Beiträge von Ansiao

    Super Tip, vielen Dank, auch wenn der Post schon lange her ist. Ich habe auch ab und zu Aften und noch kein wirklich wirksames Mittel dagegen gefunden. Werde Propolis nächstes Mal ausprobieren!

    Da kenne ich auch noch zwei: Die Krankenschwester aufgeregt zum Chefarzt: "Dr. Müller, der Simulant von Zimmer 16 ist gestorben!" Der Chefarzt: "Jetzt übertreibt er aber!"

    Oder:

    Der Arzt zum Patient: "Sie haben Übergewicht!"

    Der Patient: "Ich möchte eine zweite Meinung."

    Der Arzt: "Und häßlich sind Sie auch noch!"

    Kannte jemand die Internetseite robertsgeheimnisse.com? Das war ein sehr gutes Lexikon für Alternativmedizin, also Kräuter aber auch DMSO&Co. Ein wenig vergleichbar mit dem Pschyrembel.

    Weil mir schon schwante, daß die Seite irgendwann verschwinden wird habe ich sie als PDF gespeichert. Und tatsächlich verschwand die Seite vor einiger Zeit spurlos. Ich habe gesucht, ob das nur eine kopierte Digitalisierung eines Internetlexikons ist, habe aber nichts dergleichen gefunden. Eine Person alleine kann das alles kaum zusammengetragen haben., es sind immerhin zusammen ca 800 PDF-Seiten!

    Jetzt würde ich dieses Lexikon gern der Öffentlichkeit zugänglich machen oder zumindest teilen, habe aber keinen Plan wie. Jat jemand eine Idee?

    Ja, ich habe es auf Verträglichkeit getestet. Ich mache solche Verträglichkeitstest mit diversen Alternativen Heilmitteln FALLS ich sie mal dringend brauchen sollte. Ich habe Chlordioxid (Natriumxhlorid mit 5% Salzsäure) und auch fertige Chlordioxidlösung getestet ohne irgendwelche Krankheitssymptome zu haben. Beides habe ich gut vertragen. Als Ergebnis habe ich festgestellt, daß ich gesünder ausgesehen habe (klarerer Gesichtsausdruck). Das habe ich mehrmals getestet mit bis 5 Tropfen Chlordioxid und bis 5ml Chlordioxidlösung (bitte nicht verwechseln, Chlordioxidlösung ist die fertige Lösung und wird in Milliliter dosiert!) .

    Meine unterstützende Lektüre dazu war "Gesundheit verboten" von Andreas Kalcker.

    Hallo Kevin!

    Ich respektiere die Ratschläge meiner Vorgänger. Aber ich glaube, du suchst nach etwas anderem. Ich persönlich würde in deinem Fall Kolloidales Silber nehmen und wenn das nach ein paar Tagen nichts nützt, Chlordioxid/Chlordioxidlösung.

    Kolloidales Silber nehme ich seit Jahren grundsätzlich bei Infektionskrankheiten wie Grippe/Erkältungen ohne irgendwelche Nebenwirkungen. Ich könnte mir vorstellen daß es auch in deinem Fall helfen könnte.

    Chlordioxid, bzw Chlordioxidlösung habe ich bisher nur auf Verträglichkeit getestet und habe es sehr gut vertragen (bis zu 5 TropfenClordioxid/ 5ml Chlordioxidlösung (nicht verwechseln!). Sich in der Prostatagegend zusätzlich äußerlich mit DMSO einreiben könnte durchaus hilfreich sein. Für die jeweiligen Dosierungen etc. mache dich bitte im Netz oder z. B. im Buch "Gesundheit verboten' von Andreas Kalcker selbst kundig, das würde hier zu weit führen. Ich habe deine Krankheit nicht, konnte es also nicht testen ob es genau in diesem Fall hilft, aber ich persönlich würde es genau so machen.

    Das ist ein bißchen gemein von mir weil ich nicht mehr in Deutschland (sondern in der Schweiz) wohne: ein bißchen wünsche ich mir fast, daß ein Fiesling wie Merz Kanzler wird und das deutsche Faß endlich, endlich mal zum überlaufen bringt. Alle machen gerade die Faust in der Tasche aber niemand tut wirklich was. Das Problem ist, daß es in Deutschland keine einzige Partei mehr gibt, die die Interessen der Armen und des Mittelstandes vertritt. Aus Verzweiflung wählen deshalb viele die AFD, die voraussichtlich noch schlimmer als alle anderen sein wird wenn sie an die Macht kommt. Das ist doch kein Zustand, oder?

    Die einzige Creme, die mir recht gut hilft, ist die "Euterpflege" von der schwäbischen Firma HAKA. Die zieht auch gut ein und man hat nachher nicht ewig Flutschfinger.

    Einfach mal bei HAKA.de reinschauen ob das was für euch sein könnte

    Hallo Mayer90!

    Zu der Optikerfrage kann ich nichts beitragen, das ist mir bisher zum Glück erspart geblieben.

    Aber ich habe einen Tip, wie sich deine Sehkraft möglicherweise verbessern läßt.

    Kurze Vorgeschichte: ich arbeite seit längerem am Mikroskop und meine Augen sind auch nicht mehr die jüngsten. Lesen fiel mir immer schwerer. Ich kaufte Bücher für Augenübungen. Eins davon war sehr fundiert und eingängig geschrieben, es ist "Vergiß deine Brille" von Leo Angart. Es behandel u. A. auch Kurzsichtigkeit. Ich kann jetzt nur für mich sprechen aber ich kann jetzt Kleingedrucktes bis zu einem Abstand von 5cm lesen und übe alle paar Monate mal eine halbe Stunde und das auch nicht am Stück. Wie sich das allerdings bei Kurzsichtigkeit bewährt kann ich nicht sagen. Es kommt natürlich auch auf den Grad deiner Kurzsichtigkeit an.

    Hallo Eva Mst!

    Ich habe jetzt nicht alle hundertfünfzig Posts gelesen und weiß nicht ob ich etwas wiederhole.

    Ein Problem ist heutzutage der Mangel an Bor. Ausgelaugte Böden liefern zu wenig Bor. Das wird allerdings gebraucht, um Kalzium in den Knochen einzulagern.

    Borax könnte in deinem Fall die Lösung des Problems sein. In Deutschland ist es allerdings nur noch mit gutem Zureden vom Apotheker (als Ameisengift) zu bekommen. In der Schweiz kann man es noch kaufen, sogar im Agrarladen (Landi) im 25kg-Sack. Die Landwirte benutzen es um den Borgehalt im Acker zu erhöhen. In der schweizer Drogerie gibt es das auch noch in kleineren Dosen, allerdings oft nur auf Bestellung und für etwa 20 Franken das Kilo. Das reicht eine Weile, denn die Dosis ist, soweit ich weiß (und auch getestet habe), 0.3 Gramm/Liter, also eine Messerspitze. Der Liter wird über den Tag getrunken. Mache dich aber gerne nochmal selbst kundig und lasse dich nicht von "Borax ist giftig" abschrecken. Ich habe es selbst einen Monat lang getestet und keinerlei Nebenwirkungen festgestellt.

    Tigerbalsam wirkt bei Juckreiz übrigens nicht sofort sondern erst nach ein paar Minuten. Der Kampfer muß wohl erstmal zu den Rezeptoren vordringen. Es ist für mich im schnakenverseuchten Urlaub ganz weit oben auf der Liste bei den Dingen an die ich unbedingt denken muß.

    Ihnen zuliebe habe ich es gerade in der Nase selbst auprobiert. Rechts mit dem weißen und links mit dem roten Tigerbalsam. Keine Tränen. Es kühlt seltsamerweise auch beim Roten und brennt anfangs (2min.) leicht. Ich denke, man kann es riskieren. Gut riechen tut es sowieso. Für mich jedenfalls. Die Geschmäcker sind ja verschieden.

    Hallo Jürgen!

    Gegen Jucken aller Art (trockene Haut im Winter, Schnakenstiche usw.) hilft bei mir (und anderen auch) Tigerbalsam. Und zwar durchschlagend. Das kommt vom Kampfer. In der Nase habe ich das noch nicht probiert, könnte aber auch gehen. Link zu Pharmawiki: Kampfer

    Gruß Thomas

    Lieber NaturHeilEr

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es sehr viel mehr so genannte Verschwörungstheoretiker gibt als gedacht. Ich denke ich kenne einen gewissen Durchschnitt der schweizer und deutschen Bevölkerung, vom einfachen Arbeiter bis zum Wissenschaftler und habe mich sehr gewundert, wie sich das Blatt in den letzten Jahren gewendet hat. Ich kenne niemanden, der alles glaubt was der Mainstream auftischt. Und die Skala geht bis "Ich glaub garnichts".

    Überrascht haben mich schon Leute, die ich für Familie Mustermann hielt und aber sehr wohl aufgewacht sind.

    Es geht nur kaum einer damit bei Fremden hausieren.

    Ich kenne aber auch einige wenige, die jetzt überall nur noch Gefahren sehen und sich nur noch zuhause verkriechen.

    Meine Meinung ist: es gibt sicher Menschen, die sensibler für bestimmte Strahlungen und Gifte sind und in eine negative Resonanz kommen. Nun bin ich sicher nicht unsensibel aber ich wohne und arbeite in der Funkstrahlenhölle (WLAN, Smartphones), bin in der Freizeit meistens draußen (Einflugschneise Zürich) und mir geht's einfach nur phantastisch und ich bin kerngesund.

    Ich denke, eine positive Lebenseinstellung ist ein sehr gutes Fundament. Das sollte vorhanden sein, bevor man sich allzu sehr mit den negativen Dingen beschäftigt

    Zitat

    mir war irgendwo schon klar, dass mein Beitrag auf sehr unterschiedliche Weise ausgelegt werden wird.

    Hallo, Natur_Heil_Er!

    Danke für die Info, daß dir Kupfer und Vitamin C geholfen hat. Dein Motiv ist, das weiter zu geben und über Chemtrails aufzuklären.

    Falls ich jemanden mit ähnlichen Symptomen kennenlerne, werde ich darauf verweisen.

    Über Chemtrails habe ich auch schon diskutiert, mich aber nie eingehend damit befaßt.

    Nicht, daß ich solche Schweinereien bestimmten Kreisen nicht zutrauen würde aber mein Gegenargument ist grundsätzlich, daß die Verursacher sich automatisch selbst vergiften würden. Ausschließen will ich nichts aber ich beschäftige mich lieber mit greifbaren Dingen. Deine Lösung mit Kupfer und Vitamin C behalte ich aber im Hinterkopf.

    Hallo Dirk S.!

    Zitat

    China hat in diesem Jahr ein absolutes Smartphone-Verbot an allen Schulen eingeführt, weil man folgendes erkannt hat - 80% Kurzsichtigkeit in China multipliziert mit 1,3 Milliarden Chinesen macht unterm Strich eine gute Milliarde. Davon nur mal 5% an Erblindungen auf längere Sicht gesehen, sind gut 50 Millionen Blinde. Und das war der Regierung denn doch zu viel. Also gab´s dann halt ein Handy-Verbot an den Schulen. Und noch einiges mehr.

    Macron hat das auch kapiert und ein Handyverbot an Schulen durchgesetzt.

    Vielleicht sollten Schulen auch ein Augentraining einführen.

    Ich arbeite seit fünf Jahren permanent am Mikroskop und schaue auch viel aufs Smartphone/Tablet. Deshalb und auch Altershalber, ließen meine Augen mit der Zeit nach.

    Das habe ich mit den Augentrainings aus dem Buch "Vergiß deine Brille" und hochdosiertem Vitamin A sehr gut in den Griff bekommen. Ich brauche mit meinen 56 Jahren immer noch keine Lesebrille und kann auch sehr kleingedrucktes lesen.

    @Reiha: "die anderen sind schon viel weiter" ist eine Manipulationsmethode. So wie "die tollen Schweden kommen schon fast ohne Bargeld aus (und wir armen Wichte zählen Kleingeld). " Es soll uns am Selbstwertgefühl packen. Leider ist es eine Tatsache, daß die deutsche Wirtschaft ohne 5G abgehängt wird, wenn alle anderen 5G haben. Ich lebe in der Schweiz, dort gibt es massiven Widerstand. Die Erfahrung zeigt allerdings, daß auch hier irgendwann die Angst um den Wohlstand siegen wird.

    Meine Hoffnung ist, daß es in vielen Ländern Blockaden gibt und der Aufbau zumindest verzögert wird.

    Das große Problem sind autoritäre Staate wie China, dort werden einfach Fakten geschaffen. Aber es kann natürlich sein, daß deren Vorsprung dann schnell zeigt, daß mit Industrie 4.0 und AI viele Menschen arbeitslos werden und durch 5G seltsame Krankheiten bekommen. Und es eben entsprechende Revolten gibt während wir noch mit dem "altmodischen" 4G unterwegs sind. Aber leider auch nicht mehr wirklich konkurrenzfähig. Geld oder Leben. Es ist verzwackt. Das Problem ist mal wieder der Globalismus.