Beiträge von kf-forum

    https://de.news-front.info/202…-mittel-zu-kontaminieren/


    Der Präsident von Madagaskar, Andry Rajoelina, hat der Weltgesundheitsorganisation eine Verschwörung vorgeworfen, COVID-19 Organics, das lokale afrikanische „Heilmittel“ für das vergiftete Virus, zu haben.

    Rajoelina behauptet, die WHO habe ein Bestechungsgeld in Höhe von 20 Millionen US-Dollar angeboten, um ihre Medizin zu vergiften, berichtete Tanzania Perspective auf der Titelseite ihrer Ausgabe vom 14. Mai.

    https://connectiv.events/weissrussland-haben-who-und-iwf-lukaschenko-geld-geboten-um-in-seinem-land- einen-lockdown-umzusetzen/


    Das nachfolgende ist in der Tat eine Sensatiosmeldung! Auf der italienischen Plattform Database Italia hat der investigative Journalist Nicola Bizzi folgende brisante Hintergründe zutage gefördert:

    Demnach sagte der Präsident von Weißrussland, Aljaksandr Lukaschenko, letzten Monat auf einer Pressekonferenz, dass er von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein beträchtliches Barangebot (92 Millionen Dollar) erhalten habe, um „wie in Italien“ zu handeln und einen rigorosen Lockdown umzusetzen. Lukaschenko sei bekannt dafür, dass er sich immer geweigert hat, in seinem Land Notfall-, Abriegelungs- oder „sozial distanzierende“ Maßnahmen zu ergreifen.

    Doch Lukaschenko habe das Angebot der WHO mit einem trockenen „Nein“ ausgeschlagen, woraufhin das Angebot in wenigen Wochen auf 900 Millionen Dollar verzehnfacht wurde, diesmal aber vom Internationalen Währungsfonds angeboten, mit derselben „Bitte“, im Land alles zu schließen und es „wie in Italien“ umzusetzen.

    Nachtrag: Die staatliche Nachrichtenagentur von Weißrussland, BelTA, hat die angebotenen Finanzspritzen bestätigt, wenn Weißrussland dem Beispiel Italien mit den Coronamaßnahmen folge.

    Quelle: https://eng.belta.by/president/view/belarus-president-unwilling-to-accept-additional-terms-to-get-foreign-loans-131164-2020/
    Hier wird neben dem IWF auch die Weltbank erwähnt!
    Bizzis Recherchen und Informationsquellen werden hiermit somit auch von offizieller Seite bestätigt.

    In Italien haben einige recht früh das böse Corona-Spiel durchschaut. Bereits im Mai forderte die italienische Politikerin Sara Cunial, dass Bill Gates vom Internationalen Strafgerichtshof wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ angeklagt werden müsse:

    „Wir, das Volk, werden das Feuer des Widerstandes so weit entfachen, dass es nicht möglich sein wird, uns alle zu unterdrücken. Ich bitte Sie, Herr Vorsitzender (des Parlaments), unser Sprecher zu sein, der Präsident Conte beraten wird: Wenn Sie das nächste Mal einen Anruf des ,Philanthropenʼ Bill Gates erhalten, leiten Sie ihn direkt an den Internationalen Strafgerichtshof für Verbrechen gegen die Menschlichkeit weiter.“

    Ein anderer italienischer Politiker rechnete mit seiner Regierung einen Monat zuvor schonungslos ab und nahm dabei kein Blatt vor dem Mund, als er u.a. sagte:

    „Benutzen Sie die Toten nicht für Ihre Rhetorik, für Ihren Terrorismus! Die Zahlen des Gesundheitsamts zeigen, 96% sind an anderen Krankheiten gestorben. In Italien starben nicht 25.000 Menschen an Corona. Es ist eine Lüge, um Italien zu terrorisieren! Es ist eine Diktatur des Konsenses. das ist lächerlich!“


    https://connectiv.events/daniel-prinz-coronavirus-soll-bevoelkerung-in-deutschland-bis-2025-reduziert- werden/


    Angst und Panik wegen dem „Coronavirus“ machen sich mehr und mehr breit. Laut den Aussagen des Gesundheitsministers Spahn beim ZDF wird es nun eine „weltweite Pandemie“ geben. Jährlich gibt es laut diversen Medien 40.000 Tote in Deutschland allein durch Krankenhauskeime. Und laut dem Ärzteblatt sterben jährlich 20.000 Menschen in Deutschland an der Grippe. Die wenigen an der Hand abzählbaren angeblichen Toten durch den Coronavirus in Deutschland soll nun eine „Pandemie“ mit Sicherheit abgeleitet werden. Woher will dieser Spahn dies – angesichts der bisherigen Zahlen – denn angeblich wissen oder voraussagen können?

    Und hier kommt ein brisantes Dokument ins Spiel, welches der investigative Autor und Publizist Heiko Schrang Ende Februar 2020 auf seiner Webseite in einem Artikel zitiert und verlinkt hatte. Wenige Minuten nach der Veröffentlichung wurden seine Webseite und sein Webshop gesperrt sowie sein Video dazu gelöscht. Der Artikel wurde erneut hochgeladen und zwar auf der Seite von wallstreet-online.de. Bei dem besagten Dokument handelt es sich um die „Unterrichtung durch die Bundesregierung – Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“, das nachfolgend auf der Seite des Bundestags eingesehen und heruntergeladen werden kann:
    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

    Ab Seite 55 im Dokument wird es erst richtig spannend, denn dort heißt die Überschrift: „Pandemie durch Virus ,Modi-SARSʼ“. Auf den nachfolgenden Seiten wird ein Pandemie-Szenario durchgespielt, das sich verblüffend der aktuellen realen weltweiten Situations- und Gemengelage ähnelt! Ganz so, als hätte man vor acht Jahren ein Drehbuch geschrieben, dass nun nahezu 1:1 umgesetzt wird. So wird in dem Dokument u.a. ein Seuchengeschehen beschrieben, welches durch eine „akzidentelle oder intentionale Freisetzung“ (z.B. durch einen Laborunfall) zurückgeht. Zufällig befindet sich ein wissenschaftliches Labor in Wuhan – ca. 300 Meter vom Fischmarkt entfernt, wo die ersten Fälle aufgetreten sein sollen – das mit gefährlichen Viren aller Art herumexperimentiert (siehe Bericht auf watson.de) Es ist von einem „Modi-SARS“, einem neuartigen Erreger die Rede und der „Coronavirus“ wird im besagten Dokument explizit erwähnt. Die Symptome werden mit „Fieber und trockener Husten“ sowie mit „Durchfall, Kopfschmerzen“ und „Schüttelfrost, Übelkeit und Muskelschmerzen“ angegeben. Im Grunde genommen also Symptome, deren Ursache eigentlich alles mögliche sein könnte.

    Auf Seite 60 im Dokument steht, dass das Ereignis im Februar in Asien beginne und auf Seite 59, dass die Ausbreitung in Deutschland im Süden und Norden des Landes als erstes erfolgen würde.

    Interessant, oder?


    https://www.deagel.com/forecast


    Die Bevölkerungszahlprognosen von Deagel bis 2025

    Zum o.g. Dokument der Bundesregierung reiht sich ein weiteres wichtiges Puzzleteil ein, nämlich die Webseite deagel.com, welche eine Datenbank abbildet und zu den meisten Ländern dieser Welt Angaben macht über u.a. BIP, Import/Export, Militärbudgets sowie militärische Kapazitäten und eben auch zu den aktuellen und prognostizierten Bevölkerungszahlen, welche zuletzt im April 2018 aktualisiert wurden. Nachfolgend einmal die bis 2025 prognostizierten Bevölkerungszahlen für einige europäische Länder:

    Deutschland 2017: 81 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 65,4%
    Österreich 2017: 8,8 Mio. | 2025: 6,2 Mio. → Rückgang: 29,5%
    Schweiz 2017: 8,2 Mio. | 2025: 5,3 Mio. → Rückgang: 35,3%
    Frankreich 2017: 67 Mio. | 2025: 39 Mio. → Rückgang: 41,7%
    Spanien 2017: 49 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 42,8%
    Irland 2017: 5 Mio. | 2025: 1,3 Mio → Rückgang: 74%
    Großbritannien 2017: 66 Mio. | 2025: 15 Mio. → Rückgang: 77,3%

    Schockierend sind zudem die Zahlen für die USA. Der Rückgang der dortigen Bevölkerung soll knapp 70% erfahren. Chinas und Indiens Zahlen sollen sich überraschenderweise nicht verändern, was – trotz der mutmaßlichen Corona-Epidemie im Reich der Mitte – u.U. auf die insgesamt hohen Geburtsraten in diesen Ländern zurückzuführen sei (aber warten wir mal das nächste Update von Deagel ab und schauen, ob sich diese Zahlen noch drastisch ändern werden).

    Gemäß Deagel bezieht es seine Daten aus diversen Quellen: dem Pentagon, des Auswärtigen Amts, der CIA, der Weltbank, den Vereinten Nationen, dem Internationalen Währungsfonds der Europäischen Union sowie einer kleinen Anzahl an „Schattenquellen“. (Anm: Das steht tatsächlich auch so auf der Website ganz unten).

    Am 01.03.2020 veröffentlichte die BILD folgende Aussagen des Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité: „Es werden sich wahrscheinlich 60 bis 70 Prozent infizieren, aber wir wissen nicht, in welcher Zeit“ und „Das kann durchaus zwei Jahre dauern oder sogar noch länger.“

    Aha. Die „60 bis 70 Prozent“ fallen zufälligerweise in dem von Deagel prognostizierten Rahmen des Bevölkerungsrückgangs in Deutschland bis 2025.

    Haben die gutes im Sinn? Oder zielen die eher in eine kommunistische Richtung?

    Denen ist Kapitalismus oder Kommunismus egal, Hauptsache Macht (und zwar wenn möglich bis in alle Ewigkeit) und totale Kontrolle der Bevölkerung. Deshalb findet die Trilaterale Kommission (TLK; Gründung Rockefeller) ja auch das Sozialwesen in China toll und in der TLK finden sich Mitstreiter für Europa (Union schon weit vorangeschritten mit EU-Kommission und Zentralbank als von niemandem gewählte Garanten der Macht; siehe vorletzter EU-Kommissions-Präsident Baroso, jetzt bei Goldman Sachs uns stolz lächlend beim vorletzten Bilderbergertreffen, das Foto kennt jeder; was macht der Junker eigentlich jetzt ... ), Nordamerika und Asien (auch China!). Der ganze angebliche Streit von China gegen die USA wegen dem Ausbruch von Corona ist alles inszeniert.


    Egon Bahr (das waren noch Politiker...) hat mal gesagt: "In der Politik geschieht nichts zufällig, wenn es passiert, dann ist es genau so geplant."


    Mit hoher Wahrscheinlichkeit stammt das Virus (bzw. das, was wir als solches bezeichnen) aus dem Hochsicherheitslabor in Wuhan, denn dorthin hatten die USA, genauer Fauci, die Forschung an Funktionserweiterungen von Viren (ich glaube gain funktion ???) inoffiziell verlagert, unterstützt mit sehr viel Geld. Nun ist er der Chef-Virologe bei Trump und es wundert mich schon, dass Trump den gewähren lässt. Da könnte man auf die Idee kommen, dass in dem Buch aus den 1960-er Jahren über die Geheimgesellschaf S&B (USA) , das durch einen Aussteiger zustande kam, die Wahrheit steht: Nämlich das alles mit Absicht so inszeniert ist, man nutzt die Hegelsche Dialektik und befeuert immer beide Seiten bei einem Thema, . Wie bei einem Schiff mit 2 Schrauben am Heck, je nachdem wie man welche Schraube bedient, fährt das Schiff genau dahin, wohin man es ahben will. Und die dumpfe Masse macht beim Schrauben bedienen schön mit, ohne zu merken, dass sie das Schiff damit genau dahin steuern, wohin es die Mächtigen haben wollen.

    Alle bisherigen US-Präsidenten sind Mitglieder bei S&B, nur einer nicht - Donald Trump! Auch ein Grund, warum die Demokraten und auch einige Republikaner den unbedingt loswerden wollen (wie sagte ein berühmter US-TV-Kommentator unverblühmt öffentlich: "Trump ist keiner von ihnen, er hat die Initiierungsrituale nicht mitgemacht, er ist in keiner Geheimgesellschaft.") Allerdings kann auch das wieder zur Masche dezu gehören, um Trumps Glaubwürdigkeit vom Kampt gegen das Establishment zu stärken - wer weiß das schon genau...

    Auch sehr schön ...

    faz.net/aktuell/politik/ausland/corona-krise-warum-die-zahlen-in-spanien-wieder-ansteigen-16900792.html

    Die FAZ ist natürlich nicht gerade neutral ;-) ... aber in dem Artikel steht was sehr schönes!


    Zitat

    "Nirgendwo in Westeuropa gibt es so viele Neuinfektionen wie in Spanien – und das, obwohl nahezu überall Maskenpflicht herrscht und die Behörden wieder Ausgangssperren verhängen."


    Na sieh mal einer an, wie sinnvoll können dann Masken sein ...

    https://de.rt.com/international/105360-coronavirus-russland- liefert-neues-medikament/


    https://de.rt.com/russland/105493-corona-impfstoff-wie-russischen-forschern-der-durchbruch- gelang/


    Es soll also ein Vektor-Impfstoff sein, der mittels Adenoviren die genetische Information des Corona-Spike-Proteins in die Zellen bringt. Ist das dann auch wieder mRNA-basiert, nur das hier das Adenovirus den Transport in die Zellen übernimmt und die MrNA dort freisetzt? Falls ja, finde ich das nicht gut, wegen den großen Gefahren, die von mRNA ausgehen können.


    Aber vielleicht stimmt es ja, dass Russland dabei 20 Jahre Erfahrung hat., wer weiß.

    Hallo Lavida,

    bitte nicht solche langen Beiträge und schon gar nicht als Zitat. Das liest kaum jemand. Dann lieber den Link dazu einfügen.

    Diese Bitte richte ich auch an kf-forum ;)

    Liebe Grüße

    Bernd

    OK, aber wenn ich es richtig verstanden habe, ist es doch die Geschichte von Lavida selbst geschrieben, wo soll sie da einen Link her nehmen.


    Übrigens - ICH lese solche langen Beiträge ... ;-)

    Und wenn einer kommt und mich rauswerfen will nach der Begründung frage. Und wenn dann das Argument kommt „Hausrecht“ zu erklären, dass das Hausrecht da aufhört, wo das Gesetz über dem Hausrecht steht. Mal sehen….

    Also ich habe da smit dem Hausrecht zumindest hier in Dtl mal bei der zuständigen Landesregierung angefragt und die Antwort war eindeutig, dass das Hausrecht KEINE "Zurückweisung" (Beamtendeutsch) erlaubt, WENN sich das Angebot (das der Laden verkauft) an die Allgemeinheit richtet und frei zugänglich ist! Das dürfte doch in Spanien genau so sein (EU-Recht???).

    Aus https://www.meinbezirk.at/nied…ski-im-interview_a4059027


    Durch Prophylaxe mit Lebertran. Aus Walfisch- oder Dorschleber gewonnen enthält er Vitamin A und D. Beide benötigen sich gegenseitig am Rezeptor. Deswegen kommen sie in der Natur zusammen vor. Vitamin D bindet an den Vitamin-D-Rezeptor, dann mit dem Retinoidrezeptor (Vitamin A). Im Zellkern lösen sie nach Bindung an die DNA die Bildung antiviraler und antibakterieller Moleküle aus (z. B. Defensin, Cathelicidin). Damit werden die Schleimhäute der Bronchien, aber auch der Magen-, Darm- und Urogenitalorgane geschützt. Vitamin A ist der wichtigste Schutzfaktor der Bronchien und aller Schleimhäute!


    Also Prophylaxe hilft. Welche Beispiele dafür gibt es noch?


    In den 70er Jahren wurde in der ehemaligen DDR das Konzept entwickelt, das Immunsystem vor oder während der Grippeperioden zu stärken. Es wurde das Präparat Summavit entwickelt. Es basierte auf Erfahrungen der Nachkriegszeit, in der sich Lebertran als Vitamin-A- und -D-Quelle wirksam in Prophylaxe und Therapie von bedrohlichen Erkrankungen erwies. Und das bei sehr gutem Kosten-/Nutzenverhältnis. Das Präparat enthielt zusätzlich Vitamin E, C und alle B-Vitamine.

    Werktätige erhielten in den Grippeperioden über den Betrieb kostenlos Summavit-Tabletten, Kinder Tropfen. Sie enthielten Retinol (Vitamin A), Ergokalziferol (Vitamin D), Tocopherolacetat (stabiles Vitamin E), Vitamin C, Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Pyridoxin (Vitamin B6), Panthenol (Vitamin B5) und Nikotinamid (Vitamin B3). Der Preis für eine Flasche lag bei 3,35 Ostmark. Kinder sollten bis 3x 15 Tropfen einnehmen, Erwachsene mehr.

    Diese Prophylaxe war wirksam. Da die Erkenntnisse westlich vom Eisernen Vorhang negiert wurden, blieben sie unbeachtet. Heutige Strategien laufen auf Medikamente und Impfungen hinaus. Diese Maßnahmen greifen zu spät.


    (In der DDR war eben nicht alles schecht ;-) )


    Was empfehlen Sie den Leserinnen und Lesern konkret zur kurzfristigen Verbeugung?

    Bei sich anbahnenden oder schon grassierenden Virusepidemien, egal ob Influenza, Corona oder Masern, empfehlen wir folgende Mikronährstoffe:

    Lebertran (Vitamin A und D): tgl. 1 Esslöffel oder 4 Kapseln nach einer Mahlzeit
    Spirulina-Presslinge (alle B-Vitamine, Alpha-Liponsäure, Spermidin, Omega-3-Polyenfettsäuren): früh und abends je 5 Presslinge, Kinder: früh und abends je 2
    Selen als Selenit: Erwachsene 200 µg, Kinder 50 µg vor dem Essen, getrennt von Vitamin C
    Vitamin C a 200 mg: 1x nach dem Frühstück
    Zink: Erwachsene 15 bis 20 mg/Tag (= 1 Tbl), Kinder nur jeden 2. Tag 1 Tbl.
    Magnesium zu 300 mg: je 1 früh und 1 nach dem Abendbrot
    Weizenkeimöl: 1 Esslöffel, reich an Spermidin
    Coenzym Q10 als Ubiquinol: bei akuter Infektion als Ubiquinoltropfen 80 mg tgl. eine Woche lang, ab 2. Woche 40 mg/Tag (= 5 Hübe)

    In virusfreien Zeiten sollte kein Einbruch des Immunsystems zugelassen werden. wenn keine regelmäßige Mischernährung möglich ist oder chronische Erkrankungen vorliegen, sind erforderlich:

    Mischpräparat mit niedrig dosierten Vitaminen, Spurenelementen (Se, Zn, Mn, Cu, Mb) und Elektrolyten (Mg, K)
    Spirulina: 2 Presslinge
    Coenzym Q10 als Ubiquinol 50 mg täglich

    Dies Empfehlungen decken sich mit denen der Akademie für Mikronährstoffmedizin Essen.

    Zur Zeit erleben wir die Neuauflage von „des Kaisers neue Kleider“. Stattdessen hätten wir nach Kant handeln müssen, „Habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen“ (Immanuel Kant).

    Wenn COVID-19 keine Erkrankung sondern ein Schaden am Auto wäre ...

    Neulich fiel mir eine interessante Frage ein:
    Wie würden Autofahrer und (selbstverständlich) Autofahrerinnen in Deutschland und der ganzen Welt eigentlich reagieren, wenn COVID-19 keine Erkrankung beim Menschen, sondern ein (teils erheblicher) Schaden an ihrem Auto wäre?

    Wir erinnern uns: SARS-COV-2 löst nach offiziller Meinung die Erkrankung COVID-19 aus, bei der es zu diversen gesundheitlichen Problemen kommen kann, und zwar meistens dann, wenn schon mehrere andere ernste gesundheitliche Probleme vorliegen. Zur Feststellung des vermeintlichen Verursachers SARS-COV-2 wird ein PCR-Test verwendet. Ist dieser positiv, muss der Betroffene für 14 Tage in Quarantäne, was auch öfters passieren kann und zu massiven existenziellen Problemen führen kann (u. a. bei Selbstständigen und Alleinerziehenden). Zusätzlich sollen wir per App jederzeit "nachverfolgbar" sein, was bei eingelegtem Akku und Chip-Karte des Smartphones (auch im ausgeschalteten Zustand!) einer ständigen Positionskontrolle gleich kommt.angbelich Dieser PCR-Test zeigt aber auch falsch positive Ergebnisse an und zwar um so öfter, je weniger von COV-2 tatsächlich in der Bevölkerung vorhanden ist. Wie Laborergebnisse zeigen, liegt der Anteil der falsch positiven Ergebnisse entsprechend bei ungefähr 15 bis über 85 Prozent !!! Letzteres ist dann der Fall, wenn der COV-2 überhaupt nicht mehr in der Bevölkerung vorkommen würde, dann ist die Falsch-positiv-Rate am höchsten!!!
    So weit so gut oder eher schlecht.

    Nun übertragen wir dies mal auf ein Auto. Eine Virus im Steuermodul führt, je nach dem wie lange das Auto mit dem Virus fährt, zu kleinen bis massiven Schäden am Auto, was zu Unfällen mit Todesfolge führen kann. Das Virus verbreitet sich über irgend eine gehackte Schnittstelle zwischen Autoradio und Steuermodul. Deshalb wird angeordnet, alle Autos mit einem speziellen Test auf diesen Virus im Steuermodul überprüfen zu lassen, also eine Art Antiviren-Programm. Nun fährt man mit seinem Auto in die Werkstatt und der Kfz-Meister macht den Test und sagt, dass das Auto diesen Virus hat und daher sicherheitshalber für 14 Tage einer aufwendigen Untersuchung und Reparatur unterzogen werden muss, da man nicht genau weiß, wie starkt die entstandenen Schäden schon sind bzw. wie stark sich das Virus noch auf das Auto auswirken wird. Da dies zu diesem Zeitpunkt viele Autofahrer machen, sind Ersatzautos ausgebucht und man hat mindestens 14 Tage kein Auto, mit den entsprechenden Folgen für Job und Familie. Bezahlen sollen wir diese Reparatur natürlich auch, eventuell unterstützt der Staat. Zudem sollen wir natürlich in unserem Auto eine Software installieren lassen, die jederzeit unsere Position angibt.

    Natürlich sind wir genervt und fragen den Meister, wie sicher es denn sei, dass dieser Virus wirklich im Steuermodul ist. Jetzt wird es technisch abenteuerlich. Laut Meister zeige der Test, das Antiviren-Programm, immer wieder mal falsch positive Ergebnisse, der Virus sei dann gar nicht da, wird aber dennoch angezeigt. Wie oft das denn vorkomme, wollen wir natürlich wissen. Das könne man nicht so genau sagen, informiert uns der Meister, man wisse aber, dass der Test um so öfter falsch sei, um so weniger das Virus tatsächlich im Steuermodul ist.
    Wir machen ein ungläubiges Gesicht und der Meister erklärt noch mal genauer. Wenn das Virus bei den Steuermodulen der Autos tatsächlich sehr oft vorkommt, sind von allen positiven Tests, also wo man das Virus im Steuermodul findet, zirka 15 % falsch. Wenn aber das Virus bei den Steuermodulen der Autos tatsächlich nur sehr selten vorkommt, sind von allen positiven Tests, also wo man das Virus findet, über 85 % falsch. Nun schauen wir noch ungläubiger. Als uns dann der Kfz-Meister noch erklärt, dass dieser Virentest bzw. das Messgerät dazu gar keine Zulassung hat, fragen wir uns endgültig, ob man uns verarschen will oder ob wir bei "Versteckte Kamera" sind.

    Nun die Preisfrage: Lassen wir als Autofahrer unser Auto 14 Tage aufwendig und teuer reparieren, wenn man nur derart ungenau feststellen kann, ob das Virus im Steuermodul überhaupt da ist?
    Sicher NICHT! Dabei geht es hier (letztlich) nur um einen Haufen Stahl, Blech und Kunststoff.

    Warum lassen wir das dann bei COVID-19 mit uns machen, uns 14 Tage in Quarantäne schicken, mit all den finanziellen, sozialen und familiären Folgen? Bei einem Auto würde jeder sofort fragen, ob man uns verarschen will mit so einem ungenauen Test, aber wenn es um die eigene Gesundheit, Existenz und Familie geht, machen wir das alles brav mit. Warum?

    Weil man uns mit fürchterlichen Bildern, Videos und Berichten ununterbrochen Angst und Panik eingejagt hat. Wie würden wir bei unserem Auto entscheiden, wenn man uns ununterbrochen Fotos, Videos und Berichte von Massenunfällen mit Schwerverletzten und Toten zeigen würde, die angeblich dadurch kommen, dass in unserem Steuermodul des Autos dieser Virus sitzt?

    Na? Merkt ihr was... Bei genügend medial verbreiteter Angst und Panik würden wir vielleicht nicht mehr danach fragen, ob dieses Antiviren-Programm und das technische Gerät dazu zuverlässig oder überhaupt zugelassen ist, sondern aus Angst davor, selbst betroffen zu sein, machen wir einfach mit, ohne weiter sachlich darüber nachzudenken. Genau DAS macht Angst mit Menschen, sie schaltet den Verstand aus und lässt Menschen rein emotional reagieren.

    GENAU DAS läuft bei SARS-COV-2 und COVID-19.

    Wir haben bisher in Deutschland zirka 10.000 Menschen, die durch oder (eher) mit COV2 gestorben sind. Fast alle mit erheblichen Vorerkrankungen. Das wäre so, als wenn die ganzen Autounfälle mit Verletzten und Toten mit lauter Autos mit abgelaufenem TÜV erfolgen würden (OK vielleicht hinkt der Vergleich ein wenig:-))! Wegen diesen 10.000 Toten haben wir Lockdown, Maskenpflicht, Abstand und Quarantäne (im beruflichen und häuslichen Umfeld!) mit all den wirtschaftlichen und sozialen Folgen, die laut Experten schon jetzt größer sind, als der Schaden durch COV2 selbst.

    Jährlich sterben in Deutschland 30.000 bis 60.000 (da gibt es unterschiedliche Studien) Menschen an Krankenhauskeimen, die sich ähnlich schnell verbreiten können wie Viren, daher dürfte dieser Vergleich sinnvoll sein. 30.000 bis 60.000 Tote, JEDES JAHR !!! Nicht nur einmal alle paar Jahrzehnte bei einer Pandemie, nein, JÄHRLICH!!! Und - haben wir deshalb Lockdown, Maskenpflicht, Abstand oder Quarantäne (abgesehen vom Krankenhaus selbst)? NEIN! Diese vielen Toten scheinen für die verantwortlichen Politiker keine Rolle zu spielen, sonst hätte man längst wie in Holland reagieren können, dort lässt man sich die Sache was kosten und hat dadurch kaum mehr Kranke oder Tote durch Krankenhauskeime.

    Bei 10.000 Toten während EINER Erregerwelle (alle paar Jahrzehnte) fährt man die Gesellschaft gegen die Wand, bei 30.000 bis 60.000 Toten JEDES JAHR unternimmt man GAR NICHTS!
    Glaubt hier wirklich noch jemand, dass es bei den Maßnahmen wegen COV2 wirklich um die Gesundheit der Bürger geht? Oder doch eher um 7 Mrd Impfdosen (und wenn die Antikörper nicht lange halten gibts die 4 x pro Jahr... also 28 Mrd Impfdosen) und eine total überwachte Gesellschaft...

    Im 1. Quartal 2020 starben laut WHO offiziell weltweit (da sind bei der WHO nicht alle Staaten einbezogen) zirka 40.000 Menschen durch oder (eher) mit COV2. In der gleichen Zeit starben laut WHO ebenso offiziell wieder weltweit (mit der genannten Einschränkung) 10.000.000 Menschen an anderen häufigen Zivilisationserkrankungen wie Schlaganfall, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege (OHNE COVID-19), Rauchen, Diabetes usw und so fort.
    Selbst wenn es inzwischen je Quartal deutlich mehr Tote durch oder (eher) mit COV2 sind, werden diese Zahlen NIEMALS die Größe von 10.000.000 Toten je Quartal durch andere Zivilisationserkrankungen erreichen. Das sind pro Jahr immerhin 40.000.000 Tote!

    Haben wir wegen diesen 40.000.000 Toten Lockdown? NEIN! Maskenpflicht und Abstand? NEIN! Quarantäne? NEIN!
    Werden die meist BEKANNTEN Ursachen dieser Zivilisationserkrankungen durch die Politik massiv bekämpft, um 40.000.000 Menschenleben zu retten? NEIN!
    Und da behauptet die Politik, es gehe bei den ganzen COV2-Maßnahmen um die Rettung von Menschenleben? Na - wie fällt die Antwort aus ...

    Kann und sollte man mal drüber nachdenken!

    Was ich dazu sage? Der Beitrag ist Schwachsinn! Reine Polemik wie wir sie seit Wochen erleben


    Hey Dirk, das stimmt nur für den ersten Teil des Beitrages. Ab diesem Unterabschnitt (Positiver Test bedingt nicht unbedingt Ansteckungsgefahr) wird es sogar recht wahrheitsgemäß (siehe Aussagen der Virologin)! Nur die Schlusssätze sind mal wieder typisch ... aber das musste wohl sein , sonst hätte der Artikel wohl nicht erscheinen dürfen.

    Perversion in Reinkultur und das durch die Kirche!

    Na ja da kann man jetzt viel hinein interpretieren. Wenn man genau liest, geht es um Kinder, bei denen bereits eine akute Kindeswohlgefährdung vorliegt oder die bereits in einer Jugendhilfeeinrichtung leben. WENN die dann zusätzlich einen positiven PCR-Test haben (mit all den bekannten Problemen), müssen die Träger solcher Einrichtungen natürlich reagieren und da wollen die vermutlich lieber die Kinder in Quarantäne zusammen bringen, als dass man gleich die ganze Einrichtung bzw. die anderen Plätze sperrt. Da kann man dem Träger auch mal ein Wohlwollen unterstellen, um eine bestmögliche Lösung zu finden, denn sie werden ja gezwungen, darauf zu reagieren und bei Kindern versteht der Staat keinen Spaß mehr.


    Das ändert aber nichts daran, dass die Maßnahmen grundsätzlich bescheuert sind, nur bestimmen das ja nicht solche Träger.

    Und nach Meinung der ARD sind jetzt alle Corona-Leugner natürlich auch noch radikal ... bescheuerter gehts nichts.


    * Drohungen und Beleidigungen - Wie die Corona-Leugner-Szene sich radikalisiert (ARD ...)
    https://www.youtube.com/watch?v=JkT7HLFKtjI


    Ist ja lustig, dieses Video gitl bei YT als "privates Video" man soll sich anmelden, damit YT prüfen kann, ob man es ansehen darf ... da hat wohl YT nicht alle Tassen im Schrank.


    Das gute daran ist, dass man sofort sieht, dass die Qualitätsmedien keine Argumente mehr haben und deshalb zur persönlichen Diffamierung greifen müssen.


    Zu dem Schroeder muss man nicht viel sagen, billige Rhetorik, hat er wvermutlich vorher in irgend einem Rhetorikkurs geübt und mit irgend welchen Redakteuren bei der ARD abgestimmt.

    Von einer Teilnehmerin an der Demo:


    Hallo zusammen,
    ich bin überrascht, selbst hier in diesem Verteiler die Diskussion um
    die Teilnehmerzahl anzutreffen. In den Medien geht es doch wohl genau
    darum, die Zahlen hervorzuheben, damit eine Auseinandersetzung mit den
    Inhalten der Demo nicht stattfindet - was ja sehr gut gelungen ist.
    Die Anzahl der Menschen war jedenfalls groß genug, dass die Politik
    enorm Angst bekommen und kurzerhand die öffentlichen Verkehrsmittel im
    Innenstadtbereich lahmgelegt hat, damit nicht noch mehr Menschen zur
    Kundgebung gelangen. Bereits der zweiten Hälfte des Zuges wurde der
    Zugang zur Str. des 17. Junis verwehrt, so dass Umwege über den
    Tiergarten inkaufgenommen werden mussten.
    Es war mindestens so voll wie auf der WM-Fanmeile, wenn nicht sogar voller.
    Ich hoffe, die Diskussion darüber ist hiermit beendet. Wer noch Fragen
    dazu hat, kann sich gern bei mir melden, ich war nämlich vor Ort.
    Viele Grüße
    Anja