Beiträge von Heiterweiter

    Dr. Wodarg ist vorhin im ARD auch wieder schlecht gemacht worden und als Verschwörungstheoretiker eingestuft worden.

    Außerdem soll jetzt doch die totale Überwachung kommen, indem man sein handy immer auf GPS schalten soll, damit man gleich als "angesteckt" identifiziert werden kann, wenn man in der Nähe eines Coronakranken war. Dann soll man sich sofort testen lassen. Bisher soll es "freiwillig" sein. Fehlt noch, dass wir dazu gezwungen werden, genau wie zur Impfung, wenn ein Impfstoff gefunden wird.

    Also ich finde, das bestimmt jeder selber, denn jeder weiß, ob er zur Risikogruppe mit Vorerkrankungen gehört oder nicht.

    Meine Essgewohnheiten haben sich eben meinem Leben angepasst und habe dadurch auch magische Freiheiten beim Essen gewonnen.

    Ich genieße diese Freiheit allerdings auch wenn ich zurück denke mit einem 4 Personen Haushalt, was wir alles gekocht haben.

    Und war stets bedacht meiner Familie immer Gesundheit auf den Tisch zu bringen.

    Wenn ich jetzt Bock habe 1 Woche intermittierendes Fasten zu machen, dann mache ich das.

    Damit geht es mir übrigens immer noch am besten habe ich festgestellt.

    Stelle fest, wir haben viel gemeinsam8o


    Ich habe abends so eine Gier nach einer Scheibe Käse. Muss mir das unbedingt abgewöhnen.

    Gestern Abend habe ich gelesen, dass die Toten in Italien bei weitem nicht alles Italiener sind, sondern Chinesen. Und zwar solche Chinesen, die billigst Klamotten mit dem Label "made in Italy" herstellen. Die wohnen eng auf eng und schlafen alle nebeneinander auf Matratzen. Die sind das ja gewohnt.

    Sollte die Mischung als Tee nicht stark genug sein, kann man sie auch als Dekokt zubereiten und zusätzlich zum Tee abends noch 1 Tasse vom Dekokt trinken oder, wenn das nicht genügt, 3 Tassen vom Dekokt über den Tag verteilt trinken. Details siehe Teemischung und Anleitung Dekokt.

    Leider stehe ich jetzt auf dem Schlauch, ich finde nirgends die Anleitung zum Dekokt.

    Diesen Tee von dir empfohlen trinke ich auch oft, aber Baldrianblüten dazu, statt Rosenblüten. Also Passionsblumenkraut, Melisse und Hopfenzapfen.


    LG Heiterweiter

    Also ich habe vor Wochen eine Probe Detoxpflaster für die Fußsohlen zum Aufkleben in meinem Briefkasten gefunden. Sie kosten ein Schweinegeld, habe damals gegoogelt und habe gelesen, dass das Pflaster am Morgen ziemlich schwarz wird, das soll heißen, dass es die Giftstoffe über Nacht aus dem Körper zieht. Das ist Quatsch, denn die Inhaltsstoffe dieses Pflasters bewirken das, was also nicht heißt, dass die Giftstoffe aus dem Körper kommen. Das ist alles nur Geldmacherei. Man kriegt eine kostenlose Probe und dann kostet eine Packung für 4 Wochen mehrere Hundert Euro.


    Es gibt andere und billigere Entgiftungsmöglichkeiten.

    Ich mache z. B. gerade eine Entgiftungskur mit Anleitung meiner HP mit Tropfen von Meta Fackler für 8 Wochen.


    LG Heiterweiter

    Liebe Lotta,


    hast du es schon mit Johanniskraut versucht? Das dauert aber bis zu 4 Wochen, bis es anschlägt. Finde ich gut, dass du viel raus gehen musst, weil du Hunde hast.


    Ich wünsch dir von Herzen baldige gute Besserung!


    LG Heiterweiter

    Warum finde ich plötzlich in der Suchmaschine keine Beipackzettel mehr? Früher gab ich den Name des Medikaments ein, und Beipackzettel. Jetzt komme nur, zum Beispiel bei diesem Remdevisier auf Faz, Spiegel, Ärzteblatt- Hochlobseiten.

    Hallo Nelli,

    wenn ich die Internetapotheke aufrufe, ich bestelle meistens bei medpex, da kann ich bei jedem Medikament direkt auf Beipackzettel klicken und das geht auch jetzt noch.


    LG Heiterweiter

    Ach du Arme, tust mir sehr leid! Und dieser Absetzplan war von der Klinik? Das ist ja ein Rauf und Runter. Ich kenne es vom Diazepam, das ist auch so ein Teufelszeug. Habe erlebt, dass man alle 3 oder 4 Wochen nur ein Minimum jeweils reduziert, gerade um das Rauf und Runter zu vermeiden. Am Ende kriegt man nur noch Tropfen, weil die besser abzusetzen sind. Dann willst du auch noch mehrere Medikamente hintereinander absetzen? Ich kann dir nur raten, mach langsamer. Kann schon sein, dass du Entzugserscheinungen hast.

    Ich wünsche dir viel Erfolg, alles Gute!!


    LG Heiterweiter

    Ich habe die Erfahrung gemacht, vorbeugend hilft auch viel Vitamin C schon gut. Egal ob Kapseln, oder Früchte, oder beides. Natürlich nicht mehr wenn man schon einen aggressiven Virus hat.


    LG

    Es kommen jetzt schon Studien rein, die besagen, der Virus kommt wieder sobald mal das öffentliche Leben wieder freigibt.

    Werden wir schon darauf vorbereitet, über Jahre oder womöglich für immer isoliert zu Leben? Oder müssen wir uns darauf einstellen, zwangsgeimpft und sogar geschippt ( lese ich auch immer öfter - ein chip, der erkennt ob ich einen Virus bekomme) zu Werden?

    Dann werden sich einige Menschen umbringen, denn das kann es nicht sein. Das wäre auch kein Leben mehr!!! :thumbdown::thumbdown::thumbdown::cursing::cursing:

    "Wenn ich sage, wie könnte die Pharmaindustrie einen Virus in die Welt setzen, das gleichzeitig ihre Haupteinnahmequelle gefährdet? Das ist eine Frage, die sehr wohl berechtigt ist, aber darauf wird null eingegangen"

    Bin ganz deiner Meinung Elke. Um neue Medikamente zu kreieren und vor allem einen Impfstoff, das alles bringt Milliarden!?


    Grüße Heiterweiter

    Was sagt ihr dazu?


    https://www.youtube.com/watch?…8r9MtuBDxTU9Gam6moPF1eCic



    Ich bin ja dafür, ein wenig Abstand zu halten, aber sich total einsperren zu lassen? In der Wohnung kann man sich nicht genug bewegen, das fördert die
    Erkrankungen und den Muskelabbau und die Schmerzen.

    Außerdem ist es genau wie der Prof. hier sagt, für die Wirtschaft kontraproduktiv, wenn kaum einer mehr arbeiten geht. Wirtschaftskrise vorprogrammiert in ganz Europa.

    Soll das das Ziel sein?


    LG Heiterweiter

    Hallo,

    was ich grad da lese.....


    https://www.gmx.net/magazine/n…t-ausgangssperre-34468484


    und das hätten wir dann denen zu verdanken, die auf der Wiese sitzen und Partys feieren, aus einer Flasche drinken und ganz nach beieinander sitzen. Ich lasse mir meinen täglichen Spaziergang trotzdem nicht entgehen, ich muss mich bewegen, sonst kriege ich wieder Schmerzen ohne Ende. 2 Wochen auf dem Sofa sitzen geht bei mir nicht, auch die Arbeiten im Haushalt reißen das nicht raus.

    Ich selber habe seit gut 2 Wochen ein Gefühl im Rachen, als hätte ich kleine Haare verschluckt, ein brennen auf der Zunge (seltlich und Spitze) als hätte ich etwas ganz scharfes 'punktuell' gegessen und einen Geschmak, als hätte ich wie zu Schulzeiten am Bleistift gelutscht.

    Ich habe auch die 2. Woche ein leichtes Brennen im Rachen, dann wieder auf der Zunge. Gegen Nachmittag bis abends mittlere Intensität. Muss sagen, dass ich über 10 Jahre keinerlei Erkältung und Grippe schon gar nicht hatte. Ich gurgle und mache Mundspülung mit reinem Bio Kokosöl, trinke 2-3 mal Salbeitee, lutsche Salbeibonbons oder zwischendurch Lemocin. Die sind mir aber am Ausgehen. Ich hoffe auch, dass es bald vorbei geht und keine weiteren Symptome kommen. Sonst geht es mir gut, habe auch kein Fieber, Husten oder Schnupfen.

    aber die mögliche Folgen der ganzen Massnahmen können sich verherend auf die Weltwirtschaft auswirken

    Natürlich, wie die Regierung mit 500 Millionen Euro die finanzschwachen und kleinen Betriebe unterstützen will, oder Ausfälle ausgleichen will, ist mir suspekt. Das wird so nicht reichen. Wir kriegen seit 2 Wochen in keinem Laden mehr Klopapier. Auch keine anderen Papierrollen. Es kleben Zettel an den leeren Regalen: Wegen Coronavirus Herstellerschwierigkeiten. Das ist lachhaft. Ich sagte zu einer Mitarbeiterin, die Dosen einräumte, es müsse heißen wegen Hamsterkäufen ist der Nachschub nicht gesichert.


    besser wäre es wenn man das Gesundheitssystem optimiert (vor allem in Ländern mit erheblich geringerer Kapazität wie in Italien) und einiges dafür unternimmt das uns die Viren nichts anhaben können (und damit meine ich nicht eine Impfung)

    Die Ärzte müssten besser die Patienten aufklären, wie man sein Immunsystem stärkt. Das wird nicht getan, weil sonst die Pharmaindustrie keine Milliarden mehr verdient.