Beiträge von Nelli

    Ja, Manfred, und damals hat es auch nicht erst mit den Lagern angefangen, sondern mit der Ausgrenzung und Hetze gegen jene Bevölkerungsgruppen.

    Nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes

    Aha, zählen können die also auch nicht mehr, und müssen alles immer hochrechnen, und dann setzen die auch noch Trends, als wenn es um scheußliche Modeerscheinungen ginge. Ja gut, es sind auch scheußliche Modeerscheinungen, wie Wahltrends.

    Wo mir persönlich der Kamm schwillt, ist bei solchen Seiten, wie der von Dir verlinkten. Dort wird alles in einen Topf geschmissen, kräftig umgerührt, Texte werden falsch wiedergegeben oder interpretiert, heraus kommt selten dämlicher Quark.

    Und genau dafür sind solche Seiten leider da. Bloß nicht näher mit dem Quatsch beschäftigen, gegen Sie weiter, hier gibt es nur Zeug zu sehen, welches alles ins Lächerliche zieht.

    Mich erinnert das Wort Schöpfung nur an eines. Als die alten Germanen noch nicht wussten, wie Donner entsteht, waren sie der Ansicht der Gott Donar wäre dafür verantwortlich

    Das ist schlicht und einfach falsch. Und bitte keine Wikipediazitate, dagegen bin ich allergisch.


    Das was uns heute als Götter der sogenannten Germanen, Griechen, Inder und so weiter dargestellt wird, waren lediglich die Archetypen, die in jedem Menschen vorhanden sind.

    Und die Evolution ist immernoch nur eine Theorie. In Teilen mag sie zutreffen, aber das heißt noch lange nicht, daß alles stimmt. Das betrifft ebenso die Urknalltheorie.

    Franz Renggli – der ganz normale Irrsinn – die Natur- und Kulturgeschichte der Mutter-Kind-Beziehung


    LG

    Danke für diesen äußerst wertvollen Beitrag. Ich habe mir das Video nun schon 2 mal angesehen, und es gab sehr viele AHA- Effekte bei mir. Also nicht Aha in dem Sinn, wie es seit letztem Jahr propagiert wurde.

    Ich habe bereits innerlich mit meiner Großmutter mütterlicherseits aufegräumt, allerdings hat mir gerade dieses Video dabei geholfen die krankhafte Beziehung meiner Schwiegermutter zu ihrem Sohn, also meinem Mann zu erkennen. Ich hatte schon immer den Eindruck, es gibt so etwas wie einen mütterlichen Möchtegernödipuskomlex, also das die Mutter gerne einen Ödipus zum Sohn hätte. Danach sollte eine Krankheit benannt werden, wenn das nicht schon geschehen ist.

    Nano ist nur eine Größtenangabe.

    Viele Moleküle sind „nano“.

    Unser Stoffwechsel zerlegt vieles auf „Nano-Größe“ um es im Körper verwertbar zu machen.

    Ja, und wie bei vielen Anderem auch gilt den Unterschied zwischen natürlich und künstlich zu machen. Darum geht es in dem Artikel aber gar nicht, sondern darum, daß in Laboren an Zeug gebastelt wird, daß versucht wird die Natur nachzubauen, und es uns als Segen anzupreisen.

    aber wie manche Kinder heute verweichlicht werden ist echt schade.

    Nunja, nicht erst heute. Als meine Tochter klein war, hat die Obermieterin es sich auch zu Lebensaufgabe gemacht, permanent mit Desinfektionstüchern hinter ihrem Söhnchen herzurennen. Die hat ihm damit sogar den Mund abgewischt.

    Er wurde auch mit 5 nocht gelobt, weil er fein Stinki in die Windel gemacht hat. =O

    Bei vielen Müttern in meinem Umfeld sind damals Sachen gelaufen, wo ich mich nur an Kopf fassen kann.


    Dafür haben die aufgeschrien, wenn meine Tochter auf der Wiese saß und Gänseblümchen gegessen hat. Es könnte ja ein Hund dran gepieselt haben.

    Es gibt ja noch andere Artikel dazu, wo es dann hieß, daß man nur mit einem Smartphone und der passenden App überhaupt rein kommt. Das rufe ich jetzt aber nicht nochmal auf, denn dort mußte ich alle Cokieanbieter einzeln ausschalten.


    Und bei Ikea, oder größeren Baumärkten, war ich glaube ich vor 20 Jahren das letzte mal drin, und zu Aldi, Rewe, und so weiter gehe ich aus Prinzip nicht.

    Nun heute hatte ich wieder das beste Beispiel zu Besuch, weswegen Demokratie nicht wirklich funktionieren kann. Schwiegermutter und Schwägerin waren zu Besuch, ich hatte noch einen schönen Zwetschgenmürbekuchen gebacken, und den beiden ist meine Duftstoffallergie schei*egal, das Zeug muß einfach drauf. Ich verkrümel mich in den Garten, ich wollte ja sowieso noch etwas umpflanzen, und mein Mann hat sie nach 10 Minuten des Bittens und der Jammerei hinauskomplimentiert. Jetzt lieg ich im Bett, bin hundemüde, und trotz Duscherei samt schon wieder Haare waschen juckt mir die Kopf- und Gesichtshaut, meine Augen brennen, und ich fühle mich als wäre mein riechkolben ums dreifache aufgequollen. :cursing:


    Mal im Ernst, ohne gegenseitige Rücksichtnahme kann kein Zusammenleben funktionieren. Man muß ja auch nicht gleich den Individualismus abschaffen, aber Kompromißbereitschaft ist auch gefragt, vor Allem wenn es um die Gesundheit geht. Ich geh die als Exalkoholiker ja auch nicht besuchen und zieh mir Wein, oder so rein.


    Solange es Menschen gibt, die aus Dummheit, oder Egoismus keinerlei Rücksicht auf andere Menschen nehmen, ist die Gemeinschaft vorn allerwertetesten.