Masern / Impfung


  • "Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maß­nah­men, die in der

    Medizin zur Verfügung stehen. Moderne Impfstoffe sind gut ver­träg­lich, uner­wün­schte

    Arznei­mit­tel­wir­kungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet... "


    Das sind die Tatsachen.

    Das sind nicht Tatschen, weil das keiner beweisen kann. Es gibt keine Studien, zum Unterschied zu Bioresonanz, da gibt es welche, die die Wirksamkeit belegen. Iich hab den Link dazu schon in vielen Foren veröffentlicht, wird immer gelöscht, inzwischen findet man die Seiten gar nicht mehr dazu:

    Institut-biophysikalische-medizin studien bioresonanz (public.od.cm4allbusiness.de/.cm4all/uro/BEODP0AVBBTX/01GutachtenVSWvsMedTronikMORAEAP07.09.pdf)

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo Kaulli, hallo Emmi,

    ich setze mich nicht mehr mit fragwürdigen Argumenten, zweifelhaften Untersuchundsmethoden, modernen Trends oder negieren und ablehnen von Tatsachen auseinander.

    Du musst deine "Tatsachen" aber auch zuerst beweisen, solange bleibt es nur deine Meinung, mehr nicht.

    Ich hab zum Unterschied zu dir bewiesen, dass es z.B. Malaria in Europa gibt, was du geleugnet hast. Es war dir aber keinen Kommentar wert. Das ist Ignoranz. Einen Fehler zuzugeben, ist keine Schwäche, sondern würde zeigen, dass man lernfähig ist. Jemand, der denkt, er weiß alles, bleibt in seiner Entwicklung stehen.

  • Hallo Kaulli,

    zur Malaria.Es gibt Kriterien, die allgemein und auch wissenschaftlich akzeptiert sind.Ausbreitung Malaria in Europa nein. Dafür ist es (noch) nicht warm genug.Du nennst da einige Patienten, die sich bei infizierten Patienten angesteckt haben. Ja, mein Gott, das ist doch schon ewig bekannt, dass sich Menschen mit den Erregern von anderen anstecken können, das heisst doch nicht, dass die Malaria sich in Europa ausbreitet oder vorkommt.Das ist doch wirklich Haarspalterei. Nein, ich weiß absolut nichts alles, lerne immer noch dazu auch viel von meinen Patienten.

    Auf dieser Seite wird sehr viel sinnvolles geschrieben aber auch viel Unsinn.Neben meiner fachlichen Ausbildung habe ich eine umfassende spirituelle Ausbildung und Entwicklung durchlaufen.Dabei habe ich gelernt, dass jeder Mensch seine individuellen Wahrheiten hat, die ich akzeptiere auch seine Begrenzungen,Ich habe aber auch gelernt, Irrtümer zu benennen.Der Mensch spürt sowieso ob etwas richtig oder falsch ist--eben mit dem Herzen. Und das findet auch hier statt beim Thema z.B. Impfungen.

    Du siehst also, dass ich Deine Wahrheit akzeptiere aber nicht teile.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Hallo Emmi,

    BioTherapeut schrieb: Hallo Kaulli, hallo Emmi,
    ich setze mich nicht mehr mit fragwürdigen Argumenten, zweifelhaften Untersuchundsmethoden, modernen Trends oder negieren und ablehnen von Tatsachen auseinander.

    1. von EMMI: Warum nicht?


    BioTherapeut schrieb: Als Kollege von Herrn Warburg können Sie mir schon glauben, dass ich weiß wovon er gesprochen hat, und ich weiß wovon ich spreche.

    2.von EMMI:Glaube ist Nichtwissen.


    zu 1. das ist Zeit- und Energieverschwendung

    zu 2. ??? nochmals: ich kenne die Aussagen von Dr. Warburg, was solte das mit dem Glauben?Es ging um Impfungen.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • zu 1. das ist Zeit- und Energieverschwendung

    zu 2. ??? nochmals: ich kenne die Aussagen von Dr. Warburg, was solte das mit dem Glauben?Es ging um Impfungen


    Ja, es geht um Impfungen. Welcher Bezug könnte denn zu Dr. Warburg dadurch bestehen?


    Wie Sie schön schreiben: "...es ist fragwürdig...!" D.h. es ist würdig hinterfragt zu werden, nicht wahr.

  • Ausbreitung Malaria in Europa nein. Dafür ist es (noch) nicht warm genug.Du nennst da einige Patienten, die sich bei infizierten Patienten angesteckt haben. Ja, mein Gott, das ist doch schon ewig bekannt, dass sich Menschen mit den Erregern von anderen anstecken können, das heisst doch nicht, dass die Malaria sich in Europa ausbreitet oder vorkommt....

    Nein, nicht nur angesteckt, auch von einer Mücke infiziert (Fall in Italien). Die Malaria breitet sich nicht deshalb nicht aus, weil es nicht warm genug ist, sondern weil man viele Sümpfe trockengelegt hat, die Mücken bekämpft, wir Mückennetze haben, Insektensprays und weil viele Menschen einfach nicht (mehr) erkranken, auch ohne dass es eine Impfung gibt, der Mensch hat sich angepasst oder nimmt Thrombo ASS.


    Das ist auch in Afrika so ähnlich: Die meisten Malariatoten weltweit sind Kinder unter 5 Jahre. Das bedeutet nicht, dass nur sie gestochen werden, sondern dass, wenn der Körper den Erreger nicht bekämpfen kann, man als Kind schon stirbt. In Afrika ist es die Sichelzellensanämie, die vor Malaria schützt, sehr viele haben diese.


    Bei uns vielleicht Porphyrie, wer weiß das schon?

  • Das leugne ich gar nicht .1 Kind in Europa gestochen und infiziert, deswegen Malaria in Europa? Alle Deine anderen Angaben sind reine Spekulation und nicht haltbar.Egal ob Sümpfe oder Wärme generell gilt nach wie vor: ANOPHELES kommt in Europa nicht vor.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Sollte Dr. Warburgs Beweis endlich mal zur allg. Erkenntnis beitragen und an Uni's Einzug halten, würde sich ganz viel im Gesundheitswesen ändern, unweigerlich.


    Aber das ist doch garnicht gewünscht. (Schade, das BioTherapeut keinen Bezug herstellen konnte).

    LG

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo EMMI, genau, weshalb auch sollte er gegen Impfungen sein.Sie leiten aus Warburgs Aussagen das ab, was Ihnen passt, analysieren aus dem Zusammenhang.So geht es nicht.Bleiben Sie doch beim Thema Impfungen, nur dabei.Was meinen Sie denn hätte Dr. Warburg zu meiner zitierten Ausssage des Robert Koch Institutes gesagt? Jetzt kommen warscheinlich Erwiderungen wie Glauben ist nicht Wissen oder Meinung sind keine Fakten und dergleichen.

    Interessant ist allerdings, dass bisher keiner zu dieser zitierten Aussage des Robert Koch Institutes Stellung bezogen hat.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Hallo EMMI, genau, weshalb auch sollte er gegen Impfungen sein.Sie leiten aus Warburgs Aussagen das ab, was Ihnen passt, analysieren aus dem Zusammenhang.So geht es nicht.Bleiben Sie doch beim Thema Impfungen, nur dabei.Was meinen Sie denn hätte Dr. Warburg zu meiner zitierten Ausssage des Robert Koch Institutes gesagt? Jetzt kommen warscheinlich Erwiderungen wie Glauben ist nicht Wissen oder Meinung sind keine Fakten und dergleichen.

    Interessant ist allerdings, dass bisher keiner zu dieser zitierten Aussage des Robert Koch Institutes Stellung bezogen hat.

    Es tut mir leid, aber Sie verstehen nichts und geben nur das Erlernte wieder und zitieren aus Fachzeitschriften. Gut, das ist Ihre Überzeugung.

    Bitte benennen Sie das genauer: "..was Ihnen passt, analysieren aus dem Zusammenhang....!"


    Wissen Sie denn überhaupt was Warburg bewiesen hat?

  • Hallo EMMI, nicht nur das Erlernte gebe ich wieder, sondern die Verbindung mit dem Erfahrenen mit tausenden von Patienten. Zu Ihrer Frage: für die Entdeckung und der Zusammenhänge der Atmungsfermente und deren Funktion erhielt Dr. Warburg den Nobelpreis. Viele Untersuchungen und Forschungen zu der Entwicklung von Tumoren gehen auf ihn zurück.

    Aber wahrscheinlich leiten Sie dann für sich ganz andere Zusammenhänge und Erklärungen ab. Deuten irgendwelche diffusen Erklärungen, die mit dem wesentlichen von Warburgs Arbeit gar nichts mehr zu tun haben?

    Was dann Ihre Argumentationskette mit Impfungen zu tun haben soll, keine Ahnung. Genau das meine ich—Sie nehmen was Ihnen passt, analysieren aus dem Zusammenhang.

    Das ursprüngliche Thema war pro und kontra Impfungen. Den Begriff Dr. Warburg haben Sie rein gebracht., nicht ich.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Prima, daß Sie geantwortet haben.


    Ist nicht schlimm, daß Sie den Zusammenhang bzw. den Denkanstoß Warburg-Imfpung nicht sehen.


    In einem basischen Körpermilieu haben Bakterien, Viren und Pilze keine Chance (Aussage Dr.Warburg 1934 sinngem.)


    Verstehen Sie was ich meine? Allein schon diese Feststellung ist gewaltig, so gewaltig, daß Impfungen völlig überflüssig sind. Aber nicht nur Imfpungen...

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo EMMI,

    na endlich bringen Sie es auf den Punkt.Absolut richtig.

    "In einem basischen Körpermilieu haben Bakterien, Viren und Pilze keine Chance".

    Da gebe ich Ihnen recht, wenn das so im Stoffwechsel im Menschen wäre, bräuchten wir weder Impfungen noch Antibiotika. Nur so ist es nicht.Es gibt kaum Menschen wo dieses Kriterium erfüllt ist.Mit Der Ernährung kann man z.B. etwas tun, aber kein basisches Milieu auf Dauer erreichen.Wir bewegen uns allein durch die Umweltbelastungen eher im sauren Milieu. Allein aus diesem Grund brauchen wir sowohl Impfungen als auch z.B. Antibiotika etc.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Das leugne ich gar nicht .1 Kind in Europa gestochen und infiziert, deswegen Malaria in Europa? Alle Deine anderen Angaben sind reine Spekulation und nicht haltbar.Egal ob Sümpfe oder Wärme generell gilt nach wie vor: ANOPHELES kommt in Europa nicht vor.

    Doch, du hast es geleugnet! Und es waren mehrere, die sich hier angesteckt haben.

    Wieviele Menschen latent infiziert sind, weiß keiner, weil niemand getestet wird. Man wird auf Malaria nur getestet, wenn man in tropischen Ländern war. Ob ANOPHELES in Europa vorkommt, weiß ich nicht, aber ich behaupte, dass Mücken hier Malaria übertragen, weil ich das mit Bioresonanz teste. Die Zukunft wird es zeigen.

    Persönlich glaube ich, es wäre ein Wunder, wenn keine Anophellesmücken mit Schiff, Flugzeug oder Vögel mikommen.
    Es würde sicher helfen, wenn man bei Fieber öfter auch nach Malaria testet, auch wenn man nicht in Afrika war. Leider wird das nicht gemacht, also wird man es auch nicht wissen. Wobei das Fieber oft erst im Winter kommt, die Erreger warten, bis das Immunsystem schwächelt. Ich teste auch die Taubenmalaria, finde aber darüber keine Informationen. vermute aber, dass diese Plasmodien den Vogelgrippevirus in sich tragen könnten. Braucht man aber nicht danach googeln, gibt es nichts dazu. Nicht alles steht im Internet und nicht alles, was da steht, ist wahr.


    Am Malaria- und am Pestbeispiel wollte ich nur zeigen, dass Seuchen ihren Schrecken verlieren, nicht weil es die Erreger nicht mehr gibt (wie sollte man sie auch komplett ausrotten?) , sondern dass die meisten Menschen irgendwann nicht mehr stark daran erkranken, aber den Erreger trotzdem latent im Körper tragen, sowie bei Herpes, alle habe die Viren, aber nur wenige tragen eine Fieberblase zur Schau. Deshalb braucht man gegen so alte Erreger auch nicht mehr impfen.

    Über Malaria wird hier auch nicht viel Wind gemacht, weil es noch keine Impfung dagegen gibt. Sollte es mal eine geben, dann wird man lesen, dass es die Anophelesmücken längst hier gibt und wie gefährlich die sind.

  • Interessant ist auch, dass der Masernvirus ein Paramyxovirus ist, also verwandt mit Vogelgrippe, Mumps, Staupe, Newcastle, Rinderpest.

    Hulda Clark und viele andere Forscher glauben, dass Viren im Körper deswegen schlecht bekämpft werden

    können, weil sie Unterschlupf bei Einzellern und anderen Parasiten finden und unter deren Schutz stehen und deshalb vom Immunsystem und Medikamenten schlecht angreifbar sind. Viren brauchen immer eine lebende Zelle um sich zu vermehren oder überhaupt um zu leben.


    Man müsste also herausfinden, woher der Masernvirus mitgeschleppt wird, durch Vögel, Fledermäuse, Nager, Mücken, Zecken, Protozoen ... ? Ich weiß es (noch) nicht, habe ihn aber auch noch sehr selten getestet. Bei der Pest wusste man auch lange nicht, woher sie kommt.

    Um Erreger dauerhaft durch Impfungen zu entfernen, dürfte es keine Wirte mehr im Tierreich mehr geben, das ist nicht möglich, außer man rottet alle Tiere aus (oder impft alle).


  • Hallo Kaulli,

    also Ihre Schlußfolgerungen, Behauptungen und Darstellungen lassen mir teilweise die Haare zu Berge stehen. Woher nehmen Sie bloß diese Erkenntnisse?

    Also es muß doch seriös bleiben und auch Nachprüfungen stand halten. Ich orientiere mich auch oft an der Erfahrungsheilkunde, wenn ich nicht weiter komme.Aber irgendwie sollte man auch das Maß wahren und wissenschaftliche Erkenntnisse und Beweise akzeptieren und nicht blind Messmethoden darstellen wie z.B. die Bioresonanzmethode, die längst out ist, oder wahllos Menschen wie z.B. Hulda Clark benennen, die etwas postuliert aber nie bewiesen hat. Damit bewegt sich Frau Clark weit außerhalb der wissenschaftlichen Medizin und der Biophysik.

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier