Risse in der Vorhaut

  • Hallo, was kann man alternativ machen gegen immer wiederkehrende Risse in der Vorhaut? Welches Vitamin oder Mineral kann da helfen? Besten Dank.

    " Jede Form von wahrer Heilkraft entstammt letztlich dem Licht der Sonne.
    Biologen haben schon vor längerer Zeit eine revolutionäre Entdeckung gemacht. Jede Krankheit sei letztendlich auf einen Lichtmangel in den Zellen zurückzuführen. Ob schwere Gemütszustände, wie beispielsweise Depressionen oder körperliches Leid – es fehlte immer an Licht. Im Sonnenlicht ist der universelle Ordungsimpuls vorhanden, der die Kraft hat, kranke, verstörte Zellen wieder zu ordnen oder gar neu herzustellen."

  • <3lich willkommen! Toller Name!

    was sagen der Androloge/ Dermatologe? Risse heißt trockene, spröde Haut: Neurodermitis?

    Avocadoöl versuchen, DuschÖL, keine Zusatzstoffe in der Seife.

    Sind die Risse auf die Vorhaut begrenzt?

    Ich weiß von Kollegen, die überwiegend Männer behandeln, dass die empfehlen hier als letzten Ausweg die Vorhaut entfernt zu lassen wie bei Juden + Moslems.

    Sicherlich kein Spaß aber die Risse auch nicht .

    LG Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Hallo, was kann man alternativ machen gegen immer wiederkehrende Risse in der Vorhaut? Welches Vitamin oder Mineral kann da helfen? Besten Dank.

    ich würde mich mal auf Zucker (Diabetes) testen und wie Bernd sagt, Omega 3 Öle, bzw. die Ernährung allgemein optimieren.

    Eventuell können auch Krankheitserreger mitbeteiligt sein, da könnte man Schlangenknöterichwurzel oder Kalmuswurzel versuchen, basische Tees wie Vogelknöterich, Brennessel.

  • Zinkmangel führt rezidivierenden Hautrissen.

    Lass den Spiegel im Vollblut messen und dannn ersetzen ( mit tb. Zink25mg con Woerwag)

    Diabetes abklären lassen, wäre wirklich gut.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Vielen Dank.

    " Jede Form von wahrer Heilkraft entstammt letztlich dem Licht der Sonne.
    Biologen haben schon vor längerer Zeit eine revolutionäre Entdeckung gemacht. Jede Krankheit sei letztendlich auf einen Lichtmangel in den Zellen zurückzuführen. Ob schwere Gemütszustände, wie beispielsweise Depressionen oder körperliches Leid – es fehlte immer an Licht. Im Sonnenlicht ist der universelle Ordungsimpuls vorhanden, der die Kraft hat, kranke, verstörte Zellen wieder zu ordnen oder gar neu herzustellen."