Beiträge von medico

    Guten Morgen munalae


    das Netzwerk steht uns allen frei zur Verfügung. Wenn du auf google "Vitamin D3 Antikörper" oder "Vitamin D3 Hashimoto" eingibst, bekommst du deine Antwort ;-)


    L-Tyrosin fördert die natürliche Synthese aus T3 und T4. Durch die Dopaminrezeptoren gibt die Hypophyse wichtige Hormone frei, sei es TSH, T4, T3 und oder auch LH und FSH.


    Alles gute und viel Erfolg.

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    wenn es um depressive Verstimmung geht und sich Alternativ helfen möchte, dann nur über Dopaminvorläufer:


    -L-Tyrosin

    -Mucuna Pruriens (L-Dopa) zusammen mit EGCG für die Absorption

    -NADH



    Und gegen Depressionen (Angszustände) und gegen Schmerzen (Morphine) ist DLPA die Wahl der Wahl. Für eine bessere Absorption wird die Kombination mit L-Tyrosin empfohlen.


    MfG

    medico

    Hallo Gudrun,

    Danke für Deinen Hinweis. Du hast vielleicht recht, dass ich auf Diskussionen verzichten sollte. Ich persönlich habe in diesem Forum viele Anregungen und nützliche Hinweise erhalten aber—tut mir leid—sehr viel Unsinn gehört und zwar nachweislichen Unsinn.Und wenn mich ein user zitiert, ich würde Brustkrebs mit Natron und Vitamin C behandeln, dann kann ich über so einen Unsinn nur den Kopf schütteln. Als Schulmediziner und Alternativtherapeut bin ich also in 2 Welten zu Hause, auch deswegen sehe ich die Schulmedizin sehr kritisch. Die Enttäuschung von einigen Menschen kann ich sehr gut verstehen. Erfolge oder Errungenschaften der modernen Medizin sollte man aber trotzdem anerkennen und akzeptieren und bei allem Respekt nicht alles verteufeln und schlecht reden. Beispielsweise ist die Chemotherapie problematisch aber man sollte doch nicht vergessen, dass durch sie viele leukämiekranke Kinder geheilt worden sind und werden. Ich werde meine Erfahrungen und Meinungen weiter mitteilen, und wie ich erfahren habe werden sie auch von einigen begrüßt.Es ist doch auch interessant, dass ich von einigen persönlich angegriffen werde, das sehe ich als sehr positives Zeichen.

    LG

    :D


    ...


    Chemotherapie gilt in der heutigen Zeit als obsolet und es gibt Weiterentwicklungen die nicht gesunde Zellen angreifen und um ein vielfaches effektiver wirken! Z.B. gibt es gegen Leukämie Tyrosinkinasehemmer: IMATINIB. Gegen Krebs aller Arten, Interferone, Nexavar uvm.


    ...

    Hi Gudrun


    ich verteufel die Chemo, nicht aber die Schulmedizin. Meine Frau nimmt nicht nur Alternativmedizin.


    Der User BioTherapeut glaubt Brustkrebs bei Frauen mit Natron und Vitamin C behandeln zu können aber nicht mit einem Östrogeninhibitor wie Melatonin. Melatonin wirkt hemmend auf Östrogen und den epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptoren, nur ohne Haarausfall.

    Du brauchst mir nicht erklären was Melatonin ist.


    Im nachhinein dann zu versuchen deine Aussagen durch Ausreden zu kompensieren, ist erbärmlich. Steh doch zu deinen Worten.


    Weil Melatonin in Deutschland rezeptpflichtig ist, ist es also mit Vorsicht zu genießen? Aspirin, Paracetamol, Diclofenac usw sind Rezeptfrei und der Tod in Raten, dass aber ist dann nach deiner Aussage unbedenklich?


    Auch das mit erforschte Studien oder gesicherte Studien nach deinen Aussagen ist absoluter Humbuck. Es gibt immer Pro und Contra Studien, egal welches Medikament es betrifft. Wenn man in Deutschland der Auffassung ist, Melatonin sei unerforscht, kann dieser Meinung in Australien nicht demnach sein.


    ...

    BioTherapeut


    ...


    Vorallem mit "Melatonin ist kein Medikament sondern ein Hormon" , habe echt nie so viel gelacht. Dann sind alle anderen externen Hormone wie Testosteron, Progesteron, DHT-Derivate, HcG usw. auch keine Medikamente, sondern Hormone? Also kann ein synthetisiertes Hormon kein Medikament sein? :D


    ...


    Außerdem gibt es über Melatonin nicht nur die Studie aus Mailand sondern ein dutzend mehr. Und man sollte zwischen Deutschland und den Internationalen Einheiten mal etwas abwägen können. Was in Deutschland ist, ist in USA wieder komplett anders.

    BioTherapeut


    Wenn man es selber an sich getestet hat und nach Erfahrung die Wirkung am eigenen Leib beschreibt, das ist wertvoller als jede gekaufte Studie. Glaube mir. Melatonin ist ein körpereigenes Hormon und es gibt Studien. Gesichert ist garnichts, jeder Mensch reagiert anders. Das Melatonin aber je nach Geschlecht die sexuellen Hormonrezeptoren drosselt ist nun mal Fakt. Melatonin zeigt als antikanzerogene Eigenschaft eine Unterdrückung des epidermalen-Wachstumsfaktors uvm. (google.de hilft, "Melatonin und antikanzerogene Eigenschaften").


    Auch befindet man sich kurz vor dem zu Bett gehen in einem Chillmodus (ähnlich wie bei Cannabis), weil es die Stresshormone Cortisol und Adrenalin eliminiert.


    Eigene Erfahrungen und Blutbilder lügen nicht.

    Die Wirkung von Melatonin auf Brustkrebs

    Peer-geprüfte wissenschaftliche Publikationen machen darauf aufmerksam, dass Melatonin einen besonders starken Schutz gegen hormonabhängige Tumore bietet. Alle unsere Körperzellen, auch Krebszellen, haben Melatoninrezeptoren.


    Während der nächtlichen Melatoninproduktion verlang­samt sich also die Zellteilung. Das Hormon hat eine antiöstrogene Wirkung auf Brustkrebszellen.


    Melatonin weist aber auch eine sedierende Wirkung auf andere reproduktive Hormone auf. Das erklärt möglicherweise, warum Melatonin vor hormonabhängigem Krebs wie Eierstock-, Endometrium-, Brust-, Pro­stata- und Hodenkrebs schützen kann. GreenMedlnfo führt zwanzig Studien auf, die zeigen, wie Melatonin seine präventive Wirkung gegen Brustkrebs entfaltet.


    Die Wirkung von Melatonin auf Brustkrebs


    Melatonin wirkt auf die Apoptose, die Angiogenese und die Proliferation von Krebszellen ein. Es steigert außerdem die Produktion von immunstimulierenden Substanzen wie Interleukin-2 und hilft jene mutierten Zellen zu identifizieren, die zu Krebs führen. Diese breite Wirkung macht Melatonin zu einem wahren Gesundheitselixier.


    Der größte Teil der Melatonin-Forschung beschäftigt sich mit Brustkrebs


    Frauen, die überwiegend nachts arbeiten, haben ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Ebenso erkranken Frauen, die in Nachbarschaft von heller nächtlicher Beleuchtung leben, häufiger an Brustkrebs als diejenigen, die in Gebieten leben, in denen nachts Dunkelheit herrscht.


    Unter Teilnehmerinnen der „Nurses‘ Health Study“ wurde festgestellt, dass die Raten von Brustkrebs bei Krankenschwestern, die Nacht­dienst hatten, um 36 Prozent höher waren. Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, ist für blinde Frauen, die kein Licht erkennen und deshalb eine gute Produktion von Melatonin aufweisen, niedriger als im Durchschnitt. Wird das Ergebnis der epidemiologischen Studien in seiner Gesamtheit betrachtet, erkranken Frauen um 60 Prozent häufiger an Brustkrebs, auch wenn andere Faktoren wie zum Beispiel Unterschiede in der Ernährung berücksichtigt werden.

    (Auszug aus: klinik-st-georg.de/melatonin/)

    Hallo,


    habe selber mal 10mg Melatonin genommen, ich bin männlich und die Hoden wurden stillgelegt, kein Testosteron konnte mehr produziert werden. Beim Man hemmt es Testosteron und bei der Frau die Östrogenproduktion in den Eierstöcken. Ob belegt oder nicht, es wirkt wie beschrieben und das habe ich am eigenen Leibe verspürt und deshalb auch abgesetzt. Habe es genommen um wieder mehr Haare auf dem Kopf zu bekommen, da mir aber endogenes Testosteron sehr wichtig ist, habe ich es abgesetzt.

    Hallo,


    gegen Brustkrebs bei Frauen hilft Melatonin. Melatonin inhibiert die Östrogenzellrezeptoren in der Brust. Das da eine Entsäuerung mit Natron hilft wage ich zu bezweifeln! Weil Brustkrebs Hormonabhängig assoziiert ist.


    Eine Kombination aus Quercetin und Melatonin könnte als natürlicher Aromatesehemmer agieren. Bei Quercetin können es gerne mal 5000mg /täglich sein. Bei z.B. Fibroadenome hilft Agnus Castus + P-5-P (ein Coenzym des Vitamin B6).


    MfG