Helicobakter pylori

  • Guten morgen
    ich möchte mal fragen,ob jemand Erfahrung mit "wiesem Harz (Mastix) bi Helicobakter pylori hat??
    Da ich keine Antibiotika vertragen,meinte mein Hausarzt,Ja dann müssen Sie den Helicobakter ebend behalten.
    Ich habe mich aber schlaugemacht und weiß das er auch Magengeschwüre und eventuell sogar Krebs aus lösen kann
    (natürlich nicht bei jedem) da ich aber große Beschwerden (Sodbrennen,Magenschmerzen,Verdauungsstörungen,Blähungen,usw,)habe wäre ich diese Viecher gerne los.
    Ich habe schon sehr viel auf Natur ausprobiert(auch viel Geld aus gegeben ),geholfen hat bis jezt NICHTS,
    Nun bin ich auf Mastix gestoßen?
    Auch würde mich sehr interesieren ,ob jemand weiß was in diesem Fall Dr. Goldwell empfielt!!!! ?(
    Herzlich Piffi

  • deine Frage kann ich nicht beantworten


    ev. hilft dir dieser Link weiter


    Zitat aus dem Link
    Untersuchungen haben noch einen anderen interessanten Vorteil beim Erfolg des Kokosöls gezeigt: Wenn eine ungesättigte Form von Laurinsäure zur Vernichtung von Bakterien neben der gesättigten Version des Kokosöls getestet wurde, gelangte man zur Schlussfolgerung, dass die gesättigte Form von Kokos eine Tausend Mal effektivere Wirkung zeigte, als die seines ungesättigten Partners. (10) Auch wenn die Monoglyzeride der meisten mittellangen Kettenfette bei der Vernichtung der Bakterien effektiv war, zeigte sich Laurinsäure als einzige Fettsäure effektiv bei der Vernichtung der H. pylori.


    mfG Manfred


    PS: natives Kokosöl von Dr. Goerg hat besonders viel Laurinsäure


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum [Blockierte Grafik: http://www.files.bermibs.de/privat/jpg/bilder/wink.gif]


    Ich habe von Mastix bisher nichts gehört aber einen interessanten Artikel dazu gefunden, indem auch Aussagen zu Helicopacter zu finden sind. Ich kann sie natürlich nicht einschätzen, da ich dieses Mittel bisher nicht kannte.
    Einen Versuch kannst du aber durchaus starten.


    Vorschlagen kann ich dir auch noch ätherische Öle wie das Teebaumöl oder auch Grapefruitkern-Extrakt, GeoCitrus bzw. Wasserstoffperoxid als Trinklösung (Apotheke 3%, auf ein Glas Wasser ca. 10 Tropfen).


    Vielleicht könntest du hier einmal schreiben, welche alternativen Mittel du bisher angewendet hast.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)