Schüssler Salz Nr. 7: Magnesium Phosphoricum - Die "Heisse Sieben"

Der deutsche Name dieses Salzes lautet "Phosphorsaures Magnesia" und es wird gegen Schmerzen und Krämpfe eingenommen.

Die Dosierung ist normalerweise D 6.

Das weisse Pulver wird als sogenannte "Heisse Sieben" besonders gut und schnell vom Körper aufgenommen und wirkt deshalb besser. Für diese Anwendung werden 10 Tabletten des Schüssler-Salz Nr. 7 (Magnesium phosphoricum) in einem Glas heissem Wasser aufgelöst und langsam schluckweise getrunken.

Magnesium phosphoricum ist eines der wichtigsten basenbildenden Mineralstoffe und kann gegen Übersäuerung eingesetzt werden.
Dieses Schüssler Salz wird meistens gegen krampfartige Schmerzen eingesetzt wie zum Beispiel Regelschmerken, Bauchkolliken, aber auch gegen Kopfschmerzen.

Nach dem Sport kann es leicht zu Wadenkrämpfen oder Muskelschmerzen kommen, auch in diesem Fall wirkt Magnesium phosphoricum.

Außerdem ist Magnesium phosphoricum ein Basismittel zur Behandlung und Vorbeugung chronischer Krankheite, denn es wirkt auch antithrombotisch und senkt den Cholesterinspiegel. Als Salbe kann man es auf schmerzende oder juckende Körperpartien auftragen, bei Migräne direkt auf die Stirn, die Schläfen oder den Nacken.

Hat man Durchblutungsstörungen in Hände und Füßen (ausgelöst durch eine Verkrampfung der Gefässe), kann man die Salbe auch hier einmassieren.



Ihr Vorname:
:



Mit den besten Wünschen,

Ihr

Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian Kneipp Akademie