Gibt es eine „Über-Impf-Sterblichkeit“?

Statistisch gesehen hat der Januar 2021 in Sachen Sterblichkeit so schlecht begonnen wie schon lange nicht mehr. Im Januar 2021 starben über 106.000 Menschen. Und das ist absoluter Rekord, zu mindestens seit 2016. Auch der Dezember 2020 war ein „Rekord-Monat“. Denn hier starben über 108.000 Menschen, was ebenfalls absoluter Rekord seit 2016 ist.[1]

Weiterlesen »

Hat die FDA die dritte Booster-„Impfung“ mit dem Pfizer-„Impfstoff“ verboten?

Arzt mit Spritze

Aufregung um die 3. Pfizer-„Impfung“, den sogenannten „Booster-shot“, der jetzt notwendig zu werden scheint, da die so hoch gepriesene Pfizer/BioNTech-„Impfung“ bereits nach wenigen Monaten in ihrer Wirksamkeit signifikant nachzulassen scheint (wenn es diese „Wirksamkeit“ jemals gegeben hat).

Es dreht sich natürlich nicht um die Wirksamkeit oder um die Diskussion, warum eine „Impfung“ mit über 90 % Wirksamkeit bereits nach wenigen Monaten nach einer „Auffrischung“ verlangt. Vielmehr geht es darum, dass die FDA angeblich diese Auffrischung verboten haben soll. Hierzu gibt es ein Video auf einigen sozialen Medien und im Internet, wo in einer österreichischen Fernsehsendung („Fellner! Live“) ein gewisser Peter Westenthaler aus „geleakten Sitzungsprotokollen der FDA“ vorliest.

Weiterlesen »

Masken und ihre potentiellen Gefahren

Mitte März 2021 wurde eine kaum beachtete Studie[1] von Wissenschaftlern der Ingenieursabteilung der Universität von Swansea in Großbritannien veröffentlicht. Der Titel ist bereits bezeichnend:

Eine Untersuchung zu aussickernden Mikro- und Nanopartikeln sowie chemischen Verunreinigungen aus Einweg-Gesichtsmasken – verbunden mit der Covid-19-Pandemie

Am 5. Mai 2021 wurde dann eine Pressemitteilung[2] seitens der Universität veröffentlicht.

Weiterlesen »

„Gesundheitsnotstand“ in Lettland: Nur noch Geimpfte dürfen in Supermarkt

Unter anderem im Deutschlandfunk lesen und hören wir am 12.10.2021:

„Lettland hat wegen hoher Corona-Zahlen und einer vergleichsweise niedrigen Impfquote den Gesundheitsnotstand ausgerufen.

In den nächsten drei Monaten dürfen öffentliche Gebäude nur noch mit Schutzmaske betreten werden. Wer nicht geimpft ist, darf keinen Supermarkt mehr betreten. Nur Geschäfte des täglichen Bedarfs dürfen am Wochenende öffnen. Alle Letten sind aufgerufen, im Home Office zu arbeiten. Regierungschef Karins appellierte an seine Landsleute, sich nicht zu versammeln und Kontakte zu beschränken.

Zuletzt wurden unter den 1,9 Millionen Einwohnern der Balten-Republik täglich mehr als eintausend Neuinfektionen registriert. Nur 48 Prozent der Letten sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Das ist eine der niedrigsten Impfquoten in Europa.“

Die meisten nehmen an, dass es „irgendwie“ vorbei sei.

Die Impfquote wird ja jetzt als Begründung für die Maßnahmen angeführt, und die Neuinfektionen. Wie es wirklich aussieht weiß man nicht so genau.

Die „offiziellen“ Zahlen:

Lettland: 1,85 Millionen Einwohner

Am 11.10.2021 verstarben an (oder mit) Corona: 5 (in Worten fünf Personen).

Zahl der Covid-19 Patienten im Krankenhaus:

Zahl der Covid Patienten im Krankenhaus in Litauen

Bei diesen „erschreckenden“ Zahlen, dürfen dort also Umgeimpfe nicht mehr einkaufen gehen.

Ist das bei uns auch möglich?

Selbstverständlich! Durch die mehrfache Änderung des „Infektionsschutzgesetzes“ sind mittlerweile praktisch alle Grundrechte ganz einfach ausser Kraft zu setzen.

In Hessen dürfen meines Wissens zum Beispiel Einzelhändler bereits jetzt selbst über eine 2G-Regel entscheiden. Und darüber denken angeblich auch Aldi, Lidl, Kaufland und Co. nach.

Präsident von Litauen war ehemals Richter am EU Gerichtshof für Menschenrechte

Die angebliche niedrige „Impfquote“

Seit August gibt es meines Wissens auch bereits die 2G / 3G Pflicht in den Baltenstaaten:  Litauen, Lettland und Estland.

Seit mindestens Ende September gibt es KEINE 3G / 2G Regeln, KEINE Maskenpflicht in Schweden, Dänemark oder Norwegen. Zu Dänemark hatte ich u.a. hier berichtet:
https://naturheilt.com/blog/freiheit-daenemark-ohne-corona-massnahmen/

Impfquote in Schweden: 66%, Litauen: 61%, Lettland 48%

Irgendwas stimmt doch hier nicht?

In einem Faktencheck zu den Zahlen aus Großbritannien zeigte ich, dass 70% der Coronatoten geimpft waren:
https://freie-impfentscheidung.de/70-prozent-coronatote-geimpft/

Und dann gibt es da noch die Geschichte, dass die „Ungeimpften“ ja jetzt die „Pandemie-Treiber“ sein sollen und auch die Intensivstation füllen. Dazu habe ich ausführlich in folgendem Beitrag Stellung genommen:
https://freie-impfentscheidung.de/die-angeblich-schlimme-infektionsstatistik-der-ungeimpften/

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Corona drückt Lebenserwartung?

Die „Süddeutsche Zeitung“ (1) , der „Stern“ (2) und eine Liste weiterer Mainstream-Medien haben unisono in „copy&paste“-Manier einen Beitrag herausgebracht, der dem Leser nahelegt, dass Covid-19 für einen Rückgang der Lebenserwartung verantwortlich zu machen ist – und zwar mit der geballten Kraft eines Krieges, wie dem Zweiten Weltkrieg.

Weiterlesen »

Gar nicht so schlimm? Long-Covid Beurteilung durch das britische ONS

Das „Statistische Bundesamt“ der Briten, dass „Office for National Statistics“ (1) hat unlängst ein paar Daten zur Frage von „Long Covid“ veröffentlicht. Interessant ist, dass das ONS hier eine Revision früherer Veröffentlichungen zu diesem Thema vornimmt.

Und diese Revision sieht so aus, dass „Long Covid“ bislang überschätzt worden zu sein scheint. Und damit wäre ein weiteres „Argument“ der Protagonisten der „No-Covid“-Strategie hinfällig. Denn die „Experten“, die SARS-CoV-2 ausrotten möchten, begründen dies mit Langzeitschäden durch Covid-19-Infektionen, die es mit dem letzten ONS-Bericht so nicht mehr zu geben scheint.

Weiterlesen »