Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 372

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. März 2015, 21:15

Magnetische Haare

Ich habe immer, besonders im Winter , dass meine Haare total magnetisch sind, und auch egal was ich berühre, reissts mich, auch bei Menschen. Ich wasche meine Haare fast ausschliesslich mit Weidenrindenshampoo, oder mal wegen meiner empfinlichen Kopfhaut auch medizinische shampoos. Die gängigen shampoos sind für mich absolut nicht zu verwenden. Die Kopfhaut beginnt zu schuppen und jucken wie verrückt.
Habe nun die Frage , ob jemand ein natürliches Mittel kennt, gegen diese magnetischen Haare. Was auch für gefärbte Haare anwendbar ist. Punkto Kleidung trage ich so gut wie immer Baumwolle oder Schurwolle, höchstens Mischgewebe mit ganz wenig Synthetikanteil.
Lg. Mary

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. März 2015, 21:47

Hallo Mary,

ich nehme an, dass du von elektrischer Aufladung sprichst (abstehende Haare). Das dürfte bei Haaren daran liegen, dass sie zu trocken sind und zu wenig Fett haben.
Über die Nahrung wäre sicherlich reichlich Omega 3 (2 - 4 Gramm EPA/DHA) hilfreich. Äußerlich, auch wenn es schwer fällt :rolleyes: , die Haare nicht zu oft waschen (2x pro Woche) und dann nur einen Waschgang. Dann bleibt genügend körpereigenes Fett in den Haaren erhalten. Auch hier: Weniger ist oft mehr.

Empfindliche Kopfhaut und färben ist natürlich auch problematisch. Ich weis, für Frauen ohne schwer vorstellbar :whistling:
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

3

Dienstag, 17. März 2015, 22:05

Hallo Mary,

versuche es mal mit Moringa Öl, das kannst du wie ein Balsam verwenden und nach ca. einer Minute auswaschen oder aber du lässt es im Haar. Es gibt sogar Menschen, die komplett auf Shampoo verzichten und sich nur mit Moringa Öl die Haare waschen. Es würde alle Gerüche und sogar Schuppen beseitigen
Nette Grüße
Kerstin

mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 372

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. März 2015, 19:05

Hallo!
Ja Bernd ....elektrische Aufladung meine ich.... werde es mal mit mehr Omega 3 probieren, aber es sind ja nicht nuuuur die Haare auch die elektrischen Schläge egal was man berührt, sind sehr unangenehm.
Habs schon mit länger duschen probiert zur Entladung.... hat auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht.
Ja Haare wasche ich 2-3 mal die woche, und meist eh nur 1 waschgang. Ja und was Haare färben betrifft.... bisl hübsch will man ja auch sein, weiss eh, das es gift pur ist.
Männer mit grauen Haaren sind ja interessant gg aber frauen???? fgfg
@ Kerstin, ja werd mir demnächst Moringa bestellen und Öl auch gleich dazu.
Probiern geht ja bekanntlich über studiern.
Jedenfalls vielen lieben DANK für eure Infos.
lg. mary

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. März 2015, 21:11

Hallo Mary,

das Aufladen dürfte hauptsächlich an der Kleidung liegen oder deine Haut ist sehr trocken (Omega 3!!!, am bestem am Anfang 4 Gramm EPA/DHA = 12 Gramm Fischöl).

Beim Aussteigen aus dem Auto hilft, wenn du als erstes die Karosserie anfasst (erden!) und anschließend erst den Fuß auf den Boden setzt. Dann gibt es keinen unangenehmen Funkenschlag.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 372

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. März 2015, 19:38

Hallo Bernd!
Ja das omega 3 hab ich schon erhöht. Ja hast recht habe trockene Haut besonders im winter. Da ich körpermilch etc nicht verwende, hin und wieder ein bad mit einer tasse milch und etwas olivenöl, und paar tropfen ätherisches öl rein, dann ist die haut wieder geschmeidig. gg
ja das mit auto ist gut, aber was tut man gegenüber menschen, gibt man jemand die hand oder wenn ich meine kunden bediene, das ist oft ganz schlimm. habs schon mit ,lange kalt hände waschen, probiert.......... soll ja auch entladend sein. Brachte auch nicht den gewünschten erfolg.
lg. mary

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. März 2015, 20:04

Hallo Mary,

ich habe eine Seite mit einigen brauchbaren Tipps gegen Statische Aufladung gefunden. Interessant sind die physikalischen Tipps, die chemischen (Spray, Cremes u.d.g.) kannst du ja weglassen.

Für die Arbeit denke ich, ist die Variante Schuhe mit Ledersohle brauchbar. Auch das versteckte Anbringen von Sicherheitsnadeln in der Kleidung klingt gut. Einfach einmal ausprobieren.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)