Milchprodukte, sollte man ganz darauf verzichten ?

  • He Lieschen, guter Ansatz! So etwas hatte ich mir auch schon mal überlegt. Und habe mal den Inhalt einer kompletten Flasche Wasser "verkocht". Das, was dann am Topfboden übrigblieb, war kaum der Rede wert.

    Aber wenn Du Leitungswasser verkochst oder 2x aufkochst und dann UV-Licht aussetzt-dann halt Dich fest.....:wacko:

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Guter Hinweis, habe ich noch nicht ausprobiert. Mach mich mal schlau. Bööötte :saint:

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Auf Milch und Milchprodukte sollte man verzichten, weil die Milch zur Aufzucht von Kälbchen gebraucht wird

    und man so ab 1 Jahr bei Mama auch nicht mehr an die Brust geht!

    Die Milch hat ein 3-4 Faches Wachstumssignal wie die Muttermilch! Gibt man es Kindern, wachsen die nicht normal sondern wie ein Kälbchen der Körper schießt hoch das Gehirn bleibt zurück. Bei der Muttermilch ist das umgekehrt, erst wächst das Hirn des Babys entsprechend und dann ganz langsam der Körper!

    So nun der Erwachsene, dessen Epiphysenfugen nach 25 Jahren geschlossen, d.h. Wachstum beendet.

    Nun kommt Milch, da bildet die Hypophyse Unmengen an Wachstumshormon Somatotoprin, das dockt an die Leberrezeptoren an und es bilden sich 3-4 Mal so viel IGF-1, der Insulin ähnliche Wachstumsfaktor und das Wachstumssignal mTOR.

    Tja bei etwa 98 ml IGF-1 pro Liter Blut ist die Diabetes Gefahr 2-Fach, ab 200 ml IGF-1 / Liter Blut ist die Krebs Wahrscheinlichkeit 4 fach!

    So wie die lieben ehrlichen Doktoren die Bluthochdruckgrenze immer weiter absenken um einen an die Nadel zu bekommen, hat man die IGF-1 Werte verdreifacht und Diabetes und Krebs steigen und steigen!

    Ich habe die gedrittelt nach dem ich einen Bericht des Professor Valter Longo aus den USA und Professor Svi Laron aus Israel gesehen hatte! Könnt Ihr Euch auf meiner seit https://www.peter-gesundheit.com unter "Langlebigkeit ausführlich reinziehen!


    Also Finger weg von Milch, ich empfehle allen Hafermilch, seit dem hat Lidl die nicht mehr und bei REWE kostet die jetzt

    statt 1,45 €/ 1, 5 Liter, so 2,45 €/ 1,5 Liter, ist eine andere Sorte, die Ursorte ist im Nirwana verschwunden.

    Ja so ist das die Industrie steuert sofort gegen!!!

    Habe mich nach 1989 gewundert, das die aus dem Westen über so etwas schweigen, jetzt weiß ich es !

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hier muss ich Dich leider etwas korrigieren. Nicht IGF 1 ist der krebsauslösende Faktor, sondern IGF 2. Als Wachtsumshormon ja ebenfalls in der Milch enthalten.

    IGF 2 als Tumorinitiator wird zwar heute immer noch ziemlich kontorvers diskutiert, dennoch ist bekannt, dass bei vielen Krebserkrankungen IGF 2 vermehrt exprimiert wird. Bei Leber-, Hirn-, Brust-, Lungen- und Prostatakrebs oder auch bei Leukäme kann man eine Überexpession an IGF 2 beobachten, also vereinfacht ausgedrückt eine genetische Informationsüberflutung eines Gens, was letztlich die Turmorbildung verursacht.


    Ich stimme Dir aber zu - Kuhmilch ist kein Getränk für Erwachsene, auch nicht für Kinder. Es ist das Drüsensekret einer gänzlich anderen Spezies. Hatte ich ja auch schon weiter oben erwähnt.

    Ganz abgesehen davon, dass Milch durch ihren Phosphorgehalt das Calcium aus unserem Körper treibt.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Oh danke mit dem IGF-2 wusste ich nicht, jedoch hatte ich eine Sendung des

    Professor Valter Longo gesehen, der eben die von mir genannten Richtwert Überschreitungen auf das IGF-1 bezogen angab,

    die ich 1:1 übernommen habe. Gut ist vielleicht erst vor kurzem entdeckt worden, denn im Handbuch Biochemie steht das noch nicht drin! Aber egal wie dem auch sei, Milch ist nicht gut und in Kanada haben sie die Milch aus der Gruppe der Grundnahrungsmittel gestrichen. Wer da mehr wissen will geht bitte auf http://www.ProVegan.de, von Dr. Hendrich!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Apropo Milchprodukte verzichten: Es ist ja gerade Kekse backen angesagt und da ich keine Milchprodukte verwende, ersetze ich Butter mit Olivenöl und 1/3 Kokosmilch.

    Man braucht einen gewissen Wasseranteil, der in der Butter ist, aber nicht im Öl, sonst zerbröselt der Mürbteig. Wenn ich Schokolade brauche, nehme ich vegane.

    Zucker muss man auch nicht soviel nehmen, wie in den Rezepten angegeben, ich nehme oft auch Kokosblütenzucker.

    Liebe Grüße
    Kaulli

  • Kaulli kannst zur Not auch Vollrohrzucker nehmen!

    Den nehme ich sowieso und in Bio.

    Weißen raffinierten Zucker hab ich nicht zu Hause.

    Ich hab bei einem Teig für Vanillekipferl den Zucker überhaupt vergessen, hab sie einfach danach in Schokolade getunkt, schmecken trotzdem.

    Liebe Grüße
    Kaulli

  • Seit etwa 2 Jahren nachdem ich die schweren Nebenwirkungen der Neuroleptika ausgeschlichen b.z.w.

    überwunden habe, habe ich gemerkt dass mein Körper wieder voll intakt und natürlich auf alles was er

    als nicht rein und unbehandelt empfindet reagiert.

    So bekomme ich wenn ich ein wenig 70 % Kakao-Bioschokolade nasche, oder einmal ein Stück Kuchen

    esse, als geringstes Übel ein wenig Verschleimung, jedoch wenn es eine ganze Tafel Schokolade wird, dann

    habe ich den nächsten Tag schlimme Kopfweh.

    Da ich das nicht möchte habe ich mich auf die Urnahrung der Wikinger/Germanen, oder anderer Völker reduziert, also

    Roggenbrot, Hafermüsli, gekochte Getreidemischungen mit Gemüse, oder Ausnahme Pesto.

    Weiterhin fast jeden 2. Tag gedämfte Kartoffeln, oder Süsskartoffeln, Kohlsuppe, Linsensuppe, Kichererbsensuppe,

    Bulgur, Kürbissuppe oder ähnliches.

    Da ich ja Rentner bin und meine Frau und ich jeder seine Wohnung haben, ist das einfach, ohne Kritik, ihrerseits,

    möglich und es bekommt mir wunderbar!

    Die einzig richtige Nascherei die ich mir neben frischen Obst gönne, ist selbstgemachtes Eis, indem ich aus dem

    Tiefkühlschrank Erdebeeren, Himbeeren, Bananenssstückchen, Pfirsichstückchen, oder Johannesbeeren in

    einen Mixerbehälter gebe ein wenig Honig dazu, etwas gutes Wasser(Lauretana, oder Umkehrosmosewasser)

    und dann den Mixer bis zum Grund wirken lasse. Das ist lecker!

  • ich habe einen tierischen Heißhunger auf Quark und finde schon sehr komisch.

    Ich esse jeden Abend einen kleinen Magerquark-topf und greife auch täglich danach beim Einkauf.

    Oft sogar mit Sahne verfeinert.<X

    Ich habe mich ja der Milchprodukte vollkommen entsagt, aber vielleicht fehlt dem Körper doch etwas?

    Da muss doch ein Proteinmangel sein oder sehe ich das falsch?

    Oder vielleicht Calciummangel?


    Kann man das ersetzen in Veganes Protein?

    Zu meinem Hausarzt gehe ich deshalb jetzt lieber erstmal nicht.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hast du dich mal gefragt, weshalb du genau diesen Heißhunger verspürst? Schau einmal hin..

    Da liegt die Awort vergaben!

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Hast du dich mal gefragt, weshalb du genau diesen Heißhunger verspürst? Schau einmal hin..

    Da liegt die Awort vergaben!

    Kannst du dich bitte genauer ausdrücken Talisman.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Talisman dazu brauche auch ich deine Hilfe.:/

    Was meinst du damit, genauer hinschauen?

    Du meinst die Antwort liegt schon parat was ich geschrieben habe?

    Oft sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Kopf kratz:)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • ich habe einen tierischen Heißhunger auf Quark und finde schon sehr komisch.

    Ich esse jeden Abend einen kleinen Magerquark-topf und greife auch täglich danach beim Einkauf.

    Oft sogar mit Sahne verfeinert.<X

    Ich habe mich ja der Milchprodukte vollkommen entsagt, aber vielleicht fehlt dem Körper doch etwas?

    vielleicht fehlt dir Fermentiertes, es gibt auch den Ersatz "veganen Streichkäse" aus Mandeln, Sauerkraut, saure Rüben, Kimchi oder selber Gemüse fermentieren.


    Oder du bist eben doch noch milchsüchtig. Ich hab lange an dem Schluck Milch im Kaffee festgehalten und Butter statt Margarine verwendet. Handelsübliche Margarine nehme ich natürlich noch immer nicht, manchmal bestenfalls vegane und Bio, aber nur selten.

    Es gibt so viel versteckte Milch in Lebensmittel, dass ich kaum einem glaube, der sagt, er würde Milchprodukte meiden, denn dann müsste derjenige nicht nur auf Milch, Sahne, Quark, Schmand, Ghee, Frischkäse, Käse, Joghurt, Parmesan, ... verzichten, sondern auch auf Milchschokolade, Kuchen, Torten, Muffins, Eis, Pfannkuchen, (Palatschinken), Semmelknödel, Kartoffelpüree, Kartoffelgratin, Saucen, Tzatziki, Cremesuppen, Omelett, Pudding, Käsepizza, Käsetoast, Käsespätzle, Gebackene Champignons (mit Panade), Schnitzel mit Panade und Spaghetti mit Parmesan ...


    Was isst man dann in Kantinen, Restaurants, im Krankenhaus oder auf Reisen im Flugzeug, Schiff, ... ?

    Ich esse dann meistens Salat und (oder) Pommes oder auch mal nichts.

    Liebe Grüße
    Kaulli

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • vielleicht fehlt dir Fermentiertes, es gibt auch den Ersatz "veganen Streichkäse" aus Mandeln, Sauerkraut, saure Rüben, Kimchi oder selber Gemüse fermentieren.

    Danke Kaulli und werde versuchen mich damit mal näher zu beschäftigen

    Kriegt man nich fermentierte Nahrungsmittel auch schon im Supermarkt?:/

    Aber das Problem ist dann bestimmt , dass sie keine guten Bakterien mehr enthalten oder?


    Wenn ich fermentiertes Gemüse essen möchte, muss ich einen Bauernmarkt finden.

    Oder vielleicht im Bioladen der nicht so weit von mir weg ist?

    Selber Gemüse einlegen ist mir echt zu anstrengend und dazu bin ich zu faul wenn ich ganz ehrlich bin.:wacko:


    Als Single geht bei mir alles etwas schneller und vielleicht bringt so ein Dampf-garer ja schon was?

    Wollte ich mir schon vor 1 Jahr kaufen und ist bei mir untergegangen.

    Gemüse rein, Dampf garen und ........."Happyness Schmackofatz"

    Ich esse auch sehr oft im stehen und sehe schon Zeigefinger die pedantisch nach oben gehen und hin und her wackeln;)


    Meine Essgewohnheiten haben sich eben meinem Leben angepasst und habe dadurch auch magische Freiheiten beim Essen gewonnen.

    Ich genieße diese Freiheit allerdings auch wenn ich zurück denke mit einem 4 Personen Haushalt, was wir alles gekocht haben.

    Und war stets bedacht meiner Familie immer Gesundheit auf den Tisch zu bringen.

    Wenn ich jetzt Bock habe 1 Woche intermittierendes Fasten zu machen, dann mache ich das.

    Damit geht es mir übrigens immer noch am besten habe ich festgestellt.

    Aber mir fehlen dadurch doch viele Vitamine und ersetzt sie dann schon auch mal in Saft-fasten und frisch zubereiteter Gemüsebrühe.

    Ich esse dann meistens Salat und (oder) Pommes oder auch mal nichts.

    Na da sagst du was und werde ich mir heute mal gönnen.:thumbup:
    Riesen Portion und wie täglich auch eine große Portion Salat.

    Das wird eine Zeremonie und findet heute mal im sitzen statt.:saint:


    sonnige Grüße

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Meine Essgewohnheiten haben sich eben meinem Leben angepasst und habe dadurch auch magische Freiheiten beim Essen gewonnen.

    Ich genieße diese Freiheit allerdings auch wenn ich zurück denke mit einem 4 Personen Haushalt, was wir alles gekocht haben.

    Und war stets bedacht meiner Familie immer Gesundheit auf den Tisch zu bringen.

    Wenn ich jetzt Bock habe 1 Woche intermittierendes Fasten zu machen, dann mache ich das.

    Damit geht es mir übrigens immer noch am besten habe ich festgestellt.

    Stelle fest, wir haben viel gemeinsam8o


    Ich habe abends so eine Gier nach einer Scheibe Käse. Muss mir das unbedingt abgewöhnen.

  • Frisches Sauerkraut aus dem Bioladen.

    Zum Naschen am Abend oder als Mahlzeit, als Salat mit gutem Öl und Nüssen.


    Die Portion Milchkaffee mit Demetermilch direkt nach dem Mittagessen (oder mittägliche Führstück bei 16/8) als Nachtisch genießen.

  • Ich habe abends so eine Gier nach einer Scheibe Käse. Muss mir das unbedingt abgewöhnen.

    Hätte ich genau solche Gelüste, dann würde ich mir Gedanken machen, ob und wie ich meine Leber noch besser unterstützen könnte.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Die Portion Milchkaffee mit Demetermilch direkt nach dem Mittagessen (oder mittägliche Führstück bei 16/8) als Nachtisch genießen.

    Für Gesunde spricht nichts dagegen.

    Ich bin zwar jetzt gesund, würde aber auch diese nicht mehr trinken, inzwischen, weil entwöhnt, ekelt es mich davor.

    Einen guten Käse vermisse ich manchmal noch, den letzten hab ich weggeworfen, nachdem ich ihn in die Testschale vom Bioresonanzgerät reingelegt habe, vielleicht hatte ich einfach Pech, aber es war ein Bio-Käse.


    Unlängst war ich Schifahren mit Übernachtung auf einem Bauernhof mit 5 Milchkühen, ich durfte den Stall besuchen, es gab 5 Milchkühe, eine war noch zu jung, da konnte man noch gar keine Zitzen sehen, sie war noch nicht gedeckt, aber ausgewachsen, die zweite war kurz vor der Geburt und wurde nicht mehr gemolken, die letzte Milch, bevor das Kalb das Licht der Welt erblickt, gehört dem Kalb. Zwei waren trächtig und wurden gemolken und eine hatte gerade gekalbt und wurde gemolken, aber es war kein Kalb zu sehen, es war vermutlich ein männliches und wurde verkauft oder (und) geschlachtet.


    Also war die Milch zu 2/3 von trächtigen Kühen mit Wachstumshormonen. Sie standen den ganzen Tag angebunden im Stall, der Schwanz in die Höhe gebunden, arme Tiere! Aber klar ist ja dort das halbe Jahr lang Winter und nichts Grünes zum Grasen.

    Fragt die mal die Kühe, wie richtige Quarantäne aussieht! :(

    Freunde von uns hatten das gebucht, die Hälfte Vegetarier, natürlich hat denen das Frühstück geschmeckt, Butter, Joghurt, Frischkäse, Müsli mit Milch, Hartkäse, Frischen Kuchen ... alles von den eigenen Kühen, dann noch übliche Billigwurst aus Massentierhaltung, .... ich hab Brot mit Honig gegessen und Kaffee (grauslich) ohne Milch.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    Einmal editiert, zuletzt von kaulli ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier