Beiträge von kaulli

    Dann wäre da noch zu beachten, dass die Kräuter, Mineralien usw. zu bestimmen Zeiten wirken, an anderen nicht usw. ...

    Das stimmt, ich würde deshalb auch nichts oder kaum etwas davon täglich essen, außer Salz natürlich. Ich hab beobachtet, dass nach Jahreszeit oder Mondstand oder auch anderen Dingen, der Körper eher aufbaut oder manchmal sich eher reinigt.

    Es gibt Pflanzen und Mittel, die eher aufbauend und andere, die eher reinigend wirken, es gibt auch welche, die Bakterien oder Parasiten (ja, die gibt es auch bei uns) töten, welche die den Körper beruhigen und welche, die den Körper anregen.

    Generell aber sammel ich alles mögliche, wie Wegwartenblüten für die Galle und die Leber, Löwenzahn Blätter und Blüten, Gänseblümchen, Gundermann, Goldnessel, Knoblauchsrauke, ..

    das waren früher einmal die "Nahrungsergänzungsmittel", im Prinzip sind mache wenige (die natürlichen) heute ja ähnlich, sie werden halt getrocknet und in Kapseln abgefüllt, andere mit Zusatzstoffen versetzt, viel beworben und um ein Vielfaches teurer verkauft.


    Besonders gesund sind ja auch sämtliche Samen und Kerne, wie auch der viel beworbene Mariendistelsamen. Es gibt Menschen, die denken, dass diese nur wirken, wenn sie in einer Kapsel abgefüllt sind, dabei kann man solche Samen einfach auch ins Essen, auf den Salat bzw. in die Suppe geben.

    Anis, Fenchel, Kümmel, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Pfeffer, Leinsamen, Senfsamen, Koriandersamen, Kardamom, Bockshornkleesamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne ... alles natürliche Nahrungsergänzungsmittel.


    Manchmal wird noch deren Öl beworben, aber kaum die Samen und Kerne selber. Ich hab diese alle daheim und verwende sie regelmäßig.

    Vielelicht kannst du mir auch verraten, warum Rosmarin mich nicht mag, ..

    Rosmarin braucht einen trockenen durchlässigen, steinigen, sandigen Boden, eventuell im Schutz einer Mauer, damit es richtig heiß ist.

    Kräuter sind natürlich auch natürliche Nahrungsergänzungsmittel, frisch beim Kochen zu verwenden, als Tee, getrocknet oder in Alkohol oder Essig angesetzt oder selber trocknen und pulverisieren und in eine Gewürzmischung geben. Ich hab bemerkt, dass heute viele das Würzen verlernt haben, dank flüssiger Brühe, Brühwürfel und gekörnter Brühe oder Aromen in Fertigprodukten.

    Algen finde ich in diesem Zusammenhang auch interessant, aber auch nicht unbedingt gepresst, dazu gibt es eh genug Werbung, sondern Algen frisch oder getrocknet. Ich selber kaufe da in der Apotheke die Braunalge Blasentang (Fucus vesiculosus) und mische ein wenig davon in mein Salz (unraffiniertes ohne Zusätze) für die kalte Küche, weil das Jod beim Erhitzen eh verdampft.


    Rotalgen würden mich auch interessieren, hab mir einen 5kg Kübel zum Düngen für dem Garten gekauft, nennt sich Algenkalk - 5kg Eimer - 100% Rotalge - fein vermahlen und etwas davon eingenommen, ich hab furchtbaren Durchfall bekommen, vielleicht doch nicht zur Einnahme geeignet?? Also bitte nicht nachmachen.

    Warum ich Durchfall bekommen habe, weiß ich allerdings auch nicht.

    Konkrete Empfehlungen durch jemanden, der sich offenbar auskennt in diesem Bereich

    Ich suche oft ganz unterschiedliche Dinge, eben, die das Bioresonanzgerät als positiv anzeigt und dann suche ich oft selber, wo ich was finde, manches natürlich in der Natur, manches auf Bauernmärkten, in Gärtnereien, in Lebensmittelgeschäften - Gewürzabteilung, aber auch im Internet, bei Gewürz- und Kräuterhändlern, Importeuren von Nüssen, Samen, Kernen, getrocknenten Früchten .... und auch Pflanzenhändlern

    Je nachdem was ich genau suche, finde ich andere Verkäufer, die aber zum Unterschied von Pharmafirmen jeweils keine gesundheitsbezogene Werbung machen dürfen, die finde ich eher bei reinen Kräuterseiten, die nichts verkaufen.

    Ich habe mir im Ebl mal die Zusammensetzung des Basen-Badesalzes angesehen, und festegstellt, daß hier zum größen Teil Natron und Totes-Meer Salz drin ist.

    Das kann ich auch günstiger haben ..

    genau das meine ich, man braucht keine Firma, bzw. bestimmte Marke um einen natürlichen Stoff zu kaufen, speziell bei Totem Meersalz, gibt es eh nicht viele Importeure. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob nicht manche NEM Hersteller nicht ohnehin Mineralsalze, Erden, gemahlene Kräuter o.ä. abfüllen.

    Aber egal, wenn jetzt jemand einen Supermarkt, Importeur oder Kräuterhandel nennt, der den Rohstoff verkauft, meinetwegen, aber keine typischen NEM Hersteller, die in Kapseln füllen oder fragwürdige Zusatzstoffe zufügen.

    Mineralsalze bzw. unraffinierte Salze wären ein Thema. Nicht umsonst bekommt man, wenn man ins Krankenhaus muss, oft als erstes Mineralsalze als Infusion.

    Man kann die natürlich auch so ins Wasser aufgelöst trinken. Es wäre noch zu klären, was der Unterschied zwischen basischen Salzen (Basensalz) und den Salzen ist, die man als Infusion beim Arzt bekommt, weiß das jemand?

    Ich selber trinke hin und wieder Basensalz auf nüchternen Magen oder eben Heilerde, womit wir auch schon mein nächsten wären, die Erden, René hat zwei Artikel dazu, der zweite geht um Wickel, man kann also NEM auch über die Haut zuführen:


    https://www.gesund-heilfasten.de/heilerde.html

    https://www.naturheilt.com/Inhalt/Heilerdewickel.htm

    Aus dem anderen Thread die Anregung, Bezugsquellen für Gewürze, Mineralsalze etc. zu nennen:

    Die besten Nahrungsergänzungsmittel Hersteller - Sammlung & Liste


    Die Gefahr dabei ist die Werbung, es gibt soviele Influencer im Netz!


    Natürliche Produkte werden von Bauern, Kräuterhändlern, Gewürzhändlern und auch Apotheken verkauft, werden meistens nicht so aggressiv beworben, entweder weil man es nicht darf, siehe Kräuter dürfen nicht heilen oder sie werden (von Apotheken) nicht beworben, weil sie nicht soviel Geld bringen und das jeweilige Abfüllen viel Arbeit ist.

    Hier in diesem Thread soll es um Nahrungsergänzungsmittel NEM gehen, also keine Lebensmittel, die man sowieso isst, sondern man zusätzlich zur normalen gesunden Nahrung ergänzt, auch "Superfoods", auch solche Dinge wie natürlicher Apfelessig, Sauerkraut, Heilschnaps, Heilerden, Salze, Kimchi, exotische oder heimische Superkräuter, Wildkräuter .....

    Aber keine synthetisch hergestellten Produkte, sondern natürliche und keine Produkte, die in Kapseln abgefüllt wurden, mit chemischen Zusatzstoffen versetzt wurden, wie Farbstoffe, chemische Süßstoffe, Aromen, Trennmittel, .... und keine Produkte mit Nennung von Firmen oder Marken.

    Danke, kaulli , das ist gerade in diesem Zusammenhang sehr interessant und sicher gut, auch mal Alternativen zu Kapseln aufzuzeigen! Zumal Matej ja extra erwähnt, die Kapseln zu öffnen und ohne Hülle zu schlucken.

    Ich werde deshalb hierzu einen eigenen Thread aufmachen, wo es um natürliche Nahrungsergänzung geht ohne Kapseln, Zusatzstoffen und Nennung von NEM firmen, sondern nur um den Stoff, Kraut, Gewürz, Vitamin, Mineralsalz ..... an sich.


    Natürliche Nahrungsergänzungsmittel ohne Kapsel

    Es sind oft irgendwelche Füllstoffe, Farbstoffe oder Trägerstoffe in einem Produkt enthalten, die m.E. absolut nichts in NEM zu suchen haben.

    Die meisten Stoffe kann man viel billiger lose kaufen. Wenn es Kräuter sind, einfach bei Gewürz- und Kräuterhändlern, man findet dort nur keine gesundheitsbezogene Werbung, weil ihnen das verboten worden ist.

    Kräuter dürfen nicht mehr heilen


    Magnesium z.B. kaufe ich einfach das Tote Meersalz, das besteht zu 50 % aus Magnesiumchlorid und hat noch andere Mineralstoffe und Spurenelemente gratis dabei. Wir brauchen ja viel mehr Elemente, nicht nur die, von denen es bewiesen ist, dass wir sie brauchen.


    Heilerde nehme ich auch, z.B. Luvos, nicht in Kapseln, sondern als Erde. Ich glaube, dass über Heilerden viele Giftstoffe im Körper ersetzt werden, sie bindet Giftstoffe.


    MSM hab ich einfach als Pulver und nehme einen kleinen Löffel zum Dosieren, das geht bestimmt bei den meisten Produkte so.


    Ich versuche die meisten Stoffe in der Ursprünglichkeit zu kaufen, ein Pflanzenöl z.B. Schwarzkümmelöl lieber gleich die Samen, das enthält doch das Öl.

    Curcuma kaufe ich im Gewürzladen. Vitamin C kaufe ich Acerolakirschen als Pulver.


    Jetzt kommt vermutlich das Argument "hochdosiert" und "isoliert" und womöglich noch "intravenös" ist besser, ich halte das für eine Verkaufsstrategie.


    Fermentiertes ist sehr gesund, da mache ich Kimchi oder Essig selber, ich hab auch gehört, es gibt schon Apfelessig in Kapseln .... warum kauft man nicht eine Flasche davon?


    Aber ich sehe schon, das ist nicht mein Thread, es war wohl mein einziger Beitrag hier, sollte nur auch eine andere Sicht aufzeigen und den Hinweis enthalten, dass man vieles auch nicht in Kapseln nehmen muss, die ich für zumindest bedenklich halte, wenn es synthetische Cellulose Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC) ist, Gelatine vom Schwein wäre für mich auch nicht akzeptabel.


    Bestimmt gibt es Firmen, die zumindest weniger Inhaltsstoffe in ihren Produkten haben, Farbstoffe, Aromen, Citronensäure, Süßstoffe, Konservierungsmittel, Trennmittel .....

    wären die, die mir auf die Schnelle einfallen und auch ob die Kräuter o.ä. auch Bioqualität haben.

    Ich stellte mir nur die Frage weil der Dick-Darm die Endstation ist?

    Wenn wir genau überlegen ist die Zunge doch schon der Anfang vom Darm.

    das klingt gut, der Anfang des Darms ist die Zunge ....:)


    Die Geschmacksknospen sitzen nicht umsonst da, um zu schmecken, was man isst.

    Nase und Augen gehören auch irgendwie dazu, damit man sieht und riecht, was man sich reinschiebt, also Vorsicht vor Farbstoffen und unnatürlichen Aromen (und vor Kapseln, wo man nichts schmeckt).

    Gut kauen und einspeicheln ist auch wichtig, dann ist schon halb verdaut und der Magen muss sich nicht so plagen.

    Der Tod sitzt bestimmt im Darm, aber eine Krankheit beginnt auch schon im Magen, wenn nicht schon im Mund oder auf dem Teller, den man vor sich stehen hat, bevor man zu essen beginnt.

    Ich würde es aber gerne verstehen...

    Kauli hatte da wohl von Anfang an bereits ein gutes Gespür.

    Ich denke, da gibt es nichts zu verstehen, außer dass es eben Menschen gibt, die bockig werden, wenn man sie nicht unterstützt.
    Ich hatte als Kind das Glück, mir Dinge, die ich haben wollte, erarbeiten zu dürfen. Ich sehe oft, dass Kinder von ihren Eltern dazu erzogen werden, bitten (und damit betteln?) zu lernen. Diese Menschen tun sich als Erwachsene schwer, denn sie könnten zwar gut bitten, aber eben nicht für etwas arbeiten um es zu erreichen.

    Und wenn jemand besonders gut bitten kann und alle Register zieht, findet er bestimmt immer Helferlinge, aber die Rolle des Bittenden ist natürlich auch auslaugend und erniedrigend, deshalb dann die verletzte und verletzende Art.

    China als Beispiel hat 2005/2006 entschieden, die Masern auszurotten.

    Im ersten Halbjahr 2014 wurden in China mehr als 35.000 Masernfälle gezählt, trotz Impfpflicht.

    Die Masern Impfung baut eine kurzfristig schützende Wirkung von 90-95% auf, ein Jahr nach der Impfung weisen 16 % der Geimpften keinen Impfschutz mehr auf.

    Selbst wenn man 95 Prozent der Bevölkerung zweimal impft, kommen um die zehn Prozent jedes Jahrgangs ungeschützt ins Erwachsenenalter und können bei Masernkontakt erkranken.


    Vor Einführung der Masernimpfung hatten 99 Prozent der Fünfzehnjährigen die Masern durchgemacht und somit einen lebenslangen Schutz vor einer erneuten Masernerkrankung und sie gaben ihren Kindern einen gewissen Nestschutz weiter.

    https://www.impfschaden.info/masern/impfung.html


    Die Impfung hält auch nicht lebenslang an.

    https://www.berliner-zeitung.d…-nicht-lebenslang-1151202