Beiträge von Galgo

    Ich bin auch zu früh auf die Welt gekommen und musste erst mal in den Brutkasten. Ich war auch ziemlich klein. Kinderkrankheiten hatte ich nur wenige. Die Masern sind bei mir problemlos abgelaufen. Die Windpocken hatten meine Freunde lieber als mich. Leider wurden mir Mandeln und der Blinddarm entfernt.

    Als ich zur Schule gegangen bin, war der Unterricht eine eingleisige Verantstaltung. Es gab immer was zum auswendig lernen - Vokabelhefte, Formelsammlungen ...
    Also kurzgesagt man konnte darauf verzichten sich zu beteiligen. Und es wurde viel nach Nase benotet. Am lustigsten war das Fach technisches Zeichnen. Der Klassenbeste hatte gezeichnet, eine Klassenkameradin hatte ihre Mutter dazu gebracht, die Zeichnung für alle an ihrem Arbeitsplatz auf dem Kopierer zu legen. Und der Lehrer hatte es tatsächlich geschafft Unterschiede zu finden oder hatte er bloß einen Verteilungsschlüssel angewendet.
    Das eigentlicher Lernen ist für mich Spielen. Und ich denke Tiere sind für Kinder sehr wichtig. Das Beste in meiner Kindheit waren die Ausflüge mit meinem Großvater.

    Wir haben diese Kaffeemaschine von Krups mit dem Bügelgriff, wo das Wasser hochgedrückt wird und den Rundfilter bedampft.

    Die hatten wir auch Zuhause, eine Krubs T8. Das Gerät wird immer noch gebaut. Ein wenig anders sieht sie heute aus und heißt jetzt Krups T8.2.
    Die Geräuchkulisse bei der T8 war schon beeindruckend, wie ein kleiner Drache.

    Ich versuche auch gesund einzukaufen. Aber das kann bei beschränkten Mitteln nicht der alleinige Weg sein. Man sollte sich überlegen, was man selbst anbauen kann. Ich bin nicht gerade mit einem Gründen Daumen ausgestattet, des wegen mag ich Sprossen. Hülsenfüchte und Bohnen mag ich auch.

    Und dann pendel ich immer wieder. Besonders lustig fand ich den Vergleich zwischen Bambu und entkoffinierten Kaffee.
    Und wieder Gerichte Essen, die man als Kind besonders gemocht hat.Als KInd habe ich vieles bekommen, was nicht teuer war und trotzdem gesund, z.B. Eintöpfe: Steckrüben, Chinakohl, .Spitzkohl, Grünkohl, ...

    @EM Wenn ich einen Unfall hätte und sterben müsste, würde ich Dir gerne mein Herz geben. Aber ich habe keinen ein Einfluss darauf wer meine Organe bekäme. In D hatten wir erst einen Organspendeskandal und du hättest garantiert nicht mein Herz bekommen.
    Ich persönlich habe wenig Problem mit dem Organ spenden an sich, sondern mit der Tatsache, dass ich Teil eines verfilzten Systems wäre. Ich finde es unerträglich, wenn Ärzte meine Organe für ihren persönlichen Vorteil nutzen würden.
    Deswegen habe ich die aktuelle Organspendesituation mit der katholischen Kirche verglichen, in deren Internaten Kinder sexuell missbraucht worden sind. Vordergründig waren die Internate ein sehr gutes Bildungsangebot, nur wurde keine sehr gute Pädagogik angeboten :-(

    Das trifft genau auf die Schmerzen im Bewegungsapperate von Anuryn zu, Lokalisation durch die Tierärztin bestätigt. Als Folge ist sie jetzt im hinteren Teil verhärtet und muss zur Physio.
    Außerdem hilft das Mittel sehr gut bei Renas Allergie.
    Als ich mit ihnen gependelt habe, hatten beide das gleiche Ergebins auf der Meridiankarte - Dreifach Erwärmer. Das muss ich noch recherieren, vielleicht gibt es einen Akkupressurpunkte auf dem Dreifach Erwärmer, mit denen ich beiden helfen kann. Leider kenne ich mich in dem Bereich schlecht aus.
    Das Futter habe ich verändert - Protein reduziert.
    Insgesamt hat sich die Lage stark verbessert.
    Von Sanum bekommen sie Fortakehl. Zum Austesten berühre ich den Hund mit der Flasche an der Grube oberhalb der Schwanzwurzel. Reaktion von Auryn war sehr deutlich, ein tiefes Seufzen. Nach der Gabe ist sie wieder eingeschlafen und hat geträumt.

    Wenn man eine Edelstahl French Press kauft, ist es wichtig, dass um das Sieb ein Gummiring ist, damit sich Kaffeepulver nicht am Sieb vorbei kann.

    Am Mittwoch und gestern habe ich bei Rena die ersten Allergieschübe mit erleben müssen. Ich dachte erst, sie hätte mit Sodbrennen zu tun. Beim zweiten Mal habe ich ihr gleich Nachtkerzenöl Kapseln geben und der Spuk hielt sich in Grenzen.
    Dann habe ich noch Globulis gekauft, Ranunculus Bulbosus D12. Hat jemand schon mal die Globulis zum Dämpfen allergischer Reaktionen benutzt?

    Ich habe irgendwann angefangen eine Presskanne zu benutzen. Die Glaskannen gingen recht schnell kaputt. Seitdem ich eine Presskanne aus Edelstahl habe, bin ich wunschlos glücklich.

    Das Buch "Chrononizität als Krankheit" von Konrad Werthmann ist angekommen. Sehr spannend. Manche Aussagen kommen einem als Laie ziemlich provokant vor, z.B. "Jeder Allergie hat ihre Ursache in den ersten zwölf Lebensmonaten". Allerdings ist Konrad Werthmann konsequent und greift das Thema unter dem Aspekt frühkindliche Impfungen wieder auf. Auf diese Weise wird die urspüngliche Aussage nochmal erhärtet.
    Jetzt muss ich weiterlesen ...

    Mara1963 In einem der Bücher, die bei mir rumliegen, wurde erwähnt, das gerne probiotische Jogurts verzehrt werden, aber in der Regel die Bakterien absterben, weil sie nicht ernährt werden. Als einfachste Möglichkeit wurde schwarzer kalter Kaffee genannt. Mehr weiß ich leider auch nicht. Ich weiß auch nicht mehr, wo es stand. Nur die Info blieb in meinem Kopf hängen, weil es mir als so typisch für unser Zeit erschien.

    Ich hebe mir immer etwas von meinem Kaffee auf, lasse den Kaffee kalt werden und trinke ihn ohne alles. Schmeckt widerlich, aber die guten Darmbakterien freuen sich über eine Mahlzeit.