Beiträge von Heiterweiter

    Ich würde das ganz langsam ausschleichen über Wochen und das vielleicht im Vierteltakt.

    Hallo Lebenskraft, das ist ja das Dilemma. Es gibt keine kleinere Dosis als 50 mg ret. Und retardierte kann man auch nicht teilen. Damals bei den Tilidin war das anders, immer 50 mg schrittweise weniger, bis ich auf 50 war, dann bekam ich ja Palexia als Ersatz. Aber nun bräuchte ich irgendwelche Tropfen, die kann man dann reduzieren. Ich weiß halt auch nicht, ob diese Steifigkeit nach dem Aufstehen jetzt durch die Tablettengewöhnung herrührt, oder "nur" von den Schmerzen. Jetzt habe ich auch noch laut MRT nicht nur Arthrose in den LWK 4/5/S1, sondern auch noch in der rechte Hüfte eine Schleimbeutelentzündung. Daher der starke Schmerz rechts. Es ist halt sehr ausgeprägt, wenn ich mehr laufe als sonst, oder ich merke, bei der Gymnastik, dass ich auf der rechten Seite nicht liegen kann, das halte ich vor Schmerzen im ganzen Bein nicht aus. Links ist gar nichts, also bilde ich mir das auch nicht ein. Ich neige sowieso zu Untertreibung, als Übertreibung. Daher gehe ich erst nach Jahren zum Arzt und kriege dann viel zu spät eine Überweisung zum Röntgen, wenn alles schon jahrelang chronisch ist.

    Ich bin jetzt soweit, dass ich denke, lieber 1 Tablette nehmen und der Tag ist erträglich, als Schmerzen ohne Ende zu erleiden. Sollte ich deswegen 10 Jahre früher sterben, ist mir das inzwischen auch egal. Ich möchte nicht 80 werden und mich täglich nur quälen müssen.


    Alles Gute Dir!

    LG Heiterweiter

    Hallo,

    es würde mich mal interessieren, wer das Krill Öl Royal schon genommen hat von Vitamin Express. Ich bin ein Fan von Vitamin Express, aber das Krill Öl Royal macht mir Bauchschmerzen. Ich habe es vor 2 Wochen eingenommen und heute nochmal ausprobieren wollen. Wieder das gleiche, ich bekomme Schmerzen im ganzen Bauch. Habe tagsüber schon 2x Iberogast Tropfen eingenommen mit mäßigem Erfolg. Nun habe ich eine Buscopan plus eingenommen und hoffe, es hilft. Vor 2 Wochen war es so schlimm, dass ich in die Notaufnahme gehen musste.

    LG Heiterweiter

    Nur den ganzen Tag benebelt herum zu laufen ist auch nicht mein Ding.

    Alles nicht so einfach damit klarzukommen.


    Hallo Lebenskraft ,


    Du musst dich mal über CBD Öl im Internet informieren. Das macht nicht abhängig und man wird nicht benebelt rumlaufen. Damit kann man Auto fahren und du merkst gar nichts, außer dass es dir hilft bei vielen Unpässlichkeiten und Krankheiten. Es kann sogar bei Krebs helfen. Es hilft Menschen und Tieren. Das verwechselst du mit THC. Das ist der Stoff, den Kranke über ein Rezept von bestimmten Schmerztherapeuten erhalten. Ich habe mich darüber informiert und schon 2 verschiedene Öle ausprobiert. Das ist alles frei verkäuflich und wird als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Z. B. CBD Vitalis o.ä. Du musst einfach googeln, dich informieren und dann mal eins ausprobieren. Man fängt je nachdem an mit 1, 2 oder 3 Tropfen. Bis man eine Linderung verspürt. Du kannst dich im Internet erkundigen, das gab es vor 100 Jahren schon, den Hanf, für alles mögliche. Nur wurde es dann irgendwann verboten, denn die Chemische Arzneimittelindustrie wäre sonst den Bach runter gegangen.

    Über facebook z. B. findest du das CBD-Forum, da kannst du dich kundig machen und mit anderen korrespondieren, wem was geholfen hat.


    Inzwischen nehme ich allerlei Nahrungsergänzungsmittel gegen Schmerzen ein und hoffe dadurch, endlich von meinem Palexia wegzukommen.


    Ich habe jahrelang Tilidin eingenommen. Das musste ich alle paar Monate steigern, weil es nicht mehr geholfen hat. Von 50 pro Tag, auf 100 pro Tag, 150, 200, am Ende nahm ich 3x200 mg Tilidin ein. Das ging ein paar Jahre das ganze mit dem Tilidin. Nun haben auch 600 mg am Tag nicht mehr geholfen und ich hatte Schmerzen. Ich hab dann angefangen, in 50 mg Schritten zu reduzieren, alle 3 bis 4 Wochen. Das hat lange gedauert, bis ich auf 50 mg angelangt war. Das habe ich allein vollbracht, da bin ich total stolz auf mich. Dann bin ich zu einer anderen Schmerztherapeutin gegangen, die hat mir Palexia ret. 50 mg verschrieben. Das nehme ich noch heute morgens ein. 1x am Tag. Ich sag mal so: Ich wollte es schon oft absetzen, es klappt aber nicht. Das längste war, dass ich es zeitlich rausschieben konnte bis zu 12 Std. Aber das bringt mir nichts, denn es ist besser, ich nehme das Schmerzmittel am Morgen, weil man dann den Tag besser übersteht.


    LG Heiterweiter

    Ich war 2008 in einer Rheumaklinik. Bekam Infusionen unter dem Bildwandler, das hat die Schmerzen 2 Wochen geringer gehalten, mehr hat es nicht gebracht. Muss weiterhin mein Opiat nehmen.

    Alles Gute! LG Heiterweiter

    Hallo July,

    ich weiß nicht, ob das dir helfen könnte, ich hatte mal Rosacea an beiden Mundwinkeln sehr großflächig. Da ich berufstätig war und viel Kundenkontakt hatte, hab mich auch nicht krank gefühlt, daher musste! ich arbeiten. Es war mir sehr unangenehm, denn alle haben mich komisch angeschaut. Ich habe es mit Make up überschminken müssen, daher ist es erst recht nicht mehr weg gegangen. Der Hautarzt hat mir verschiedene Cortisonsalben und Cortisontabletten aufgeschrieben. Es hat alles nichts gebracht. Dann bin ich in meine Stammapotheke, wusste mir nicht mehr zu helfen. Die Apothekerin hat mich überzeugt, ich solle von Avene die Gesichtscreme nehmen, da gibt es auch eine antiallergische und dazu Mizellen Reinigungslotion. Das habe ich gemacht. Es hat gebrannt anfangs wie Feuer, denn ich habe einen regelrechten Entzug von dem Cortison mitgemacht. Nach 3 Wochen merkte ich schon, dass es nicht mehr brennt und dir roten Flecken wurden ganz langsam immer weniger.

    Vielleicht kannst du auch mal Avene probieren?


    Gute Besserung und liebe Grüße

    Heiterweiter

    wieso kostet das 200€ ???

    Es gibt doch Anlaufstellen der Rentenversicherung in jeder Stadt und bei uns ist das kostenlos.

    Macht auch der Sozialverband soweit ich weiß, aber die sind kostenpflichtig.

    Oder welche Stelle meinst du?

    LG

    Ich meine, wenn die Rente durch die BfA oder LVA (je nachdem) schon bearbeitet wurde, da ist man ja selber mit dabei.......und du bist mit dem Ergebnis nicht zufrieden, dann kann man zu einer privaten unabhängigen Stelle gehen, die bescheißen dich nicht, weil du das ja privat bezahlst. Der BfA würde ich in dem Fall nicht mehr glauben, wenn du dann nochmal hin müsstest. Im Falle wird zu Gunsten der Allgemeinheit entschieden, nicht so bei einer unabhängigen Stelle. Da kriegst du, was dir zusteht. Ist ja eh schon eine Schande, dass die Rente nochmals versteuert werden muss. Ich habe 46 Jahre gearbeitet und muss meine Rente weiter versteuern, obwohl das ja mein Verdienst war, das habe ich von meinem Netto abgezogen bekommen, wurde alles schon versteuert und jetzt im Ruhestand passiert das gleiche nochmal und mit den Jahren werden die Steuern noch höher. Ich hab es jetzt nicht im Kopf, aber das kann man alles nachlesen.

    Genauso habe ich von vielen gehört, die im Leben oft auf Urlaub verzichtet haben, um ihre Zusatzversicherung einzahlen zu können. Sogar die wird gekürzt. Da frage ich euch, wie oft wird uns unser sauer verdientes Geld noch gekürzt???

    Das ist richtig, es ist schon alles digital im PC eingetragen. Papierlose Form, so ist es überall, bei allen Institutionen.

    Außerdem kann jeder seinen Rentenbescheid von einem privaten Rentenprüfer in seiner Nähe prüfen lassen, kostet ca. 100-200 Euro, aber dann ist die BfA oder LVA gezwungen, bei ausbezahlten Renten, die Differenz nachzuzahlen. Aber das geht natürlich nach Jahren nicht mehr, das muss man gleich prüfen lassen, wenn man sich nicht sicher ist, ob alles stimmt.


    LG Heiterweiter

    was die KKs angeht hast Du 100% Recht.Vorallem der MDK ist anscheinend ein wirklich schlimmer Verein.

    Lieschen, der MDK muss nach den gesetzlichen Regeln handeln, leider!! Die können nicht anders, wenn sie manchmal doch einen positiven Entscheid machen, kann es von den gesetzlichen Krankenkassen trotzdem anders entschieden werden. Ich weiß, von was ich rede. Das ist unsere Politik.


    Liebe Grüße

    Heiterweiter

    Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall: Da die zugewanderten Neumitglieder jünger sind als der Durchschnitt aller gesetzlich Versicherten und darüber hinaus auch noch weniger Leistungen in Anspruch nehmen als die gleichaltrigen bisherigen Versicherten, führen sie zu einem doppelten Entlastungseffekt für die Kassen. Sie stabilisieren nicht nur die Finanzen, sondern stoppen - zumindest für die nächste Zeit - die Alterung der Mitglieder in der GKV insgesamt.

    Falls die alle Arbeit finden oder kriegen!