Beiträge von unf6og

    Vitamin D3 lag bei 54,6ng/ml.(nimmt täglich 5000i.E.+K2,200,Magnesium300mg) werden alle Untersuchungen nach dem Termin in Freiburg vornehmen.

    Die Sonne könnte den Zustand verschlimmern wenn er keinen Sonnenschutz nehmen würde.

    Das macht sich bemerkbar. Er nimmt ja auch eine ganze Reihe NEMs darunter auch Astaxanthin 4-8 mg.(angeblich Sonnenschutz von innen) tgl.


    Gruß,Frieda

    Hallo Gabriele,


    vielen Dank der Nachfrage, das ätzende Actikerall haben wir abgesetzt,es war sehr schmerzhaft und Stellen wo wir es aufgetragen haben sind immer tiefer geworden und bluteten. Vor kurzem waren wir nochmal beim Dermatologen um über eine andere Therapie zu sprechen. Ich habe im Internet über eine

    Photodynamische Therapie gelesen, sollte vielversprechend sein, aber sehr teuer. Der Dermatologe meint wir sollten zuerst eine zweite Meinung einholen

    und machte einen Termin in Klinikum Freiburg. Da müssen wir aber sehr lange, bis zum 10.09. warten. Bis dahin soll er die Sonne meiden und schützen mit

    Sonnemcremes LSF50 spielt keine Rolle welcher Hersteller!


    Dankende Grüße

    Frieda

    Hallo zusammen,


    Gabrielle, habe zum Teil die Vitamine bestellt, den Rest werde ich auch noch bestellen, beim sprizen müssen wir noch Schule machen, aber das kriegen wir auch noch hin. Zu Vitamin A , wie du schon geschrieben hast, auf die Haut auftragen reichen da drei Monate?

    Ich bedanke mich ganz herzlich für die wertvole und nützlichen Tipps!

    Ich hoffe das es meinem Mann bald besser geht.


    Nora, Danke für den Tipp.


    LG,Frieda

    Hallo Gabrielle,

    Langzeitzucker haben wir nicht messen lassen, das innerliche Zittern besteht ca. vier Wochen, das ist verbunden mit der innerlichen Unruhe. Ist aber nicht immer, manchmal am Tag oder auch nachts. Beim Neurologe war er im Krankenhaus, da wurde nichts festgestellt.


    Solaraze Gel wurde täglich drei monate lang auf die betroffenen Stellen aufgetragen was auf der Haut kurze Zeit stark brannte. Auswirkung auf den gesamtorganismus hat er keine bemerkt.

    Solaraze Gel nimmt er nicht mehr, weil im Moment Actikerall verschrieben wurde, diese wird auch drei Monate aufgetragen, dann zur Kotrolle

    zum Dermatologe.


    Werde Zink,Selen,Chlorella, Vit.A, besorgen und sehr, sehr hoffen auf eine Besserung.

    Noch eine Frage darf man NEMs zusammen nehmen oder doch lieber getrennt?


    Gabrielle, vielen lieben Dank für die supper guten Tips!


    LG,Frieda

    Danke Gabrielle,


    werde die Sache angehen, ich sehe es ist ein steinigen Weg um eine Besserung zu erzielen bin aber sehr froh das es euch hier im Forum gibt und

    auch sehr schnell antwortet!

    Wollte noch fragen wegen der inneren Unruhe und das leichte Zittern im inneren des Körpers, denn das raubt auch noch den Schlaf.

    Gibts da vielleicht noch den einen oder anderen tipp?


    LG,Frieda

    Hallo Gabrielle, Hallo Kaulli,

    vielen Dank für eure wertvollen Tipps.


    Gabrielle, Vitamin D (5000iE täglich+K2,200) liegt im Moment bei 54,6 ng/ml, Omega 3 (eine Kapsel v. Vit. Express) bei knapp 8%. Magnesium haben wir nicht getestet nehmen das Citrat von Vitamin express 300 mg. Als Antioxidans nehmen seit längere Zeit Astaxanthin aus Hawaii 4 mg. täglich.

    Vitamin B komplex und Avocado öl sowie Vitamin A und E werde ich besorgen.


    Kaulli, wir sind umgestellt auf biologische Ernährung, minimal Fleisch von Biobauern, minimal Käse, Fisch meistens Makrele, Hering, wild Lachs mit MSC Zeichen.

    Gemüse nur in bio Qualität zum Teil aus eigenem Garten, Kräuter nur aus eigenem Garten. Brot backe ich selber aus bio Dinkelvolkornmehl auf Sauerteig Basis. Sauerkraut machen wir auch selber.

    Johanniskraut Produkte nehmen wir keine.

    Sein Dermatologe meint es ist keine Sonnenallergie, sondern eine Unverträglichkeit der Sonne und er soll die Sonne meiden.

    Danke euch nochmal für eure Mühe!

    LG Frieda

    Hallo Zusammen,

    seit mehreren Jahren leidet mein Mann an einer Aktinischer Keratose auf der Kopfhaut und im Gesicht. Er ist laufend zur Untersuchung beim Dermatologen. So um die drei Jahre lang bekam er Solaraze Gel 3%. Es ist nicht besser geworden. Der Dermatologe meint das es von der Sonne kommt und besteht schon seit längeren Jahren.

    Seit November 2018 bekam er Actikerall 5mg/g+100mg/g verschrieben, die Lösung trägt man auf die betroffenen Stellen und am nächsten Tag muss man die aufgetragene Schicht entfernen und die ätzende Lösung wieder auftragen, was sehr mühsam und schmerzhaft ist. Hinzu kommt noch eine innere Unruhe und ein leichtes zittern im inneren des Körpers. Seine Blutwerte sind alle im normalen Bereich. Er war auch zur Untersuchung 4 Tage im Krankenhaus, da wurde nichts festgestellt. Ernährungstechnisch haben wir uns seit Jahren schon umgestellt, da ich selber schon zweimal Krebs hatte.

    Als Nahrung Ergänzungsmitteln nimmt er zurzeit: Vit.D, K2, Omega3, Kalzium, Magnesium.

    Hat vielleicht jemand einen guten Rat für uns, oder eine Alternative zu der Ätzender Lösung?

    LG Frieda

    Hallo Kaulli,

    vielen Dank für deine Empfehlungen, werde versuchen ab und zu Huhn in Speiseplan aufznehmen,

    Fische kaufe ich überwiegend MSC-zertifiziert werde aber noch mehr darauf achten und keine aus Aquakultur kaufen.

    Leinsamenschleim gibts bei uns meistens zum Frühstick.Silizium decken wir durch Bambusblättertee ab.

    Zahnpasta werde ich das Rezept von Manfred mit Kokosöl (stammt hier aus dem Forum)ausprobieren.

    Fertigprodukten und verarbeiteten Fleischprodukten kaufe ich seit 5-6 Jahre nicht mehr.

    Rohmilch und Eier kaufe ich beim regionalen Bauer den wir gut kennen. Rohmilch trinken wir und verarbeiten sie auch zu Sauermilchprodukten.

    Vertragen die produkte gut.

    Nochmal Danke an alle die mir so viele wertvolle Tipps gegeben haben. Ich habe von Euch schon sehr viel gelernt.


    Frieda

    Hallo Eva,

    war schon länger nicht auf der Seite danke für die Adresse,

    hab die Ulmenrinde bestellt. Heilerde nimmt mein mann seit einer Woche.

    Hoffen sehr ohne Pantoprazol auskommen.


    Frieda

    Hallo zusammen,


    Sylvie, Iberogast habe ich zuhause , aber nicht einmal daran gedacht es meinem man zu geben, zur not kann mann ja das

    auch einsetzen, danke dir.


    Emmi, ich bin auch sehr vorsichtig in sache Calzium(200mg), und ich nehme es mit Vitamin D3(10000IE) und K2(200) + Magnesium 300mg.

    Vielen Dank für den Link der wirklich klasse da werde ich mich noch durchlesen und eine Entschlackung mit meinem mann vornehmen.


    Eva, die Heilerde habe ich bestellt finde aber nichts zur Ulmenride, ich stosse nur auf Adressen die für Tiere was anbieten,

    hast du vielleicht eine Adresse?


    Frieda

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure super gute Tipps!

    Werde natürlich euren Ratschlägen folgen.


    Eva, danke für den Link werde umgehend die Helerde und Ulmenrinde bestellen und so einnehmen wie du das gemacht hast.

    Meine Öle sind alle Bioware bestelle bei verschiedenen ölmülen.

    Aber mit Fisch da weiss nicht so recht ob bioware bekomme habe auch schon in Frankreich gekauft kommt aber auf das selbe raus

    es ist eben kein Biofisch.


    Manfred, das mit Natron kenne ich nicht muss mal das ausprobieren, was die Mineralien angeht da müssen wir noch drann arbeiteten.

    Wir nehmen ganz niedrige Dosen Magnesium und Kalzium. Ich selber muß sehr aufpassen weil ich nur noch eine Niere habe (wegenKrebs eine entfernt)

    Mein Urologe meint ich soll garkeinen Kalzium nehmen wegen nierenstein bildung, meine Nieren Werte sind in Ordnung und ich nehme minimal Kalzium

    eine Kapsel Sango Coralle von Vitaminexpress.

    Wenn es dir nichts ausmacht schicke mir bitte den Ernährungsplan Säurearmer Kost.


    Emmi, Die Ernährung haben wir schon länger umgestellt wegen meinen Krankheitsgeschichten (zweimal Krebs) aber Entgiftung-Enschlackung da müssen

    ran. Und die Mineralienzufuhr erhöhen so gut es geht.


    Freue mich sehr das ich auf das Forum gestossen bin. Und schön das es euch im Forum gibt!


    Ich sage nochmal Danke.


    Frieda

    Hallo zusammen, vielen Dank für eure rasche Antworten.

    Bernd, wir haben die Ernährung vor sechs Jahren nach dr.Feil Pyramide umgestellt.

    40-50% Fett ist für uns fast nicht zu schaffen, werden es aber anstreben.

    Ich habe in der Küche nur noch Oliven,Raps,Speiselein, und kokosöl, alles kaltgepresste Öle.

    Kohlehydrate essen wir in Form von Buchweizen,Hirse Quinoa, wenig Kartoffeln und viel Gemüse, im Sommer

    haben wir einiges im Garten im Winter kaufe ich tiefgefrorenes Bio Gemüse.Fleisch essen wir wenig und nur Rind vom Biobauer.

    Geflügel und Schwein ist vom speiseplan gestrichen. Wir essen viel Fisch, Hering,Makrele, Scholle alles aus dem Suppermarkt.

    Am Vitamin D werden wir arbeiten,Fischöl und Heilerde muss ich mir besorgen


    Eugen,dein Beitrag zu gesunden Ernährung werde ich sehr gerne lesen!


    Eva, werde die Ulmenrinde mir besorgen und zusammen mit der Heilerde nehmen.


    Jetzt habe ich doch noch einen kleinen Schimmer Hoffnung an den Medikamenten vorbei zu kommen.


    Danke allen für die, für uns wertvollen Tipps!


    Frieda

    Hallo alle zusammen!


    Mein mann(67) hat seit einiger Zeit Problemen mit dem Magen. Er war vier Tage im Klinikum zur Untersuchung.

    Da wurde Magen-Darmspiegelung durchgeführt, blut untersucht, Lunge geröngt, Bauchraum CT, Qualitative Stuhldiagnostik gemacht.

    Die meisten untersuchten Parasiten waren negativ bis auf Blastosystis homonis reichlich nachgewiesen. Blutwerte sind auch alle in ordnung.

    Im vorläfigen Bericht steht Verdacht auf reizdarmsyndrom und Gastritis drin.

    Er hat tagsüber keine Beschwerden nur früh morgens wird er wach von einem saugartigem Gefühl im Magen, dann ist er sehr unruig und es hört nicht auf

    bis zum Frühstick. Ca. eine halbe Stunde nach dem essen beruigt sich alles wieder und den ganzen Tag ist ruhe.

    Ihm wurde eine Therapie mit Pantoprazol für drei Wochen angeordnet. In dieser Zeit war auch Ruhe.

    Jetzt hat er wieder das selbe Problem, ist sogar schlimmer.

    Die Ernährung haben wir vor sechs jahren umgestellt da ich selber zweimal Krebs hatte.

    wir gehen spazieren und fahren viel mir dem Rad.

    Von Nahrungsergänzungsmitteln nimmt er seit kurzem Vitamin D3(10000IE)+K2(200), Omega3 1-2 Kapsel und Astaxsantin 4 Mg.

    Vitamin D3 Wert ist im moment 46,2 ng/ml.

    Was sollten wir tun um die Medikamenten zu umgehen?

    Hat viellecht jemand Erfahrung mit so einem Problem oder weiß einen guten Rat,

    wäre sehr, sehr dankbar für eine positive Nachricht.

    Es kann doch nicht sein das mann nur noch Medikamenten nehmen muß.


    Vielen Dank an alle das es so ein informatives Forum gibt!


    Liebe Grüße,

    Frieda

    Guten tag, bin 65 wohne in der Nähe vom Schwarzwald,

    gehe gerne spezieren und fahre viel mit denm Rad.

    Bin zufällig auf das Forum gestoßen und freue mich auch sehr darüber.

    Bin sehr interessiert an Naturheilverfahren um von Medikamenten weg zu kommen.


    Liebe Grüße

    Frieda