Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. März 2016, 11:43

Also wenn das wirkt, dann ist das echt eine Bereicherung für alle behaarten Leute da draußen.
Das Geheimnis der Medizin besteht darin, den Patienten abzulenken, während die Natur sich selber hilft. - Voltaire

2

Freitag, 11. März 2016, 10:54

Danke fürs Thema Hochschieben ;) Werde mir irgendwann später wenn ich Zeit hab einen richtigen Blog zulegen. Habe hier mal kurz ins Blaue geschossen um zu sehen wie der Eine oder Andere auf meine etwas satirische Art zu schreiben reagiert. Und muss jetzt nüchtern feststellen das die wenigsten diese richtig verdauen können. Könnte aber später auch Vorteile haben.
So jetzt aber noch mal rauf mit den Walnüssen :)

mary

Erleuchteter

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. März 2016, 19:29

hallo liebhaber
eine ganz neue art und weise haare zu entfernen, noch nie etwas davon gehört.
und wie lange dauert es bis das braune von den walnüssen wieder weg ist?
lg. mary

4

Donnerstag, 17. März 2016, 10:10

Haben das einige von euch schon mal ausprobiert und können davon berichten? Finde das auch sehr interessant!

5

Sonntag, 22. Mai 2016, 12:22

An diejenigen die dauerhaft Körperhaare entfernen wollen.
Habt ihr euch mit den Funktionen der Haare in den verschiedenen Bereichen des Körpers einmal beschäftigt? Glaubt ihr wirklich, die Natur richtet Funktionen am/ im Körper ein, die nicht sinnvoll wären?
Hier empfehle ich die tiefere Beschäftigung über entsprechende Fachliteratur. (wer es wirklich wissen möchte)
Kein einziges Haar wächst ohne Grund, je nach körperlichen Verhältnissen! Die dauerhafte Entfernung greift in ein funktionierendes System ein!
Edit: Fehlerteufelchen und Hinzufügen
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (22. Mai 2016, 12:47)


6

Freitag, 27. Mai 2016, 08:47

Sie haben voll kommen recht Herr Talisman.
Ich bin auch der Meinung das man Haare nicht komplett entfernen sollte. Diese sind unser wichtigstes
Parasiten Frühwarnsystem ( Jucken) und als Kühlsystem im Sommer sind diese auch nicht zu verachten.
(Die Kühlung ist auch ein Grund warum unsere südländischen Mitbürger etwas mehr Haare auf dem Körper haben.)
=> Das was ich im oberen Text noch hätte erwähnen sollen ist die Möglichkeit die Haare mit dieser Methode um
einiges kleiner und feiner nachwachsen zu lassen. Man muss nur dafür sorgen das man diese Behandlung
zur richtigen Zeit abbricht.<=
Deswegen ist für mich diese Methode eher das kleinere Übel, den bei den teuren Laser Haarentfernung fallen die Haare einfach komplett aus und das auch noch deffuse(unregelmäßig). Und von den gesundheitlichen Folgen will ich da gar nicht erst reden....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Liebhaber« (27. Mai 2016, 11:02) aus folgendem Grund: Habe versucht den Schlüsselsatz hervorzuheben ;(


7

Samstag, 28. Mai 2016, 12:39

Ich möchte zum Nachdenken und selber erforschen der Dinge anregen.
Auch ein feiner Nachwachsen der Haare ist nicht erstrebenswert, nicht für die Gesundheit. Moden somit Geschmäcker änden sich, leider werden diese viel zu selten i. Einklang mit der Natur bzw. Gesundheit kreiert. Welch eine Schande für das 21. Jahrhundert, was sich als so Fortschrittlich bezeichnet. Wo wir es doch besser wissen müssten!
Mein nochmaliger Tipp an dich, schau dir die Funtionen der Haare etwas genauer an und entscheide dann für dich, ob es das Wert ist. Jeder ist für sich selbst verantwortlich.
Ein Forum kann nur Impulse setzen, ganze Abhandlungen wiedergeben ist schier unmöglich. Zusammenhänge sind nur ganzheitlich zu verstehen. Kenne ich nicht die Synergismen-,die Hintergründe eine Sache die empfohlen wird, erziele ich nie den Erfolg der erstrebenswert wäre.
Es gibt von der Natur ein Tag i. Jahr, der das Haar unwiederbringlich schädigt so auch Unkraut im Garten.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


nora

Meister

Beiträge: 136

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Mai 2016, 23:52

Hallo Talisman,

Es gibt von der Natur ein Tag i. Jahr, der das Haar unwiederbringlich schädigt so auch Unkraut im Garten.


Hab ich ausprobiert, funktioniert nicht. X(
Was mich und sicher viele andere Frauen betrifft sind die Haare an den Beinen und an anderen Stellen, wo normalerweise keine sind (sein sollten), einfach unansehnlich und unästethisch. Ich lasse sie mit Wachs entfernen.
Was würdest du empfehlen?

Liebe Grüße

Nora

9

Sonntag, 29. Mai 2016, 12:46


An diejenigen die dauerhaft Körperhaare entfernen wollen.

Habt ihr euch mit den Funktionen der Haare in den verschiedenen Bereichen des Körpers einmal beschäftigt? Glaubt ihr wirklich, die Natur richtet Funktionen am/ im Körper ein, die nicht sinnvoll wären? Hier empfehle ich die tiefere Beschäftigung über entsprechende Fachliteratur. (wer es wirklich wissen möchte)

Kein einziges Haar wächst ohne Grund, je nach körperlichen Verhältnissen! Die dauerhafte Entfernung greift in ein funktionierendes System ein!

Bei mir hat die Entfernung leider funktioniert. Nicht gleich im ersten Jahr, mit etwas Geduld und die Einhaltung der (Regel/n) gegen die Natur.(Pinzette, Epilierer)

Heute wüsste ich es besser, nun aber wachsen die Haare nur noch spärlich bis gar nicht mehr nach. ;(
Schon verrückt, auf dem Kopf sollen die wachsen und gedeihen, ansonsten unerwünscht.
Ich habe mir damals die "guten und schlechten" Einflüsse durch die Natur zu Nutze gemacht.

Zitat

Mein nochmaliger Tipp, schaut euch die Funtionen der Haare etwas genauer an und entscheide dann, ob es das Wert ist. Jeder ist für sich selbst verantwortlich.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


10

Sonntag, 29. Mai 2016, 23:30

Hab schon länger gemerkt das das Thema in dieses Forum überhaupt nicht reinpasst. Werde das ganze vielleicht später auf Liefejournal oder eigener Website veröffentlichen^^ Danke das das Thema auf diesem Forum überhaupt gedulded wurde. Das gild vor allem an die Admins dieses Forums ;)
MfG
Liebhaber

11

Montag, 30. Mai 2016, 09:54

Hallo Liebhaber,


ich kann deine Beweggründe sehr wohl verstehen. Ich denke es ist ein menschliches, ästhetisches Bedürfnis.
Damals war mir der Mainstream so sehr wichtig, dass ich die Natureinflüsse nachteilig benutzte.


Ich würde heute noch mit der Pinzette jedem Härchen "hinterher ärgern" und mich ständig fragen, weshalb selbige an wohl “unnötigen“ Stellen waschen. Ich bin über Umwege- den Wunsch der tollen Wallemähne zum Thema Körperbehaarung gelangt. Eher aus der Not herausgeboren, weil die Kosmetikindustrie leider Produkte auf den Markt bringt, die Langhaarfeindlich sind.

Im Nachhinein bin ich froh, dass die Reinigungsprodukte der verarbeitenden Industrie mich unzufrieden stellten. Denn nur durch die Unzufriedenheit, habe hinter schwere Türen geschaut, die wohl am liebsten für die allgemeine Bevölkerung verschlossen blieben?

Wenn der Absatz einen höheren Stellenwert als die Gesundheit hat? Aber wie heißt es so schön, keiner wird gezwungen diese Produkte zu kaufen.
Fehlende Informationen führen aber auch dazu, dass wir gar nicht weiter darüber nachdenken, was wir da eigentlich tun, anwenden, verbrauchen....uns antun! Weil die Folgen oft erst nach Jahren sichtbar, auf den Auslöser keiner kommt...
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


12

Mittwoch, 8. Juni 2016, 22:31

Hallo,

eigentlich hätte mich das nun schon interessiert, aber ist ja gelöscht worden.

Dann rasiere ich wohl weiter ;)

LG