Beiträge von Dirk S.

    Man könnte es natürlich auch mal anders darstellen:



    Links die einzelnen Bundesländer mit den Gesunden in Prozent

    der Bevölkerung ...

    ... rechts die Bundesländer mit den "Infizierten"-Zahlen.



    OHA, das sind ja Mondpreise,und dann steht da was von Verfügbarkeit 6Millionen pro woche


    meddax24.de/laborbedarf/tests/schnelltests/


    Ein sagenhaftes Geschäftsmodell nebenbei, neben den Impfungen.

    Na ja, das sind Großpackungen mit teilweise bis zu 25 Tests. Die Preise relativieren sich dadurch ja.

    Cerascreen kann es da schon besser: Dort werden für einen Covid19-Rachenabstrich PCR-Test satte 149,-- Euronen verlangt. Und bei verascreen ist man zudem der Meinung, dass jeder einen Coronavirus Test Zuhause haben sollte. Für den Fall der Fälle, dass man irgendwelche Erkältungssymptome bemerkt und keine Lust auf einen Arzttermin hat.


    Ich werde cerascreen mal anschreiben und nachfragen, welche Pufferlösung verwendet wird und mit wievielen Zyklen die arbeiten.

    Hier eine kleine Info zur Partei dieBasis, bzw. ein indirekter Hinweis zur Partei:


    Es ist sicherlich bekannt, dass gegen den Familienrichter Christian Dettmar am Familiengericht in Weimar, wegen seines sensationellen Urteils, bzw. seines Beschlusses in Sachen der Klage einer Mutter wegen der Maskenpflicht bei Kindern an Schulen, kurze Zeit später gegen ihn ein Verfahren wegen angeblicher Rechtsbeugung eingeleitet wurde. Mittlerweile wurde dies aber vom 1. Senat des OLG in Karlsruhe als rechtswidrig erkannt, Dettmar hatte also richtig entschieden, da er sich auf §1666 BGB (Kindswohlgefährdung) stützte.


    Wie weiter bekannt sein dürfte, wurden dann in Erkennung des Mutes dieses Richters auf der Treppe einer Schule weiße Rosen niedergelegt, weiße Kerzen daneben gestellt, wie auch Briefe und gemalte Bilder von Kindern, die damit auf ihre Weise Dank aussprechen wollten. Ursprünglich sollte diese Aktion auf den Stufen des Weimarer Familiengerichts stattfinden, was allerdings nicht möglich war, da das Gelände massivst abgesperrt wurde.


    Weniger bekannt ist nun wahrscheinlich, dass kurz nach der "Danksagung" sämtliches Material von den Treppenstufen völlig empathielos abgeräumt wurde: die Rosen wurden zerknickt, die Kerzen ausgeblasen, die Briefe der Kinder wurden größtenteils zerrissen und alles in blaue Müllsäcke gestopft. Verantwortlich hierfür war der Weimarer DGB-Kreisvorstand (den Namen muss ich nochmals recherchieren), der auch vor Ort diese brachiale "Säuberungsmaßnahme" durchführte.


    Lange Vorrede, kurzer Sinn: Viviane Fischer, Rechtsanwältin und Mitgründerin der Stiftung Corona Aussschuss, war zum entsprechenden Zeitpunkt vor Ort und konnte durch langwierige Interventionen mit dem Zugleiter der Polizei erwirken, das sie zumindest ein Großteil dieser Danksagungen und Bilder aus den Müllsäcken retten konnte. Archivare haben bereits Interesse bekundet, da diese Schriftstücke schon jetzt einen historischen Wert darstellen. (Schon interessant, was durch Merkel aus Deutschland geworden ist)

    Hieraus ist anschließend die Idee entstanden, die "news2020 OG" zu gründen. Sie will allen Eltern, Betreuungspersonen und anderen die Möglichkeit geben, sich gegen die Verstöße gegen §1666 BGB zur Wehr zu setzen. Und zwar in Form einer sogenannten "Anregung" bei Gericht.

    Das entsprechende Gericht muss bei Verdacht auf Kindswohlgefährdung dann tätig werden.


    Hierzu findet nun eine Zusammenarbeit von "news2020 OG" mit der Partei dieBasis statt, da die Partei mit ihren derzeit 16 Landesverbänden und vielen Ortverbänden eine Verifizierung der Hilfesuchenden ermöglichen kann.

    Für weitere Infos kann man sich an die entsprechende Landesgruppe der Partei wenden und erhält dann von dort weitere Hilfen.


    Völker! Hört die Signale!

    Auf zum letzten Gefecht!

    Die Internationale

    erkämpft das Menschenrecht!


    Es rettet uns kein höh´res Wesen,

    kein Gott, kein Kaiser, kein Tribun.

    Uns aus dem Elend zu erlösen,

    können wir nur selber tun!

    Die Internationale, Auszug,

    Eugène Pottier, 1816 - 1887


    Oder anders ausgedrückt:


    Noch sitzt ihr dort oben, ihr feigen Gestalten,

    vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,

    dann richtet das Volk, dann gnade euch Gott!

    Theodor Körner, 1791 - 1813



    Die von mir vor kurzer Zeit irgendwo erwähnte Mitgliederzahl der Partei von ca. 13.000 Mitgliedern ist nicht mehr aktuell - derzeit sind es bereits 16.000!

    Solange Zitronen nicht definitiv aus Bio-Anbau komen, würde ich persönlich auf solch geschnetzelte Zitronen verzichten. Gerade Citrusfrüchte werden immer wieder gern und massenhaft mit allem möglichen Zeugs gespritzt - zur Auswahl stehen Imazalil, Biphenyl (E230), Orthophenylphenol (E231), Natriumorthophenylphenol (E232) oder Thiabendazol, um nur mal einige zu nennen. Und gerade das Fungizid Imazalil gilt als krebserregend. Die anderen Pestizide, Fungizide und sonstigen Mitelchen sind aber auch nicht zu verachten.

    Perfekt, Bernd. Genau aus diesem Artikel hatte ich unter anderem auch meine Zahlen. Ich habe allerdings irgendwo noch ziemlich aktuelle Statistik-Grafiken, mal sehen ob ich die wiederfinde.

    Wenn man den oben verlinkten Bericht liest, stellt sich mir die Frage, warum es nicht weit mehr schwere Fälle durch die Impfung gegeben hat. In Israel läuft es doch schon etwas länger mit der Biontech Impfung und das müßte dann doch auffallen (allen Seiten!).

    Das tut es auch, wird aber tunlichst verschwiegen. Alle reden jetzt davon, dass wir es auch so machen sollten wie Israel, angeblich läuft dort jetzt das Leben ja wieder normal. Tja, Pustekuchen, da läuft gar nichts außer großer Katastrophe. "We woke up to a nightmare ... we have kidnapped by our own government ...", so die Aussage einer Israelin.

    Auch die israelischen Anwälte Rotem Brown, Uriel Cohen und Tamir Turgal erzählen Ähnliches.

    "Wir erleben schreckliche, schreckliche Nebenwirkungen ... wir haben einen grünen Pass in Israel, was wahrscheinlich das Faschistischste ist .... was in unserem Land jemals passiert ist ... es ist unglaublich, dass so etwas in Israel passiert, wo wir hier Überlebende des Holocaust haben ....", so einige Aussagen der Rechtsanwältin Rotem Brown.

    Uriel Cohen und Rotem Brown sind derzeit dabei, in Israel einen Corona Ausschuss zu initiieren in Anlehnung an unseren Corona Ausschusses hier in Deutschland.

    Tamir Turgal hat begonnen, sich mit Rechtsanwälten aus den Niederlanden zusammenzuschließen.

    Indien so viele Menschen an der Krankheit sterben. Ich kenne die Zahlen nicht im Detail, bin aber über die absolute Zahl der Sterbefälle (an und mit?) erstaunt und habe keine Erklärung.

    Das hast Du wunderbar auf den Punkt gebracht - es sind absolute Zahlen und sonst nichts. Ich habe das jetzt auf die Schnelle leider nicht finden können, aber ich hatte vor einigen Tagen schon mal etwas dazu geschrieben.

    Dass diese absoluten Zahlen nämlich immer ins Verhältnis gesetzt werden müssen zur Größe der Bevölkerung. Und die ist im Falle Indiens mit 1,4 Milliarden nicht gerade niedrig. Rechnet man nun die absoluten Zahlen auf die Bevölkerung um, hat Indien sogar eine niedrigere Mortalität als Deutschland!

    Aber mit großen, mit absoluten Zahlen kann man weiter schön die Panik anheizen. Für "Lieschen Müller", die ja "mit dem Zweiten besser sieht", ist das alles zu kompliziert, sie kuschelt sich dann lieber vor Grausen ins Kissen.

    Das Vitamin B17 ist leider nicht für jeden Krebserkrankten geeignet.

    Ich kenne einige Betroffene die dadurch schwere Magenprobleme bekommen hatten und mussten es absetzen.

    Magenprobleme nach Laetril-Einnahme können entstehen als Nebenwirkung durch entstehende Gifte beim Abbau der abgetöteten Krebszellen. Bei jedem hundertsten bis tausendsten Patienten kommt es zu Magenbeschwerden und Durchfall. Bei den von Dir erwähnten Betroffenen wäre es natürlich auch wichtig zu erfahren, welche Dosierung sie bekommen haben oder welche anderen Therapieformen gleichzeitig genutzt wurden.

    Die Aussage, dass Betroffene schwere Magenprobleme bekommen haben ohne jegliche weitere Informationen dazu, ist etwas dürftig.


    Menschen mit Allergien gegen Ananas, Kiwi, Melone und Papaya dürfen Bromelain nicht anwenden.

    Bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen Wirkstoffen sind Wechselwirkungen möglich, hängt dabei allerdings von verschiedenen Faktoren ab.

    In einem Jahr sind jetzt also 97 Menschen gestorben, und danach innerhalb von 2 Monaten 12:!:


    Der Landkreis Forchheim hat 116.203 Einwohner, und hier wird so getan, als wären diese Todesfälle, die wahrscheinlich mit der Lupe gesucht wurden, etwas ganz schlimmes.

    Man beachte nur einmal die Zeitabstände, und die Tatsache, daß das Alter nicht angegeben ist.

    Genau solche Gedankengänge bleiben den meisten Bürgern in diesem, unserem Ländle leider verschlossen.

    So hat jede Zivilisation ihre Probleme. Bei uns ist es burnout. Anderswo liegt die Sache anders.


    In Madagaskar beispielsweise:




    Eine Hungersnot gigantischen Ausmaßes zwingt Menschen, Grillen, Kakteen oder auch nur Blätter zu essen. Wenn dazu noch Mütter ihr Kochgeschirr verkaufen, um überhaupt etwas zu essen zu bekommen, ist das ein Zeichen dafür, dass wir mittlerweile an einem Punkt angekommen sind, an dem es praktisch kein Zurück mehr gibt. Derzeit brauchen dort mehr als 1,35 Millionen Bürger Nahrungsmittelhilfen.


    Stelle ich mir gerade vor, wie eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern dort wohl den Tag überlebt. Das Zweijährige permanent auf dem Arm, immer auf der Suche nach etwas Essbarem. Ein Kaktus vielleicht? Oder zwei, drei Grillen? Bringen zumindest etwas an Proteinen. Und wer soll die dann bekommen? Der Kleine oder doch besser die Älteren? Die könnten dann im Straßenverkauf vielleicht noch einige Iraimbilanja verdienen, umgerechnet wenige Eurocent.

    Aber auch die Mutter ist hager und ausgemergelt, schon fast am Ende ihrer Kräfte. Burnout? Sie schüttelt nur den Kopf. Dafür hat sie keine Zeit, sie muss sich um ihre Kinder kümmern. Irgendwie geht´s ja doch immer weiter. Wenn sie ihre Familie bis morgen durchbringt ist schon wieder ein Stückchen geschafft. Und morgen, ja morgen haben sie sicherlich mehr Glück und können etwas Reis ergattern. Vielleicht auch einige wenige Blätter Chinakohl. Oder die beiden Großen finden irgendwo eine Banane.


    Dabei reichen schon lächerliche 86 Millionen US Dollar, um den Bedarf dieser Menschen für die nächsten Monate zu decken. Eigentlich keine große Sache. Für milliardenschwere Philantropen beispielsweise. Aber für diese sind solche Summen nur Peanuts. Immerhin geht es ja um das große Ganze. Das ganz große Geld. Und Menschen müssen vor dem Sterben geschützt werden. Millionen Impfdosen werden gebraucht. Tagtäglich. Dabei muss man alles im Blick haben. Natürlich auch den return of invest.

    Daher haben auch Philantropen keine Zeit für burnout ...

    Ist euch eigentlich aufgefallen, daß die Lebensmittelkosten mittlerweile um 31% gestiegen sind?

    Kann es sein, das Du da ein Komma vergessen hast? 31% Teuerung halte ich für eine mehr als gewagte Aussage. Im Februar kosteten die Lebensmittel im Schnitt 3,3% mehr als im Vorjahr.

    Für Obst wurden 9% mehr verlangt, für Fleisch und Fleischwaren 8% und für Kartoffeln waren es ca. 3% mehr.

    Die eigentlich treibende Kraft hinter der Rockefeller Stiftung und der Idee des Gleichschritts (Lockstep) ist der 72-jährige Futurologe Peter Schwarz. Er war schon für das Pentagon tätig und auch schon für das Weltwirtschaftsforum. Und er sitzt im Vorstand des (militaristischen) Center for a New American Security (CNAS).

    Schwarz zieht mit seinen Aktivitäten nicht nur an einem Strang mit der Rockefeller Stiftung, auch bei der von Gates gegründeten GAVI-Impfallianz geht er aus und ein. Zudem hat er mit der Gates Stiftung, mit der Weltbank und verschiedenen gekauften UN-Organisationen, die gemeinsam in und an einer kaum überschaubaren Vielzahl von Überwachungsallianzen und -projekten arbeiten, zu tun.


    Im San Francisco Chronicle, der Hauszeitung des Silicon Valley, erschien am 16. August ein Interview mit Schwartz, das die komplizenhaft-freundliche Redaktion betitelte mit (übersetzt): "Mehr Überwachung kommt. Warum das eine gute Sache sein könnte."


    Und wenn sich der eine oder andere noch an den Kinofilm "Minority Report" erinnern sollte - in dem Film werden ja künftige Kriminelle schon unschädlich gemacht, bevor sie ihre Tat begehen können - Schwarz hat die Macher des Films beraten.

    Noch Fragen?


    Übrigens entstehen viele der Hollywood-Streifen unter Mitwirkung von Pentagon, CIA oder sonstigen staatlichen Einrichtungen. An den Filmen kann man dann schön ablesen, was so in der Zukunft auf uns zukommen könnte ...