Biofilme - wer hat eigene Erfahrungen?

  • Mich interessiert das Thema Biofilme.


    Da vermutlich noch nicht jede/r sich mit dem Thema befasste erlaube ich mir kurz die Erläuterung:


    Biofilme sind die von Mikroorganismen gebildeten Schleimschichten. Eingehüllt in einen dichten Biopolymer-Schleim schützen sich u.a. die Bakterien vor dem Immunsystem und vor Antibiotika. An der Darmwand haften die Mikroorganismen in einem Biofilm, der verhindert, dass sie ausgeschwemmt werden.


    Insbesondere interessiert mich das Thema Biofilme in Bezug auf die Borreliose.

    Ich habe gelesen, dass Borrelien sich innerhalb von wenigen Minuten nach Antibiotikagabe in eine Hülle aus einem Biofilm "abkapseln".

    Die Hüllenstruktur verändert sich rasch und ist so meist den Abwehrkräften des menschlichen Körpers voraus.

    Zudem können Borrelien mehrere Monate ohne Metabolisierung in Biofilmen umbeschadet verbleiben.


    Wer hat eigene Erfahrungen mit den Biofilmen, insbesondere mit der effektiven und rückvergiftungs-freien Ablösung und Ausscheidung der Biofilme?


    Das Kollektive Bewusstsein - die maßgebende Kraft, die die Qualität unseres gesellschaftlichen Lebens bestimmt.

    Unsere Gedanken, Gefühle, Emotionen, Überzeugungen etc. fließen in das Kollektive Bewusstsein ein.

    Das Außen ist ein Spiegel von uns selbst. Wollen wir im Außen etwas verändern, fangen wir bei uns selbst an.


  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Wir wissen ja, dass sich z.B. Borrelien im Biofilm verstecken, um nicht mehr angreifbar zu sein.


    Mir fällt bei dem Thema eigentlich nur eine Person ein, die den Biofilm als größten Feind sieht und sehr ernsthaft an seiner Vernichtung arbeitet.

    nullzero ist aber zur Zeit gesperrt, da er sehr eigenwillig und direkt ist und auch keinen großen Wert auf Höflichkeitsfloskeln legt.

    Doch einige seiner Beiträge zum Thema sind meiner Ansicht nach wirklich hochinteressant.

    Der Mann ist äußerst hart, diszipliniert und konsequent in seiner Eigenbehandlung und hat einiges an Wissen gesammelt. Teils wirklich aus den Tiefen ausgegraben. Er hat auch ein Rezept gegen Biofilm zusammengestellt, das sich insgesamt sehr gut liest.

    Der Thread ist mittlerweile schon 28 Seiten lang und enthält viele Informationen zum Thema.

    Wer hat schon mal Phosphor und Phosphate ausgeleitet
    Hallo Forumsteilnehmer, für Fibromyalgie-Betroffenen gibt es die Zellentgiftung mit der Guaifenesin-Therapie. Ursache sind laut dem amerikanischen Arzt Dr.…
    www.symptome.ch


    Gibt dort sicher auch andere Threads und Beiträge zum Thema. Habe gerade gesehen, dass es einen recht neuen Thread zum Thema gibt, den eine ehemalige Mod des Forums, Oregano, eröffnet hat. Scheint aber eher eine Ansammlung von medizinischen Erkenntnissen zu sein.

    Der Biofilm
    Das Dt. Zentrum für Infektionsforschung schreibt: ...Als Biofilm bezeichnet man Schleimschichten, die von Mikroorganismen gebildet werden, die selbst in diese…
    www.symptome.ch

    Es gibt dort halt sehr alternativ eingestellte User wie z.B. nullzero, User wie Oregano, Malvegil oder Laurianna, die sich stark an der Schulmedizin orientieren und teils die Genspritzen dort bis heute als sicher verteidigen und wieder andere, die eine Zwischenposition einnehmen.

    Da ist die Einstellung der User weniger eindeutig, als hier. Eher gemischtes Publikum. :)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • hab letztes Jahr 6 Tage lang gefastet und eine Biofilm-Ausleitung gemacht in Eigenregie.


    Gibt ja dazu Produkte von Uwe Karstädt. Freilich nicht ganz billig, das Sach,... aber ich wollte das machen.


    Hatte keine wirklichen Beschwerden, war eher neugierig und wollte allen alten Müll, der sich über Jahrzehnte so angesammelt hatte loswerden,
    jetzt in dieser Lebensphase meinen Umbruch und Neuaufbruch auch körperlich manifestieren.

  • ... Der Thread ist mittlerweile schon 28 Seiten lang und enthält viele Informationen zum Thema.

    sehr interessant, da werde ich mir einen extra Tag einräumen, um dort rein zu lesen.


    Gibt ja dazu Produkte von Uwe Karstädt. Freilich nicht ganz billig, das Sach,... aber ich wollte das machen.

    ja, diese Methode bzw. dieses Produkt ist mir durch ein Interview vor paar Monaten begegnet.

    Da muss offensichtlich über mehrere Tag gefastet werden. Wenn man der hohe Preis durchs Sparen in Kauf nimmt, so ist das erforderliche Fasten grenzwertig, da für einen oder anderen kontraindiziert.


    .


    Da stellt sch die Frage: Lassen sich Biofilme sanft ablösen und ausleiten ohne tagelanges Fasten?


    Das Kollektive Bewusstsein - die maßgebende Kraft, die die Qualität unseres gesellschaftlichen Lebens bestimmt.

    Unsere Gedanken, Gefühle, Emotionen, Überzeugungen etc. fließen in das Kollektive Bewusstsein ein.

    Das Außen ist ein Spiegel von uns selbst. Wollen wir im Außen etwas verändern, fangen wir bei uns selbst an.