Beiträge von Michael74

    vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps.


    Ja ich habe alles gelesen bezüglich Bluthochdruck, und auch das Zucker ebook von René gekauft.


    Hier auch mal ein riesen Dankeschön an René für seine Arbeit!


    Bin auch stark dran, abnehmen Low Carb, tipps von Rene umsetzen usw.

    In der Hoffnung, dass ich dann den Bluthochdruck auch wegbekomme und so auch den ACE Hemmer wegbekomme. Dann hoffentlich auch das Pochen weg...:)


    LG

    Mike

    Danke für eure Antworten.

    Mit dem Nachbarn reden...zig Male schon. Ja er hört schlechter, ist ihm aber egal. Kopfhörer usw. ist für ihn kein Thema für ihn.


    Oropax geht leider nicht, da ich ein pulssynchrones Geräusch in beiden Ohren habe. Das nervt dann noch mehr :)


    Aber das Problem ist ja nicht nur auf diese eine Situation bezogen.


    Allgemein...ich reagiere viel zu emotional denke ich. Nehme mir alles zu sehr zu Herzen, ob traurig fröhlich verärgert oder eben diese unfair behandelt werden.


    Vielleicht hat hier der eine oder andere bereits Erfahrung mit solchen Themen? HP, Bachblüten Aminosäuren usw.


    LG

    Mike

    Hallo zusammen.:)


    Mir ist aufgefallen, dass ich extrem sensibel auf gewisse Dinge reagiere.


    Als Beispiel, unser Nachbar hat in letzter Zeit Nachts den TV laut aufgedreht, sodass man es auch bei uns unten hört. Meine Mitbewohner stört es zwar, aber sie schlafen trotzdem irgendwie ein. Mich stört es so extrem, dass ich gar nicht mehr schlafen kann, und auch tagsüber nur noch daran denke, ob es am Abend leise ist oder ob ich nachts wieder läuten gehen muss und mich blöd anreden lassen muss.

    Ich bin da richtig extrem sensibel auf sowas. Ich finde es einfach extrem unfair wenn sich jemand nicht an die Regeln hält und nehme dies persönlich.


    Komischerweise kann ich aber gut einschlafen wenn mein eigener TV läuft.


    Das ist dann auch so bei anderen Dingen, Problemen im Job usw. Verkopf mich zu extrem und vertief mich zu sehr rein.


    Das beeinflußt me8nen Alltag doch extrem.


    Bin mir nicht sicher ob das eine Art von negativer Hochsensibilität ist.


    Hat jemand Erfahrung mit diesem Thema und vielleicht ein paar gute Tipps?


    Vielen Dank


    LG

    Mike

    Hallo Meli,


    Ich kann dich gut verstehen. Mir geht es genau so. Und heuer noch dazu soo lange keine Sonne am Himmel zu sehen.


    Ich nehme auch größere Mengen Vitamin D3 zu mir, hab aber auch eine Tageslichtlampe im Einsatz. Zumimdest seit kurzem.


    Gefühlt wirkt es sich sehr positiv auf das Gemüt aus.


    LG

    Michi

    Ich finde auch, dass ein B Komplex die richtige Wahl ist, und zusätzlich ein B12 Methylcobalamin Mundspray.
    Ich konnte meinen B12 Spiegel lange nicht anheben, bis ich es mit Sprays versucht habe.

    In kürzester Zeit hat sich mein Wert in den oberen Normbereich verändert.
    Ich habe Pure Advantage, Flüssiges Vitamin B12 verwendet, es gibt aber auch etliche andere, auch günstigere Varianten.


    LG
    Mike

    Das ist ja auch ein gepuffertes vit.C nach Dirks Vorschlag .

    Und auch zur Infektabweahr geeignet!

    Ja genau. Und ich kann das bestätigen. Unsere ganze Family kommt seither fit durch die kalte Zeit.

    Ich nehme Vitamin C in Form von Calciumascorbat.


    Mein Magen ist recht empfindlich, bei dieser Form von Vitamin C habe ich aber überhaupt keine Probleme.
    Vorteil auch, dass ich gleichzeitig ein wenig Calcium dazu aufnehme.

    Normalerweise nehme ich ca. 3 g pro Tag (um mein erhöhtes Liporotein-a flüssig zu halten), wenn sich aber ein Infekt ankündigt, dann 1g pro Std.
    Seither habe ich die Infekte immer erfolgreich bekämpft, bevor sie ausgebrochen sind. :)

    LG
    Michi

    Man darf auch nicht vergessen, dass Dr. Johann Georg Schnitzer Entwickler verschiedener Getreidemühlen war und damit gehandelt hat, diese Firma gibt es heute noch.

    Ja dieser Gedanke hat bei mir auch einen faden Beigeschmack ausgelöst, obwohl die ganzen Erfolgsstories im Buch schon recht Eindruck hinterlassen.

    Lieber Erwin! Ich möchte Dir gerne das Buch von Johann Georg Schnitzer empfehlen: Bluthochdruck heilen- Risikofaktor Hypertonie, Lebensbedrohend aber heilbar! Nicht weil ich so überzeugt bin von Schnitzer-Kost (obwohl man sie durchaus einmal ausprobieren könnte wenn man dafür offen ist), sondern weil dieses Buch einfach Mut macht. Es gibt verschiedene Ursachen für die Hypertonie und in diesem Buch wird gut darauf Eingegangen.

    Die Ernährungsempfehlungen nach Schnitzer sind doch extrem, und widersprechen doch vielen anderen Meinungen und Empfehlungen (Eiweißreich usw.).
    Deshalb doch ein großer Schritt. Hab selbst schon mal dran gedacht...


    Kennst du bzw. kennt jemand Menschen, die diese Umstellung nach Schnitzer wirklich gemacht haben, und der Blutdruck erfolgreich gefallen ist?
    Mühle usw. sind doch sehr kostenintensiv.

    Im Buch (ja ich habe dieses zu Hause und auch schon gelesen :)) gibt es ja eine Unzahl von Auflistungen von Patienten mit erstaunlichen Resultaten.
    Deshalb wäre es mal interessant auch wirklich mal von jemandem zu hören, der das in Realität umgesetzt hat und auch Erfolg hatte damit.

    Vielen Dank


    LG
    Michi

    Vielen Dank für die Erklärung! Ist sehr hilfreich! :thumbup:

    LG
    Michi

    Strophantus ist ein interessantes Thema. Hat eine recht "wilde" Vergangenheit. Von hochgelobt bis verbannt (Pharmaindustrie) usw.

    Hat schon wer Erfolge aus eigener Erfahrungen mit Strophantus bei Bluthochdruck gemacht?


    LG
    Michi

    Ich habe Vitango bekommen.


    Lt. Beipackzettel mit dieser Empfehlung :

    Anwendung:

    Zur Anwendung bei zeitweilig auftretenden Symptomen von Stress wie z.B. Erschöpfung und Schwäche

    Einnahmeempfehlung:

    1 Tablette vor dem Frühstück; 1 Tablette vor dem Mittagessen

    Wenn es bei mir anschlägt, kann ich mir immer noch überlegen, einen Tee oder Pulver zu kaufen.


    LG
    Michi

    Hallo.


    Hab mir jetzt auch mal CBD Tropfen gekauft mit 5%. 2 Abende mit je 5 Tropfen probiert, muss sagen hat einen erstaunlich beruhigenden Effekt. Hätte ich nicht gedacht. Zum einschlafen hat´s noch nicht gereicht. Werde es aber weiter versuchen, auch von der Dosis her langsam steigern.

    Rhodiola Kapseln habe ich mir auch bestellt, nach dem ich mich etwas eingelesen habe.


    Vielen Dank nochmals für die vielen nützlichen Tipps. Echt eine super Sache von euch! :thumbup:


    LG
    Michi