Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 12. Juni 2015, 10:30

3D-NLS Diagnose/Therapie

Hallo,
ich war bei einem Allgemeinarzt und der hat mich mit einem Gerät Namens "Metatron" untersucht und
Tropfen hergestellt. Das Gerät hat mich so beeindruckt, dass ich mir nach längerer Suche jetzt ein ver-
gleichbares Gerät (3D NLS Bioplasm) aus China gekauft habe. Da das Handbuch zu wenig ist und ich
leider noch keine Schulungsmöglichkeit gefunden habe suche ich jetzt Gleichgesinnte zum Erfahrungs-
austausch. Die Software dieser Geräte ist vergleichbar.
Ich hoffe, dass ich nicht alleine bin mit diesem Problem.
Franz

Avalonis

Moderator

Beiträge: 719

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Juni 2015, 14:50

Ich habe schon einige dieser "Frequenzkastln" gesehen und probiert. Es überzeugt mich nicht, da ich mit meinem Armlängentest schneller und genauer auf den Punkt komme.

Eine Dame, die mir ein € 20.000,--Gerät vorgestellt hat, hat gemeint, dass es mehrerer Messungen bedarf um eine Aussage treffen zu können.
Liebe Grüße
Avalonis

kaulli

Meister

Beiträge: 216

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. September 2015, 22:00

....suche ich jetzt Gleichgesinnte zum Erfahrungsaustausch. Die Software dieser Geräte ist vergleichbar.

Hallo Franz,
ich hab ein ähnliches Gerät, den 8d nls health analyzer, ich arbeite seit ca. 10 Monaten damit, lerne aber noch jeden Tag dazu.
Tausche mich gerne mit dir aus, wenn du magst.
Hab auch die Bücher von Hulda Clark gelesen, das hilft beim Verstehen des Gerätes, damit man auch weiß, wonach man wo suchen muss.
Liebe Grüße
Kaulli

kaulli

Meister

Beiträge: 216

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. September 2015, 22:22

Es überzeugt mich nicht, da ich mit meinem Armlängentest schneller und genauer auf den Punkt komme....
eine Dame, die mir ein € 20.000,--Gerät vorgestellt hat....
Hallo Avalonis,

Die neuesten Geräte unterscheiden sich wesentlich von den älteren, die noch im Umlauf sind und sind auch wesentlich billiger.

Sie arbeiten nicht mehr mit Testsätzen, sondern haben viele Tausende Daten von Krankheiten, Parasiten, Bakterien, Viren, Pilzen, Umweltgiften, Heilkräutern, homöopatischen und auch schulmedizinischen MIttel..... gespeichert, von denen ich nicht mal wusste, dass es sie gibt und ich hab gelernt, dass ein Heilkraut oder Mittel z.B. für die Bauchspeicheldrüse gut, für die Lunge aber in dem Moment schlecht sein kann.

Man sieht auch als Beispiel, wie sich die Energie der Mitochondrien (oder Meridiane, Leber, Nieren, Zirbeldrüse ....) verändert, wenn man was isst, was dem Körper nicht gut tut und auch, wenn etwas gut für den Körper, bzw. einzelne Organe ist.

Man kann seinen eigenen Körper beobachten und hat nicht nur eine Momentaufnahme, wie bei einer Untersuchung beim Arzt oder Heilpraktiker.

Allerdings muss man viel Zeit damit verbringen um damit etwas anfangen zu können.
Liebe Grüße
Kaulli

Avalonis

Moderator

Beiträge: 719

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. September 2015, 21:40

Hallo Kauli,

ja, ich weiß das alles und durfte mir alles genau ansehen. Die Messungen gaben nichts wider, was irgendetwas mit mir zu tun gehabt hätte. Die Mittel, die vorgeschlagen wurden, waren für mein Dafürhalten sehr dürftig und man bräuchte genau genommen Ausbildungen in Homöopathie und Kräuterkunde um damit wirklich gut arbeiten zu können. Dann brauche ich aber kein Gerät mehr um € 20.000,- und hätte wesentlich mehr Mittel im Repertoire.
Weiter beziehen sich die Testergebnisse ausschließich auf körperliche Geschehen. In meiner Praxis sehe ich, dass allerhöchstens 1/4 tatsächlich auf der rein körperlichen Ebene zu beheben ist. Alles andere ist emotional, systemisch oder sonst wie behebbar.
Für mich ist der kinesiologische Muskeltest wesentlich schneller, genauer und zielführender. Und auch bis zu einem gewissen Grad unabhängig von der momentanen Verfassung.

Das alles ist Geschmackssache und es ist gut, wenn jeder sein Werkzeug findet, mit dem er gut arbeiten kann. :)
Liebe Grüße
Avalonis

kaulli

Meister

Beiträge: 216

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. September 2015, 11:07

Dann brauche ich aber kein Gerät mehr um € 20.000,- und hätte wesentlich mehr Mittel im Repertoire.
Ich glaube, wir sprechen von einem ganz anderen Gerät.

Das ist, wie du einen Computer oder ein Handy von vor 15 oder 20 Jahren mit einem heutigen vergleichst und auch den Preis dazu. Die NLS - Geräte kosten unter 1.000€, wenn man sie aus China importiert.

Zitat

Weiter beziehen sich die Testergebnisse ausschließich auf körperliche Geschehen.
Das ist bei den neuen NLS Bioresonanzgeräten nicht der Fall, da werden sehr wohl auch psychische Ursachen, vererbte Krankheiten, die Energie der Meridiane gemessen und die Aura abgebildet. Für jeden etwas.

Aber es gibt viele Menschen, die haben irgendwann einmal Bioresonanz "ausprobiert" und weil sie nicht ganz zufrieden waren oder einfach der Therapeut schlecht, lehnen sie diese Therapieform ab.

Warum gehen viele Menschen dann immer noch zum Arzt, obwohl sie oft unzufrieden waren?
Liebe Grüße
Kaulli

Avalonis

Moderator

Beiträge: 719

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. September 2015, 21:42


Warum gehen viele Menschen dann immer noch zum Arzt, obwohl sie oft unzufrieden waren?

Ich habe keinen blassen Schimmer.
Weil es anerkannt und gratis ist?
Liebe Grüße
Avalonis

kaulli

Meister

Beiträge: 216

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 15. September 2015, 09:50

Royal Raymond Rife war der eigentliche Entdecker, dass man Parasiten, Bakterien, Viren mit ihren Eigenfrequenzen töten kann.

Seinen Lebenslauf kann man auf Wikipedia nachlesen und dann viel informativer hier

Damit will ich nur zeigen, wie Informationen von fragwürdigen Quellen manipuliert werden.


Der Lebenslauf von Hulda Clark

Zitat

Sie hat ein erstaunliches Desinteresse an allen materiellen Dingen an den Tag gelegt. Sie hat einfach keine Bedürfnisse, welche über das Nötigste hinausgegangen gehabt. Diese Einstellung hat sich auch darin geäussert, dass Dr. Clark ihre Forschung der Welt in ihren Büchern zugänglich gemacht hat. Ausser den Büchern selbst hat Dr. Clark nie Produkte verkauft und hat für ihre Erfindungen keine Urheberrechtsgebühren verlangt...
Hulda Clark wurde im nachhinein noch vorgeworfen, mit 81 Jahren an Knochenmark-Krebs gestorben zu sein, sie hat in ihren Büchern immer geschrieben, dass man mit dem Zapper isolierte Körper-Hohlräume nicht erreichen kann.

Auf Wikipedia liest sich ihr Lebenslauf ganz anders und hat besondere Quellen wie Quackwatch.

Lange Zeit waren auf Wikipedia esowatch und danach psiram Quellen, die Menschen in die "richtige" Richtung leiten sollen.

Etwas zum Nachdenken, wenn ich auch nicht weiß, ob es das Interview tatsächlich gab

Psiram Mitarbeiter packt aus: So denunzieren wir

Da ist es auch kein Wunder, dass die Massen neuen Therapieformen gegenüber so skeptisch sind.

Dazu 2 Zitate von Max Planck:

Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, dass ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, dass ihre Gegner allmählich aussterben und dass die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.


Irrlehren der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie durch neue Erkenntnisse abgelöst werden, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch deren Schüler aussterben müssen.
Liebe Grüße
Kaulli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kaulli« (15. September 2015, 10:00)