Beiträge von kaulli

    In welchen Lebensmitten sind diese Fasern vorhanden? Werde mal gezielt danach googlen.

    Hydroxypropylmethylcellulose (E 464) ist synthetische Cellulose, wird in Backwaren, Desserts, Kuchen, Keksen, Blätterteiggebäck, Speiseeis, Mayonnaise, Kaugummi, Ketchup und anderen Saucen verwendet und eben für Kapseln (Nem- und Medizinprodukte).

    Und bitte hör auf,Kaulli hier als Dummkopf hinzustellen.

    Ich sehe es als Kompliment, wenn mich jemand angreift, es zeigt seine Schwäche.

    Wobei mir Argumente natürlich lieber wären und noch lieber, wenn ich etwas dazulernen kann.


    Denn wirkliche Dummköpfe bekämpft keiner, wozu auch? :)

    Was Cellulosefasern, ob nun syntetisch oder pflanzlich, überhaupt in der Haut zu suchen haben, ist mir ein Rätsel.


    Wie kommen die dort hin? Es muss doch eine Ursache geben, das diese nicht über den Darm, wie es ja normal wäre, ausgeschieden werden.

    ich kann mir auch vorstellen, dass die anderen Entgiftungsorgane überlastet sind, bzw. wie du vermutest, der Darm löchrig ist. Der Körper versucht dann, diese Fasern über die Haut auszuscheiden, bei vielen verbleiben sie vermutlich einfach im Bindegewebe.

    Meim Testen mit dem Bioresonanzgerät hab ich die Frequenz von Phenylquecksilberacetat an mir getestet und nicht zu schwach.

    Normales Amalgam hab ich seit langem nicht mehr positiv getestet, muss mein Körper wohl ausgeleitet haben.


    Beim Googeln hab ich gefunden, dass diese Quecksilberverbindung zum Beizen von Samen verwendet wird. Aber wie kommt das in den Körper? Ist es möglich, dass der Stoff in die Pflanzen übergeht, bzw. dessen Information?

    Zitat

    1930 wurden im Deutschen Reich etwa 800 Tonnen Quecksilberbeizmittel verbraucht. 40 bis 50 Prozent des Saatgetreides und bei Weizen sogar 80 Prozent wurden damals bereits gebeizt. Ihre Verwendung wurde in der BRD 1981 verboten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Quecksilberbeizen


    Ist das Quecksilber noch in der Erde oder ist es noch von früher im Körper? Möglich wäre auch, dass es von importierten Pflanzen kommt, Tierfutter zum Beispiel.

    Schön wäre es, wenn die Forschung vor dem Einsatz dieser synthetisch veränderen Celluloseformen passiert wäre. ..

    Zum Glück nehme ich keine Kapseln zu mir und vermutlich auch kaum Lebensmittel, die diese synthetische Cellulose enthalten.

    Ich hab inzwischen den Stoff auch in meiner Datenbank im Bioresonanzgerät gefunden und gesehen, dass ich wohl nicht belastet bin.

    Beim Testen mit dem Bioresonanzgerät bin ich auf die Frequenz von 4-tert-butyl-4-methoxy dibenzoylmethane, auch Isoamyl 4-methoxycinnamate gestoßen, bin wohl damit in Kontakt gekommen.


    Habe gegoogelt und bin auf Avobenzon gestoßen, ist vermutlich dasselbe. Ist in Sonnenschutzmittel, die ich aber selten nutze, im Sommer vielleicht zwei oder dreimal.

    Russische Wissenschaftler haben entdeckt, wie gefährliche chemische Verbindungen durch den Abbau von Avobenzon gebildet werden, wenn es mit chloriertem Wasser, Meerwasser und ultravioletter Strahlung interagiert.


    Avobenzon wurde 1973 patentiert und ist der beliebteste UV-Filter der Welt. Es kann ultraviolettes Licht weitgehend absorbieren,

    bzw. die Energie des Lichts in thermische Energie umwandeln. Durch den Abbau von Avobenzon in chloriertem Wasser und unter Sonnenlicht entstehen verschiedene organische Verbindungen, die zu den Klassen aromatischer Säuren, Aldehyde, Phenole und Acetylbenzole gehören.


    https://www.eurekalert.org/pub…017-06/lmsu-scb062717.php


    Ich werde mich also noch weniger eincremen (oder nur mit Olivenöl) und lieber mit Kleidung und Sonnenschirm vor den UV-Strahlen schützen.

    Wird in deinen Blutuntersuchungen Magnesium in Vollblut untersucht? Nur der Wert sagt etwas über eine Versorgung der Zelle aus.

    Warum genau sagt eine Vollblutuntersuchung etwas über die Versorgung der Zelle aus?

    Es kann doch sein, dass das Magnesium im Blut verbleibt und nicht in die Zelle kommt.


    Beim Zucker ist das auch so, viel Zucker im Blut bedeutet nicht, viel Zucker in der Zelle.

    Laut Wikipedia wird Ma.Chlorid in gesättigter öliger Lösung über die Haut aufgenommen.

    Dann scheint es ja irgendwie doch zellgängig zusein.Wenn Wikipedia sagt,"wissenschaftich nicht belegt" muss das nicht unbedingt etwas zusagen haben.Die haben tw schon Züge von Psiram....

    Manche behaupten, Psiramleute schreiben auch auf Wikipedia.:)


    Zitat

    ....waren sich die Forscher jahrelang einig, dass Magnesiumcitrat die beste Bioverfügbarkeit aufweist, gefolgt von Magnesiumchlorid und den chelatierten Magnesiumverbindungen (an Aminosäuren gebundenes Magnesium (z. B. Magnesiumglycinat)), während Magnesiumoxid stets das Schlusslicht bildete....

    https://www.zentrum-der-gesund…gnesiumpraeparate-ia.html

    warum hackst Du ständig auf Kaulli rum?!

    ich glaube, ihr gefällt meine Meinung einfach nicht, weil sie anders ist, eben nicht das, was die Firmen so erzählen, die Produkte teuer verkaufen.

    Du führst dich selber gerade ad absurdum! ^^

    Wenn es zur Bestätigung deiner Testergebnisse nutzt, schaust du schon ins Netz. Nur nicht, wenn es deine Ansichten widerlegen könnte :!:

    Nein, warum? Ich lese viel im Netz, deswegen weiß ich ja, dass das meiste Werbung ist, vor allem die ersten Seiten, die bei Google vorne gelistet sind.

    Das was ich teste und dann suche, das findet man irgendwo, oft weit hinten und ist meistens keine Werbung.

    Mein Mann und ich haben ab nächstem Jahr einen ca. 800 qm großen Gemüsegarten, so werden wir einigen Problemen aus dem Weg gehen. Das blöde daran ist, es ist etwas schwieriger als kurz mal was aus dem Regal in den Einkaufswagen zu packen. Das wir uns mit eigenem Geflügel und Eiern versorgen, hatte ich ja schon an anderer Stelle geschrieben...

    Ja, das mit dem Selber anbauen ist nicht so einfach. Ich schaffe nur einen Teil, das meiste muss ich auch kaufen, vor allem im Winterhalbjahr.


    Ich hab heute Giftstoffe an mir getestet und gefunden:


    Phenylquecksilberacetat zum Beizen von Saatgut verwendet, damit kein Tier die Samen isst?
    Sulpha Guanidine für die Behandlung von Darminfektionen in der Veterinärmedizin

    Neomycin Breitspektrumantibiotikum
    Cetylstearylalkohol Emulgator und Schaumstabilisator, in Cremes, Salben und Kosmetika
    Isoamyl 4-methoxycinnamate Sonnenschutzmittel um UVB-Strahlen zu filtern.


    Wie kommt das in meinen Körper?

    Ich nehme seit Jahren keine Medikamente, keine Sonnenmilch. keine Kosmetik, ...


    Ist das auf unseren Äckern und im Essen?

    Google doch , wie intrazelluläre Mineraluen in die Zelke gelangen.

    Das Internet ist voll von Werbung.

    Den Namen " weißes Gold" hat Salz nicht für seine Zellgängigkeit erhalten , sondern wegen seiner Konservierfähigkeit von LM.

    Nicht nur, man wusste, dass der Körper Salz braucht, hat doch unser Blut die selbe Zusammensetzung wie das Meerwasser.

    Fakt ist: dass die meisten Menschen so wie ich auch, noch vor kurzem nicht im Ansatz um die Bedeutung dieses Themas wissen.

    Wir sind alle offen für Omega 3 Öle, ich nutze sie schon seit über 10 Jahren intensiv, in ursprünlicher Form, Fisch, Nüsse, Samen, Kerne, manchmal auch als Öle.

    Es geht hier ums nichts anderes, als das offensichtliche Werbung nicht toleriert wird.

    Auch nicht, wenn du mir jetzt alles Mögliche unterstellst und unfreundlich wirst, das wollen wir hier auch nicht.

    Mag.- chlorid als Salz ist nicht zellgängig!!!!

    Das glaube ich nicht. Außerdem nehme ich es ja im Verbund mich echtem Salz (vom Toten Meer).

    Dann wäre es ein jahrtausend alte Lüge, dass Salz "weißes Gold" zu nennen.

    Unfrieden bis hin zum Krieg entsteht immer durch falsche Annahmen. Anscheinend hast Du meinen Beitrag auch nicht gelesen.

    du sind falsche Annahmen, ich hab alles gelesen.

    Zitat

    Ich habe hier meinen Beitrag nur eingestellt, weil mir das Rene Gräber empfohlen hat.....wie aus meinem Beitrag zu ersehen, geht es mir um die Forschungen von Dr. Paul Clayton und führenden Wissenschaftlern und Ärzten und dem für uns Alle sehr wichtigen Ergebnis...

    dagegen ist auch nichts zusagen.


    Zitat

    Wirklich schade, dass hier anscheinend kein sachlicher Austausch möglich ist, stattdessen Unterstellungen

    Natürlich ist ein sachlicher Austausch möglich, aber gleich beim ersten Beitrag Werbung?



    so am Rande möchte ich erwähnen, dass ich bislang noch keinen einzigen Kunden/Partner angeworben habe!

    Gehe ich recht in der Annahme, dass du das Produkt billiger bekommst, wenn du Kunden wirbst?

    Ist deshalb die flüssige Form nicht von Vorteil?

    Der Nachteil von Flüssigkeiten ist, dass sie auch konserviert oder (und) erhitzt werden müssen.

    Ich selber setze vitaminhaltiges wie Kräuter, Beeren, .. in Alkohol oder Essig an oder fermentiere milchsauer, das halte ich für das beste Verfahren.

    Das meiste allerdings esse ich einfach frisch.

    Ma sollte auch bedenken, dass die Kapseln nicht gesund sein könnten, siehe

    Morgellons