Nelkenöl bei Aphten?

  • Hallo,


    meine Tochter hat nun seit einem Jahr eine feste Zahnspange. Seit dieser Zeit hatte sie nun schon 3 Aphten im Mund. Wir vermuten, dass diese von der Zahnspange kommen. Vom Kieferorthopäden haben wir eine Chlorhexidinsalbe für den Mund empfohlen bekommen. Allerdings soll diese nicht auf der Zunge angewendet werden, was ungünstig ist, weil sie auch schon 1 Aphte auf der Zunge (am Zungenrand) hatte. Auf einer Webseite habe ich nun gelesen dass man Nelkenöl bei Enzündungen im Mundraum anwenden kann. Ist dies dann auch bei Apthen möglich? Oder sollten wir da doch lieber weiterhin das Chlorhexidinmittel nutzen?


    Grüße

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo, herzlich willkommen im Forum :)


    Chlorhexidin hilft ja offensichtlich nicht, darum würde ich sie nicht weiter anwenden.


    Bei allen 'Unregelmäßigkeiten' im Mund und am Kiefer verwende ich sehr erfolgreich Welda Zahnfleischbalsam, Pyralvex (etwas scharf im Geschmack, Wirkstoff chinesischer Rhabarber), Propolis.
    Vor allem bei Zahnpasta bin ich sehr wählerisch, ich nehme ausschließlich die Calendula von Weleda.
    Mundspülungen mit Effektiven Mikroorganisen sind sehr heilsam, allerdings schmeckts nicht so gut, etwas säuerlich nach Essig


    Nelkenöl kenne ich, hab aber nur sehr wenig Erfahrung damit.



    Eva

    "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
    (Hippokrates)

    Einmal editiert, zuletzt von Eva Mst ()

  • Hallo,
    ich habe letzter Zeit mehr Aphten, wegen einer Immunschwäche, mir hilft Ingwer da ganz gut weiter.
    Ich schneide es in Scheiben und lege diesen auf die betroffenen Stellen im Mund ca. 20 Min dreimal täglich.
    Zerkaue diesen und schlucke ihn anschließend, Achtung er ist scharf, aber er hilft.


    Viele Grüße