Beiträge von unf6og

    Hallo zusammen,


    ich berichte weiter was noch geschehen ist und unternommen worden.

    Nach weiteren Untersuchungen wurden bei mir noch auf der Lunge kleine Metastasen eindeckt, da musste festgestellt werden ob die von der Niere ausgehend sind oder neue Herde sich gebildet haben. Mir wurde vorgeschlagen eine Torakoskopie vorgeschlagen um festzustellen woher die Metastasen stammen. Ich habe eingewilligt, die OP dauerte eine Stunde, war vier Tage im Klinikum.

    Durch eine Pathologisch-Anatomische Untersuchung wurde festgestellt das die Metastasen von der Niere stammen.

    Mir wurde eine Immuntherapie vorgeschlagen bestehend aus Pembrolizumab 200mg. (Infusion 1x in drei Wochen) und Axitinib (Inlyta) 2x5mg.-tadlich.

    Bevor ich die Therapie antrat habe ich einen Arzt für Naturheilkunde (dank deiner Liste Bernd) aufgesucht und eine Therapie mit Vitamin C 15 mg. Zweimal wöchentlich insgesamt 10 Termine.

    Ich hatte um eine Höhere Dosis gebeten, der Arzt meinte es wäre zu gefährlich bei der einen Niere

    und während der Immuntherapie darf man auch keine Vitamin C Infusionen machen.

    Zusätzlich verschrieb er mir noch die Misteltherapie zur Unterstützung der Immuntherapie.


    Nach jeder Pembrolizumabinfusion (bisher zwei) bekomme ich noch vom Privatem Arzt eine

    Elektrotiefenhyperthermie (70Min.)


    Was ich selber noch an NEMs zu mir täglich nehme:

    Kurkuma-4500mg.

    Bor 6mg.

    Vitamin C 600mg. (vorher 2000mg.Lt. Privater Arzt zu viel soll reduzieren auf 500mg.)

    Omega3 2000mg.

    Astaxanthin 12mg.

    Selen 200mg.

    Q10 100mg.

    Vit. D3 10000mg.(Lt.Arzt sollte reduzieren, habe ich nicht)

    Vit.K2 200mg.

    Magnesium 500mg.

    Mein Vit.D3 Wert ist aktuell 68,63ng/ml.


    Beim Aminosäuretest konnte mein privater Arzt nichts beanstanden.

    Mein Cholesterin wert ist zu hoch 255mg/dl.


    Habe mich auch sehr viel beschäftigt mit Tocotrienole, konnte aber keinen guten Anbieter finden

    der reine Gamma-Tocotrienole anbietet, das wiederum mein privater Arzt ablehnt.

    Wollte mich kurz fassen ist aber viel geworden.


    Grüße Frieda

    Hallo DrMedico,


    mal ne Frage woher beziehst du das Curcumin, ich nehme das von Dr. loges da ist in einer Kapsel

    21 mg reines Curcumin drinnen. Bei 3000 mg. wäre es 15 Kps. Ich möchte das Curcumin höher als 3000mg. dosieren. Ist es bei dir höher dosiert pro Kps.

    Wünsche euch gutes Gelingen

    Frieda

    Hallo Togi,

    Bor, Kalium habe ich bestellt die zwei Links schaue ich mir an, ich möchte einen Aminotest machen.

    Ganz lieben dank für!


    Hallo Lebenskraft,

    du hast ja recht, ich sollte wirklich langsamer werden, bin von der Natur aus sehr impulsiv

    aber bin schon so ziemlich auf die Bremse getreten! Ich will ja bei dem Arzt erstmal eine Beratung einholen, dann sieht man weiter. Das Klinikum ist sowieso die erste Anlaufstelle.

    Eine Uni ist nicht gerade um die Ecke, aber wenn es sein muss fährt auch weiter.

    Herzlichen Dank für deine Sorgen und gute Tipps!


    Frieda

    Hallo zusammen,


    Ich war heute beim Arzt für Naturheilverfahren, er hatte sich meinen Bericht von der Radiologie angeschaut und meinte, wenn er die Therapie (Vitamin C hochdosiert) durchführen soll, dann müsste ich eine Bestätigung vom Onkologen besorgen (er macht es in solchen Fällen immer so).

    Und er hatte mir noch drei Adressen aufgeschrieben von zwei Kliniken und einem Praktizierendem Arzt der auch auf Krebstherapien spezialisiert ist. Hab ihn noch wegen Ernährung und NENs gefragt,

    die Antwort war ich soll mich ja auf keinen Fall in eine Diät stürze, das würde meinem Körper schaden und ich brauche Kräfte für die OP, und essen kann man alles, ich kann mal beim heimischen Bauer Fleisch kaufen. In Sachen NEMs soll ich sprechen mit dem Onkologen.

    Ich bin dann raus von dem Superarzt hab mich so richtig ungewaschen gefühlt und bin heimgefahren.

    Hab jetzt den nächsten Arzt aus Bernds Liste gewählt und auch einen Termin vereinbart, das wäre dann nächste Woche am Donnerstag.


    Der Urologe aus dem Klinikum hatte sich auch gemeldet, er wollte wissen ob ich noch Berichte von der Mammographie und CD vom Jahr 2016 habe. Das habe ich alles gehabt und auch sofort zum Klinikum gebracht.


    Nächste Woche soll eine größere Besprechung unter Onkologen und Radiologen stattfinden, da wird mein Fall vorgestellt. Mehr konnte er mir nicht sagen, er meldet sich nach der Besprechung.


    Nelli,

    ich danke dir für die nette Worte und Umarmung, manchmal ist es notwendig!


    DrMedico,

    Kaliumcitrat muss ich besorgen, N-Acetil-l-cystein ist mir unbekannt da werde ich mich damit beschäftigen, Vitamin D3 nehme ich seit gestern 15000I.E natürlich K2 dazu.Omega3 von UltraPure zwei Kapseln täglich. Danke dir für die Empfehlung.


    Togi,

    na das ist ja eine klasse Liste, leider habe ich noch nie Bor genommen, nehme aber MSM.

    Mal ne Frage, hast du eine Adresse wo man für 70 Euro Aminogramm erstellen kann?

    Herzlichen Dank für deine Sorge und Mühe.


    Bernd,

    Olivenöl (von Ölmühle Dußlingen, kommt aus Spanien) und Kokosöl (Ölmühle Solling) esse ich zu genüge. Butter im Moment nehme ich keine, aber was nicht ist, kann noch werden!

    Danke Dir, Du hast immer super Tipps auf Lager, einfach Spitze!


    Franz-Anton,

    den Papayablättertee trinke ich über den Tag verteilt, aber keinen halben Liter, sondern mehr als einen Liter und sehr stark plus 200ml.Sud . Tue ich mir da zu viel des Guten? Schmeckt mir gut.

    Danke dir Nochmal.


    Ich weiß gar nicht wie ich euch allen Danken Soll, Ihr helft mir so viel.

    Danke, das es euch gibt, und bleibt alle Gesund!


    Frieda

    Hallo Togi,

    habe Dank für deine Mühe, das ist sehr interessant was du da schreibst, das kenne ich nicht und muss mich näher damit beschäftigen. Bin die ganze Zeit unterwegs was mir Dirk verlinkt (Dr.Coy) hat, das ist für mich hoch interessant. Habe vor das auch zu bestellen, will aber noch mehr mich damit beschäftigen,in Sache NEMs habe ich begriffen das ich zu wenig zu mir nehme, bin dabei kräftig aufzustocken. Ich nehme an das ich genügend Eiweiß und guten Fete zu mir nehme.

    Danke für den Link (Bengston Forum). Morgen habe ich einen Termin bei einem Arzt für Naturheilverfahren, aus der Liste vom Bernd. Mal schauen was rauskommt.


    Hallo Franz-Anton,

    Papayas sind bei mir voll im Gange, jeden Morgen eine habe zum Frühstück,

    den Sud habe ich mir gekocht, das Rezept habe ich im Internet gefunden, ist bitter macht mir nichts aus.

    zusätzlich noch Tee und wie du schreibst Körner nach dem Mittagessen kauen und mit Wasser runterspülen. Danke dir sehr.


    Hallo Kaulli,

    du hast vollkommen recht ich vertrage Milchprodukte sehr gut, lasse sie aber seit mehr als einem Jahr weg, sehe aber keinen Unterschied, aber der Niere zuliebe lasse sehr viele Produkte weg.

    Wir grillen auch manchmal zuhause, aber mein Essen ist gedünstet oder gekocht. Handelsüblichen Kuchen habe ich noch nicht einmal probiert, Eis oder Schokolade ja, aber auch schon lange nicht mehr. Wenn Schokolade, dann von Gepa 85% und ganz wenig. Danke dir das du dich um mich Sorgen machst.


    Hallo Dirk,

    du hast das auf den Punkt gebracht, wie immer hier im Forum triffst du den zehner,

    ich weiß wirklich nicht wo ich stehe. Gestern habe ich Vitamin D-Test weggeschickt, im Laufe der zeit werde ich meine Werte bestimmen lassen, dann weiß man mehr. Danke dir, auch für deine Klasse Beiträge die du schreibst, ich lese alle.


    Hallo Lebenskraft,

    Herzlichen Dank für den Link, das muss ich noch lernen. Um ehrlich zu sein bin ich weit davon entfernt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

    Ich bin echt froh hier im Forum zu sein, ihr gebt mir Kraft.


    Frieda

    Danke dir Franz-Anton,


    für den ausführlichen Bericht, ich ernähre mich ja nicht streng nach Dr.Feil Pyramide, das ist für mich eine Grundlage für die Ernährung, habe aber im Laufe der Zeit, mehrere Sachen rausgenommen und ersetzt. Gebratenes oder gegrilltes gibt es bei mir seit der ersten OP nicht mehr nur gekocht oder gedünstet. Rohes Gemüse oder Kräuter sowie Beeren und Obst esse im Sommer aus dem eigenen Garten. Getreide kommt bei mir nur Dinkel und pseudo Getreide in Frage.

    Moringa kenne ich nicht, werde mich aber danach umschauen und besorgen, Papaya Tee trinke ich in Abwechslung mit anderen Tees (Fenchel, Melisse, Grünen und andere). Werde es dann ändern.

    Die Papayakörner werde ich auch auf den Speiseplan nehmen.

    Ich danke dir für deine Mühe und super Tipps.


    Frieda

    Vielen Lieben Dank, für eure zahlreiche Tipps.

    Danke auch das Ihr euch Sorgen um mich macht und mir Gesundheit wünscht!

    Dirk, ich werde mich mit alldem beschäftigen was du aufgezählt hast. Was sofort möglich ist sowie Astaxanthin, Vitamin D und auch Curcuma hochsetzen wird heute schon stattfinden.

    Und lieben Dank für super Erklärung.

    Kaulli, Milchprodukte nehme keine zu mir, Ausnahme ist ganz wenig im Kaffee, lässt sich aber ändern, danke dir für den Hinweis.

    Bernd, wie ich schon erwähnt habe das ich Vitamin D, sowie Magnesium höher dosieren werde und freue mich sehr das nicht nierenschädigend ist. Habe heute ein Test an Cerasckreen geschickt mal sehen was rauskommt. Übrigens danke für die Liste der ganzheitlichen Krebstherapeuten, habe heute einen Termin bei einem aus dieser Liste gemacht, am Donnerstag (15.07.) geht es los.

    Lebenskraft, das mit der Ärztekammer wäre vielleicht auch der richtige Weg, aber letztendlich steht Aussage gegen Aussage und auf der Seite vom Arzt ist auch noch sein Personal das zu ihm steht, da verliere ich glatt auch mit einem sehr guten Anwalt. Ich habe auch die Kraft und Nerven nicht dazu, da ich mich mehr auf die Heilung konzentriere.

    Ich bin 67, wegen der OP wird mich Anfang nächster Woche der Urologe aus dem Klinikum Anrufen und ehrlich gesagt besteht schon eine gewisse Angst. Die NEMs aus deiner Liste, die ich noch nicht habe werde ich mir besorgen. Ich danke dir für alles.

    Ich bin sehr froh das ich hier im Forum geschrieben habe, das hilft mir sehr.

    Frieda

    Hallo Asterix,

    vielen Dank für die Sorge um mich, Medizinrechtler ist gut, das hat auch der Urologe im Klinikum gemeint,

    aber stell dir vor wie lange sowas geht und die Nerven muß man auch noch dazu haben. Bin im Moment

    am Boden. Wohne im Süden Deutschlands.

    Lieben Dank.

    Frieda

    Hallo zusammen,



    mich hat es ja wieder hart getroffen.


    Kurze Geschichte zu meinem Problem: Im Dezember 2011 wurde bei mir zufällig durch CT-Untersuchung ein Nierentumor festgestellt, im Januar 2012 die Niere entfernt.


    Zehn Tage nach der OP ein Bandscheibenvorfall, drei Wochen später 4-wöchige Reha.


    Viel besser (In Sache Rücken) wurde es nicht. Die Gesunde Niere war in Ordnung.


    Seitdem habe ich meine Ernährung umgestellt nach Dr. Feil Pyramide Hinzu kam morgendliche Gymnastik, nach der Arbeit Spaziergänge oder Radfahren.


    Im August 2016 wurde durch Mammographie Untersuchung eine Metastase von der Niere in der


    Brust vorgefunden, diese wurde entfernt.


    Seit der erste OP bin ich alle drei Monate zur Ultraschaluntersuchung beim Urologen und Gynäkologin.


    Meine letzte CT-Untersuchung war Ende 2016, da war alles in Ordnung. Später habe ich keine


    Überweisungen in die Radiologie nicht mehr bekommen, auf Anfrage beim Hausarzt hieß es, er sieht keinen Anlas zur Untersuchung und der Urologe schieb es immer auf das nächste Mal.


    Im Dezember 2019 bekam ich dann eine Überweisung zum Thorax-Röntgen. Keine Auffälligkeiten.


    Im Juni 2020 hatte ich die planmäßige Kontrolluntersuchung beim Urologen und eine Überweisung


    in die Radiologie. Das Ergebnis: zwei hochsuspekte Raumforderungen in der „gesunden“ Niere.


    Heute hatte ich einen Termin im Klinikum, der Urologe meinte es sieht sehr, sehr schlecht für mich aus, sie werden versuchen Nierenerhaltende OP durch zuführen, wenn es nicht klappen sollte dann Dialyse dreimal in der Woche je 6-Stunden, er muss aber Rücksprache halten mit dem Chefarzt der Radiologie. Er meldet sich bei mir Anfang nächster Woche. Es handelt sich um Nierenzellkarzinome.


    Ich bin sowas von verzweifelt und enttäuscht, und ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich machen soll.


    Zu mir: bin 67 Jahre alt, kein Bluthochdruck, kein Diabetes. Meine Blutwerte bis auf das Cholesterin sind auch in Ordnung.


    NEMs nehme ich Täglich: Vitamin C 1200Mg. Vitamin D 7500I.E.+K200, Astaxanthin 8Mg. Omega 3,


    Magnesium 300Mg., Q10, 100Mg.


    Ich bitte sehr, sehr hier im Forum um gute Tipps oder Vorschläge, was kann ich unternehmen um vielleicht noch was zu retten.



    Vielen Dank


    Frieda

    Vitamin D3 lag bei 54,6ng/ml.(nimmt täglich 5000i.E.+K2,200,Magnesium300mg) werden alle Untersuchungen nach dem Termin in Freiburg vornehmen.

    Die Sonne könnte den Zustand verschlimmern wenn er keinen Sonnenschutz nehmen würde.

    Das macht sich bemerkbar. Er nimmt ja auch eine ganze Reihe NEMs darunter auch Astaxanthin 4-8 mg.(angeblich Sonnenschutz von innen) tgl.


    Gruß,Frieda

    Hallo Gabriele,


    vielen Dank der Nachfrage, das ätzende Actikerall haben wir abgesetzt,es war sehr schmerzhaft und Stellen wo wir es aufgetragen haben sind immer tiefer geworden und bluteten. Vor kurzem waren wir nochmal beim Dermatologen um über eine andere Therapie zu sprechen. Ich habe im Internet über eine

    Photodynamische Therapie gelesen, sollte vielversprechend sein, aber sehr teuer. Der Dermatologe meint wir sollten zuerst eine zweite Meinung einholen

    und machte einen Termin in Klinikum Freiburg. Da müssen wir aber sehr lange, bis zum 10.09. warten. Bis dahin soll er die Sonne meiden und schützen mit

    Sonnemcremes LSF50 spielt keine Rolle welcher Hersteller!


    Dankende Grüße

    Frieda

    Hallo zusammen,


    Gabrielle, habe zum Teil die Vitamine bestellt, den Rest werde ich auch noch bestellen, beim sprizen müssen wir noch Schule machen, aber das kriegen wir auch noch hin. Zu Vitamin A , wie du schon geschrieben hast, auf die Haut auftragen reichen da drei Monate?

    Ich bedanke mich ganz herzlich für die wertvole und nützlichen Tipps!

    Ich hoffe das es meinem Mann bald besser geht.


    Nora, Danke für den Tipp.


    LG,Frieda

    Hallo Gabrielle,

    Langzeitzucker haben wir nicht messen lassen, das innerliche Zittern besteht ca. vier Wochen, das ist verbunden mit der innerlichen Unruhe. Ist aber nicht immer, manchmal am Tag oder auch nachts. Beim Neurologe war er im Krankenhaus, da wurde nichts festgestellt.


    Solaraze Gel wurde täglich drei monate lang auf die betroffenen Stellen aufgetragen was auf der Haut kurze Zeit stark brannte. Auswirkung auf den gesamtorganismus hat er keine bemerkt.

    Solaraze Gel nimmt er nicht mehr, weil im Moment Actikerall verschrieben wurde, diese wird auch drei Monate aufgetragen, dann zur Kotrolle

    zum Dermatologe.


    Werde Zink,Selen,Chlorella, Vit.A, besorgen und sehr, sehr hoffen auf eine Besserung.

    Noch eine Frage darf man NEMs zusammen nehmen oder doch lieber getrennt?


    Gabrielle, vielen lieben Dank für die supper guten Tips!


    LG,Frieda