Hallo aus Bad Segeberg

  • Hallo zusammen, ich bin Inga aus Bad Segeberg, 45 Jahre alt, verheiratet und habe einen 6-jährigen Sohn.
    Vor zwei Jahren begannen bei mir merkwürdige Symptome wie ständige Bindehautentzündungen, Entzündungen der Augenlider,
    Hautveränderungen, rheumaartige Beschwerden, Schwellungen im Bereich der Augen und Wangenknochenbereich, usw.. Ich bin von Arzt zu Arzt, Heilpraktiker zu Heilpraktiker (u.a. auch Traditionelle Chinesische Medizin), Osteopathen und sogar zum "Besprechen". Alles ohne Erfolg und ohne Diagnose. Zuletzt war ich bei einem Arzt für Naturheilverfahren, der mittels einer Störfelduntersuchung, spezieller Blutuntersuchungen usw. Darmpilze und dadurch bedingt Nahrungsmittelunverträglichkeiten diagnostizierte. Nach Darmsanierung und nun seit drei Monaten totaler Ernährungsumstellung geht es mir eigentlich prima, bis auf die Schwellungen und Hautveränderungen, die mich immer noch sehr stören (fallen anderen allerdings zum Glück nicht so auf). Als nächstes wollte mein Arzt mir noch etwas verschreiben, was Giftstoffe aus dem Darm filtert. Leider ist er nun auf unbestimmte Zeit krank. Herr Graeber schrieb ja nun Interessantes über die Chlorella vulgaris, die ich gerne versuchsweise einnehmen würde. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen, ob es ein Problem mit meinen Tabletten, die ich wegen einer leichten Schilddrüsenunterfunktion nehmen muss, geben kann?

  • Willkommen :)


    Chlorella (pyrenoidosa oder vulgaris) filtert auch Medikamentenrückstände raus.
    Würde dir empfehlen einen größtmöglichen zeitlichen Abstand zwischen den Einnahmen zu wählen.
    Die Schilddrüse müßte davon nach einiger Zeit der Entgiftung auch positiv beeinflußt werden.