Schon wieder Loch in Netzhaut

  • Hallo, gestern musste ich schon wieder wegen einem Loch in der Netzhaut am linken Auge gelasert werden. Am rechten Auge hab ich kritische Stellen. Das erste Loch hatte ich letztes Jahr Februar. An meiner Sehkraft hab ich nichts eingebuesst. Ich hätte dazu einige Fragen.


    1. Wie lange kann eine Glaskoerperabloesung maximal dauern?

    2. Wenn keine Netzhaut mehr anhaftet, kann dann kein Loch mehr entstehen.

    3. Mein Augenarzt sagte, meine Netzhaut sei duenn. Gibt es auch in der Naturheilkunde, TCM keine Medis, die meine Netzhaut dicker machen koennen? Ich moechte bald wieder unbesorgt Sport machen koennen. Was koennte ich tun? Lg

  • Nun ja, außer einer Laserbehandlung gäbe es ja noch die Kryotherapie, also die Kältebehandlung. Poblematisch ist bei dieser Erkrankung einfach, dass sich solche Löcher auch mit modernster OP-Technik nicht wieder verschließen lassen, da die Ränder ja nicht genäht werden können. Durch eine Behandlung kann nur die Voraussetzung geschaffen werden, dass die Netzhaut wieder zusammenwächst.


    Wenn Du häufiger Probleme mit den Augen hast, würde ich regelmäßig zu Augentrost (Euphrasia officialis) greifen. Die positiven Wirkungen von Augentrost sind schon seit dem 15. Jahrhundert bekannt.

    Du kannst Augentrost als Tee, als Augenbad oder auch als Augenkompressen nutzen. Ich würde aber zur Sicherheit mit dem Augenarzt abklären, ob eine äußerliche Anwendung direkt nach der OP machbar ist.


    Für weitere Infos zu Augentrost, guckst Du hier: http://www.kraeuterweisheiten.de/augentrost.html

  • Habe erst aufgrund des Vornamens gedacht, du wärst männlich. Über den Thread Hormone betrachtet, war das wohl ein Trugschluss.


    Ich denke , dies Thema Netzhautablösung ist extrem schwierig. Man ist sich auch in der SM ja noch nicht einig, woher es kommt: .

    Vorgeschichte wie Diabetes, starke Kurzsichtigkeit, hoher Blutdruck...und häufig bei Frauen in den WJ mit Östrogendominanz.( Zusammenhang: Östrogen läßt Blutdruck steigen!).


    Den Spruch vom Arzt: " dünne Netzhaut" habe ich noch nie gelesen!


    Neuerdings wird zudem eine SD- Dysregulation als Auslöser angenommen...auch wieder verstärkt bei Frauen.

    Macht Sinn: Progesteron wird von der SD als Prohormon gebraucht. Wenn es wegfällt, wären auch hier Auswirkungen spürbar.


    Bei Kurzsichtigkeit könntest du mit Vitalstoffen für die Augen gegensteuern: Zeaxanthin, Lutein Astaxanthin,Vit.C - Hochinfusionen, Vit.D+A, Omega3- FS; Curcuma , wenn es " silent inflammation" gibt. Weniger KH!

    Über die Wirkung von Hyaluronsäure zum Aufbau des Glaskörpers hört man Unterschiedliches.

    Ansonsten Behandlung der evt. Grunderkrankung.


    Man darf natürlich nicht ausser Acht lassen, jede OP ( auch Lasern!) hinterlässt Narben und das Restgewebe verliert an Elastizität und spannt. Über diese Spannung können neue Risse entstehen.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ragusa () aus folgendem Grund: Verbessert

  • Vielen Dank, dass Ihr euch Zeit genommen habt.


    Liebe Ragusa, chronische Entzündungen gibtves bei mir schon seit längerem. Extrem kurzsichtig bin ich nicht gerade. Habe wert von 5,25. Leider bin ich oestrogendominant und habe Blutdruck 160. Habe schon seit Jahren extreme Wechgseljahresbeschwerden und ohne Progesteron wäre ich schon oefters auf dem Op-tisch gelandet. Habe zum Glueck eine sehr kompetente Aerztin. Lg

  • Ich bin die , die nach deiner Meinung keine Ahnung hat von bioidentischen Hormonen:);)! Sei es drum!


    Ich habe auch " nur " 5,25 auf einem Auge aber keinen Bluthochdruck und trotzdem rät mein Arzt zu Hintergrundspiegelung alle 2 Jahre.


    Chronische Entzündungen setzen Eiweißpartikel

    frei, die über andere Prozesse zur Ablösung des Glaskörpers führen.

    Bluthochdruck verschlechtert Durchblutung und Entsorgung des Auges.


    Hormone checken lassen. Progesteron erhöhen. Oral?!? 2 kapseln! Und zusätzlich in D8 potenziert!! Kommt besser an!

    AT , Schwimmen, Nordic walking gegen den Bluthochdruck und Brennesseltee.

    Das Problem ist die starke Wasseteinlagerung bei Ö-Dominanz. Kurzfristig Entwässerungstabletten aber dann auch Magnesium plus verla, um den Mineralstoff Verlust aufzuhalten.


    Und wie gesagt, die Vitalstoffe für die Augen.

    Im Netz gibt es von mehreren Firmen Komplexmittel, ich empfehle Dr. Loges, Köhler, Fairvital.


    Viel Erfolg Gabriele 8)

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)