Innenmeniscusverletzung (Hinterhorn)

  • Hallo, weiblich 56 Jahre, 66 kg, 172 cm, habe seit vielen Jahren eine Chondropathia patellae bds., immer wieder durch Sport an beiden Kniegelenken Beschwerden. Vor ca. 20 Jahren Gelenktoilette mittels Arthroskopie re.Vor ca. 6 Wochen massive Beschwerden linkes KG, nach MRT - Diagnose Einriss Hinterhorn Innenmeniscus. Massive Beschwerden bei jedem Schritt - möchte gerne weiterhin Sport treiben, Joggen, Wandern, Fahrradfahren, schwimmen, Trampolinspringen etc.


    Gibt es Alternativen zur >Operation oder eine Empfehlung? Wenn der Meniscus entfernt ist, hat die Arthrose freie Zugangswege....


    Nehme Nahrungsergänzung: Hyaloronsäure, Omega3 und einiges mehr.


    Freue mich auf Reaktionen, Dankeschön.

  • Ich hatte vor vielen Jahren im Verlauf meiner "Odysee" eine fast ähnliche Verletzung. Das sollte auch operiert werden, aber ich habe mir exakt das Gleiche gesagt: "Wenn der Meniscus entfernt ist, hat die Arthrose freie Zugangswege..."


    Also habe ich das nicht operieren lassen und vor fast 20 Jahren ganz "banale" Mittel angewendet: Brennessel einmal täglich äußerlich (bis das Knie schön rot war). Dazu eine umfassende Trainingstherapie mit leichtem Fahrradtraining, Beinpresse usw. wie man das in der klassischen MTT halt so macht: http://www.der-fitnessberater.…he-trainingstherapie.html


    Heute würde ich das ähnlich machen, aber noch etwas "mehr". Dann verläuft die Heilung wesentlich schneller. Zu diesem Thema gibt es einen ähnlichen "Thread", nämlich den mit der Arthrose:


    Knorpelaufbau


    Schau da mal bitte rein. Dort habe ich auch eine umfassendere Antwort geschrieben.