Beiträge von kaulli

    Im übrigen sei die Funktionsweise der Geräte Firmengeheimnis...

    Bioresonanztherapie wurde einer Vielzahl wissenschaftlicher Tests unterzogen: die Ergebnisse waren durchgängig negativ!

    genau das meine ich, überall Falschinformationen, die Funktionsweise der Geräte ist selten Firmengeheimnis, sondern die Firmen kaufen die Geräte in China, mit der Software aus Russland und die, die mit Geräte handeln, wissen selber oft nichts genaues.


    Und es gibt genug internationale Studien, die die Wirksamkeit belegen, sie werden im Internet nur immer wieder gelöscht und die Konkurrenten, die etwas widerlegen, machen das oft sehr stümperhalft und suchen sich extra die Geräte aus, mit der ältesten Software.


    Es wird im über Bioresoanz und NLS Bioresonanz im Netz genausoviel gelogen wie bei Corona und Impfungen.


    Aber natürlich hängt es vom Gerät und vom Bediener des Gerätes ab, was man da alles herauslesen kann oder auch nicht, es gibt Therapeuten und auch Ärzte, die das das Gerät nur durchlaufen lassen, harmonisieren und das Ergebnis ausdrucken. Das wäre so, wie wenn ich das Internet nur nutze, indem ich alles, was bei der Google Suche auf der ersten Seite steht, glaube. Man muss jedes Medium auch nutzen können.


    Umgekehrt kann sich auch kein Kunde erwarten, dass er auf Knopfdruck geheilt wird. Man muss die Dinge auch umsetzen, die empfohlen werden.

    Ich denke auch, die Nahrung sollte sich aus gekochtem und rohem zusammensetzen, auch fermentiertem, in der Not auch getrocknet und tiefgefroren. Gebraten ist vielleicht nicht ganz so optimal, aber es schmeckt halt, mit Heilerde kann man das schädliche Fett anschließend binden, so mache ich es.

    Udo Pollmer geht als Lebensmittelchemiker wieder einmal nicht auf den Unterschied zwischen synthetischem und natürlich vorhandenem ein, aber das bin ich ja von ihm gewohnt.

    für Chemiker war das Glutamat in Tomaten und Pilzen auch immer dasselbe wie das isolierte chemische Pulver.

    Er kann das ja glauben und sich so ernähren, aber gesund sieht er ja selber nicht gerade aus.

    Er ist ein Influencer der Lebensmittelindustrie und für mich nicht besonders glaubwürdig.


    Ich selber reagiere etwas allergisch auf die chem. Benzoesäure E 210, auf der anderen Seite zeigt mein Bioresonanzgerät aber natürliche Lebensmittel als gesund an, die diese Säure enthalten und auch die homöopathische Form Acidum benzoicum e resina vor allem für die Knochen.

    Ich für meinen Teil vertraue meinem Körper mehr als einem Chemiker.

    Ich hab gestern ausnahmsweise mal ein Gericht mit etwas Weiderind gegessen und heute am Bioresonanzgerät die Sialinsäure getestet, komischerweise ist eine Base der DNA, das Guanin belastet, nicht aber die

    RNA Base, das Uracil. Die anderen Basen hab ich nicht getestet.

    Alle Häute und Geweben ebenso, vor allem auch die Herzinnenhaut und das Nervengewebe. Ich hab nicht alle Organe getestet, das würde Stunden dauern und interessiert vermutlich eh nicht viele. Es ist auch nur eine Momentaufnahme und zeigt nur die Tendenz, wie rotes Fleisch auf den Körper wirkt.

    Es sind sicher auch Stoffe drinnen, die er Körper braucht, aber insgesamt wirkt rotes Fleisch eben auch negativ, obwohl es biologisch war, bei Massentierhaltung wirken zusätzlich noch mehr Medikamente und Impfstoffe.

    Interessant wäre auch die Neu5gc Menge, die z.B. in 100g Fleisch enthalten ist.

    nein, ich denke, es ist nur interessant, wieviel der Körper davon einbaut und später wieder bekämpft, das ist nicht bei jedem gleich und teilweise auch altersabhängig und wieviel Sport man macht. Ich denke auch, dass neben der Sialinsäure, auch die Phytansäure, die im schlimmsten Fall Morbus refsum verursacht, nicht unbedenklich ist. Man ordnet den Säugetierkonsum auch die Prionenkrankheiten zu, wenn Menschen sich gegenseitig essen, Kuru, die Menschenfresserkrankheit. Es scheint Säugetieren nicht gut zu tun, sich gegenseitig zu essen, vor allem nicht ständig und auch nicht artfremde Milch ständig zu trinken, das ist unnatürlich.


    Auf alle Fälle essen die meisten viel zu viel rotes Fleisch und Milchprodukte, das sagen auch Experten vom Wirkkochbuch.

    Inzwischen esse ich auch wieder öfter rotes Fleisch, Bio-Weiderind, etwa ein bis zweimal im Monat, aber eben keine Milchprodukte, kein Schwein, keinen Schinken, keine Wurst, keinen Speck, es bekommt mir gut, das so einzuschränken und den meisten anderen auch, denen ich das empfohlen habe und die es umsetzen.

    Selten esse ich Biohühnerwurst (ohne Schwein, Geflügel hat kein Neu5gc).


    Die meisten hören das nicht gerne, weil der Hauptteil der Ernährung in unserer Gesellschaft rotes Fleisch, Wurst und Milchprodukte enthalten.

    Ich will schlichtweg wissen, welches Gerät funktioniert/welches ein "fake" ist.

    Also z.B. ob Dein Gerät tut was es soll (nämlich 1: Daten hin und herschicken und erst wenn 1stens gesichert ist --> 2: Daten auswertet).

    Ich kann nur von meinen zwei Geräten sprechen, dass sie funktionieren, das kann ich aus Erfahrung sagen, sowie ich weiß, dass mein Handy funktioniert, ohne genau zu wissen, wie das Innenleben aussieht.

    Wie könnte ich denn wieder etwas zunehmen und mich trotzdem gesund ernähren und gerne auch das Wachtum des gutartigen Gewächses verhindern oder sogar abbauen?

    Ich würde viele Nüsse, Samen, Kerne essen, veganes Joghurt mit frischen Beeren, Bananen und Haferflocken.fetten Kaltwasserfisch, ausgewählte Eier, Linsen, Bohnen, Erbsen Vollkorn, wenn du es verträgst und viel Gemüse mit guten Ölen.

    Warum dann überhaupt die Handelektroden?

    das sind die alten Modelle, teilweise 20 oder 30 Jahre alt.

    Ich hab viele "Theorien" zu den "Fakes". Ich denke mir z.B., dass die "China Kopien" fehlerhaft sind, "sie" es also nicht hinbekommen haben funktionierende Geräte nachzubauen, und deshalb mit Zufallsgenerator oder ähnlichem "arbeiten".

    Ich hab auch Händler angeschrieben - alle das gleiche Blabla..

    Man merkt du hast viel im Netz gelesen. Die Händler sind nur Händler, die können das Gerät oft nicht einmal richtig bedienen und im Internet wird gelogen, dass sich die Balken biegen, so wie jetzt bei Corona....

    Die Russen, die an der Software gearbeitet haben und auch viele andere wie Hulda Clark, R.R. Rife leben nicht mehr und vieles ist auch vernichtet worden. In China lies man schon immer Geräte bauen und sie haben auch selber billig kopiert, aber sie sind auch Gerätebauer und keine Forscher, die können uns keine Auskunft mehr geben. Ich musste vieles selber entdecken und erforschen und habe auch keinen zum Austauschen.


    Zurück zu den Testgeräten: ich nehme jetzt einen Nährstoff als Beispiel. Wenn z.B. Jod als fehlend gemessen wird (egal ob systemisch oder in bestimmten Zellen oder Knochen oder im Serum, einzelnen Organen - das ist mE an dieser Stelle völlig IRRELEVANT) kann man das IMMER plausibilisieren. Egal ob man Jod meidet oder sich pro Tag 100mg reinpfeifft.

    Man kann sagen - na kein Wunder, ich nehme es ja nicht. oder ich meide es. Oder man sagt, naja, ich nehme viel, aber anscheinend kommt das nicht an.

    Oder bei Deinen Beispielen - Du sagst ja auch, dass das Gerät auch Dinge misst, die noch gar nicht spürbar/schulmedizinisch messbar sind - damit kann man sich dann ALLES plausibilisieren.

    Auch einmalige "schwarze Nerven in der WS" sehr ich nicht als aussagekräftig.,,,


    du willst vorher einen Beweis, bzw. viele Beweise oder sogar Studien....?


    Ich hab zuerst Hulda Clark gelesen, 2 x 700 Seiten, mehrmals. Danach hab ich mir nach Anleitung einen Zapper gebaut und gesehen, dass das Prizip funktioniert. Ein Freund hat einem Frequenzgenerator gekauft und ähnlich wie Hulda Clark mit einem Synchrometer geforscht, das war mir zu kompliziert.


    Ich hab dann nach Geräten im russischen und chinesischen Sprachraum gegoogelt und mir einfach eines gekauft, das mit der unzensierten orginal russischen Software arbeitet, schwer zum Bedienen, es sind auch viele fehlerhafte Tabellen dabei, eben alles von vielen verschiedenen Forschern, ich hab zwei Jahre gebraucht, um alle Tabellen durchzutesten und draufzukommen, welche gut sind, welche weniger und welche Humbug sind. Das sind Erfahrungen, die kann man nicht in ein paar Sätzen weitergeben, schon gar nicht, wenn der andere ja zweifelt, ob die Technik überhaupt geht. Ich meine, ich habe ja auch nichts davon, dich überzeugen zu wollen, ich bin kein Influencer und verkaufe auch nicht diese Geräte.

    Ist ja super, dass Sialinsäure/Neu5gc Dein Steckenpferd ist, dann kannst Du ja recherchieren ob und wenn ja wie...

    Ich bin eben durch ein paar Jahre testen dabei gelandet. Recherchieren braucht man dazu nicht viel, nur englischsprachig gibt es Forscher, aber es gibt noch kein Medikament dagegen und an sich sind die Wohlstandskrankheiten für alle ein gutes Geschäft.


    In den Körper eingelagertes Neu5gc wird durch Entzündungen ständig abgebaut, das sind autoimune Prozesse.

    Außer man gibt dem Körper nichts anderes als Alternative. Wenn zuviel Neu5gc in der Bauchspeicheldrüse eingebaut ist, zerstören sich die Beta Zellen selber, dann kann man auch schlechter anderen Zucker bzw. Kohlehydrate verdauen. Bei manchen ist das in jungen Jahren, bei manchen später, oft Blutgruppenabhängig - nur meine Erfahrung.


    Bei Frauen ist öfter auch die Schilddrüse von autoimmunen Prozessen betroffen, aber es kann alle Organe treffen oder auch Häute, Darmhaut, Magenschleimhaut, .... die meisten "Wohlstandskrankheiten" sind Autoimmunerkrankungen. Dadurch dass das Gewebe immer so schnell erneuert wird, brauch es auch viele Mineralstoffe und Vitamine - was wiederum auch gutes Geld bringt. Vitamin D dürfte die Erneuerungsprozesse sogar beschleunigen, was den Nachteil hat, dass die Zellen sich nicht ewig teilen, man altert eventuell schneller.

    Wenn ja, fällt mir nur ein, dass man mit vielen vielen "Negativ-Dummies" testen könnte (also Schachterln mit Schädlichen Dingen drinnen). Die müssten dann nach dem Test auch alle als negativ erkannt werden. (mir fallen spontan nur Reinigungsmittel ein - da ist die Frage ob Du wirklich giftiges Zeug daheim hast. Bzw. Kunststoff, Farben (nicht mineralisch, sonst testen sie eventuell), Zigaretten...

    Ich hab giftige Pilze in die Schale gelegt, das Nervensystem an der Wirbelsäule hat daraufhin ganz schwarze Energiepunkte angezeigt, also auf Vergiftung hingewiesen, es ist sonst nie schwarz, sondern ganz hell.


    Kopfhörer: auf den Fotos im Netz sieht man leider wenig. Aber ich glaube nicht da Metall gesehen zu haben. Wenn es um Kontakt mit der Haut ginge, müsste es ja auch die Anleitung geben, dass man auf Kontakt achten muss.

    ich weiß nicht, was du meinst, es werden nur Schwingungen gemessen wie beim Telefonieren, da brauchst du auch kein Metall, bei Handelektroden ist das anders.



    Das mit dem Kaffee und Kopfschmerzen könnte eine Testreihe werden: einfach bei 30 Messungen die 2 (und ev. noch weitere Parameter, die Dir öfter aufgefallen sind) rauspicken und eine Stricherlliste machen.

    warum soll ich das machen? Es zeigt ja Kaffee und Kopfschmerzen in bestimmter Stärke und Rangordnung an, nur dann, wenn ich Kopfschmerzen habe oder Kaffee getrunken habe, wenn nicht, wird das Signal langsam schwächer, bzw. rückt im Rang nach unten. Es gibt ja nicht nur ja und nein, sondern viel, stark, mittel, wenig, noch weniger, gar nicht, es ist alles fließend und nicht nur Schwarz oder Weiß. es gibt für mich keinen Sinn, alles aufzuschreiben, weil ich eh jederzeit wieder testen und beobachten kann, ich merke ja, ob und was geht und was nicht.



    Wenn Du z.B. keinen Kaffee getrunken hast und dennoch Koffein getestet wird, und Du Dir dann denkst, dass Du eventuell jemanden die Hand gegeben hast, der einen getrunken hat, dann NEIN reinschreiben und Rest nur anmerken.

    Es gibt viel mehr Testmöglichkeiten, als du dir vorstellen kannst. Wenn Kaffee angezeigt wird, kann ich nachsehen, in welchem Organ und in welcher Stärke er anzeigt, ob der Kaffee auf welches Organ positiv und auf welches Organ er negativ wirkt, ob der Körper chronisch damit belastet ist oder nur aktuell, nur als Fremdinformation oder tatsächlich, ob Kaffee leicht harmonisierbar ist oder gar nicht löschbar, mit welche homöopathischen Mittel oder Kräuter o.a. Stoffen ich seine Wirkung schwäche oder stärke...


    Wenn ich alles mitschreiben würde, hätte ich schon etliche Bücher vollgeschrieben, ich teste lieber öfter und schreibe weniger. Ich will ja keine Studie machen, der der es nicht glauben will, tut es sowieso nicht.

    Sehe ich anders - wenn Nerven beleidigt sind oder Häute krank und undicht sind, ist das für mich ein eindeutiges Zeichen dafür, dass dem Körper etwas fehlt.

    nein, nicht nur. Sehr oft sind es Nervengifte, Insektizide, Pestizide, Schwermetalle, Medikamente +Impfungen (vor allem aus tierischen Produkten aus Massentierhaltung), die die Nerven schädigen.


    Häute sind vor allem auch dann undicht, wenn man zuviel Neu5gc zu sich nimmt, das eingebaut wird und dann durch Entzündung wieder abgebaut, äusserlich z.B. Neurodermitis, Schuppenflechte, ... das schnelle Erneuern verbraucht natürlich sehr viele Nähstoffe, die man ständig wieder zuführen muss. Isst man gleich das "Richtige", braucht man nicht soviel davon.


    Bei allen Proben kam heraus, das sich bei den Großmüttern die meisten Chemikalien finden ließen, die KInder aber mehr Schadstoffe im Körper hatten als ihre Mütter. Zudem wurden bei der jüngsten Generation einige der Chemikalien mit den höchsten Konzentrationen nachgewiesen.

    Wenn man nichts genaues über diese Tests weiß, kann man nicht darüber urteilen, man weiß ja nicht, was getestet wurde und was nicht, ob man nachgeholfen hat, ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen....


    Ok, Testschale fällt bei Deinem Gerät aus. Bzw. fällt mir da grad kein sinnvoller Versuch ein, der ein JA/Nein Ergebnis liefern könnte.

    Testschale habe ich schon, benutze sie aber nur, wenn etwas nicht in der Software drinnen ist.

    Über welche Schnittstelle ist Dein Gerät an den PC/Laptop angeschlossen? (Du könntest den USBlyzer (30 Tage Gratis als Shareware) bzw. je nach Schnittstelle ein anderes Tool nehmen, nur um mal zu schauen, ob es Datenverkehr in beide Richtungen gibt).

    Das wäre m.E. mal der einfachste und schnellste Test. Wenn es da keinerlei Datentransfer gibt, wäre es für mich ein Ausschlusskriterium.

    zu technischen Sachen kann ich nicht viel sagen.

    Vom Kopfhörer werden in das Gerät und zurück gesendet, vom Gerät dann in den Laptop die Daten, aber nicht mehr zurück, muss auch nicht, wenn ich es richtig verstehe.


    Aber das ist mir auch egal, denn wenn ich einen Kaffee trinke, zeigt das Gerät anschließend Coffein an und wenn ich Kofschmerzen haben, zeigt es an, dass ich Migräne habe, warum soll ich da zweifeln?

    Kopfhörer/Handelektroden: das ist mein nächstes Fragezeichen: warum muss in einem Fall ein geschlossener Stromkreis entstehen, damit die Testung los geht (Handelektroden) und im anderen Fall (Kopfhörer) nicht?

    Bei NLS Bioresonanz gibt es Kopfhörern mit Triggersensoren, wo gesendet und empfangen wird, also auch ein Stromkreis.

    „Bioscan" ....Generell glaube ich an die Funktion „solcher Geräte“. Bin aber der Meinung, dass eben manche/etliche/viele? Modelle „fake“ sind.

    Mit dem Gerät hab ich keine Erfahrung, aber scheint sehr einfach gestrickt zu sein und die Software nicht sehr umfassend, dafür teuer, vermutlich bekommt man ähnliche Geräte in China um ein Taschengeld.


    Soviel ich weiß, werden da nur Mineralstoffe/Spurenelemente gemessen, das halte ich tatsächlich für Unfug. Das ist immer eine Momentaufnahme und auch abhängig, was man gerade gegessen hat. Es sei denn, es gibt wirklich wo einen sehr großen Mangel. Aber wo wird das gemessen, im Blut, Arterien- oder Venenblut?

    In den Knochen, in der Haut, in den Haaren, im Stuhl, Harn, Gehirn ... ? Überall kann das Ergebnis anders sein.


    Ich messe da unterschiedliches, in den Knochen zuwenig, im Gewebe und Muskel zuviel, meistens zeigt das Gerät oft ein Ungleichgewicht an, keine Mengen. Es geht im Körper nicht immer nur darum, was fehlt, sondern auch, was nicht verstoffwechselt werden kann oder dass Nerven beleidigt sind und Häute krank und undicht.

    Deshalb hat ja auch ein Bluttest nur eine begrenzte Aussagekraft, es sagt, was im Blut ist, mehr nicht.


    Bzw. ein und das selbe Profil – aber andere Menschen bzw. Leberkäse statt Mensch wurden getestet und haben ähnliche/gleiche Ergebnisse geliefert.

    Die Ergebnisse haben nichts mit der Eingabe zu tun, ich geb immer nur verschiedene, irgendwelche Buchstaben ein, auch das Alter hat keinen Einfluss auf die Testung, der Einfachheit halber gebe ich nichts ein, also steht dann: geboren 00.00.1900


    Aber tatsächlich bekommt man auch von einem Leberkäse Informationen, einfach weil Flüssigkeiten speichern, sonst würde Homöopathie auch nicht wirken. Ich bin noch nicht draufgekommen, ob es die Daten von Menschen sind, die damit gearbeitet haben oder vom Schwein selber oder gemischt.


    Es kann auch passieren, wenn Menschen schnell hinereinander am Gerät testen, sich vielleicht noch gegenseitig vorher anfassen, den Ohrschutz nicht wechseln, ...in dem Fall die Handelektroden, sind tatsächlich noch Fremdinformationen drauf, es misst ja Schwingungen und nicht direkt Materie.


    Ich hab zum Beispiel, wenn ich meinem Nachbarn die Hand gegeben habe oder er mir eine Dose Bier, anschließend beim Testen bei mir seinen Lungenkrebs getestet, jedesmal, war dann aber leicht zu harmonisieren - das nennt man Fremdinformationen. Ich kann inzwischen unterscheiden, was jemandem gehört und was fremd in seiner Aura ist.

    Ich würde mich freuen, wenn BesitzerInnen von diesen Geräten ihre auf Herz und Nieren testen und dann ihre Ergebnisse hier posten könnten.


    Du wirst kaum Menschen finden, die dazu posten, weil viele damit arbeiten, sprich Geld verdienen, ich hab selber auch ein Forum und habe keinen einzigen, der dort ein Gerät hat und darüber schreibt. Ich hab mein Gerät auf Herz und Nieren getestet, ich weiß, was es kann und was nicht, ich könnte ein sehr dickes Buch darüber schreiben, man kann es nicht in ein paar Sätzen beschrieben, was es kann. Es zeigt mir in den Bronchien Benzindämpfe an, wenn ich den Rasen gemäht habe, allerdings muss ich wissen, wo ich das finde, denn es sind tausende Stoffe in verschiedenen Tabelle in der Software, nicht alphabetsich geordnet.


    Ich hatte mal einen Arzt der ein EAV (Elektroakupunktur nach Voll) Testgerät hatte.

    Impulse kamen entweder über den PC (dort hat er jeweils manuell eine Kategorie angewählt und dann über Akupunkturpunkte an meiner Hand/an meinem Fuß durchgetestet).

    Oder er hat eine Substanz auf eine Testschale und die wurde dann ebenfalls über die Akupunkturpunkte getestet.

    Ich hab ein NLS Gerät, das ist anders, aber diese Dinge kann ich auch messen, eine Testschale gibt es auch, sie nennt aber nicht die Substanz mit Namen, sondern ob sie dem jeweilige Organ, eher gut tut oder nicht, indem manche Energiepunkte besser oder andere schlechter werden, meistens sind ja verschiedene Stoffe drinnen oder verschieden auf verschiedene Stellen, aber es ist jeweils meistens reproduzierbar, es sei denn, es stört etwas die Testung, außerhalb vom Körper oder auch von Innen.

    Inzwischen werde ich müde und versuche das C Thema im Bekanntenkreis zu vermeiden, da mein Mann und ich inzwischen den Ruf haben, fanatisch zu sein. Es ist deprimierend.

    Das kann ich mir gut vorstellen, zum Glück sind in unserem Bekanntenkreis die Mehrheit Gleichgesinnte, wenige Ausnahmen, mit denen diskutieren auch sinnlos ist, die lache ich einfach aus, vielleicht hilft das mehr?

    Bakterielle Viren? Hab ich da was verpasst? Ich bitte um Belehrung... :P:pinch:

    Wahrscheinlich meint er Phagen - Viren, die Bakterien töten?

    Phagen kommten sogar 10 mal häufiger vor als Bakterien, auch auf unserem Körper und sind viel kleiner als sie, einfache davon bestehen nur aus seinem Erbgut, das in eine Hülle aus Protein eingebettet ist, komplexe Phagen haben einen polyedrischer Kopf und einen etwa gleich langen Schwanz, an dessen Ende beinartige Strukturen sitzen. Mit diesen Beinchen können sich die Phagen an ihre Opfer anheften.

    Sie docken an Rezeptoren auf der Oberfläche von Bakterien an und injizieren ihre seine Erbinformation, sodass nur die leere Hülle des befallenen Bakteriums übrig bleibt. Sie können wie andere Viren auch, sich nicht selbstständig vermehren, sie brauchen dazu lebende Zellen anderer Organismen, wobei es für jede Phage spezifische Stämme einer bestimmten Bakterienart gibt.

    Mein Bioresonanzgerät zeigt bei zuwig Magensäure, Sauerampfer und Stachelbeere an.

    Ich würde Basenpulver immer eher auf leeren Magen nehmen.

    Bei Heilerde denke ich, macht es nichts, die bindet vor allem Fette, ich würde sie nehmen, nach frittiertem Essen oder anderen schlechten Fetten zum Binden.

    Fleisch hat generell 0 KH.

    Fleisch hat Zucker, eben die Sialinsäure. Man darf nicht alles glauben, was die schulmedizinische Literatur hergibt, wissen wir ja jetzt seit Corona. Es ist viel komplizierter und jeder Körper ist anders. Wenn man jung ist (bis 40 oder 50) verzeiht der Körper viele Fehler, es gibt auch unterschiedliche Typen, der eine bekommt von falscher Ernährung einfach Reizdarm und ist spindeldürr, der andere wird von der selben Ernährung dick.

    Viele Wege führen nach Rom.