Beiträge von Emmi

    Hervorragend.


    Aber leider nicht nur die Studenten....

    Sonne produziert Vit. D, das die Calciumaufnahme im Körper begünstigt und

    Calcium als wichtigster Mineralstoff neutralisiert Säure, welche den lebenswichtigen Sauerstoff aus dem Körper vertreibt,

    Calcium ist der Motor der körpereigenen Gleichstrom-Produktion,

    Calcium zieht im Körper die für ihn pos. Nährstoffe an, die aufgeschlüsselt und verwertet werden,

    Caldium macht die Körperflüssigkeiten basisch und gewährl. den Transport des eingeatmeten Sauerstoffes in die Zellen.


    Vit. D3 hat eine Sonderstellung, da es zugleich ein Hormon ist. Eine seiner wesentlichsten Leistungen besteht in der Regulation des Calcium- und Phosphathaushaltes.


    Die ganzen Vorzüge möchte ich jetzt hier nicht aufzählen, aber folg. bemerken:


    Hochdosierte Vit. D3-Gaben können das Krebsrisiko, ebenfalls das von Hautkrebs, um 70% senken. Hohe Konzentrationen von Vit. D3 im Blut sind sehr taugliche Mittel gegen Tumorbildung und Metastasierung.

    Eine Überdosierung ist so gut wie ausgeschlossen. Tägl. Einnahmen von 50.000 I.E. sind bedenkenlos, und selbst Mengen von 300.000 I.E.-sofern nicht tägl. verzehrt - haben keineswegs negative Auswirkungen.

    Hohe Dosierungen haben sogar gegenteilig in der alternativen Krebstherapie erfolgreiche Anwendung gefunden.


    Quelle: Knut Ochmann)


    Selbst hochdosierte Vitamine haben im Organismus keine Wirkung, wenn sie nicht mit den Mineralien und Spurenelementen 'zusammenspielen'.

    Sagt dir Pleomorphismus von Dr,Enderlein etwas und Haptogene? Hiermit kannst du schon beweisen, dass ein Virus vorlieg/lag...auch ohne Dunkelfeld, oder NLS!

    Ich kann gar nichts beweisen. Ich habe diese Fragen eingebracht und bisher keine gegenteiligen vernünftigen Einwände erhalten.


    Nicht mehr und nicht weniger.

    Es tut mir leid, aber das ist vollkommener Quatsch. Vitamin D3 fährt ja schon die Calciumsynthese hoch, wozu dann noch zusätzlich Calcium einnehmen, dann entstehen erst Recht Ablagerungen. Finde die These gar nicht sinnvoll. Zu hohes Vitamin D3 ist gefährlich und man kann es Überdosieren, Punkt. Möchte man das nicht, benötigt man dazu einen Calciumantagonisten

    Warum ist das Quatsch? Was ist zu hohes Vit. D3? Was fährt Vit. D3 hoch- und wie ?


    Schulmedizinisch ist das natürlich Quatsch.

    Zusätzliches Calcium ist lt Dr Raimund von Heldeb völliig überflüssig, weil fast sämtliche LM. , sogar die Himbeere!!, Calc.enthalten..

    Zur besseren Ausnutzung könnte man Schüssler Salz 1+ 2 geben.

    Sehe ich nicht so.


    Nachweisbar hat sich der Anteil an Vitaminen u. Spurenelemente in den Lebensmitteln (welche heute tlw. nur noch als Füllstoffe bezeichnt werden müssen) dermaßen verringert, daß eine zusätzliche Einnahme von NEM's notwendig geworden ist.


    Z.B. ist der Nährstoffgehalt eined Apfels um 80% innerhalb der letzten 20 Jahre gesunken, das Gleiche gilt für alle konsumorientiert angebauten Obst- und Gemüsesorten.


    So viel Obst und Gemüse kann kein Mensch über den Tag essen, um seinen Nährstoffbedarf dahingehend zu decken.

    Na das ist doch mal ein Top-Beitrag von Dirk S.


    Danke Dirk S.!!


    Ich bekräftige wieder meine Satz:

    Fazit: Solange kein Beweis für die Existenz eines Virus vorgelegt wird, solange kann es auch keinen Beweis für sog. Anti-Körper geben.


    In diesem Sinne...

    LG

    Hallo Lebenskraft,


    nein, nein. Ich habe schon meine Frage an Gabriele gerichtet.


    Ach, was mir gefällt oder nicht, spielt keine Rolle,


    Ich trage nur meine Ansicht vor und Du Deine. Das ist völlig in Ordnung und macht das Ganze ja so spannend und lehreich.

    Dies widerspricht völlig der These: "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)


    Ein Beispiel:

    Durch ein Testverfahren nachgwiesenen HIV-Antikörper bescheren und bringen für den betroffenen Menschen die Diagnose - tödlich erkrankt.

    Die durch ein Testverfahren nachgewiesenen Röteln-Antikörper bringen dem betroffnenen Menschen die Diagnose - geschützt.

    Ein Widerspruch in sich.


    Antikörper wurden nie nachgewiesen. Körper, die Globuline, die u.a. bei der Gerinnung und Vernetzung von Eiweißen eine Rolle spielen dagegen schon.

    Das Wort Anti setzt voraus, daß die sog. Immunglobuline gezielt nur an best. Eiweiße binden können. Alle jemals gemachten Experiment schließen das aus. Ob eine Bindung stattfindet oder nicht, häng davon ab, in welchem Zustand und Umgebung sich die Eiweiße befinden - ob sauer oder basich. Dies ist jedem Wissenschaftler bekannt.


    Da aber Immunglobuline nachgewiesen werden, die in der Lage sind anere Eiweiße zu binden, gibt es Körper. Aber nicht Anti. Sondern Globuline, die im oxidierten sprich saurem Milieu sich erst vervollständigen und dann in der Lage sind, Eieweiße zu binden, die für Transport, Umwandlung oder Recycling vorgesehen sind.


    Zitat v. Karl Krafeld: Ein Antikörper kann nur behauptet werden, wenn der Körper nachgewiesen worden ist. Es wird der Nachweis (u.a. mittles Test) vieler Virusantikörper behauptet ohne, daß das Virus wissenschaftlich behauptet werden kann.


    Fazit: Solange kein Beweis für die Existenz eines Virus vorgelegt wird, solange kann es auch keinen Beweis für sog. Anti-Körper geben.


    Quelle: Dr. Stefan Lanka

    Vitamin D3 erhöht die Calciumsynthese. Das Calcium muss irgendwo hin, lagert sich dann an den Gefäßwänden ab, daher der Hohe Blutdruck. Wir haben aber sofort reagiert. Wenn soetwas ist, ist es ratsam nicht nur den Elektrolythaushalt, Calcium und Kreatininwert im Blut bestimmen zu lassen - sondern auch HDL, LDL, Tryglicerid.


    Wir werden Vitamin D3 fortfahren, aber nur 10 Tropfen in der Woche.

    Calcium, welches wir als NEM einnehmen, sollte immer natürlichen Ursprungs sein. Calcium muß immer in Verbindung mit D3+K2 eingenommen werden, sonst kommt es zu Verkaltungen.


    D.h. Calcium niemals ohne Vit. D3+K2 einnehmen. Das Vit. D3 baut das Osteum (Knochenbindegewebe) so auf, daß Calcium eingelagert werden kann.

    Allerdings ist zu beachten, daß der Körper mit synthetisch hergestelltes Calcium bzw. NEM`s nix anfangen kann und hier möglicherweise Dein beschriebenes Problem liegt.


    LG

    Ich bitte Sie, Gabriele, uns dann einmal zu erläutern, wo man eine wissenschafltichen Beweis bzw. die Abhandlung für die Existenz eines Virus nachlesen kann und in diesem Zusammenhang auch den Beweis für die Sicherheit von Impfungen vorzulegen.


    Aus meinem vorangeganenem Bericht noch einmal folgendes:


    Grundlage einer wissensch. Abhandlung bzw. eines Beweises ist:

    1. Visusisolation aus Zellen, Körperflüssigkeiten oder Zellkulturen u. Befreiung v. Verunreinigungen

    2. Elektronenmikroskop. fotografieren

    3. Eiweiße des Virus, die die Hülle umgeben müssen aufgetrennt und elektronenmikroskop. fotografiert werden.

    Das gleiche gilt für die genetische Substanz der Viren die aus RNA oder DNA bestehen.



    Wir fragen Sie als Impfer, nach der wissensch. Publikation eines Virus, in denen die Entdeckung, die Isolation, die Fotos der isolierten Viren und die Dokumentation der biochemischen Untersuchungen seiner Bestandteile, seiner Eiweiße und seiner DNS überhaupt erst einmal behauptet und dann auch noch dokumentiert werden.


    Desweiteren wäre die Frage nach der wissensch. Abhandlung zum sog. Titer.

    Hier mein Geschriebenes aus einem anderen Beitrag:


    Von daher mein Rat: entsäuern, entgiften, Darmsanierung, Ernährungsumstellung d.h. kein Industriezucker, keine Milch, kein Fleisch, keine Fertigprodukte, kein Alkohol, kein Nikotin, kaum Kaffee und vorallem sehr gutes hexagonales Wasser trinken.


    Eine gute Anleitung findest Du im Entgiftungskonzept von Cellavita und im Buch: "Ich entgifte mich" - Schwarmwissen - Walter Häge.

    Diese Anleitung findest Du im Netz zum Ausdrucken.

    Das Buch "Chemie im Essen" - zeigt sehr anschaulich, was in den meisten Produkten enthalten ist und unserer Gesundheit nachhaltig schadet.


    Wenn Du nun gewillt bist, diese Entgiftung, Entsäuerung und Darmsanierung durchzuführen und genügend Geduld mitbringst, dann wirst Du in ca. einem bzw. eineinhalb Jahren Erfolg haben.

    Natürlich spürst Du schon nach einiger Zeit ein Wohlergehen z.B. bei der Verdauung.


    Kaufe Dir in der Apotheke Teststreifen zum Messen des ph-Wertes des Urins.

    Viel Erfolg

    Ich empfehle Dir folgende Seite im Netz: http://www.zentrum-der-gesundheit.de

    Hier findest Du gute Rezepte, Hinweise und Erläuterungen zu versch. Krankheiten und Möglichkeiten diese zu lindern bzw. die Heilung zu unterstützen.


    http://www.cellavita.de - kann ich dahingehend empfehlen, da hier sehr gute natürliche NEM's verkauft werden. Hier empfehle ich gern das Entgiftungskonzept von cellavita. Das ist leicht und verständlich erklärt und man kann es sich herunterladen oder gleich ausdrucken.


    Flohsamenschlaen verwende ich nur zum Brotbacken.

    Für Müsli könnte ich folgenden Tipp geben:

    3-4 EL Erdmandelflocken

    etwas warme Mandelmilch oder ersatzweise 1 EL Mandelmus mit warmen Wasser

    1 Banane zerdrückt

    1 Apfel in Würfel

    weiteres Obst wie gewünscht in Würfel


    Ist gesund und bekömmlich und basisch.


    LG