Glaubenssätze - unumstößliche Wahrheiten?

  • Nachdem Ich ein Buch gelesen hatte, wo anhand von vielen Studien etc. erklärt wurde wie schädlich Gluten sein soll, habe ich es radikal gemieden. Als ich dann mal auf dem Weihnachtsmarkt ausnahmsweise etwas mit Brot gegessen habe, hatte ich eine Stunde später heftige Rückenschmerzen bekommen und erst nach einiger Überlegung bin ich auf das Weizenbrot gekommen. Jetzt kommt der überraschende Wandel: Als ich ein Stück Pizzs mal ablehnt hatte mit dem Hinweis, dass ich allergisch auf Gluten reagiere, meinte eine Freundin: Ich soll mir doch einfach vorstellen, das jmd.(Gott/Engel oder so) das Essen für mich gereinigt hat, sodass ich es gut vertrage. Gesagt, getan. Tatsächlich hatte ich keine allergische Reaktion mehr!!!


    Auch wenn ich auf die Gesundheit achte, versuche ich diese Methode immer anzuwenden, wenn ich doch mal etwas nasche oder eine Pizza esse! :D

  • Hallo Weduschka,


    ich glaube nicht das die Rückenschmerzen damals etwas mit dem Brot zu tun hatten, kann auch nur Zufall gewesen sein.
    Deshalb kannst du auch jetzt Pizza und Weizen essen ohne Beschwerden.



    Liebe Grüße


    Nora

  • Es sind die Glaubenssätze, die uns krank machen.


    Daher soll man sie sagen: Ich werde nie mehr gesund, .... und solche Sachen.
    Denn der Körper führt das aus, was wir denken und fühlen.


    Im Leben ist alles möglich, aber normalerweise verbauen wir uns die Chancen mit schlechten Glaubenssätzen.


    Weduschka, erstaunlich was du erlebt hast mit dem Brot essen.
    Aber tatsächlich ist es so, dass das eintritt was wir denken, jedenfalls bei so kleinen Sachen.