Corona: Deutschland oder Schweden? Schweden gewinnt!

Anfang 2020 tobte eine Diskussion, ob Lockdown-Maßnahmen ein geeignetes Mittel gegen das angeblich so tödliche SARS-CoV-2 seien. Die ganze Welt war sich einig, dass dem so sei.

Die ganze Welt? Nein, denn ein Volk im Norden Europas, Schweden genannt, hatte sich dieser Ansicht nicht angeschlossen und keinen Lockdown verhängt. Selbstverständlich wurde daraufhin Schweden mit den schlimmsten Prognosen überschüttet, nämlich dass das Land in wenigen Monaten aufgrund von Corona in einem Berg von Toten versinken würde.

Weiterlesen »

Neues vom PCR-„Test“

Die Corona-„Pandemie“ konnte nur erklärt werden, weil urplötzlich viele Corona-„Fälle“ entdeckt wurden. Das war Anfang 2020. Wie wurden diese Fälle entdeckt?

Erster Schritt: Man erklärt symptomlose = gesunde Menschen als infiziert und damit als mögliche Quelle von weiteren Infektionen für andere Menschen. Wann sind symptomlose, gesunde Menschen von einem gefährlichen Virus infiziert?

Zweiter Schritt: Wenn sie einen positiven PCR-„Test“ haben.

Weiterlesen »

Unfassbar: War das Schüren von Hass auf „Ungeimpfte“ geplant?

Inzwischen scheint es kaum noch etwas zu geben, was „im Namen Coronas“ nicht möglich wäre. Der Blog von „norberthaering.de“[1] hat jetzt eine Studie[2] entdeckt, die offiziell im Dezember 2021 veröffentlicht wurde, die wiederum im Juli 2020, also noch deutlich vor dem Beginn der „Impfkampagne“, durchgeführt worden war.

Titel dieser Arbeit war:

„Überzeugende Botschaften zur Steigerung der COVID-19-Impfabsichten“

Weiterlesen »

Giftstoffe in Schnelltests

Corona-„Pandemie“: Lange bevor es die genbasierten „Corona-Impfungen“ gab, die angeblich Infektionen und Pandemie verhindern sollen, gab es einen ähnlich großen Hype in Bezug auf Masken, “AHA-Regeln” und besonders Tests, die angeblich Coronainfektionen nachweisen sollten.

Es stellte sich schnell heraus, dass “AHA-Regeln” und Lockdown-Maßnahmen alles andere verhinderten, nur keine Verbreitung von Coronaviren:

Weiterlesen »

New York und die künstliche Beatmung

Anfang Juli 2020 veröffentlichte ich folgenden Beitrag:

In diesem Beitrag schrieb ich über eine Whistleblowerin aus Florida, die in einem New Yorker Krankenhaus auf der Intensivstation tätig war. Hier wurden die Patienten mit einer Covid-19-Diagnose (und auch solche ohne positiven Test) fast routinemäßig an eine Beatmungsmaschine angeschlossen, die quasi als „Mittel der ersten Wahl“ zur Behandlung von Intensivpatienten galt. Laut Bericht der Krankenschwester verstarben alle Patienten mit Ausnahme eines einzigen Patienten, der aus dem künstlichen Koma aufwachte und sich selbst extubierte.

Weiterlesen »

„Long-Covid“, Hirschhausen und die Bill & Melinda Gates Stiftung

Am 26. September 2022 veröffentlichte Boris Reitschuster einen Beitrag zu „Long-Covid“ und einem Bericht darüber in der „ARD“.[1] Hier erfahren wir, dass der „gelernte Arzt, Autor und Coronaaktivist Eckart von Hirschhausen in einer Sendung über „Long-Covid“ ein Kind, das angeblich Opfer dieser Krankheit sein soll, präsentiert hat“.

Wer ist dieser Eckart von Hirschhausen?

Schon im Mai 2018 bezeichnete eben dieser Eckart von Hirschhausen Impfgegner als „asoziale Trittbrettfahrer“:

Weiterlesen »

US Behörde und Google (und andere) der Konspiration überführt

Die CDC entspricht zu großen Teilen dem deutschen Robert-Koch-Institut. Sie ist damit eine Regierungsabteilung des Gesundheitsministeriums, dessen oberster Dienstherr eigentlich das Volk ist.

Ähnlich wie das Robert-Koch-Institut hat die amerikanische CDC Schlagzeilen gemacht, dass sie die Interessen der Pharmaindustrie weit über die Interessen der eigenen Bevölkerung stellt.

Dies begann nicht erst mit der rückhaltlosen Befürwortung der Gen-Injektionen durch die CDC als „Schutz vor Covid-19-Infektionen“.Weiterlesen »