Dunkelfeldmikroskopie

  • Hallo,


    ich interessiere mich für die Dunkelfeldmikroskopie und wollte fragen, ob mir jemand Tipps geben kann, welche Literatur oder Informationsquellen, abgesehen von einem Kurs, gut und sinnvoll sind.

  • Es gibt einige wenige Literatur. Leider gibt es zahlreiche "Meinungen" und unterschiedliche Interpretationen der Befunde.


    Im Internet findet man sehr brauchbare Beiträge von Dr. Enby, u.a.:


    http://enby.se/deutsch/aufsatz…ung-von-lebendem-blut.pdf


    oder


    http://www.enby.se/deutsch/auf…-chronisch-erkrankten.htm


    Ein derzeit gutes "Grundlagenbuch" wäre das von Andrea Gerzen: Therapiehandbuch Dunkelfeld-Blutdiagnostik. Der macht das sehr vernünftig. Aber: Wenn Sie mehr Informationen in der Ableitung zur Therapie der Sanum-Therapie suchen, brauchen Sie weitere Bücher. Da geht Herr Gerzen nicht so sehr drauf ein.


    Ein weiteres gutes Buch kam 2016 vom Kollegen Günter Weigel auf den Markt, der m.E. auch eine sehr seriöse herangehensweise an das Thema hat.


    Ich schreibe deshalb "seriös", weil ich es immer wieder erlebe, was das für "angebliche" Phänomene im Dunkelfeld abgeleitet werden. Da werden dem Blutstropfen bestimmte Organzuordnungen zugeschrieben, frei nach dem Motto: oben ist der Kopf, unten die Beine. Das sind m.E. Dinge, die weder mit Prof. Enderlein etwas zu tun haben, noch mit der klassischen Hämatologie.
    Aber vielleicht bin ich noch nicht "gebildet" genug um das sehen zu können, was die Kolleginnen da so alles interpretieren.


    Auch die Sache mit den Farben: Meine Güte! Das hat in erster Linie auch etwas mit der verwendeten Technik zu tun: Lichtquelle, Diffusor usw. Das ist klassische Physik. Bei einem Mikroskop kann da ein Phänomen grünlich erscheinen, bei einem anderen eher gelblich.


    Zum Abschluss noch meine Beiträge zum Thema wo ich kurz auf die Thematik eingehe:


    Sanum-Therapie: https://www.naturheilt.com/Inh…ie-Enderlein-Therapie.htm


    Zur Dunkelfeldmikroskopie: https://www.gesund-heilfasten.…unkelfeldmikroskopie.html


    Dunkelfeldtherapie: https://naturheilt.com/blog/dunkelfeldtherapie/


    Was ich für wichtig halte (und da stimme ich mit dem Kollegen Günter Weigel voll überein): Das Blut sollte über einen Zeitraum von 24 Stunden beobachtet werden:
    sofort, 1 Stunde nach Abnahme, 2 Stunden nach Abnahmen, 6, 12 und 24 Stunden danach.
    Der Patient sollte nüchtern zur Untersuchung kommen und keine Cremes, Seife, Kosmetika zuvor angewendet haben.


    Man kann ein Sofortrezept nach 5 Minuten Betrachtung erstellen, anhand des Sofortbefundes und der Beschwerden des Patienten. Aber die weitere Betrachtung im Verlauf der nächsten 24 Stunden halte ich für sehr wichtig!