Beiträge von Mara1963

    Klar Cimiko verstehe ich das, dass du nicht ins Detail gehen willst. Mich hätte dennoch interessiert wo genau dein persönliches Leid liegt und obs denn gar keine Gesprächsmöglichkeiten gibt um gemeinsam an der Situation zu arbeiten, damit es besser wird.


    Beste Grüße

    Mara

    ...Dort, im Altenheim „Abendfrieden“, waren am 27. Dezember 180 Insassen als Angehörige der hochbetagten Risikogruppe geimpft worden, fast alle deutlich über 80 Jahre oder wesentlich älter. Bis dahin war das Heim von Corona bis auf Einzelfälle verschont geblieben – auch, weil dort alle Bewohner durch vorbildliche, alle 72 Stunden vorgenommene Schnelltestungen regelmäßig kontrolliert werden. Rund zwei Wochen nach Verabreichung der Erstdosis des Biontech-Impfstoffs kam es jetzt zum Massenausbruch: Inzwischen sind 53 Senioren laut mittlerweile durchgeführten PCR-Tests nachweislich mit Corona infiziert.


    https://www.journalistenwatch.…/krank-impf-idiotenstadl/

    dann eben Brechdurchfall :D


    außer du brauchst keinen Abstand.


    Ich kann mir die Situation gar nicht vorstellen Cimiko, ist der Chef so schlimm oder verstehen sich alle nicht.

    Hast du zumindest ein paar Kollegen, die ihr zusammen haltet? Ich finde das gibt Rückenstärkung.


    Ich stelle mir das wirklich sehr schlimm vor, wenn man sich zur Arbeit quälen muss.

    Wie sieht es denn momentan mit Stellenangeboten in deinem Beruf aus, schaust du dich um?


    Ich wünsche dir viel Kraft und dass es dir zumindest gelingt in deiner Freizeit dir dein Leben angenehm zu gestalten,

    alles Gute,

    wünscht Mara

    Das kann ich gut verstehen Cimiko, in der momentanen Situation ist es schwer einen neuen Job zu finden.


    Ich denke, ich würde mich erstmal krank melden um ein wenig Luft zu bekommen; du kannst das telefonisch machen übern Hausarzt, weißt du bestimmt, einfach anrufen und dich erkältet melden, dann bekommst du eine AU für 1 - 2 Wochen. Ist zwar nicht der noble Weg, aber wenns nicht anders geht, bevor du kirre wirst ;).


    Dann erstmal die Ruhe genießen, ausschlafen, raus an die frische Luft, walken oder was dir Spaß macht, den Körper ein wenig trainieren, dann kommt der Geist wieder in Einklang mit der Zeit und du kannst Klarheit gewinnen, wohin der weitere Weg geht.


    Hast du Familie bzw. Freunde zur Unterstützung? Wäre gut, wenn nicht, gehts auch allein meine ich.


    Was wolltest du denn früher schon immer machen, wo keine Zeit übrig blieb für deine Interessen?


    Schöne Grüße

    von Mara

    Ich gehe auch bis jetzt ohne Maske einkaufen. Wenn "Gefahr" droht habe ich einen Loop um, den ich mir dann schnell hochziehe. Aber ansonsten immer ohne.


    Heute war ich mit 2 Bekannten im Straßencafe und tranken einen Cafe. Kam eine Dame, natürlich mit einer FFP2 angeschnallt,

    was hat sich die aufgeregt, und mich wollte sie am liebsten anzeigen, weil ich, bis der Kaffee rausgereicht wurde, ohne Maske dastand.

    In welchem Bundesland wohnst du tanteallround?


    Hier in Bayern kommst du ohne Maske in keinen Laden. Da kommt sofort der nächste Verkäufer oder die Security des Ladens und fordert dich zur Maske auf, kommst du dem nicht nach, katapultiert er dich raus bzw. wirst du nicht bedient, das ist ganz streng im Laden und auf den Parkplätzen.

    Auch im ganzen Innenstadtbereich ist Maskenpflicht.


    Cafes sind bei uns keine geöffnet, Kaffee to go gibt's nirgends. Es haben lediglich Supermärkte, Drogerien, Apotheken und natürlich McDonalds geöffnet und ein paar Speisegaststätten, die beliefern bzw. man was abholen kann.

    Das mit dem morgendlichen Aufstehen ist bei mir wirklich so, dass ich, wenn ich zur Arbeit muss, schlecht gelaunt bin. Schon die Aussicht, den ganzen Tag wieder den Maulkorb tragen und mich testen lassen zu müssen und zusätzlich noch gemobbt zu werden, macht es für mich schwierig. Aber ich werde einen Weg finden.

    Cimiko, habt ihr schon lange schlechtes Klima in deinem Job?

    Macht dir der Job Spaß?


    Ich hab zum Glück nette Arbeitskollegen, so ist die tägliche Arbeit gut zu stemmen, auch wenn ich mal nicht gut drauf bin, da ist immer wer, der einen aufheitert, wir verstehen uns alle recht gut und haben Spaß miteinander.


    Einiges an der momentanen Situation betrachte ich als positiv (was bleibt einem schon anderes übrig um nicht trübsinnig zu werden ;)),


    das Leben verläuft entschleunigt, weniger Menschen unterwegs, kein Trubel.

    Ich verbringe viel Zeit mit einer Freundin, oder meinen Töchtern, wir kochen und essen miteinander machen Spiele, ich habe endlich Zeit zum lesen, bin öfter mal am PC, telefoniere viel mit meinen Freundinnen, mir fällt immer was ein, ich bin gerne allein daheim :).


    Einen Kater (Freigänger), der mir Gesellschaft leistet und meine eine Tochter wohnt den größten Teil der Wochentage bei mir daheim, da es von unserer Wohnung aus besser funktioniert mit Homeoffice, als in der Wohnung ihres Freundes und sie auch gerne noch ab und an daheim ist und so bin ich gar nicht immer allein.


    Wichtig ist, glaube ich Cimiko, dass du in dich hinein hörst, was dir gefallen könnte und das dann tust. Oft sind es Dinge, die man schon lange mal machen wollte, doch im hektischen, schnelllebigen Alltag nicht dazu kommt, Zeit für sich selbst zu haben ist ein hohes Gut!


    Beste Grüße

    von Mara

    In Bayern ist es ab kommenden Montag Pflicht in Läden und öffentlichen Verkehrsmitteln FFP 2 Masken zu tragen.

    Ist das eigentlich rechtens?


    Wie soll das funktionieren, wenn jemand so eine nicht hat, darf er dann den Laden nicht betreten ???

    Ich kenne eine Person, die hat sich am Montag impfen lassen. Montag war okay, Dienstag ist sie bereits mit Fieber aufgewacht, starke Schmerzen im Arm und fühlte sich den ganzen Tag als hätte sie eine starke Grippe, das hielt noch heute an, war jedoch schon etwas besser, morgen wollte sie wieder arbeiten gehen, mal sehen.

    Ich muss ehrlich sagen, mich wundert dass es " erst" so wenige sind, die schwerwiegende Nebenwirkungen haben. Ich hatte da echt mit viel viel mehr gerechnet.

    Ich vermute, dass die Nebenwirkungen nicht an die große Glocke gehängt werden, das wird schön gedeckelt, um die Impfbereitschaft nicht zu gefährden.

    Meinst du wirklich Elke , dass es einen neuen Thread braucht?


    Diese Meldungen / Berichte gehören doch alle zum Thread-Thema dazu;

    ich finde nicht, dass es einen neuen Thread braucht.


    Beste Grüße

    von Mara

    Erstes Impfzentrum muss offenbar für einige Tage schließen – zu wenige Anmeldungen

    Das Berliner Impfzentrum in der Treptower Arena muss für vier Tage schließen.

    • Laut Medienbericht sind die ersten Tage für Pflegekräfte reserviert, doch die nutzen die Möglichkeit zu wenig.
    • Nach Neujahr sollen dann Senioren Einladungen zum Impfen erhalten.

    rnd.de/gesundheit/berlin-impfzentrum-muss-offenbar-fur-einige-tage-schliessen-zu-wenige-anmeldungen-SFJPVZTXWVALPKPI6BVY2SBOFY.html