Beiträge von Rheia

    Das Grünzeug aus Knoblauch oder Zwiebeln würde ich auch mitessen. Ich glaube aber nicht, dass es wertvoller als die Knolle ist. Sowie es Grünes treibt, wird ja auch die Knolle lascher, d.h. die Kraft auf das Grün übertragen. Da finde ich Sprossen auch wertvoll, werde ich in der Herbst- Winterzeit wieder machen. Besonders Brokkolisprossen sind sehr gesund. Die Gartensaison ist fast vorbei, danach gibt es Sauerkraut, Sprossen und Möhren, rote Beete aus der Miete - auch gut.

    Toll, jetzt habe ich eine Iritis. Habe zweierlei Augentropfen erhalten. Eine Sorte soll ich 2 Tage lang jede Stunde nehmen, danach längerer Abstand, erst 2-stündlich, dann 5-stündlich. Die andere Sorte ist pupillenerweiternd, täglich 3 x für eine Woche. In der Packungsbeilage steht: 2 x täglich für 3 Tage. Auge ist so eine heikle Sache. Ich weiß nicht, ob ich da nicht besser lt. Packungsbeilage handele, was meint ihr?

    So selten finde ich diese Erkrankung nicht: eine Bekannte mit Bechterew hatte dies chronisch, bestimmt schon 3 - 4 mal.

    Bei mir wird die Ursache wahrscheinlich an Borreliose liegen. Einen Zeckenstich hatte ich Mitte Oktober 2022, der rote Ring erschien Mitte Dezember 22, habe Antibiotika genommen. (lt. Heilpraktiker ist das sowieso sinnlos) Borreliose wurde als Infektion im Blut nachgewiesen und Antikörper darauf.

    Was kann ich jetzt noch tun?

    Das Problem mit dem gesunden Essen habe ich auch. Da geht es aber nicht darum - viel Arbeit - sondern was kochen? Fleisch, Fisch - ungesund, Nudeln, Reis, Mehl - ungesund, Kartoffeln - ok, Milch & Co. - ungesund. Es soll ja auch satt machen und mein Mann müsste unbedingt an Kilos zunehmen. Gemüse ist gesund, macht aber nicht satt, davon nimmt man nicht zu. Ob Asia-Nudeln ungesünder sind als meine selbst gekochten Nudeln bezweifele ich.

    Am besten ruhig bleiben und das Leben genießen, keine kostbare Zeit mit trüben Gedanken verschwenden. Es wachen immer mehr Menschen auf, das kann man schon beobachten. Mindestens die Hälfte der Impfopfer, die ich .....

    Danke für deine beruhigenden Worte. Ich weiß, die Sorge belastet nur die eigene Gesundheit. Ich versuche, andere nicht zu belehren - das bringt sowieso nichts. Aber ab und zu mal feine Kritik vorsichtig durchblicken lassen...

    Und es gibt ja auch manchmal gute Nachrichten. Schön zu hören, dass du das so beobachtest.

    Auf der Magdeburger Demo war ich dabei, hatte aber mehr Teilnehmer erwartet.


    Mich beherrscht schon wieder die Angst. All die Verschärfung der Überwachung, Einschränkung der Meinunsfreiheit, usw. sind schon schlimm genug.

    Wenn die Obrigkeit jedoch die Kontrolle über meine Gesundheit, meinen Körper erzwingen wollen, dann bekomme ich die Panik.

    Und nun droht damnächst das:

    ‼️‼️ Gegen die Machtergreifung der WHO: Sag Nein zum «Pandemievertrag»

    "Der Verband «Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie» fordert alle Bürger auf, eine Petition zu unterschreiben, um unsere grundlegenden Rechte und Freiheiten zu schützen.

    Die Petition habe ich unterschrieben, geteilt - was kann ich noch mehr machen?


    : https://citizengo.org/de/ot/21…-nein-zum-pandemievertrag


    Und die Menschen wachen immer noch nicht auf.

    Manchmal hört man Meckerei wegen der Heizungsgeschichte..... Aber sonst alles bestens. ;(

    Freunde haben mir ein Foto geschickt. Eisbecher essen draußen am Restaurant ohne Maske, Test, nix. War in Tschechien fotografiert am Montag bei

    herrlichem Wetter. Die wohnen nur 50 km von der Grenze entfernt. Und hier bei uns? Leere Restaurants.

    Aber die privaten, die sich Hühner halten, dürfen ihre Tiere nicht rauslassen wegen der Vogelpest.

    Seit Monaten geht das so, werden die Hühner zwangsgequält. Die brauchen die Erde, die Steinchen

    wegen der Milben im Federkleid und der Verdauung.

    Interessant ist, wenn man im Google Übersetzer eingibt von lateinisch auf deutsch:

    astra ze neca - dh Sterne töten


    Ein Bekannter möchte den Impfstoff Sputnik, er würde ihn auch selbst bezahlen.

    Ist das auch ein mRNA-Impfstoff?

    Zukünftig muss ich auf der Arbeit wöchentlich einen Schnelltest machen lassen (tja, wenn man seine Arbeit nicht verlieren möchte). Es ist schon die Rede davon, dass in Betrieben über 18 Mitarbeiter getestet werden soll. Wird immer skurriler, die Horrorshow muss ja weitergehen.

    Nun meine Frage: Auf Eva Hermanns Kanal wurde Werbung gemacht für CDL-Tropfen, die sind zur Trinkwasseraufbereitung. Da stand das letzte mal dabei als Tipp: Vor einem Test gurgeln. (mehr stand nicht dabei)

    Heißt das - da die Tests ja schnell anschlagen, z.T. bei kleiner Erkältung - dass ich mich das vor falschen positiven Tests schützen kann? Wie verdünnt müsste man das wohl gurgeln?

    snanews.de/20210214/tochter-von-bill-gates-macht-sich-ueber-mikrochip-einpflanzung-nach-covid-19-impfung-lustig-907037.html (zensiert)


    Die Tochter von Bill Gates hat sich angeblich impfen lassen - kann mir nicht vorstellen, dass sie den echten Impfstoff

    erhalten hat. Sie macht sich lustig über die Chip-Implantation.

    In den 90 er Jahren hat die Ehefrau eines Freundes davon gesprochen, dass die Erdbevölkerung reduziert werden soll, vom Deep State usw. Da habe ich damals nichts dazu gesagt und gedacht - Spinnt die? Inzwischen zeigt mir die Praxis die erschreckende Wahrheit. Diese Wahrheit kann sogar offiziell vom MSM angeschnitten werden, die Bevölkerung merkt nix.

    Die menschliche Geschichte ist durchzogen von Versklavung, Hexenjagd, Schikanen, Enteignung,... der Bevölkerung. Aber heute ist ja alles anders: Die wollen nur unser Bestes, unsere Gesundheit. Wie kann man nur so unkritisch sein. Die Weltherrschaft wollten schon ganz andere haben. Bisher hat es nie ganz geklappt.

    Vielleicht bin ich nur sensibilisiert durch die DDR-Medien. Wie können das nur so viele, gerade hier im Osten, vergessen haben?

    Die Leute fühlen sich verarscht? Kann ich nicht bestätigen.

    Da ich mit Lehrern zu tun habe hier ein Gespräch:

    "Die vielen Infizierten und die Toten! Und da sagen noch manche: Corona gibt es gar nicht.

    Und die Parteien, die gegen die Maßnahmen der Regierung sind. Z.B. der Lindner von der FDP.

    An allem rummeckern, sollen es doch mal besser machen. Frau Merkel hat ja so eine große

    Verantwortung, für die Gesundheit so vieler Menschen. Dass die noch so ruhig schlafen kann ..."

    Dem letzten Satz muss ich allerdings zustimmen.

    Ich finde, wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, ist das prima.

    Ob demonstrieren, wo es geht Leute aufklären, Flyer verteilen, spenden.

    Jeder auf seine Weise.

    Dann frage ich mich, wenn das Ganze gut ausgeht: Werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen?

    Was ist mit unseren "aufmerksamen" Mitbürgern? Merken die, dass sie dann eigentlich die Nazis waren?


    Wenn ich mir überlege: Meine alte Welt möchte ich auch nicht wiederhaben (außer die Freiheit)

    Kleinigkeiten wie: Billigflüge und Hotel zum Ramschpreis, Kreuzfahrten, Bekleidung 1 x tragen dann wegwerfen, ....

    Es gibt auch positive Effekte. Aber gar nicht mehr reisen .....

    Eine bessere Welt kann man sich nur wünschen.


    Dass ein paar Hundert (oder wie viele sind die "Elite") die Welt beherrschen wollen....

    Aber es gibt genug schlaue Leute aus allen Ländern, die ja dann auch als Unterschicht betroffen wären.

    Darum ist der Zusammenschluss von Rechtsanwälten, Wissenschaftlern, Ärzten,.... gut.

    Wie wollen die dann kommunizieren, wenn es zukünftig Internetausfälle gibt? (Jetzt an der Ostküste USA großflächig)

    Auch dafür werden sie eine Lösung finden.

    Ich habe es aufgegeben, andere wachzurütteln.

    Selbst wenn ich einen nach Stunden schaffen würde zu überzeugen:

    wieviel Nerven habe ich dafür geopfert und einen von wievielen Millionen, die immer noch schlafen.

    Das macht doch alles mutlos.

    Kann sein, dass ich mal einen kritischen Satz einwerfe. Dann kommen gleich Gegenargumente, die sind

    ja prima durch Medien geschult. Und eine unendliche nervenaufreibende Diskussion beginnt, die ich mir nicht antue.

    Man kann wirklich nur auf den Corona-ausschuss oder andere mächtige Gegenspieler hoffen.

    Ich drücke den Gastronomen/ Einzelhändlern die Daumen. Man kann sagen: Sie haben nichts mehr zu verlieren. Allerdings befürchte ich,

    dass das Ordnungsamt mit dem Schließen, Bußgeldern schnell dabei ist, haben genug Leute, um alles dicht zu machen.

    Ich wünschte, die Befürworter des Lockdowns würden mal um ihre Existenz fürchten. Aber diese sind alles: Beamte, öffentlicher Dienst, Lehrer,

    Kindergärtner, ... Brauchen um ihre Existenz nicht zu fürchten. Schule wird zugemacht - Geld kommt trotzdem.