Vitalstoffe und Vitamine in der Allergie-Therapie

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Eine eiweißarme, obst- und gemüsebetonte Ernährung ist das A und O jeder Allergietherapie.

Aber leider können Sie als Allergiepatient in der Regel nicht genug der wichtigen Vitalstoffe und Vitamine über Ihre Ernährung zu sich nehmen.

Hier sind Vitalstoffpräparate eine unverzichtbare Ergänzung.

Neben Kalzium und Zink, von denen Sie wegen des Verzichts auf tierische Lebensmittel jetzt nur wenig aufnehmen, brauchen Sie Extragaben an verschiedenen Antioxidantien.

Auch ein Vitamin-C-Bad kann Ihnen helfen, weil die dabei über die Haut aufgenommene Ascorbinsäure das Histamin sehr gut bindet.

Das Vitamin-C Bad - eine schnelle und gute Soforthilfe

Bei einer akuten Allergie, z. B. einem Heuschnupfen, sollten Sie an 2 bis 3 Tagen hintereinander ein Vitamin-C-Bad zur Histamin-Bindung nehmen.

Dazu geben Sie 3 gehäufte EL Ascorbinsäure (Pulver) auf ein Vollbad.

Die Badetemperatur sollte um 35 °C liegen, die Badedauer 20 Minuten nicht übersteigen. Tupfen Sie sich nach dem Bad nur vorsichtig ab und ruhen Sie ca. 1/2 Stunde im Liegen.

Unser Tipp: Vitamin C kann Ihre Haut austrocknen. Dagegen hilft eine hypoallergene, ph-neutrale Körperlotion aus der Drogerie.

Unterstützen Sie außerdem Ihre Therapie durch die bestmögliche Vermeidung „Ihres” Allergens.

Diese Vitalstoffe und Pflanzen wirken bei einer Allergie unterstützend:

Die Antioxidantien Vitamin C und E, Beta-Carotin, Selen sowie Zink lindern die Entzündung und sorgen für eine gesunde Regeneration der Immunzellen.

Auch Fischöl-Kapseln enthalten reichlich heilungsfördernde Omega-3-Fettsäuren.

Zink und Kalzium verhindern die übermäßige Histaminausschüttung.

Die Aminosäuren Glutamin, Cystein und Methionin fördern die Erholung der Darmschleimhaut.

Mariendistel und Löwenzahnwurzel helfen der Leber beim Abbau von Giften.

Brennnessel, Goldrute und Bittersüß verbessern die Toxin- und Säureentfernung aus dem Gewebe.

Mein Tip: Überlassen Sie die Zusammenstellung und Dosierung der Mittel und Vitalstoffe einem Therapeuten, da ein Zuviel Ihren Stoffwechsel überlasten kann.

verwandte Themen sind: Vitamine auf Vitalstoffmedizin

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 23.4.2015 aktualisiert