Beiträge von kaulli

    Bei uns in der Familie ist steigert sich seit einigen Wochen das Gefühl der Gereiztheit.

    Adonis vernalis, homöopathisch, als alkoholische Lösung, wenn ihr Milchprodukte oder zu viel rotes Fleisch konsumiert, das wirkt beruhigend.


    Ähnlich auch Zitronenmelisse, Hopfen (Bier). Baldrian, Cannabis, ... manchmal auch Rosenwurz (Rhodiola rosea)

    Abends vor dem Schlafen keinen Zucker, bzw. nichts Süßes essen.

    kaulli, hast du schon ein Ergebnis vom Antikörpertest?

    Ich mache den Test jetzt doch nicht, weil er nichts bringt, der Test für sich alleine nutzt nichts.

    Ich wurde ja positiv getestet und war in Quarantäne, das würde für ein halbes Jahr reichen, aber auch nicht länger.

    Außerdem will ich eh nicht mit Geimpften oder Getesteten gemeinsame Sache machen, ich verzichte darauf, ins Lokal, zum Friseur oder sonst wo hin zu dürfen, wenn es nicht jeder andere Gesunde auch darf.

    Denkst du da ist was dran?

    Ich halte es für möglich, ich kann mit meinem Bioresonanzgerät auch die Aura bildlich darstellen, ich hatte noch keine Gelegenheit, einen Geimpten testen zu können.

    Allerdings ist der Lungenmeridian schon seit Spätsommer 2019 bei allen, die ich getestet habe und immer sehr belastet und durch nichts verbesserbar, ich hab den Grund dafür nicht gefunden.


    Ob die Störung von der Impfung dauerhaft ist, weiß man noch nicht,

    Aber ich denke, jede Impfung wird einen Einfluss auf die Aura haben, diese Impfung vermutlich besonders, sonst würde man sie nicht so propagieren.

    Auf keinen Fall werde ich mich impfen lassen und in meiner Familie auch keiner, das lasse ich nicht zu, da bin ich Diktator!

    Achtung Esoterik:

    Trennung der Seele vom Körper - Was laut einer Therapeutin energetisch nach der Corona-Impfung passiert.

    Artikel von Natalie Schaevers - Therapeutin, die seit vielen Jahren mit Energie, mit Energieheilung, mit den feinstofflichen Körpern, vor allem aber mit der Lichtausstrahlung und der Frequenz der Schwingung des Herzens, dem Sitz unserer Seele, arbeitet, um einen tiefen Kontakt mit dem höheren Selbst zu erreichen.

    Wenn ich hingegen (eher ungesund) zB einfach Käsetoast esse, hab ich diese Probleme meistens nicht. Ich weiß nicht, woran das liegt, aber ich kann ja schwer permanent nur Käsetoast essen. ^^

    Hallo Melissa,

    ich glaube, Milchprodukte bauen Gewebe und Häute zwar schnell auf, waren ja auch Notnahrung im Krieg, aber bauen sich mit Entzündungen dann schnell wieder ab.

    Wenn es dich interessiert, lies das dazu: https://www.yamedo.de/forum/co…lchprodukte+rotes+Fleisch


    Und zusätzlich würde ich die Häute, Gewebe und Wände stärken, mit Silizium aus Brennnesseln (gibt es jetzt gratis in der Natur) und Schachtelhalmkrauttee.

    Dazu auch Hagebutte, schwarze Ribisel, andere Beeren und alle Arten von Kohl wegen dem natürlichen Vitamin C, was auch die Darmwand stärkt.


    Meistens sind auch Parasiten beteiligt, wenn man Produkte von Säugetieren zu sich nimmt und auch zu Tieren oder Natur Kontakt hat.

    Parasiten / Parasitenmittel

    Ich wollte auf Facebook den Link zur Europäischen Datenbank zu Pfizer, Moderna und Astra Zeneca Schäden und Todesfälle pro Impfstoff bis 13.März 2021 verlinken, das wurde mehrmals zensiert, deshalb poste ich es auch hier:


    3 964 Tote und 162 610 mit unerwünschte Arzneimittelwirkungen!


    https://www.adrreports.eu/en/search_subst.html


    http://www.adrreports.eu/en/search_subst.html#

    Einfach unter C bei Covid nachsehen.



    Ich hab dann nur dieses Foto ganz oben gepostet, das wurde auch gelöscht, später dann den Link mit Leerzeichen dazwischen, wurde auch gelöscht.


    Anscheinend will man nicht, dass Menschen auf dieser Seite nachsehen, wie viele an den Folgen der Impfung sterben.

    Auch mein Beitrag dazu bei René auf Facebook wurde gelöscht:



    kaulli, hast du schon ein Ergebnis vom Antikörpertest?

    nein, ich war noch nicht da, wollte vorher noch abwarten, inwiefern mir das auch nutzen könnte.

    Er soll auch nur ein halbes Jahr gelten und falls ich im September Urlaub fahren will, wollte ich bis April warten.

    Ich esse nur Eier von meinen eigenen ungeimpften Hühnern, die mit Bio Körnern gefüttert werden, frei im Garten umherlaufen und keine handelsüblichen Legepellets mit Fischmehl bekommen.

    Hätte ich keine Hühner, würde ich nur Bio-EIer kaufen oder beim Bauern, der kein Legemehl füttert.

    Wo wollt ihr das machen lassen kaulli?


    Ich habe meinen Hausarzt gefragt, der sagte er macht das nicht, das müsse ich auf eigene Kosten machen.

    Meine Tochter weiß jemanden, aber bezahlen muss man das selber ca. 30€


    Für mich ist diese gesamte Testerei nichts anderes als ein probates Mittel für die IGE, die Internationalisten/Globalisten/Eliten, an die Gendaten der Bevölkerung(en) heranzukommen...


    Von daher: Testen?

    Na, schönen Dank auch!

    Wenn man beruflich viel mit Menschen zu tun hat, ist es naheliegend, dass man mal als Kontaktperson gemeldet wird, dann bleibt nur die Testung oder die Kündigung,

    Meine Daten hat man nun schon.

    Wenn ich nach dem Anruf vom Amtsarzt nicht zum Testen gefahren wäre, hätte man mich vermutlich abgeholt.

    Die meisten Antikörper bleiben für bis zu 6 Monate im Körper, was aber eigentlich irrelevant ist, da nach einer durchlebten Erkrankung die "Matrix" für die Antikörper in den Gedächtniszellen gespeichert bleibt, Antikörper können so bei Bedarf wieder neu produziert werden.

    Ein Familienmitglied hatte im März 2020 Corona, genau mit den typischen Symptomen und musste jetzt, weil als Kontaktperson gemeldet, auch in die Quarantäne, wurde aber dann negativ getestet. Bei meinem Test am Bioresonanzgerät zeigte sich, dass die Person Kontakt mit Corona hatte, sie hatte auch eine leichte Erkältung (Schnupfen), aber die Infektion erfolgreich abgewehrt hat, also genau nach einem Jahr.


    Wir möchten uns nun alle testen lassen, ob wir tatsächlich Antikörper haben, wovon ich ausgehe, außer diese Tests werden manipuliert.


    Dann hätten wir auch ein Argument, keine weiteren Zwangstestungen machen zu müssen.


    WACHAU-STUDIE:
    Mindestes ein Viertel der Einwohner Weißenkirchens hatte bereits Corona. Am 20. Juni 2020 begann diese Studie, also kann man davon ausgehen, dass die Zahl inzwischen viel höher ist, ich persönlich glaube, weit mehr als 50%.

    Die Antikörper-Studie in der Wachau hat in Sachen Corona-Infektionen eine hohe Dunkelziffer zutage gebracht.

    Nach Angaben der Danube Private University (DPU) sind realistischerweise 25 bis 29 Prozent der Einwohner von Weißenkirchen (Bezirk Krems) mit SARS-CoV2 in Kontakt gekommen. Positive Tests lagen jedoch nur bei 6,34 Prozent vor. Eine weitere Erkenntnis der Studie: Die Haltbarkeit von Antikörpern beträgt auf Grundlage der Daten acht bis elf Monate. https://www.wienerzeitung.at/n…rhRkTV_0EafzkfDnL-q0D8-ME

    Ich war bis vor kurzem auch in Quarantäne. Mein Mann wurde als Kontaktperson gemeldet, weil jemand in seiner Firma wegen eines Friseurbesuchs positiv getestet wurde. Er musste in die Teststraße und war tatsächlich auch positiv, hatte auch etwas Fieber und andere Grippesymptome.

    Mein Bioresonanzgerät zeigte Grippe B und schwach Rotaviren, bei mir dasselbe. Ich wurde nach einer Woche auch telefonisch zum Test bestellt, habe aber dankend abgelehnt und gesagt, ich hab nur leichte Grippe und verlasse eh nicht das Haus.


    Nach ein paar Tagen hat mich dann der Amtsarzt persönlich angerufen und gesagt, das ist keine freiwillige Sache, sondern eine behördliche Anordnung und ich soll in einer Stunde in der Teststraße erscheinen, also bin ich dann halt hin - auch positiv und nochmal Quarantäne, zu dem Zeitpunkt war ich eh schon 10 Tage daheim.


    Ich hatte einen Tag tatsächlich schlimmen Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Kreislaufstörungen (Rotaviren) und eben Temperatur 37,3°, etwas Husten, Muskelschmerzen und etwas Schnupfen. Keine Atemnot und keine schlimmen Halsschmerzen, wie es bei Corona üblich ist, das hatte ich im März 2020.


    Ich hab das am Telefon auch erwähnt, aber die haben gesagt: "Sie haben Corona - denn der Test sagt das!"


    Also habe ich nun schon offiziell zweimal Corona überlebt!


    Dann bis zum nächsten Jahr, "Corona" nehme ich gerne wieder, mein Immunsystem muss schließlich trainiert werden.


    Aber die Impfung werde ich mit Sicherheit verweigern.

    Hallo zusammen,


    ich überlege mir einen MiltaPod zuzulegen. Hat jemand Erfahrungen damit?

    Ich kenne das Gerät nicht,

    Aber ich würde als erstes deine Ernährung hinterfragen.

    Vielleicht isst du zuviel Tierisches, zuviele Milchprodukte, gerade weil die Probleme mit Haut und Bindegewebe hast?

    Ich würde vor der Parasitenbehandlung deshalb auch Bindegewebe, Häute, Arterienwände, Darm(schleim)häute, Magenschleimhaut stärken, z.B. mit Wildkräutern, Brennesseln, Löwenzahn, Vogelknöterich, Schachtelhalmkraut oder auch anderen Kräutern, die auf lehmhaltiger Erde wachsen und viele Mineralstoffe haben.

    Ebenso Beeren, Trauben, Nüsse, Kerne, Samen, Kräuter, Gewürze, Algen, Heilerden und alle Arten von Kohlgemüse und natürlich anderes Pflanzliches.


    Fluorid kann diese Häute auch porös/brüchig machen. In Restaurants wird vorwiegend mit Billigsalz gekocht, ebenso ist dieses fluoridhaltige Salz in Fertigprodukten und in Zahnpasta.
    Aber auch andere Gifte, Schwermetalle, Impfstoffe, Medikamente, Nervengifte, vor allem Insektizide.... können Häute und Nerven reizen.


    Milchprodukte halte ich persönlich für eine der schlimmsten Ernährungssünden.




    Hallo Kaulli,

    Nelli hat mir geschrieben, du hättest vielleicht einen Tipp für mich, wie man einen Großen Darmegel (Fasciolopsis buskii) bekämpfen kann. Dieser wird für meine Beschwerden bei meiner Heilpraktikerin bei dem Prognos Gerät immer wieder angezeigt.

    Oft sind es nur die Eier, die ein Gerät anzeigt und nicht der Egel selber, ich kann es mit meinem Gerät inzwischen unterscheiden.


    Eier kann man laut Hulda Clark auch mit frisch gemahlenen Gewürznelken auflösen, vielleicht auch mit Kalmuswurzeln.

    Ich würde mir jetzt im Frühling eine Wermutpflanze kaufen, Artemisia vulgaris genügt, es muss keine Annua sein und öfter mal ein frisches Blatt davon essen. Du kannst diese Pflanze auf der Terrasse halten. Wermut lässt Parasiten platzen.


    Ich teste regelmäßig Eier von diversen Egel, wenn ich Salat oder frisches rohes Gemüse esse, obwohl ich gut wasche, vermutlich kommt es vom Dung aus der Massentierhaltung, der auf die Felder kommt, vielleicht kacken aus Vögel drauf.


    Schlangenknöterichwurzel tötet auch sehr viele Parasiten, ich kaue einfach die Wurzel, setze sie vorher in Schnaps an.

    Frischen Knoblauch kannst du immer dazu essen, das mögen Würmer nicht, anschließend Faulbaumrinde, um Durchfall zu erzeugen, damit es keine Rückvergiftung gibt.


    Ach ja und wenn man im Stuhl nichts findet, bedeutet es nur, dass kein Parasit den Körper verlassen hat. Einige sind oft auch in der Gallenblase, zwischen den Steinen - da zeigt mein Gerät immer Maisbarttee an, das macht die Steine weich und eventuell gehen sie samt Parasiten weg.


    Ich hab noch beobachtet, wenn man in der Leber einen Egel oder andere Parasiten tötet, werden hinterher immer Hepatitisviren frei, die kann man mit Mariendistelsamen (einfach kauen und schlucken) vernichten.


    Nach Parasitenkuren immer auch den Körper reinigen, Brennesseltee und Schafgarbentee als Beispiel.