Nach Darmbakterien einen Blähbauch ?

  • eine Freundin hat nach Antibiose über einen längeren Zeitraum Darmbakterien ( Kijimea) genommen.

    Seit dieser Zeit hat hat sie einen aufgedunsen Bläh- Bauch und fühlt sich immer unwohl.

    Ist das normal nach so einer Darmbakterien-Kur?


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Lebenskraft

    Hat den Titel des Themas von „Nach Darmsarnierung einen Blähbauch“ zu „Nach Darmbakterien einen Blähbauch ?“ geändert.
  • Normal ist es nicht unbedingt, aber es kann passieren dass durch die Beeinflussung der Bakterienstämme Blähungen auftreten, dem kann abgeholfen werden indem man Präbiotika (Futter für die erwünschten Bakterien) wie z.B. Mandeln, Inulin, resistente Stärke aus z.B. abgekühlten Kartoffeln... verzehrt. Auch durch die Einnahme von Holzkohlenpulver oder Zeolith können die Blähungen beseitigt werden.

    Es wäre ratsam, die Probiotika-Einnahme fortzusetzen bis der Blähbauch wieder weg ist.

    Auch Zucker und Fleisch ist wohl für die wackelige Darmflora nicht das richtige, darauf sollte man achten.

    Ballaststoffe und genug Wasser dürfen auch nicht fehlen.