Beiträge von Rosa

    Marie 45 und die anderen

    hier kam heute auch die Post Gas und Stromerhöhung. Sicher macht die MWSt von 7 % etwas aus und die Erstattung des Dezemberabschlags - auch wenn irgendwo doch Beschiss am Volk ist.

    <X || :cursing: 8|

    Wir sind jetzt auch bei 325 Euro..... vorher 125.


    Da hilft wirklich nur konsequent sparen. Das aber wiederum ist nix für kleinere Stadtwerke die eh schon zu kämpfen haben da wird es den einen oder anderen kleinen erwischen und dann mit großen zu fusionieren wo wir dann wieder da wären wo alles hinsoll..... ein paar wenige Große kontrollieren.


    Ich lese wöchentlich die Energiezähler ab schreib mir das auf und bei unserem Versorger kann man online Rechnungen simulieren lassen. So hab ich das im Blick.


    Oder heute der Wocheneinkauf .....man muss wirklich rechnen und nicht mehr einfach in den Wagen. Und einfach bestimmte Produkte nicht mehr kaufen auf Ersatz umsteigen oder gar nicht mehr.

    Ich hab vor gut 4 Wochen mich mit günstigem WCpapier eingedeckt (ja ich gebe zu hab da gehortet..... sorry) und schwupps jetzt isses gleich mal 2 Euro teurer Und da ich außer Kokosöl sowie nix an meine Haut lasse brauch ich auch da nicht viel und aus einem mittleren Kürbis kann man die ganze Woche lecker kochen und zwar frisch.

    Lebenskraft *lach das mit den Schuhen kenn ich ich hatte auch eine gesehen etwas teurer sogar und habs lassen..... Ehrlich das geht gar nicht finanziell.


    Hier auch Einkaufszettel und Sonntags die Prospekte online und dann nur das was im Angebot ist oder günstiger und daraus dann den Essensplan.

    Zum Glück mögen bei uns alle Kartoffeln, Möhren, Kürbis und Kohl.

    Sparkurs extrem. Und ja die Karte zu Hause lassen ist sehr gut. Hier gibt es auch einfach ein paar Dinge nicht mehr.


    Ne lustig ist das nicht mehr und es wird noch ganz ungemütlich unlustig die nächsten Monate.

    Dank Euch.


    es ist halt zu viel passiert die letzten Jahren bzw. Jahrzehnten. Meine Kraft ist erschöpft. Mann ist Ü60 da wird das nix mehr mit Veränderung. Nur leider ist das nicht so einfach wie das alle denken, ach dann mach arbeitslos, meld dich krank, und geh dann in Rente.... Die zu erwartende Rente ist ja nicht netto da geht ja noch was ab.

    Jetzt muss er eh warten bis der Brief kommt und dann....


    Ja weiter geht es immer und er wird nicht der einzige sein in den nächsten Monaten dem das passiert. Da rollt noch was.


    Ich bin auch eher so der Typ selber essen kochen, Wochenmarkt viel frisches auch krummes Gemüse etc, kanpp vor Verfallsdatum bzw. mach ja auch Kartoffelchips aus Kartoffelschalen, brauche nur Kokosöl und Haarseife.


    Corona Krieg viel scheiß privates zuviel auf einmal.


    Jetzt wird erstmal das Restgemüse von der Woche zu Gemüsebrühe verkocht.

    Das ist nicht gut für meine Gesundheit was da passiert gerade so- ja für viele auch nicht - . Der AG meines Gatten hat beschlossen von jetzt auf sofort die Filiale zu schließen.


    Nein ein Angebot gibt es derzeit nicht es hieß nur keine Entlassungen. Aber egal wie es wird nix gutes rumkommen.

    Nur werden wir ganz schön am Arsch sein. Mein Mann verkraftet das nicht. Und ja ich sorge mich um seine Psyche.

    Und jeder Gang zum Einkaufen bringt mich an den Rand.

    Ja es ist so. Und ja wir haben noch alles und wir haben sauberes Wasser etc. Und nein ich habe niemanden den ich in absehbarer Zeit beerben könnte.


    Ja mir ist das alles zuviel. Ich flüchte mich in Dauertv und und und... wohlwissend dass das falsch ist aber für kurze Zeit vergessen können.


    Ich dachte ja mir passiert das nicht aber......


    Längst bin ich sicher in eine Depression abgerutscht. Therapie suchen zwecklos da ja überfüllt. Privat geht jetzt gar nicht etwas zu zahlen, hatte ich schon gemacht, aber in der jetzigen Situation unmöglich.

    Lebensfreude auf NULL, Lebenslust gar nicht mehr vorhanden.


    Jetzt erst mal alle Variablen durchrechnen. Wie es mit welcher Option weitergehen könnte. Ich hab echt die Schnauze voll

    Fuck - ja ich hab die Heizung an, minimal dass statt 17 Grad oder 16 Grad wenigstens 18,8 bis 19 Grad in der Wohnung sind. Hatte die ersten Tage auch im Bad den Ökoradiator kurz an. Und mehr Temperatur kann ich mir bei den Preisen eh nicht leisten. Mein Wocheneinkauf heute hat mir schon gereicht und ich hab nur Sparflamme gekauft und Angebote und Essen was ich strecken kann Kürbis, Rotkohl, ...

    d.h. Kürbiscurry, Kürbissuppe, Kürbis Kürbis Kürbis ist ja zum Glück lecker und regional und günstig.


    Meine Hände sind eiskalt, Ich hab Wollsocken an, ne Strickjacke, ne heiße Tasse Tee in der Hand und bin richtig erkältet mt allem drum und dran.

    Ich kann nix für wenn es im September schon sehr kalt ist.


    Und hier herum machen doch die Betriebe schon dicht - noch gebeutelt von den irrsinnigen Cornamassnahmen Bäcker, Metzger, hippe Geschäfte, Cafes etc. Da ist nix mehr mit Notgroschen.

    Und die anderen ja oft sind es auch Geizistgeilbetriebe immer vom billigsten die Energie anstatt vom Ort aber auch viele Privatpersonen die von eine Anbieter zum nächste gehüpft sind und sich NULL Gedanken machen wie es überhaupt zu solchen Preisen kommt.


    Knalltüten sag ich nur. Herr Müller und Herr Habeck dürfen gerne zu mir kommen nur ob ich dann meine gute Kinderstube behalten kann weiss ich nicht.

    Dann zeig ich denen mal meine fixen Ausgaben eh schon aufs minimum reduziert, meine Einnahmen und meine Ausgaben.

    die Überweisungen mit Formular kosten aber Gebühren...... wenn man nicht ein Paket gebucht hat aufm Giro oder noch Glück hat und eine Bank hat die das so macht

    Ganz abgesehen davon haben wir hier im Bundesland Gesetze, die es eigentlich verbieten einen Kamin mit offenem Feuer öfter als 4x Monat zu beheizen.

    Also auch bei Beheizung mit Holz könnte es sein, dass man eine Genehmigung braucht und Ärger bekommen könnte.


    Jo hier bei uns auch kompletter Stadtteil (war vor xx Jahren mal ein Neubaugebiet) darf nur mit Gas heizen und nun......

    Unsere Gasabschlag hat sich jetzt mal verdreifacht ab Oktober und wenn er sich ab Januar verzehnfacht wie soll man da bitteschön 600 Euro im Monat Abschlag bezahlen......

    Oh je bitte nicht in die Haare bekommen.


    Ich gehe jetzt mal von mir aus. Ich bin Anfang der 60 er geboren. Mein Dad hatte einen guten Job, Mutter Hausfrau. Mir fehlte es an nichts. Mom hatte schon früh, Waschmaschine, Fernseher etc. außer ein Auto das gab es nicht bei den Eltern.

    Mir ging es gut. Ich bekam einen Kassettenrecorder, den Schallplattenspieler, den Führerschein und mein erstes kleines Auto von Eltern und Oma.

    Es war Geld da, zwar nicht im Überfluss, ich hatte und bekam nicht alles - also das Klavier z.B. nicht - aber mir uns ging es im Vergleich sehr gut.

    Ich kenne es dass man für Anschaffungen sparen muss also z.B. ein Sofa, ein Urlaub etc. hab ich auch gemacht.


    Es konnte immer alles bezahlt werden und zu vernünftigen Preisen. Auch nal was außer der Reihe.


    Das was eben jetzt ist macht mir persönlich Angst und Sorge. Es nicht zu schaffen. Glaubt wir haben einen guten PKW 1 Jahr alt vor 2 Jahren gekauft, ein kleines Reihenhaus ein bisschen gehört noch der Bank, 1 Urlaub im Jahr und das tägliche was man so brauchte wie neue Hose, Kinder ins Schullandheim lassen, die neuen Schuhe, den Skikurs für die kids etc. war alles möglich im Rahmen.


    Nur irgendwie laufen die Kosten gegenüber den Arbeitnehmereinnahmen derart auseinander. Ich schaff all das nicht mehr. Abstriche gibt es inzwischenc (schon sehr lange) genügend, Preisvergleiche, oder beim Einkaufen - ne das lass ich im Regal zu teuer.... ist die Regel.

    Ich brauche Schuhe. Finde keine. Weil mir einfach zu teuer. Jetzt hab ich welche für 99,99 Euro gefunden, die ich tragen kann und mir bequem sind, doch ich überlege schon eine Woche ja oder nein. Aber hilft ja nix. Ich brauche Sie.


    Eigentlich bräuchte ich noch 2 x Therapie bei der Osteopathin/Manuelle Therapie für den Rücken, der Zahnarzt mit der Zahnreinigung steht an - das einzige was ich an Vorsorge mache, da er das anders macht weil ganzheitlicher Zahnarzt (wirklich ganzheitlich), da sind dann schwups 250 Euro nötig, die muss man erst mal haben bzw. sich ersparen.

    Früher musste ich das nicht, da konnte ich das machen so mal, aber jetzt muss sowas sehr wohl überlegt sein.


    Tja....


    Also kriegt euch nicht in die Haare. Bitte. Jeder hat seine Sichtweise auf die Dinge und es zeigt doch ganz deutlich, dass bei vielen die Nerven blank liegen.

    Ist in diesen verrückten Zeiten ja auch kein Wunder.


    Gehört jetzt nicht direkt hierher aber zeigt doch ganz deutlich wo die Reise hingeht. Tochter wollte abklären lassen wegen Schilddrüse. Der Hausarzt nahm nur einen Wert, die anderen kann er nicht. Ok. Bei einem Endokrinologen einen Termin in naher Zukunft und da meine ich so bis ggf. Anfang 2023 nicht möglich. Somit ist Tochter zu unserer Heilpraktikerin die sich auch mit Hormonen etc. auskennt gegangen. Hat alles testen lassen und hat nur 62 Euro gekostet. Ja klar 62 Euro -alle vier Werte und Hashimotoantikörper aber ewig warten, in die nächste größere Stadt fahren Benzin Parkgebühren warten etc. das relativiert sich dann.

    Sicher haben einige gespart mit dem 9 Euro ticket. Ich gönne es jedem. Aber das ist ja jetzt vorbei und hilft auch nicht mehr, denn die Energiekosten fallen ja jetzt an es wird ja irgendwann kälter. Vielleicht haben wir Glück und es wird nicht so kalt.


    Ansonsten ja Energiesparen (Strom, Wärme, Wasser) hilft ja nix. Wie steht ja überall in den Medien. Und wenn das beibehalten werden würde, wäre auch für die Resourcen nicht schlecht.


    Insgesamt jedoch ging es doch gut viel zu gut. Alles in Massen und im Überfluss. Und irgendwie des Deutschen liebstes Kind das Auto da muss wohl mehr passieren, dass das mal stehen bleibt.


    Ach ja ich hätte da ne Frage. Mutter sagte ich soll ihr Zucker kaufen. Ähm es gibt gerade nur Rübenzucker.....

    Ha schlafen - nicht einfach. Kommt auf mein Gedankenkarussel an. Lavendeltee - Blüten vom Garten - 2 Teel. auf eine normale Tasse. Nicht zu früh und nicht zu spät helfen, aber auch nicht immer.


    Und ganz doof ist es ich schlafe, wache auf, meine ich habe Stunden geschlafen und es ist erst 1.00 Uhr.....

    Meist schlafe ich nicht richtig wegen dem Büro oder auch wegen Sorgen privat wegen den Kids. Manchmal hilft mir ein Hörbuch auf 30 Min. stellen aber manchmal auch nicht.

    Bin schon jetzt in diesem heißen Sommer nachts um 2 oder 3 auf dem Balkon gehockt, hab Qi Gong gemacht.


    Ein Puzzlespiel.

    So der erste hohe Abschlag mit Gaserhöhung (mit Strom und Wasser, Schmutzwasser kommt noch dazu extra mit 30 Euro) ist nun vom Konto ab.... 300 Euro und ab Oktober nochmal mehr wegen Strompreiserhöhung.


    Das 9 Euro Ticket hier war ja schon klasse, konnte laufen und mit dem Bus zurück von der Arbeit oder beides mal fahren, dazwischen aussteigen und beim Discounter das nötigste einkaufen.


    Jetzt bleibt ja nur noch laufen oder die Augen zu und das teure Benzin verfahren. Ganz ehrlich mich sträubt es dies zu tun. Denen Ihre Misspolitk zu zahlen. MS bedingt kann ich leider nicht Fahrradfahren wegen Gleichgewicht.


    Heute beim Einkaufen wirklich konsequent das Essen bis Samstag und das meiste dann doch im Angebot bekommen. Und ein bisschen im Vorrat gekauft Einiges aber auch nicht mehr gekauft unter anderem auch die Wochenblümchen bleiben jetzt weg. Es gibt in der Natur so einiges was in der Vase hübsch aussieht. Und im Gartencenter hab ich auch nix mitgenommen, wollte da eh unterwegs schauen was es so gibt.


    Ja ich / wir müssen rechnen und ja es geht uns noch gut und ich jammer hier nicht, aber ich will ja auch in Urlaub, oder mal einen Ausflug machen oder man braucht ja doch mal was zum Anziehen oder es geht was kaputt - wie gestern. Die Nähmaschine, sollte die Arbeitshosen für Sohnemann kürzen und nun kostet es doch 20 Euro beim Schneider... tja so kann es gehen. Die Betten sollten dringend in die Reinigung, die Nähmaschine zur Reparatur, der Rücken braucht dringend Osteopathie etc. das summiert sich alles im Monat und muss ja irgendwo herkommen. Und ja man muss wirklich Prioritäten setzen.


    Euch geht es ja sicher nicht anders. Ok wer das Glück hat ein Aktiendepot - außer Wirecard natürlich - zu haben oder MomDadOma etc hat wo zustecken können... Hier leider gar nichts.


    Ich geh jetzt mal die Waschlappen aufhängen :saint:

    oh ja - und am besten ziehen dann alle ins Kanzleramt mit nem Schlafsack.... es wird ja keiner alleine gelassen.


    Selbst mein Mann der ja Demos doof findet ist zwischenzeitlich bereits sich einer anzuschließen.


    Ich denke mal der Herr sollte mal ganz heiß duschen und zwar ganz lange.

    Leute ich kann nicht mehr. Wie soll das alles weitergehen. Die Höhe der Gasumlage ist heftig.

    Die normalen Erhöhungen kommen ja noch dazu


    Glücklich wer einen Holzofen oder andere Wärmequellen hat. Hier leider nicht möglich im Wohngebiet, da verboten nur Gasheizung erlaubt.

    Das sind jetzt mal so mit Strom 150 Euro mehr im Monat, von den anderen Erhöhungen will ich gar nicht anfangen. Das frisst einen auf. Und wie viele kleine Betriebe werden sterben.....

    Wenn es jetzt nicht aufhört dann dreht sich alles noch oben noch weiter nach oben.


    Hab jetzt mal alles aufgelistet an Ausgaben und Einnahmen und neues Budget aufgestellt. Eine aktuelle Zwischenabrechnung mir erstellt beim Energieversorger online. Irgendwie muss es ja weitergehen.

    Ist ganz schön weniger geworden der finanzielle Puffer.

    Unnötige Versicherungen, Abos etc. sind ja schon lange gekündigt. Viel kauf ich SecondHand oder gar nicht mehr. Oder eben wieder Angebote und konsequent nur das was man braucht.


    Und ja eigentlich hatte ich im Restaurant einen Tisch bestellt für nächsten Samstag. Den hab ich gerade mal abgesagt. Wollten zu viert als Familie aber es geht nicht. ist ja ein gutes Restaurant und unter 150 Euro gehen wir da zu viert sicher nicht raus sowie die Preise sind. Jetzt gibt es einen gemeinsamen Kochabend zu Hause.

    Friseur gibt es auch erst in drei Wochen sonst geh ich immer Anfang vom Urlaub und die Woche gibt es das was da ist zum essen.


    <X||


    Und was macht die Oma in der Mietwohnung mit der Rente knapp über dem Betrag für Zuschüsse... viele können ja gar nicht mehr mehr sparen. :?::?::?::?:

    Hoffentlich rennen jetzt alle ins Amt und holen sich die Hilfe die Ihnen zusteht, damit mal aufgewacht wird.

    Ja früher war Sommer Sommer und Winter Winter.

    d.h. bei den Bundesjugendspielen war immer Sommer mit Ü30 Grad und ich erinnere mich genau wie wir in der Schule früher das Thermometer beobachteten, dass endlich um 11.00 Uhr die magische Temperatur überschritt.

    marmotta, ja ich hätte gerne die Stängel gehabt und es versucht.


    Die Bestellung ist raus - Mariendistel, Pfefferminzölkapseln und Vitamin C - Apfelessig hab ich zu Hause gestern damit begonnen.


    Denn nach dem Hausarztbesuch nach dem Krankenhaus ist für mich das Thema Ärzte vollends (hatte ja noch so einen kleinen Rest von Hoffnung dass meiner einer von den besseren ist) erledigt. Der ging ja nichtmal auf die Nebendiagnosen ein - ich wegen einer Urosepsis im KH gewesen kurz vor knapp dumm gelaufen ist das.

    Und hatt dann noch rumgezickt weil er noch das Antibiotika verschreiben musste für die restlichen Tage.

    Ja ich nehm das jetzt hab keinen Bock auf Rückschläge war dann zu heftig - das letzte Antibiotika gab es 2012 danach wird der Darm saniert - Flohsamen hab ich heute schon im Reformhaus gekauft.


    Hatte einfach versäumt auf mich aufzupassen war zu viel um mich herum die letzten Monate.


    @Zwinge - ich denke mal Leberwerte und ggf. ein Ultraschall von der Leber ansonsten eben die klassischen Hausmittelchen für die Leber gem. R. Gräber