Masern / Impfung

  • Wie soll ich das denn verstehen??!

    Mir hat keine "Pharmaindustrie Angst gemacht".Angst macht mir, wenn überhaupt, ein überall in der Natur vorkommendes Bakterium,dass möglicherweise, aber nicht zwingend (!) Serienfrakturen mit höllischen Schmerzen und Atemlähmung auslöst.Man kann das heutzutage sogar überleben? Na,dann ist ja alles gut?

    Nein,zum Henker,ich hab da trotzdem keinen Bock drauf.Serienmäßig brechende Rippen bei vollem Bewusstsein gehören nicht zu meinen liebsten Hobbys....

    Es ist die einzige Impfung die ich machen lasse-aber die ist angesichts meines Lebensstils mE auch nötig.Wie gesagt:Situationsabhängig!Keinem entfremdeten Bürohocker würde ich dazu raten,warum auch?Ich gehe da mit G.Reuther und halte genau deswegen jeden Zwang für Schwachsinn.



    Ich mag es überhaupt nicht,wenn immer gleich die Unterstellung abgefeuert wird,man sei ja nur ein Propaganda-Opfer.

    Umgekehrt könnte ich harten Impfgegnern vorwerfen,sie hätten sich mit den Krankheiten selbst garnicht beschäftigen resp würden sie leugnen und alles nur der Propaganda anlasten.

    Ich befürchte,der Schuss könnte auch nach hinten los gehen.....in welchem Ausmaß und mit welcher Warscheinlichkeit weiss ich auch nicht.Das ist es ja gerade.


    Ich denke da seit meiner Hp-Ausbildung schon 20 Jahre lang drüber nach.

    Ich weiss es nicht.Und wem soll man denn heute noch vertrauen in der Beziehung??Mein Mann lebt vermutlich nur wegen der kurz vorher erfolgten Impfung noch....


    Lg

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Bitte eigenen Beitrag nach dem Zitat einfügen.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Meine Güte Susannhofft,


    es ist doch Jedem freigestellt (momentan noch) ob er sich impfen lassen will oder nicht. Wer es tut ist ok. und wer es nicht tut ist auch o.k.


    Ich sehe die Dinge eben anders als Du oder sonst wer auf dieser Welt und das ist auch in Ordnung. Meine Einschätzung ist eben eine andere als Deine und fertig.


    Ich habe gewisse Argumente und Du auch und ja das ist auch in Ordnung. Jeder lebt nach seiner Fasson und meint er macht es richtig, nicht wahr?


    Dieses Forum ist dazu da, daß man Meinungen, Ansichten oder Einstellungen austauscht. Nicht mehr und nicht weniger und jede einzelne Meinung ist richtig.


    Ich suche nach Beweisen und halte mich nicht an irgendwelche Statistiken. Dies zum Abschluß.


    Du fragst, wem man heute noch Vertrauen soll? Ich sage Dir, vertraue Deinem Gefühl und nicht Deinem Verstand.


    In dem Sinne liebe Grüße

  • Wo taucht denn da Europa auf?Nirgendwo. Besser informiert sein wäre gut.

    Malaria gab es bis nach dem zweiten Weltkrieg, danach versuchte man mit DDT die Mücken auszurotten, was aber nicht gelang. Inzwischen vermehren sie sich wieder, nur erkranken hier kaum welche an Malaria, bzw. man erkennt es nicht. Ich hab übrigens alles zu Malaria gelesen, was ich finden konnte und teste Plasmodien sehr oft mit Bioresonanz, wenn auch nur schwach. Früher sagte man: "Bei Fieber immer auch an Malaria denken."


    Weidenrinde war ein gängiges Malariamittel, welch ein Zufall, dass heute viele Acetylsalicylsäure (ASS, Aspirin) mehr oder weniger ständig schlucken.

  • lasse Dich nicht verwirren Susanne.Alle erforderlichen Erkenntnisse, alle Fakten sprechen für die Notwendigkeit und den Erfolg einiger Impfungen.Du kannst auch noch einmal bei renommierten Instituten(Robert Koch, Pasteur,Paul Ehrlich etc.) nachlesen was dort über Impfungen geschrieben ist. Sie sind sicherlich nicht verdächtig, für die Pharmaindustrie zu arbeiten.

    Ich gebe den Impfgegnern recht, jeder sollte sich nach Information seine Meinung bilden und entscheiden.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo kaulli,

    die Behauptung Malaria käme in Europa vor ist also falsch, wie sich jeder informieren kann. Wenn Du Plasmodien mit der Bioresonanz testest dann solltes Du wissen, dass man eben auch nur die Toxine mißt nicht den Erreger, undie kommen weit verbreitet vor.

    Das Nachlesen bei den von mir genannten Instituten kann jeder im Internet, das hat nichts mit meiner Meinung zu tun.Ein Zitat aus dem Robert Koch Institut habe ich schon genannt.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Zitat von Susannhofft


    NEIN! Er hatte eine Sepsis.Ja,vom Impfen,ich weiss....

    Ich bin raus.Ich werd wütend.

    warum wirst du wütend, du hast ja nichts genaues erzählt? Niemand kann hier Gedanken lesen.

    Gegen eine Sepsis gibt es gar keine Impfung., soviel ich weiß.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat von Susannhofft

    kaulli Bist Du schon mal in einen rostigen Nagel getreten?

    Ja, mehrmals, ich hab ein gutes Immunsystem, nehme Kräuter gegen Bakterien, schicke die inverte Frequenz, wenn nötig und schaue, dass die Wunde ordentlich blutet.

  • Wenn Du Plasmodien mit der Bioresonanz testest dann solltes Du wissen, dass man eben auch nur die Toxine mißt nicht den Erreger, undie kommen weit verbreitet vor.

    Nein, ich messe nicht die Toxine, sondern den Erreger, entweder Plasmodium falciparum oder vivex, und zwar ziemlich regelmäßig nach Mückenstichen, manchmal auch Trypanosomen oder einfach nur Borrelien.

  • Das ist das Schöne an Diskussionen.


    Liebe Susann, Angst vor Bakterien oder Viren oder Pilzen zu haben ist doch keine Lösung.


    Wir sind, so sagte Pasteur kurz vor seinem Tod, ständig davon umgeben. Auch der Nobelpreisträger Dr. Warburg wußte das.
    Jetzt frag Dich doch mal, warum man über diesen Arzt Dr. Warburg nichts aber auch gar nichts berichtet.


    Entscheidend ist doch ein intaktes Immunsystem, gute Ernährung, gute Luft, sauberes Wasser und eine gesunde Psyche.


    Ja, ich bin auch schon mal in einen verrosteten Nagel getreten und lebe noch.

    Ach was mir noch einfällt, da gibt es ein interessantes Urteil aus 2016 d. BGH zum Thema Masernimpfung.



    LG

  • Hallo kaulli,

    folgende grundsätzliche Anmerkung zur Bioresonanz.

    wollen Sie mir den Nachweis von Plasmodien und anderen Erregern mit der Bioresonanztherapie verkaufen? Das ist unseriös und in keinster Weise auch nicht in Doppelblindversuchen nachweisbar. Reine Illusion und Spekulation. Die Methode verwendet ähnliche Untersuchungstechniken wie bei Scientology. Die Funktionsweise wird von den Herstellern nicht offengelegt. Die Methode steht im Widerspruch zu grundlegenden Erkenntnissen über die menschliche Physiologie. Sie ist wissenschaftlich nicht belegt, von den Kassen, auch den privaten, nicht anerkannt und gehört daher nicht zum Methodenspektrum der wissenschaftlichen Medizin. Einen Nachweis für eine Wirksamkeit gibt es nicht.

    Aber es gibt auch Menschen für die die Erde eine Scheibe ist.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Hallo Susann,

    lasse Dich nicht verwirren.

    Dr. Warburg hat nie gegen Impfungen gesprochen.

    Weiter schreibt EMMI:

    „Entscheidend ist doch ein intaktes Immunsystem, gute Ernährung, gute Luft, sauberes Wasser und eine gesunde Psyche“—da gebe ich EMMI unbedingt recht. Das reicht aber leider nicht bei Erregern von Krankheiten wie Hepatitis, Tetanus , Polio etc. etc.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich werde mich nicht mehr über pro und kontra von Impfungen auf dieser Seite auseinandersetzen.

    Für alle, die interessiert sind möchte ich den Standpunkt des renommierten Robert Koch Institutes noch einmal wiederholen:


    "Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maß­nah­men, die in der

    Medizin zur Verfügung stehen. Moderne Impfstoffe sind gut ver­träg­lich, uner­wün­schte

    Arznei­mit­tel­wir­kungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet. Unmit­tel­bares

    Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer ansteckenden Krankheit zu

    schützen. Bei Erreichen hoher Impfquoten ist es möglich, einzelne

    Krankheitserreger regional zu eliminieren und schließlich weltweit auszurotten.

    Die Elimination der Masern und der Poliomyelitis sind erklärte und erreichbare

    Ziele nationaler und inter­na­tio­naler Gesundheitspolitik. Für Poliomyelitis

    ist dieses Ziel u.a. in Europa bereits erreicht worden"


    Das sind die Tatsachen.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Hallo kaulli,Einen Nachweis für eine Wirksamkeit gibt es nicht.

    das weiß ich doch alles, steht doch im Internet :)


    Aber ich arbeite seit Jahren damit und es funktioniert eben.


    Ich glaube, dass was ich selber erfahre und nicht was Google mir erzählt, womöglich noch Seiten wie Psiram oder die Skeptiker....

    Der Nachweis von Plasmodien und anderen Erregern wird von der hier herrschenden Wissenschaft nicht anerkannt, weil sie das nicht anerkennen will und Bioresonanz mit herkömmliche Verfahren nicht vergleichbar oder messbar ist, ähnlich wie Homöopthie. Das bedeutet aber nicht, dass es nicht funkioniert.

    Aber es ist mühselig mit jemanden zu diskutieren, der seine Informationen vom Internet bezieht und keine eigene Erfahrung hat und vor allem - schon alles darüber weiß.

    Man könnte mit Bioresonanz auch die Masern messen, um beim Thema zu bleiben, zumindest misst man seine Frequenz und kann sie mit der inverten Frequenz schwächen, aber man darf das eigentlich nicht sagen, weil nur die Schulmedizin Diagnosen stellen darf. Also gibt es das nicht, weil es nicht sein darf. So einfach ist das.

    Zusatz: Nicht jedes Gerät kann das und nicht jeder, der mit Bioresonanz arbeitet, kann sein Gerät richtig nutzen.

  • ...

    folgende grundsätzliche Anmerkung zur Bioresonanz.

    Wissen Sie lieber BioTherapeut - Ihre Bemerkung als "grundsätzlich" zu bezeichnen ist anmaßend. Es ist lediglich für Sie ganz allein grundsätzlich aber niemals für alle anderen auf dieser großen weiten Welt.


    Zum Anderen bezweifle ich, daß Sie über Dr. Warburg genaueres sagen können. Die Schlußfolgerung aus seinen Beweisen zu Impfungen konnten Sie leider in Ihrem Beitrag nicht herstellen.


    Ebenso vermisse ich, daß Sie einmal auf das Urteil des BGH v. 2016 eingehen bzw. wenn Sie sich schon ausgiebig mit diesem Thema Impfung hier beschäftigen, und dies zur Kenntnis nehmen.


    Passt das vielleicht nicht zu Ihrem Erlenten? Es wirft zumindest kritische Fragen auf, nicht wahr?


    Aber ich respektiere Ihre Ansicht auf die Dinge - lediglich sollten Sie Ihre Ansicht nicht als etwas "grundsätzliches" vertreten.


    In dem Sinne..


    Schöne Grüße

  • Hallo Kaulli, hallo Emmi,

    ich setze mich nicht mehr mit fragwürdigen Argumenten, zweifelhaften Untersuchundsmethoden, modernen Trends oder negieren und ablehnen von Tatsachen auseinander. Ja, Placeboeffekte sind absolut in Ordnung für mich, bleiben aber Placeboeffekte ob Sie das nun akzeptieren oder nicht.

    Als Kollege von Herrn Warburg können Sie mir schon glauben, dass ich weiß wovon er gesprochen hat, und ich weiß wovon ich spreche.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Hallo Emmi,

    das Urteil des BGH v. 2016 hat in keinster Weise gegen Impfungen gesprochen.Wovon reden Sie eigentlich?Es ging um die Entscheidung der Eltern bei Impfungen.Ausdrücklich wurde dabei auch noch einmal die Stellungnahme des Robert Koch Institutes genannt, die ich zitiert habe.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier