Beiträge von Kiki_ki

    Hallo Bernd,


    Magnesium muss ich auch täglich oral einnehmen. Sonst gehts im Blut auch gefährlich runter. Kann es durch orale Einnahme im Normalbereich halten.


    Vitamin D3 in Form von Cholecalciferol nehme ich auch regelmäßig ein und kann ich im Normalbereich damit halten.


    Bei mir wurde vor einigen Jahren ein "Idiopatischer Hypoparathyreoidismus" festgestellt. - Wohlweislich ich ein gutes Jahr um Aufklärung bei Ärzten kämpfte, dass hier was nicht in Ordnung sei - wobei mir, nach Untersuchung eines "Kleinen Blutbildes" immer gesagt wurde, da wäre alles super toll und müsse psychischer Natur sein! Hatte dann auch arge Krämpfe und einschlafende Extremitäten und zuletzt den "Fischmund und die Pfötchenstellung". Extreme Panikattacken ect. kamen dazu...

    Letztlich machte ein Arzt ein "Großes Blutbild" - wonach ich sofort stationär ins Spital kam, da eine massive Hypokalzämie bestand....


    Also meine Nebenschilddrüse kann das PTH fast nicht produzieren. Wert derzeit bei ca. 1,3 pg/ml. War schon mal bei 0,3

    Ohne dem Calcitriol im Rocaltrol sackt mir das Ca im Blut in 5 Tagen volle runter!

    Also ohne dem is es derzeit leider nicht möglich.


    Mache derzeit Schwermetallausleitung (DMSA), habe durch die blöden Kalziummedikamente Leaky-Gut (bei Kalziumeinnahme habe ich schon was natürliches gefunden) - mache gerade Darmaufbau. Zähne (Wurzelbehandelte) sind auch massive Körperbelastung - auch in Arbeit.


    Liebe Grüße und

    Danke im Voraus!

    Da muss ich Susann recht geben:


    HAUSÄRZTE sind tatsächlich oft überfragt, wenn es über eine 08/15 Frage hinausgeht!

    Da ist es auch völlig egal, ob diese am Land oder in der Stadt ihre Praxis haben...!

    Aber leider sind auch sogenannte Fachärzte schnell überfordert wenns komplex wird....

    Hallo,

    ich bitte um eure Hilfe!


    Ich muss seit Jahren das Medikament "Rocaltrol" nehmen, welches als Hauptbestandteil Calcitriol (Cholecalciferol) hat; leider aber auch sehr bedenkliche zusätzliche Stoffe wie Titandioxid, Eisenoxid,....


    Meine Frage an Euch:

    Kennt jemand ein Medikament oder noch besser ein Produkt, das Calcitriol enthält ohne diese störenden Zusatzstoffe!?!?


    Freue mich über jeden Tipp und bin für jeden Hinweis dankbar!


    Liebe Grüße

    Hallo BioTherapeut


    Bei Verschreibung von Benzodiazepinen hat KEIN EINZIGER Arzt jemals auf die Suchtgefahr hingewiesen oder deren Nebenwirkungen!!! Und es waren einige Ärzte!!


    Und locker zu sagen, es treten beim Absetzen halt "Rebound Effekte" auf, die nach "einiger" Zeit wieder weggehen, kann nur jemand schreiben, der diese (langwierige) Hölle noch nicht selbst erlebt hat!!!

    Hallo Anneramia,


    mir hilft Gerstengras sehr gut!


    Habe den Tipp aus Herrn René Gräbers "Die biologische Lebertherapie"!


    Lg

    Hallo Pascal,

    danke für deine Info -

    habe mir gleich ein paar Produkte auf der Homepage von Forever angeschaut und im Detail die Inhaltsstoffe.


    Ein bisschen Sorgen machen mir ein paar Zusatzstoffe wie z. B. Zitronensäure (angeblich geht Aluminium damit leichter ins Hirn) oder Sucralose...


    Ich weiß nicht, ob daher einige dieser Produkte bei Unverträglichkeiten nicht mit Vorsicht einzunehmen sind...!?


    Liebe Grüße

    Kiki_ki

    Hallo Ad22!


    Zu Schwermetallbelastung und Bestimmung:

    Die meines Wissens schonendste Form zu schauen, ob eine Belastung vorhanden ist, ist über "Oligoscan"! Hier wird in ein paar Sekunden schmerzlos und rasch und ohne Belastung gecheckt, was IN DEN ZELLEN versteckt ist!

    Die Firma, die das vertreibt hat auf ihrer Homepage auch Ärzte angegeben, die das Gerät haben...


    Alles Liebe!

    Hallo Ad22!


    Da ich die Erfahrung gemacht habe, dass eine massive Schwermetallbelastung (oft lange sehr schleichend und versteckt; kann man schon als Baby über Mutter einiges abbekommen...)

    auch diffuse, nicht zuordenbare Symptome und Folgeerkrankungen (Nervenzucken, Pilze, Darmprobleme, Allergien...) haben kann,


    meine Frage, ob hier schon mal wegen den diversesten Schwermetallen, sogenannten Leichtmetallen (z. B. Aluminium) oder leicht radioaktiven Stoffen nachgeschaut wurde?


    Ganz liebe Grüße

    Kiki_ki

    Hallo,

    ich bin neu hier.

    Komme aus dem Osten Österreichs und verfolge René Gräbers Beiträge und Newsletter schon einige Zeit.

    Da ich derzeit mehrere "Baustellen" im Körper habe, beschäftige ich mich intensiver mit dem Thema Gesundheit und krankmachenden (oft versteckten) Faktoren.

    Ich freue mich auf neue Themen, neues Wissen und Tipps.

    Und hoffe, auch meinen Teil an die Gruppe weitergeben zu können.


    Liebe Grüße

    Kiki_ki