Beiträge von Die Mama

    Egal, was sie im TV berichten, ich glaube ihm

    Und wie das jetzt bezeichnet wird, wo man oft genug festgestellt hat, dass positiv Covidtest gleich positiv Influenza, ist nachher auch egal.


    Aber das, was er Tage vorher geschrieben hat, ist in meinen Augen der eigentliche Horror.

    Das gab es noch nie und würde es ohne diese experimentellen an einem Tag zusammengepfuschten Substanzen sicher auch nicht geben.

    Ich gehe davon aus, dass es impfinduzierte Krankheitsverstärkungen sind, die aufgrund der antigenen Sünde bei der Entwicklung dieser experimentellen Substanzen durch banale Coronaviren hervorgerufen wurden.

    Meine Idee wäre bei jedem Erkältungsanzeichen sofort hochdosiert Vitamin C, Vitamin D und Zink einzunehmen.

    Gerade weil seit letztem Jahr sehr, sehr viele Studien und Daten zu Vitamin D veröffentlicht wurden, kann ich sagen, dass es in Frankreich eine Ärztegruppe gibt, die vor etlichen Monaten öffentlich gefordert hatte, dass Menschen zum Schutz vor einer Erkältung mit Coronaviren (gilt bei anderen Erkältungen gleichermaßen) mit Vitamin D und weiteren Nahrungsergänzungsmitteln versorgt werden sollten.

    In diesem Zusammenhang hat man auch von einer Ärztin lesen können, die darauf hinwies, dass in der von Pharma beeinflussten ärztlichen Ausbildung neben einem Einfluss auf den Knochenstoffwechsel nichts zu Vitamin D gelernt wird.


    Zudem wird seit Jahrzehnten vor Überdosierung gewarnt, wenn man aber genau schaut, dann sieht es irgendwie ganz anders aus und man muss schon täglich extrem hohe Mengen zu sich nehmen.

    https://www.easy-immune-health…verdose-on-Vitamin-D.html

    https://www.news-medical.net/health/Vitamin-D-Overdose.aspx


    Die Frage ist doch zudem, wo die Überversorgung mit Vitamin D, vor der gewarnt wird, tatsächlich anfängt, wenn ein junger gesunder Mensch in der Sonne 20.000 iE bilden soll?
    Zudem habe ich gelernt, dass ein im Internet sehr aktiver Herr Wiechering, der seit über 1 Jahr sehr viel für die Bekanntmachung der positiven Wirkung von Vitamin D tut, sich mit täglich 5.000 iE von Sarkoidose geheilt hat und ein Amerikaner hat eine Homepage, auf der er schreibt, dass er alleine mit 10.000 iE täglich seinen Prostatakrebs in kurzer Zeit geheilt hat.


    Eine Freundin hatte übrigens auch Wasser im Knie und hat mir erzählt, dass es mit Traumeelsalbe sehr viel besser wurde.

    Die gleiche Freundin hat viele Jahre später in einem Knie ein künstliches Kniegelenk bekommen, sich vorher extra umgehört wo es gut gelaufen ist, da sie im medizinischen Bereich gearbeitet hat und dann Jahrelang den wahren Horror erlebt. Über Jahre so viele Schmerzen, dass sie Opiate nehmen musste, ständig alles geschwollen und auch mit mehreren medizinischen Maßnahmen nicht verbessert. Gehen an Krücken kaum möglich. Nach Jahren dann ein neues Gelenk bekommen. Immer noch nicht gut. Darmbakterien im Knie.=O Mittlerweile ist endlich alles ok.:) Sie ist frei von Opiaten und kann wieder gehen. Nicht jeder hat so viel Glück. Doch das war ein unglaublicher Leidensweg, den ich meinem schlimmsten Feind nicht wünschen würde.8)


    Man steckt einfach nicht drin.

    Bei manchen Menschen läuft es super. Die bekommen ein neues Gelenk und alles ist ganz schnell super. Bei anderen ist genau das Gegenteil der Fall und sie erleben ein absolutes Drama. Da Implantate auch nicht besonders gut geprüft werden, sind auch schon Implantate auf den Markt gekommen, die dauerhaft giftige Substanzen abgesondert und die Menschen vergiftet haben (dazu gab es sogar mal einen Tatort) oder anderweitig fehlerhaft waren.<span style= Deshalb würde ich mir niemals künstliche Gelenke einsetzen lassen wollen.


    Die Wahrheit sieht nämlich so aus:

    Zitat

    Besonders viele Patientenbeschwerden haben wir im Bereich künstlicher Hüften und Kniegelenke.

    sueddeutsche.de/gesundheit/vorgehen-bei-behandlungsfehlern-kaempfen-oder-abwinken-1.1878911

    Schade.:( 10 Jahre ist noch kein Alter für eine Katze.

    Tiere reagieren insgesamt sehr gut auf Homöopathie, aber auch auf Bachblüten und Kräuter.


    Mit Tierärzten habe auch keine guten Erfahrungen gemacht.;(

    Aber wer hat das schon?

    Als unsere Tochter ihrem Hund das vom TA wegen Ohrenschmerzen verordnete Mittel gegeben hat, war der Hund nachher taub. In der Veterinärmedizin landet vieles, was in der Humanmedizin nicht erfolgreich war.<X

    Osaris, ich sehe, wir verstehen uns ohne Nennung eines Namens. Finde ich gut.:)


    Da gibt es vielleicht auch noch andere Möglichkeiten.

    tabelle_eisenreiche-lebensmittel.pdf (zentrum-der-gesundheit.de)ˍ

    Stark eisenhaltige Lebensmittel | 100 eisenhaltige Lebensmittel – Tipps gegen Eisenmangel – Tabelle, Vitamine, Eisen, Zinkˍ

    Eisenhaltige Lebensmittel (Tabelle) - WirEssenGesund (wir-essen-gesund.de)ˍ


    Also müsste es möglich sein die Eisenzufuhr des Kindes auch mit bestimmten Lebensmitteln zu verbessern.

    Ich sag mal so. Parabene sind schon lange umstritten, hormonell wirksam und auch krebsverdächtig.

    Eigentlich dachte ich, sie wären in Kosmetik mittlerweile verboten.

    Andere eher selten verwendete Stoffe, wie Isopropyl-, Isobutyl-, Pentyl-, Benzyl- und Phenylparaben sind als Konservierungsmittel in kosmetischen Mitteln seit Oktober 2014 in der EU nicht mehr zugelassen (Verordnung Nr. 358/2014).

    praxistipps.focus.de/methylparaben-so-gesundheitsschaedlich-ist-der-stoff_108494

    TOP 10 Liste Gefährliche Inhaltsstoffe in Kosmetik: Parabene, SLS, Aluminium - Naturkosmetik, Anti Aging & Gesichtsöle (blondblog.de)ˍ


    Aber wahrscheinlich haben wir in den letzten Jahrzehnten so viele Parabene und sonstige Chemikalien abbekommen, dass das den Bock auch nicht mehr fett macht. <X

    Zu dem Eisenprodukt kann ich dir nichts sagen.

    Nach meiner Erinnerung gibt es für Kinder doch auch Säfte mit Eisen. Die eines bestimmten Herstellers habe ich schon als Kind bekommen.:)

    Solange es kein Isolat von diesem Virus gibt, sind das alles nur Computerspielereien (sprich Modelle). Alles nur, um weiter Angst verbreiten zu können.

    Jepp. Die können ja alle viel behaupten, wenn der Tag lang ist. Wer weiß denn überhaupt noch, was die Wahrheit ist?


    Nahezu alle Studien, die derzeit veröffentlicht werden, werden teilweise manipuliert und im Ergebnis geschönt oder sie müssen entweder zurückgezogen werden oder werden einfach nicht peer-reviewed.

    Was das ärzteblatt letztens nicht gehindert hatte, eine Studie, nicht peer-reviewed und ohne Placebogruppe mit jungen Männern zu veröffentlichen, weil das Ergebnis für Ivermectin dabei nicht so gut war. Junge Menschen erkranken eben nur selten schwer.


    Eine neue Maskenstudie z.B. durfte lange nicht veröffentlicht werden, da sie zeigte, dass Masken nichts bringen. Überraschung.8)

    Dann wurde sie doch veröffentlicht, weil sie im Ergebnis praktisch aus der Luft gegriffen behauptet haben, Masken würden einen 50% Schutz geben.^^

    Es gibt noch weitere Beispiele. Also den einen Teil glauben und die Behauptungen, die absurd sind, einfach vergessen.^^


    Als wir noch Influenza hatten, ist das Virus auch jedes Jahr neu mutiert und es sind jedes Jahr Menschen daran gestorben. Doch Millionen Menschen haben sich keine Sekunde lang irgendwelche Sorgen gemacht oder Ängste gehabt.

    Ohne diese ganzen Versuchslabore und Impfungen wären wahrscheinlich viele Krankheiten schon längst ausgestorben, die durch die Ausscheidung der verimpften Viren in der Bevölkerung verteilt werden und regelmäßig andere infizieren.

    Ich habe das Problem der mentalen Leere. Ich nehme seid Wochen diverse Vitamin Präparate, ohne Erfolg.

    Zb Hanföl, Johanniskraut, cbd, artemisia annua, Vitamin b12, Folsäure und es passiert nichts im Gedächtnis.

    Vitamin D wird zu wenig gewesen sein.

    Es mußte eine Lösung da sein. Deswegen venlafaxin....

    Ich werde aber aufpassen, bei der Einnahme.

    Hast du denn nie in den Beipackzettel geschaut?

    Schau mal unter Serotonin-Syndrom Venlafaxin AL 37,5 mg Hartkapseln, retardiert - Packungsbeilage | medikamioˍ

    Das Mittel wird vor allem bei Depression und Angsterkrankungen eingesetzt.


    Generell würde ich empfehlen, sich an der homöopathischen Psychiatrie zu orientieren. Ist vielleicht eher unbekannt. Hilft aber trotzdem.

    Manche gehen auch relativ offen mit dem Wissen um.

    Homöopathie bei Ängsten (naturheilpraxis-am-wald.de)ˍ

    : https://www.naturheilpraxis-am…rom-und-homoeopathie.html

    Depressionen, Belastungsdepression homöopathisch behandeln | Homöopathiewelt (homoeopathiewelt.com)ˍ

    Der Beste ist für mich er: Homoeotherapie-psychiatrischer-und-psychosomatischer-Erkrankungen-Markus-Gaisbauer.01963_2.pdf (narayana-verlag.de)ˍ

    Hallo togian, das müsste eigentlich einfach sein.:/ Wenn wir uns erinnern, hat der verstorbene Präsident von Tansania mit allen möglichen Dingen, wie auch Papaya ein positives Testergebnis erreicht. Tansanias Präsident: „Papaya und Jackfrucht positiv auf Corona getestet“ (Video) (orbisnjus.com)ˍ


    Gibt aber noch eine weitere Option. Da ihr Arbeitsplatz geschlossen war, ist unsere Tochter einige Monate lang unter die Tester gegangen. Das Erste was ihr gesagt wurde war, dass sie darauf achten solle, dass die Leute nicht vorher Cola getrunken hätten. Denn Cola macht den Test leicht positiv.

    Weil nicht zugegeben werden darf, dass die Impfung praktisch nicht wirkt?

    Wenn ich erinnere, dass Kevin Galalae bereits im letzten Sommer gesagt hatte, dass diese "Impfungen" absichtlich schlimme Folgen haben werden, dann denke ich, das sie ganz genau so wirken wie sie wirken sollen.

    Und das sieht man nicht nur daran, dass man diese experimentellen, praktisch ungetesteten, gentechnischen Substanzen andernfalls sowieso niemals bedingt zugelassen und auch niemals so designed hätte, dass sie genau den Impfstoffen entsprechen, vor denen in den Studien zur Impfstoffentwicklung gewarnt wurde.

    Man sieht es auch sehr deutlich daran, dass sie von Beginn an über alle Eigenschaften der Substanzen gelogen haben und obwohl bekannt war, dass es absolut keine Erfahrungswerte zur Verhinderung schwerer Erkrankungen oder der Verimpfung bei chronisch Kranken, Schwangeren, Immungeschwächten, etc. aus den Studien gab, einfach das Gegenteil behauptet haben.

    Man sieht es auch daran, dass es offensichtlich keine Überwachung der Substanzen selbst gibt, denn wie ich gelesen habe, sind es nur bestimmte Chargen an Substanzen, die so starke Impfschäden hervorrufen.

    Man sieht es auch daran, dass man in Studien zu mRNA-Impfungen, also gentechnischen Impfungen, bis 2019 lesen kann, dass ein Nachteil die kurzfristige Wirkung ist und man noch nicht genug über das Immunsystem der Menschen weiß, um Schäden vermeiden zu können, um diese Substanzen einsetzen zu können.

    Und man sieht es auch sehr deutlich daran, dass sie behaupten, besonders zu viel überwachen, aber nur besonders viel vertuschen und sich daran wirklich nahezu alle MSM, TV, etc. beteiligen.

    Eremitin sei mal nicht so faul.^^ Ist die Sendung vom 8.11. beim ZDF und leicht in der Mediathek zu finden. Ich habe mir davon übrigens nur angeschaut, was sie zu den experimentellen Impfungen bringen, weil WISO ansonsten ja eher kritisch ist, und davon auch nicht alles. Denn da hat es mir dann schon wieder gereicht. Auf den Bericht zu den überflüssigen Masken hatte ich dann keine Lust mehr.

    Aber da ich es jetzt doch schon gesucht hatte, bitte schön: zdf.de/verbraucher/wiso.

    Auflistung zahlreicher schwerer Verletzungen und Todesfälle von Erwachsenen und Kindern aus verschiedenen Meldesystemen, mit vielen herzzerreissenden verlinkten Videos und auch Berichten, Warnungen und Meldungen:

    https://expose-news.com/2021/1…ovid-19-vaccines-killing/


    Es ist einfach nur unglaublich und schrecklich. Ich habe davon abgesehen, die aufgeführten Todesfälle von Kindern bis 17 hier einzustellen, denn alleine das sind schon sehr viele Fälle. Besonders schrecklich finde ich auch die Fälle, wo Menschen anschließend Körperteile amputiert werden müssen. Eine Lähmung kann vielleicht wieder verschwinden, aber ein amputiertes Körperteil wächst bestimmt nicht nach.


    Abgesehen davon hatte ich bereits vor meiner Anmeldung im Forum von 35 bei der EMA gemeldeten Todesfällen von Kindern bis 17 gelesen. Und weiters:

    EMA Verdachtsfälle schwerer Impfnebenwirkungen bei Kindern:
    Rund 320 Kinder Myokarditis,
    140 Kinder akute Herzerkrankung,
    70 Kinder Lähmung,
    50 Kinder Thrombose Embolie
    20 Kinder je mit Schlaganfall, Lungenkrankheit, Nierenschaden.

    : https://www.transparenztest.de…ebenwirkungen-sind-schwer

    Das war Stand 3.9.21. Wenn das nur 1% oder sogar weniger ist.=O

    Denn sie versuchen ja teils wirklich alles, um Todesfälle anderweitig zu verbuchen.


    Im Übrigen möchte ich an der Stelle erwähnen, dass Herr Reitschuster im Mai gemeldet hatte, dass bei uns in D in Folge der Verimpfung der experimentellen Substanzen weitere 2.707 Menschen mit der Diagnose Covid gestorben waren, nachdem sie die experimentellen Substanzen verimpft bekamen. Diese Fälle wurden natürlich nicht als Impfschaden erfasst. https://proxy.metager.de/reits…5da325f53e8751d3fe425df6c


    Da bei den bei der EMA gemeldeten Impfschadensfällen unter Atemwegserkrankungen unter anderem auch Covid-19 explizit aufgeführt wird, gehe ich davon aus, dass eine Infektion zu den möglichen Nebenwirkungen dieser experimentellen Substanzen gehört. Möglicherweise ist das eine Folge des Spike-Proteins, auf das ja auch getestet wird und von dem hinreichend bekannt ist, dass es alleine genau die gleichen schlimmen Folgen haben kann, wie das ganze Erkältungsvirus.

    Die Bezeichnung "mit Covid" ist für mich Neusprech. In meinen Augen war Trump und die vielen anderen mit Erkältung/Grippe im Krankenhaus

    Es ist uns allen klar, dass es bereits mehrfach Untersuchungen von 1.500 positiven Covid Tests gab (einmal Prof. Cahill und einmal durch diverse amerikanische Labore) und nur Influenza A und B gefunden werden konnten. :)

    Und das alles, was gegen "Covid" helfen soll, genauso gegen Influenza hilft, ist auch klar.

    Ist mir aber erst seit letztem Jahr klar, denn es hat sich eben niemals jemand vergleichbar Sorgen gemacht oder ist in Panik geraten, dass er schwer an Influenza erkranken könnte.

    Es gibt nämlich genauso ältere Studien, die zeigen, dass Vitamin D vor schwerer Influenza schützt. Aber auch, dass es bei vielen anderen Erkrankung sehr stark protektiv wirkt und den Zustand verbessert.

    Liegt wohl an den Impfungen und Medikamenten, deren Verkauf reduziert würde, dass das hier nicht so bekannt ist wie in einigen anderen Ländern, wo in Altenheimen standardmäßig Vitamin D gegeben wird.


    Aber ich hatte Amerika letztes Jahr in den amerikanischen Medien stark verfolgt, da ich damals ja noch hin- und hergerissen war. Und offiziell war er mit Covid im Krankenhaus. Da ich wissen wollte, was Trump bekommen hat und das in den amerikanischen Medien auch berichtet wurde, kann man davon ausgehen, das diese 3 Substanzen besonders wirkungsvoll sind, den Zustand zu verbessern. Auch wenn sie bei uns entweder nicht erwähnt werden oder davon abgeraten wird.

    Ich muss gestehen, dass ich bisher noch nie Probleme damit hatte, bei uns bar zu bezahlen. Scheint nicht überall so zu sein, wie bei Euch.

    Könnte auch eine Weisung des Betreibers des Ladens oder der zentralen Leitung des Bundeslandes sein, was ich eher vermuten würde.


    Überhaupt kenne ich hier bei uns, und ich habe schon mit einigen darüber gesprochen, persönlich keinen dieser extrem Pandemiegläubigen.

    Viele haben doch ganz erhebliche Zweifel.

    Es gibt immer noch einen großen Teil Ungeimpfter, wobei es jetzt deutlich nicht mehr einfach ist die Erwachsenen Ungeimpften zu nötigen, wie am Anfang.

    Wenn man es realistisch betrachtet, haben sich zudem viele rein aufgrund des erzeugten Drucks und nicht aus Überzeugung impfen lassen. Diese Personen sind entweder sowieso nur genervt oder relativ gleichgültig, aber sicher keine Covid-Hardliner.

    Das sind nur die, die eben generell an Impfungen glauben und auch diesmal überzeugt sind.


    Die Menschen in den Heimen tun mir dagegen ziemlich leid. Denn die verstehen zum größten Teil nur noch Bahnhof. Es muss ziemlich schlimm sein, in einem Alten- oder Behindertenheim zu leben und mitzubekommen, dass viele Mitbewohner nach Verimpfung der Substanzen krank wurden und/oder gestorben sind. Keiner weiß, wie viele unfreiwillig geimpft wurde. Aber nach einigen Berichten gehen sie mit dem Impfteam einfach durch und impfen, wobei egal ist, was der einzelne Mensch für Erkrankungen hat. Bei uns hat sich ein junger Mann in einem Behindertenheim nach der Impfung selbst getötet.


    Den Anteil der ausgesprochenen Hardliner würde ich viel geringer einschätzen, als die durch die bezahlte MSM/Politik/Mediziner/Wissenschaftler erzeugte Stimmung. Ist ja wohl auch klar, dass sie im TV hauptsächlich Hardliner zeigen, um das Gefühl zu vermitteln, dass das Volk hinter allem steht.


    Und wenn wir wissen wollen, was die einzelnen Bundesländer schon für den Winter geplant haben, was bei dem Plan doch nur zu erwarten war, braucht man nur ins Ausland zu schauen. Die wissen es schon.^^ (Sorry, aber irgendwie finde ich es einfach nur noch absurd.)

    thelocal.de/20211103/explained-how-german-states-are-tightening-covid-rules-for-winter/

    Nelli, ich muss ganz ehrlich gestehen, dass es mir doch ein bisschen Hoffnung gegeben hat, dass ich gestern unter den geimpften Pandemiegläubigen auch die Sorge gelesen habe, als Geimpfter den netten ungeimpften Handwerker leicht anstecken zu können.

    Zudem wird die Meldung bei WISO vielleicht auch noch Folgen haben.

    Denn wenn dort gesagt wurde, dass Ungeimpfte schlimmer erkranken würden, wenn sie durch einen infizierten Geimpften infiziert wurden, dann heißt das im Umkehrschluss doch schon klar und deutlich, dass es die sogenannten Impfung sind, die das Virus gefährlicher macht.

    Das, Lissy, habe ich mir schon im letztem Jahr für alle Fälle geholt, denn dazu wurde schon sehr früh berichtet. Aber gut, dass Du es erwähnst.

    https://www.evolutamente.it/co…the-melatonin-connection/


    Bitte niemals vergessen, dass Trump letztes Jahr mit Covid im Krankenhaus war und neben dem Antikörpercocktail auch Vitamin D, Zink, Melatonin, sowie Aspirin zur Blutverdünnung bekommen hat und nach 3 Tagen wieder draussen war.

    kokosfan Es gab noch nie eine wirksame Impfung gegen ein Coronavirus. Die zahlreichen Impfstoffstudien nach Sars in 2003 wurden alle nach einigen Jahren wegen der nicht zu verantwortenden Risiken und Erfolglosigkeit eingestellt. Auch Totimpfstoffe wurden dabei in der Vergangenheit wegen dem Auslösen von ADE eingestellt. ADE ist ein Risiko, das völlig unabhängig von der Art der Herstellung der verimpften Substanz ist.


    Zitat

    VLA2001 besteht aus inaktivierten ganzen Viruspartikeln von SARS-CoV-2 mit hoher S-Protein-Dichte, in Kombination mit zwei Adjuvanzien, Alaun und CpG 1018.

    https://valneva.com/press-rele…covid-19-vaccine-vla2001/

    Man sollte nie vergessen, dass durch Veimpfung toter Viren alleine gar nichts passiert. Deshalb muss das Immunsystem stark herausgefordert werden, um zu reagieren. Dafür werden immer aggressivere Adjuvanzien eingesetzt.


    Alaun= Aluminiumhydroxyd ist, wie bei der Stöckerimpfung, ein altes Adjuvanz. CpG 1018 ist ein neues, sehr stark wirksames Adjuvanz.

    Zitat

    CpG 1018 ist ein neuartiges Immunisierungsadjuvans, das speziell für die schnelle Produktion von hohen Antikörpertitern in Mäusen entwickelt wurde.

    : https://www.impfschaden.info/c…/cpg-1018.html?Itemid=982

    Auch bezeichnet als ISS 1018.

    Beschreibung: kurzes, synthetisches, unmethyliertes CpG-Oligodesoxynukleotid (CpG-ODN) mit immunstimulatorischer Aktivität. ISS 1018 signalisiert über den Toll-like Rezeptor 9 (TLR9) die Produktion von Immunglobulin durch B-Zellen und Interferon (IFN) -alpha, IFN-beta, Interleukin-12 (IL-12) und Tumornekrosefaktor - alpha (TNF .) -alpha) durch plasmazytoide dendritische Zellen (pDC). ISS 1018 CpG ODN fördert die Antigenpräsentation und die kostimulatorische Molekülexpression. Ikurzes, synthetisches, unmethyliertes CpG-Oligodesoxynukleotid (CpG-ODN) mit immunstimulatorischer Aktivität. ISS 1018 signalisiert über den Toll-like Rezeptor 9 (TLR9) die Produktion von Immunglobulin durch B-Zellen und Interferon (IFN) -alpha, IFN-beta, Interleukin-12 (IL-12) und Tumornekrosefaktor - alpha (TNF .) -alpha) durch plasmazytoide dendritische Zellen (pDC). ISS 1018 CpG ODN fördert die Antigenpräsentation und die kostimulatorische Molekülexpression.


    In dem Fall ist wohl das neue Adjuvanz die eingeschmuggelte gentechnische DNA von Mäusen oder Primaten.

    Zitat

    Vollvirus-Impfstoff, d.h. verimpft werden inaktivierte komplette SARS-CoV-2-Viren

    Als Wirkverstärker (Adjuvantien) dienen

    Eine interessante Konstellation: die Wirkstofftechnologie ist konventionell (inaktivierter Virusimpfstoff, wie z.B. Polio-Impfung IPV), dafür enthält dann das Adjuvans genetisches Material...

    : https://impf-info.de/covid19-impfstoffe.html

    Torcer, wenn ich die Studien sehe, die zu diesen Substanzen schon alle erschienen sind, dann muss ich dir ganz ehrlich sagen, dass ich diese Studien auch ohne das Thema Graphenoxid meinen geimpften Kindern bisher nicht zeigen konnte, weil ich ich sie einfach so schlimm finde.

    Denn was haben wir denn denn neben den katastophalen körperlichen Schäden, den vielen Lügen und Manipulationen und den Risiken dahingehend, dass durch diese experimentellen Substanzen ein neues gefährliches Virus geschaffen wird, an Studienergebnissen, ohne dass ich die allerneusten Studien recherchiert hätte.


    Antigene Sünde- Antikörper kreuzreagieren mit anderen Coronaviren, die zu den üblichen, jährlich zirkulierenden Erkältungsviren gehören.

    ADE praktisch sicher- durch Abfall der neutralisierenden Antikörper, bei viel höherem Anteil bindender Antikörper.

    Was der Logik folgend bei einem bestimmten Prozentsatz der Geimpften zu ADE bzw. impfinduzierter Krankheitsverstärkung- ausgelöst durch eine harmlose Erkältung- führen wird.

    Dies dürfte genau das sein, wovor Wissenschaftler wie Prof. Cahill (die für den Fall hohe Mengen Vitamin C empfohlen hat) im Vorfeld gewarnt hatten und es wurde bereits längt mit Studien bestätigt, doch es gibt keine Tests mit denen das von einer natürlichen Erkrankung unterschieden werden könnte.


    Nach mehreren Studien Modifikation des natürlichen Immunsystems dahingehend, dass es zur Zerstörung der T-Zellen kommt und Verschiebungen gibt, die z.B. zu stärkeren Entzündungsreaktionen auf alle Pilzinfektionen führen, bei gleichzeitiger dauerhafter und fortschreitende Schwächung des Immunsystems und insbesondere auch der körpereigenen Krebsabwehr.

    Derzeit steht im Raum, ob Geimpfte langfristig eine Art impfinduziertes HIV entwickeln werden. Wobei mir einfällt, in Australien wurde die Entwicklung einer Covid-Impfsubstanz gestoppt, weil die geimpften Probanden anschließend positive HIV-Tests hatten.

    Durch pathogenes priming (Kreuzreaktion mit körpereigenen Schaltstellen) sind zudem Prionenerkrankungen möglich.

    Covid vaccines could trigger prion-linked brain degeneration similar to mad cow disease? – NaturalNews.comˍ


    Das alleine finde ich schon heftig genug.