Jean Michel

  • Mitglied seit 16. Oktober 2018
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
5
Punkte
40
Profil-Aufrufe
119
  • Guten Tag Zusammen,


    ich bin bezüglich meines Darmkrebses bei Andreas Baumeister in Hösbach gewesen. Herr Baumeister ist ein Anhänger der „Neuen Medizin“ und hat uns Sein neues Buch mit gegeben.


    Das Gespräch mit Herrn Baumeister hat mich dazu bewogen, mich nicht bestrahlen, mit Chemikalien zu vergiften, oder operieren zu lassen.


    Wer Sein Buch liest, wird erkennen, was eine Krankheit ist, eine Reaktion, eine Aussage des Lebens.


    Nur wer die Ursächlichkeit kennt, wird die Umkehr erreichen. Die Symtomatik zu behandeln, löst das Problem nicht.


    Ich wünsche Euch allen ein angenehmes Wochenende.


    Gruß


    Jean Michel

  • Peter Pfeifer, 02. Nov. 2018

    Hallo zusammen!

    Ich hatte 2011 innerhalb von 5 Wochen drei schwere Darmoperationen, davon 10 Tage auf Intensivstation. 18 Kilogramm Gewichts-

    und Geschmacksverlust. Nun dauert meine "Rekonvaleszenz" schon 7 Jahre. Ich leide heute noch an körperlicher Schwäche und

    Antriebslosigkeit und ab und zu an wässrigem Durchfall. Weiterhin plagen mich leichter Schwindel und Unsicherheit beim gehen.

    Nach ca. 300 Metern normalem laufen auf ebenem Terrain bin ich durchgeschwitzt. Diese Probleme traten nach den OPs. auf.

    Ich nehme keine Medikamente, aber verschiedene Nahrungsergänzungsmittel um den Widrigkeiten zu begegnen.

    Jetzt habe ich die Hoffnung, hier im Forum heilsame Ratschläge zu bekommen, wofür ich mich jetzt schon herzlich bedanke.

    Peter Pfeifer

  • Guten Morgen,


    ich hätte eine Frage an alle.


    Was bedeutet Anteile mäßig differenzierten Adeno Carzinom des rektosigmoidalen Übergangs, Malignitätsgrad 2, T2 N+, liegt der dorsobasalen Harnblasenwand ein, Infiltration ist nicht auszuschließen?


    Nach dem Gespräch gestern Abend mit meinem Hausarzt würde ich gerne die unabhängige Meinung aus neutraler Seite hören.


    Ich habe manchmal starke Blähungen und Durchfall. Weiß dort jemand einen Rat?


    Vielen Dank im voraus und einen schönen Tag wünscht


    Jean Michel

  • Guten Abend zusammen,


    ich bin momentan etwas durcheinander, weil die Schulmedizin mich immer wieder versucht, von Ihrer Philosophie zu überzeugen. Heute sprach mich mein Hausarzt vor der Tür an, ob ich mich schon operieren lassen habe. Als ich verneinte, versuchte Er mich von der Wichtigkeit einer sofortigen OP zu überzeugen. Mein Bauchgefühl sagt mir laut „NEIN“! Ich möchte weder eine Operation, keine Chemotherapie und auch keine Bestrahlung. Ich habe viele Jahre meines Lebens durch Krankheit nicht richtig leben können. Jetzt würde ich gerne noch ein paar schöne Jahre verleben dürfen.


    Gruß


    Jean Michel

    • Hallo,

      ich halte mich da ja sehr stark zurück weil ich keinen Ärner mehr in Foren kriegen möchte,aber-

      ich bleibe dabei,dass Du das Ding nach meinen Gefühl operieren lassen musst.

      Es ist sehr riskant,Fragen wie die von heute morgen einem Laienforum zustellen,da kann soviel Murks bei rauskommen.Aber gut.Ich verstehe das so,dass die den Eindruck haben/befürchten,der Tumor wächst in die hintere Blasenwand ein (Infiltration der dorsobasalan Blasenwand).

      Je länger Du wartest umso gefährlicher wirds.Wenn der erstmal eingewachsen ist wirds immer schwieriger.

      Ich kann das so gut verstehen,dass Du nicht mehr krank sein und einfach mal leben willst.Aber in diesem Fall tust Du dir damit mE keinen Gefallen.Absolut nicht!

      Schöne Jahre ja.Aber ob Du die wirklich genießen kannst,wenn Du nicht bald etwas unternimmst ist mE sehr fraglich.Damit sage ich ja nicht,dass Du dich dann auf den ganzen Chemo-Sumpf einlassen sollst.Das würde ich auch nicht machen!

      Lieschen

  • Ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Ich bin ein Mensch, der durch seine Erlebnisse, die das Leben mir auch als Vorbereitung auf meine Aufgaben gegeben hat, gelernt hat, „nicht die großen und materiellen Dinge sind wichtig auf unserem Weg, es sind die kleinen, wesentlichen!“


    Das größte Geschenk ist die Gesundheit. Hat der Mensch dann noch das große Glück, den Weg zusammen mit einem geliebten Menschen gehen zu dürfen, kommt alles andere wie von selbst.


    Einen lieben Gruß aus dem schönen Harz sendet Euch allen Jean Michel

  • Hallo Jean Michel.

    Hier noch ein Hinweiss zu meiner privaten Infoseite. Diese Ist inzwischen sehr Umfangreich und wird im laufe der Zeit noch mehr erweitert. Unter dem Menüpunkt Ausleiten und Entgiften habe ich drei Adressen hinterlegt wo man günstig diese Teesorten kaufen kann.

    Mehr unter Eugen Ritter Gesundheitstipps. Einfach diesen Schriftzug bei Google eingeben und schon erreicht man meine Startseite.Seit dem das neue Forum komplett verschlüsselt ist kann man über Pinn nicht mehr direkt verlinken.

    viele Grüße

    Eugen