Beiträge von schokokind44

    Sicher hat mich schon ein Endokrinologe behandelt...jedoch will man mir immer diese L-Thyroxin aufquatschen..ich habe eine Zeitlang 25mg waren dass probiert und fühlte mich dadurch total schlecht..

    Nun ich nehme seit ungefähr 2 Monaten kein Tiaprid mehr..


    Und wenn ich das richtig deute bedeutet dass ja meiner Schilddrüse müsste es besser gehen ohne sie richtig?

    Ich meine in Erinnerung zu haben das du einen Unterfunktion der Schilddrüse zu verzeichnen hast.:/

    Bist du schlecht eingestellt dann wird das schwierig mit dem Pfunde purzeln.

    https://www.schilddruesenunter…hilddruesenunterfunktion/


    LG

    Ich nehme keine L-Thyroxin....sondern Gerstengraspulver und Triphala..


    demnächst möchte ich noch OPC einnehmen und Vitamin D3


    Ich habe basierend auf meinem Freundiskreis die Vermutung dass die Schilddrüse mit Syntetischen Hormonen dauerhaft immer schlechter arbeitet so dass die Dosis immer weiter erhöht werden muss..

    Also auf Gluten möchte ich dauerhaft verzichten...ich habe in dem Sinne keine diagnostizierte Unverträgilichkeit...merke allerdings dass ich mit kein/deutlicher weniger Gluten besser zurecht komme.

    Ich muss abnehmen, wie stelle ich das am besten an?

    Hallo ihr


    Ich wiege derzeit 115 Kilo und bin 1,75 cm groß und möchte es endlich schaffen abzunehmen.


    Wer kann mir sagen, wie ich das am besten anstelle? probiert habe ich bisher schon Low-Carb allerdings halte ich das für eine Ernährungsmethode die man nicht dauerhaft durchhalten kann...zumindest klappt es für mich nicht.

    Welcher Zucker/ersatz ist der gesündeste für was?

    Ich würde gern wissen welche Zuckeralternativen fü was am besten sind.


    Birkenzucker,Ahornsirup,Erytrit,Süßstoff oder was ganz anderes?

    Bei Rheuma ist es wichtig sich fleischarm zu ernähren und am besten auch kein Schweinefleisch zu essen.



    Viel Gemüse ist sehr wichtig und ein gutes Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6.



    Gerstengraspulver ist hier aus meiner SIcht eine gute Investition in die Gesundheit :)...



    Bezüglich Vitamin D3 ist es wichtig dies immer mit Magnesium und K2 zu sich zu nehmen.

    Also ich hab mir dein Problem mit deiner Mutter mal durchgelesen, beim Wasser könntest du ein bisschen Salz reintun um das Bedürfnis zu trinken zu steigern...allerdings kein Jodsalz sondern Himalayassalz.


    Bei der Ernährung würde ich versuchen sie auf Kohlenhydratarm und Glutenfrei umzustellen.


    https://www.brain-effect.com/m…/brahmi-wirkung-anwendung


    bei der Nahrungsergänzung würde ich bei meiner Mutter mit Brahmipulver, Gerstengraspulver und Vitamin D3 sowie Vitamin K2 und Camu-Camu Pulver ansetzen :)


    wenn es ums Zuckern geht dann anstatt Haushaltszucker lieber Birkenzucker.


    Auf Sachen wie Zuckerfrei,fettarm usw würde ich eher verzichten.


    Das du viel Frisch Kochst und Backst ist wiederrum echt super :)


    Gut kann es auch sein viel zu Spatzieren :)

    Hi Schokokind,

    wg. Ernährung: wichtig wäre mE dass Du Dir die Gesambilanz anschaust (z.B. 1-2 Wochen ein Ernährungstagebuch - z.B. auch online bei fddb - führst und da schaust wie Du ungefähr bei den Makros und Mikros liegst).

    Bzw. über Blutbefunde (Aminogramm etc.) wäre es natürlich aussagekräftiger.

    also ich habe insgesamt folgendes.


    (Diagnostiziert) (Schilddrüsenunterfunktion(Hashimoto) Depressionen, Borderline, PTBS, starkes Übergewicht, Tic Störung)


    Vermutungen ( Rückenakne, Angststörung)



    Wie macht man diese Parasiten-Kur?


    wie macht man eine Probatorische entwurmung?


    spielen Impfungen eine Rolle?


    Die letzte ist wenn ich mich nicht irre von 2015...


    genaugenommen habe ich alle außer Grippeschutz, Schweinegrippe und Corona.


    ich bin nicht besonders offen für Impfungen, zumal ich mir die frage Stelle ob das entstehen der Tic-Störung mit der Impfung zusammenhängt die ich damals bekommen habe also mit 8 oder 9.

    Hm..Milch trinke ich auch sehr sehr sehhhhrrr selten, Käse esse ich manchmal, Eier esse ich auch recht selten da sie mir nicht schmecken (zumindest meistens)..


    Joa...Und Fleisch würde ich nur dann essen wenn es vernünftiges ist..


    ach ja und ich hab auch wieder damit angefangen morgens Naturjoghurt mit Leinsamen zu mir zu nehmen..:)

    vernünftig heißt für mich nur so viel Natriumnitrit wie unbedingt nötig ist..und nicht so viel wie möglich...es ist kein Geheimnis dass die Grenzewerte recht häufig deutlich überschritten werden.

    Ich denke, dass Tourette etwas mit den Nerven zu tun hat, ich würde also überwiegend biologische Ernährung essen und vorhandene Schwermetalle (Impfstoffe, auch von Tieren in Massentierhaltung) ausleiten. Hast du noch Amalgam in den Zähnen, das wäre natürlich blöd und du solltest dich mit diesem Thema auseinandersetzen.

    Zum Beruhigen der Nerven würde ich Kräuter nehmen, Hopfen, Baldrain, Cannabis, Melisse, ...

    Ich habe kein Amalgam in den Zähnen :)



    Ich verzichte auch auf flouridierte Zahnpasta und das schon seit Jahren.


    ich nutze derzeit eine Zahnpasta in der kein SLES,PEG,SACCHARIN, Flouride sowie Synthetische Aromen und Farbstoffe enthalten sind.

    eine kleine Lektion für ein glückliches Leben;)

    https://www.youtube.com/watch?v=6nAEz-r4N9s

    und hier mal etwas zum recherchieren

    https://www.holy-shit-i-am-sic…unverstandnnis-akzeptanz/

    Nun..


    ich habe kein Tourett sondern eine TIc-Störung und ich habe damals mal probiert ob mir OPC und hochdosiertes Vitamin B Complex hilft...und ich hatte das Gefühl dass es half.


    Die Tiaprid habe ich vor circa 2 Monaten abgesetzt da man mir nach etlichen Gesprächen die ich gesucht habe nur entweder zu anderen Pillen oder zu einer noch höheren Dosis geraten hat.


    Ich habe festgestellt dass ich von den Tiaprid unscharf in die ferne sehe, sehr stark Antriebslos bin, Mein Appetit angeregt wird und ich festgestellt habe dass meine Emotionen sehr stark gedämpft werden.


    Ich habe auch schon nach Therapeuten geschaut die Neurofeedback anbieten ( was in ganz Berlin) leider niemand tut, in Potsdam habe ich genau eine Therapeutin gefunden die das anbietet aber Neurofeedback wird natürlich nicht von der KK übernommen.


    Und ich habe starke Konzentrationsstörunge durchs Tiaprid.

    Hallo Schokokind,


    vor längerer Zeit kam im TV, Cannabis soll auch helfen. Vielleicht sprichst du mit deinem Hausarzt darüber?

    Vor ca. 2 Wochen wurde im TV über eine junge Frau berichtet, sie ist verheiratet und hat sogar 2 Kinder. Sie hat sich einen Hirnschrittmacher setzen lassen. Zwar ein Risiko, aber sie ist jetzt vollkommen gesund und kann ein normales Leben führen.

    Es ist in der Realität leider sehr schwer einen Arzt zu finden der sowas überhaupt mitmacht und außerdem ist es auch so dass die Krankenkasse das erst übernimmt wenn nichts anderes hilft und man das auch nachweisen kann.

    Ich nehme derzeit Gerstengraspulver und Triphala zu mir und ich stelle gerade meine Ernährung um Glutenfrei soll es sein und ich esse so gut wie kein Fleisch mehr.


    Ich esse allerdings viel (Gutenfreie) Nudeln und Basmatireis und eben die dementsprechenden Saucen, bei den Saucen fange ich seit 2 Tagen


    :)


    Ich habe tatsächlich noch keine richtige Blutuntersuchung gemacht in der belegt ist welche Nährstoffe mir fehlen.

    Hallo alle zusammen,


    ich wollte einmal wissen was man bei einer Nierenschwäche tun kann und würde mich diesbezüglich über Antworten freuen.


    Welche Nahrungsergänzungen wären z.b. sinnvoll und welche nur bedingt?


    Welche Ernährungsweise wäre da beispielsweise sinnvoll?


    Also bis bald :)

    Hallo alle zusammen, mir ist vor einigen Wochen folgendes passiert,


    Ein Kumpel von mir war zu Besuch und wir wollten Pizza machen, was wir auch taten.


    Die Pizzen waren im Ofen wo sie fertig waren holte er seine als erstes raus und dann war aber das Problem dass das Ofenblech sich irgendwie verharkt hat was dazu führte dass die Pizza mit der Belagseite auf den Boden viel, ich lief in die Küche bevor dass passierte (weil ich schon geahnt habe dass dis passiert) allerdings habe ich nicht geahnt dass er so reagiert.


    Nun war der Punkt dass er ganz kühl und Wütend anfing laut zu schreien und dass nur für einen kurzen Moment, daraufhin fingen meine Augen an zu Tränen, ich konnte nicht mehr Sprechen und mein ganzer Körper zitterte, am Ende saß ich auf der Couch und war weitestgehend Bewegungsunfähig und konnte nicht sprechen.


    Was war dass?

    Hallo alle zusammen..


    Ich leide seit meinem 9 Lebensjahr unter einer Tic-Störung und habe bisher immer Tiaprid eingenommen deswegen (100mg am Tag)


    seit ungefähr 6 Wochen nehme ich kein Tiaprid mehr ein und merke wie die TIcs sich langsam wieder verschlimmern.


    Ich wollte wissen ob es sinnvolle Möglichkeiten (fernab der Schulmedizin) gibt die mir bei diesem Problem helfen können.


    Für diejenigen die nicht wissen was Tiaprid ist (Tiaprid Erklärung)



    Ich freue mich schon über eure Vorschläge.