Beiträge von Kerns

    das braucht nicht viele Worte

    Blinder Bettler erlebt den Tag seines Lebens..

    Seelengarten


    Ich habe nicht Herrmann Stehrs Worte reingetragen, nachdem ich Lebenskrafts Beitrag / Video sah. Sondern, weil ich seine Worte reinstellte, sah ich Lebenskrafts Beitrag am Ende der Seite 1

    Dann nimm doch einfach den: freedert.online/inland/202876-prozess-gegen-dr-reiner-fuellmich/

    Aus dem Link, aus einer Leserzuschrift vom 18.04.2024:

    "[...]Für unsere Verbrecherstaaten geht es nicht nur um den Fall «Reiner Fuellmich», es geht um ihr eigenes Überleben.

    Für uns geht es aber auch um unser Überleben.

    Entweder setzen sich diese Verbrecher weiter weltweit durch, oder wir stoppen sie ein für alle Mal, klären dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit restlos auf, und ziehen die Verantwortlichen zur Verantwortung."

    Naja, was Jesus schon alles untergeschoben wurde, "Jesus würde SPD wählen", wahlweise auch "NPD" oder "PBC".


    Und jeweils bitte nicht vergessen, zu unterscheiden zwischen Kirchlern und Christen. An dieser Unterscheidung haperts nämlich oft bei jenen, die "das Pack" in einen Sack werfen und hoffen, damit "die Richtigen" (nämlich alle, die eine andere als die eigene Meinung haben) zu treffen. Und letztlich damit (unfreiwillig :S ;) ) Bibeltexte bestätigen.

    Kantiges


    Zitat

    [...] Der Kategorische Imperativ im Sinne Kants ist ein bleibender Maßstab in der praktischen Lebensgestaltung: Darf ich diese meine freie Tat begehen, ist sie gut oder ist sie schlecht? Zur Antwort muss ich meine Entscheidung mit der Frage konfrontieren: Kann meine Entscheidung ein universelles Gesetz für alle anderen Menschen werden? [...]

    Aus: religionsphilosophischer-salon.de

    "Gegen die Klerus-Herrschaft und den kirchlichen Aberglauben: Kants vernünftige Religion", vom 14.04.2024



    2.)

    Zitat

    [...] Zum Beispiel kannst du Besucher begrüßen, wenn sie Geld zum Ausgeben mitbringen und nur dann Frieden suchen, wenn er teurer ist als der Krieg selbst. Du kannst auch auf die Wahrheit setzen, aber nur, weil sie rentabler ist als eine Lüge. Obwohl Kant schon vor zweihundert Jahren gestorben ist, haben die Menschen noch nicht einmal angefangen, seine Botschaft zu verstehen.

    : https://proxy.metager.de/gedan…89d51c37a23f39f69a7812c80

    [...]

    Gemessen an dem, was sie alles an Genspritzen kreieren wollen, [...]



    Das macht langsam klar, warum mir ein Freund letztes Jahr verwundert erzählt hatte, Covid ist zwar vorbei, aber die bauen trotzdem weiter in Massen auf der ganzen Welt Impfstofffabriken. Die entwickeln auch weiter C-Genspritzen. Unglaublich. ^^

    So lange die meisten gewöhnlichen Bürger (ihren Medien blind vertrauen und/oder) an positive Wirkung der Genspritzen glauben, ist das weiter ein Geschäft mit riesigem Expansions-Potential.

    [...] Lauterbach will jetzt Herz-Untersuchungen ab 5: indirektes Eingeständnis der Impfschäden?


    Der umstrittene deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat ein neues Gesetz vorgestellt, das in Kürze ins Kabinett kommen soll. Krankenkassen sollen in Hinkunft Vorsorgeuntersuchungen bezahlen – zentral dabei sind Herzinfarkt-Untersuchungen. [...]

    Euer Gesundheizminister will nicht, dass die zukünftigen Arbeiterschafe vor Antritt oder während der 50 Jahre andauernden Arbeitsphase sterben.

    Zitat von Bananes Etikett

    Hier Banane zurückverfolgen: [...]


    Wer verfolgt die Banane mit mir? Was ist, wenn ich nicht zufrieden bin mit den Ursprungsbedingungen für meine heute in hohe Lebensform übergegangene Rewebanane?

    Heute direkt vor Ort ...


    Von etwas weiter weg:


    Und ... ums Eck das sogenannte "Textilviertel", u.a. mit Museen und Gastronomie:

    Und "Prof. Dr. Karl Lauterbach" wieder bzw. weiterhin in / aus vieler Munde.

    "Augsburger Allgemeine", 12.04.2024, Seite 1, aus Redaktionskommentar, unter der Überschrift "Reform wird zum Gesundheitsrisiko":

    Zitat

    Die ersten Analysen, wie sich die Entwürfe von Karl Lauterbachs Krankenhausreform auf die Praxis auswirken, übertreffen die ohnehin schlimmen Befürchtungen bei Weitem. Gemeinnützige Krankenhausträger warnen davor, dass sie sogar spezialisierte Schlaganfallzentren in Wohnortnähe schließen müssten, [...]

    [...]


    Dies könnte aber auch, wie mein Mann und ich es erlebt haben, eine der Folgen der negativen Wirkung von Narkosen ab 60 Jahren auf den Geist sein. :/

    Für solches wäre dann die große Frage nach Alternativen zur schulmedizinischen Narkose. Freilich ein anderes Thema.

    Eine zuletzt vielbeworbene Sendung in der ARD heißt "Wir waren in der AfD".


    Ein einziger Buch-Stabe ausgetauscht, und schon bekommt das Ganze eine gänzlich andere Note: "Wir waren in der ARD".

    Im Anschluss an guenters Beitrag (also) ein Auszug aus einem "Handelsblatt"-Artikel von Ende 2023:

    Zitat

    [...]In Alzey bei Mainz soll in den kommenden drei Jahren das erste deutsche Hightech-Werk des Unternehmens für zu injizierende Medikamente entstehen[...]

    handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pharmakonzern-darum-investiert-eli-lilly-2-3-milliarden-euro-in-deutschland/29501112.html


    "... bei Mainz". Goldgrube zu Goldgrube.

    [...]

    „Was ich all diesen geimpften Menschen raten kann: Sie müssen eine erneute Infektion vermeiden. Es ist die Reinfektion von geimpften Menschen, die für diese Situation verantwortlich ist.“ :/


    Langsam bekomme ich wirklich =O

    Zum Glück kommt (jedes Jahr) der Sommer, da kann man die etwaig (zu) vielen Toten dem sogenannten "Kliiiiimawandel" - der "größten Hitze seit 5 Milliarden Jahren" - zuschanzen.

    "Seelengarten",

    vor einigen Tagen zum ersten Mal bewusst gelesen dies' Wort, und gleich eine positive Resonanz in mir generiert. Gedanken gab es da erstmal keine greifbaren. (Wären wohl sowieso eher hinderlich gewesen.)

    Mehr Gefühl. Willkommen, eingebettet, sein. Im "eig'nen" Beet. Worinnen Wohlbefinden webt. www mal anders. Da kann es weg. Ja, der Seelengarten braucht kein Internet; die Seele (somit) auch nicht.


    Hier im Forum taucht(e) der Begriff, zumindest bei Nutzung der Such-Fun-Ktion, nicht auf; also sogar schlüssig. :S So ein schönes Wort, und nicht mal ein "Plopp". Darauf diesen "Thread".

    ich glaube ich könnte in Alaska leben und mag den Winter und die dunkle Zeit jetzt mehr als den Sommer, der ja mittlerweile unerträglich geworden ist. :/

    [...]

    Vor Jahren war das anders und war die Sonnenanbeterin und konnte nicht genug Sonne tanken.

    Warum sich das umgekehrt hat mir ein Rätsel :/

    LG

    Da der Körper i.d.R. sehr gut ohne das mit daranhängende Menschenhirn weiß, was ihm (nicht) guttut:

    Möglicherweise wäre das Hautkrebsrisiko bei weiter jahrelangem In-der-Sonne-gebruzzelt-Werden sehr stark angestiegen, sodass Du quasi umgestellt wurdest auf Winterbetrieb. :)