Beiträge von DjangosFahrkarte

    Zu Orthopäden gehe ich nie wieder, ich war ja letze Woche mal wieder, nach jahren, nie wieder. Das Einzige was denen noch fehlt, ist ein Fließband, auch das sich die Patienten legen.


    In der Orthopädie ist es wirklich schlimmer als anderswo, hab ich das Gefühl. Meine Mutter hat jahrelang als Schwester auf der Orthopädie gearbeitet. Profit, Profit, Profit ist alles was zählt. Wer nicht genug PatientInnen an Land zieht - der fliegt.

    Einer 90-Jährigen wird die Hüfte operiert, egal was für ein Risiko - wen interessierts?

    Eine Schande!

    Meine Schwester hat ähnliche Probleme und sich Jahre lang vor einer Brustverkleinerung gesträubt. Fakt ist aber, dass wie schon angedeutet wurde viel anderes nicht hilft.

    Meine Schwester ist 37 und nachdem sie Kinder bekommen hatte, wurde es noch schlimmer, weil das Gewebe total hin war. Zu den Rückenschmerzen kam hinzu, dass sie sich sehr unwohl gefühlt hat in ihrem Körper.


    Sie hatte echt große Angst vor dem Eingriff. Aber sie hat sich vorher alle möglichen Informationsvideos angesehen und auch mit vielen Ärzten geredet, die ihr die Angst ein bisschen genommen haben.


    Zu @Nellis Kommentar: Ja, die Krankenkasse lässt sich leider ganz schön bitten was Kostenübernahme angeht. Fakt ist aber, dass es mir persönlich das schon wert wäre, ohne Schmerzen zu leben und mit auch wohl zu fühlen in meinem Auftreten. Das macht so viel aus!

    Hey Johanna,

    schön, dass du zu uns gefunden hast. :)

    Ich wünsche deiner Schwiegertochter alles Gute! Leider kann ich nicht helfen, aber Anteilnahme kann ich immerhin beisteuern.


    Viel Erfolg auf der Suche nach einer wirksamen Methode! :saint:

    Hey,

    ich würde eher dem Rat eines Arztes/einer Ärztin vertrauen, als fremden Leuten im Internet. Natürlich ist es wichtig, sich eine eigene Meinung zu bilden und sich selbständig zu informieren. Auch sind Erfahrungen von anderen Menschen nicht immer unwichtig, denn manchmal stößt man so schneller auf eine Lösung. Wie ist denn jetzt der aktuelle Stand? Geht es deinem Enkel schon besser? Wenn nicht, dann zeitnah nochmal zum Arzt.


    Alles Gute Euch! :)

    Hallo Yami,

    wir heißen dich herzlich Willkommen in unserem Forum. Wie du siehst, sind die Leute hier alle recht aktiv und man kann eine schnelle Antwort erwarten. ;)


    Viele Grüße.

    Hey Woodworth,

    wie meine Vorgänger schon bestätigt haben, kann es auf jeden Fall am Raum liegen.


    Bevor du das Gespräch beim Chef suchst, kannst du die Ursache selbst herausfinden. Dann bietet sich ein "ernstes Wörtchen" mit deinem Vorgesetzten noch eher an, da du direkt mit klaren Argumenten punkten kannst. Auf Dauer würde es deine Arbeitsleistung deutlich verschlechtern (was dein Chef sicherlich nicht möchte) und schließlich würde es deiner Gesundheit schaden.


    Es gibt viele Wohngifte, von denen wir Menschen uns gar nicht bewusst sind. Schon alleine ein neuer Teppich im Büro kann bei jedem Individuum ganz unterschiedliche Reize auslösen, so auch eine Überempfindlichkeit als Symptom in Form von Kopfschmerzen bei dir. Die Schadstoffe können durch reichliches Lüften vertrieben werden. Wenn das nicht hilft, bleibt auf Dauer nur das Arbeiten im eigenen Zuhause als Alternative.


    Viel Erfolg!

    Also die Nachbarsleute müssen ihre Katze natürlich auf jeden Fall mit behandeln. Sonst gehen sie immer wieder an den Menschen wenn ihnen der Wirt fehlt. Hier habe ich noch nachgelesen, dass Flohbisse ein gewisses Gesundheitsrisiko bringen.


    Bei starken Schwellungen, Schmerzen und Fieber könnte sich eine Entzündung der Einstichstelle gebildet haben. Das ist allerdings meiner Einschätzung nach ähnlich "riskant" wie eine Entzündung durch Mückenstich.


    Außerdem übertragen Flöhe Würmer, also auch nach der Behandlung den Stuhl untersuchen.



    Meine Mutter und ich hatten schon immer viele Tiere und haben auch solche Fallen aufgestellt bei Flohproblemen. Allerdings zusätzlich Kieselgur gestreut.


    Ich denke die Kerzenfalle alleine wird nicht reichen da sie ja einen neuen Lebenszyklus der Flöhe nicht verhindern kann.

    Hallo,
    meiner Erfahrung nach zu urteilen kann ich deine Frage mit einem klaren "ja" beantworten!
    Die Ursachen für ein "Läuferknie" verorten sich ja in zu schwacher Po- und Oberschenkelmuskulatur, die dafür sorgt, dass die Sehnen auf dem Knie aufeinander reiben und bei zu starker Belastung Schmerzen auslösen. Die Faszienrolle kann diese verkümmerten und schlecht durchbluteten Regionen lockern. Das ist eine gute Ergänzung zu allgemeinen Dehnübungen. Ich bin durch diese Kombi ziemlich schnell wieder schmerzfrei geworden.

    Zitat von Robert_Green

    So ein Quatsch. Viel gefährlicher sind die hygienischen Zustände, die in manchen Dönerbuden herrschen (natürlich sind das Einzelfälle aber trotzdem...).

    Ich denke da kommt zum Teil einiges zusammen. Aber das harte Vorgehen gegen Phosphat im Fleisch und dann die Genehmigung zum Glyphosat...

    Sehr schnelles abnehmen am Anfang ist tatsächlich normal.
    Bist du dir sicher, dass die Umstellung auch gesund für dich ist und der Verzicht nicht zu groß?
    Sonst tritt am Ende der verhasste JoJo-Effekt ein und das wäre ja sehr ärgerlich