Heilpflanzen

Heilpflanzen und Heilkräuter bei Anämie (Blutarmut)

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber
René Gräber

Heilpflanzen und Heilkräuter bei Anämie (Blutarmut)

Anämie kann viele Ursachen haben. Viele en Patienten sprechen jedoch gut auf Heilpflanzen und Heilkräuter an. Anämie kann eine Folge von ungenügender Eisenaufnahme oder -ausnutzung, oder dem Mangel an anderen Nährstoffen sein.

Sie kann nach schwerem Blutverlust auftreten. Auf jeden Fall sollte man sich bei einer Anämie gründlich von einem Fachmann untersuchen lassen.

Seetang
Seetangtabletten sind mineralstoffreich und enthalten Alginate (Salze der Alginsäuren).
Achtung: Manchmal können Verdauungsstörungen auftreten.

Brunnenkresse
Frische Kresse schmeckt ausgezeichnet im Salat und ist reich an Nährstoffen, die bei Anämie fehlen.

Brennessel (Urtica dioica)
Brennesseln sind reich an Eisen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Machen Sie einen Aufguss und trinken Sie ihn, so oft Sie mögen.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen Praxis-Newsletter mit den “5 Wundermitteln” an:

Kleine Anmerkung: Die Sache mit den “5 Wundermitteln” ist mit Abstand der beliebteste Newsletter, den meine Patienten gerne lesen…

Beitragsbild: 123rf.com – Alexander Raths