Schall oder Musik gegen den Rücken LOL

  • Hallo!


    Wegen meiner chronischen Rückenschmerzen habe ich endlich angefangen, mal was zu unternehmen, damit die weggehen. Mein Arzt hat mir Massagen verschrieben, aber irgendwie helfen die mittlerweile nur noch eine minikurze Zeit. Dann sind sie wieder genau so stark wie vorher.


    Meine Mutter sprach nun von einer Musiktherapie, aber da schlägt man doch nur auf Xylophonen herum. Nö, danke. Schalltherapie kam auch auf? Aber das klingt alles so abgedreht und ich versteh nicht, warum mir Schallwellen helfen sollten. Ich bin doch keine Fledermaus.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Mit Schall kann Trommelfell platzen, Gläser zerspringen....


    Mit Musik kann man rhythmische Übungen machen, die Muskeln und Gemüt lockern...


    Wie lautet denn die Diagnose des Arztes?




    Eva

    "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
    (Hippokrates)

  • Hallo zusammen,


    also ich muss erstmal Avalonis zustimmen.
    die Ursache muss geklärt werden. Chronisch heißt nicht dass man es aussitzen muss. Gegebenenfalls eine zweite Meinung einholen, das lohnt sich auch schon.


    Zu der Musiktherapie kann ich dir persönlich nicht viel sagen , aber zur Schalltherapie.


    Meine Schwester macht nämlich gerade eine Weiterbildung in der Richtung. Wenn du dir mal kurz die Beschreibung dafür durchließt, dann merkst du auch dass das nicht nur was für Fledermäuse ist: https://www.klangmassage-schule.de/ .


    Achtsamkeit ist hier nämlich ein großes Thema und das sagt dir doch wohl was? Oder denkst du auch hier dass es um ein Phänomen aus der Tierwelt geht?