Beiträge von Eremitin

    Chitinase – Die Grosse Gefahr beim Insektenfrass | Prof. Dr. rer. nat. Stefan Hockertzˍ


    Ekel-Essen mit Insekten machen wir schon seit Jahren – unbewusst. Doch nun wurden die Gesetze so verändert, dass es eine Fülle von neuen Nahrungsmitteln gibt, die mit Käfer, Würmer, Heuschrecken, Wespen, Raupen, Ameisen, Grillen, Schafen und Larven – oder den Stuhl der Insekten, aufgewertet werden. Denn Insekten gelten als sehr gesund. Sie sollen reich an „Omega-3-Fettsäuren“ sein, B-Vitaminen und wichtige Mineralstoffe erhalten. Doch ist das so? Die Insekten werden nicht geschält, wie zB. ein Hummer. Daher wird mit großer Sicherheit die sogenannte Chitinase ein großes Gesellschaftsproblem werden! Gegrillte Käfer,
    Schokolierte Heuschrecken,

    Geröstete Wespen statt Chips,
    Würmer-Burger – statt Hackfleisch
    Raupen, Ameisen, Grillen, Schaben und vielerlei Larven


    Ja – all dies würden wir so nie essen. Aber leider tun wir es bereits in Massen über das Konsumieren von Nahrungsmitteln, in denen diese Produkte längst eingesetzt werden. Z.B: Müller "Müllermilch Kirsch-Banane"
    Trolli "Saure Glühwürmchen"
    Mentos: Kaugummi "Full Fruit"
    Kinder "Riegel Mini"
    Kinder "Pinguin Schoko-Schnitte Karamel"
    m&m's "Crisp"
    Ehrmann "Obstgarten Erdbeere", "Obstgarten Himbeere", "Obstgarten Heidelbeere", "Obstgarten Rote und Schwarze Johannisbeere"
    Chupa Chups: Lollipops "Do you love me?"


    E120 zB. wäre Läusefarbstoff. Oder E904 wäre harzartige Ausscheidung der Gummilackschildlaus. Wird häufig als Überzug von Schokolade, Nüsse, Kaffebohnen genutzt, zB. Ferrero "Kinder Schoko Bons"
    Mentos: Kaugummi "Pure White"
    Milka "Bunte Kakaolinsen"
    Backwaren
    Bierähnlichen Getränken
    Crackern und Brotstangen
    Getreideriegeln
    Teigwaren (trocken)
    Soßen
    Kartoffelerzeugnissen
    Gerichten auf Basis von Hülsenfrüchten
    Fleischalternativen
    Suppen und Suppenkonzentraten oder -pulver
    Snacks auf Maismehlbasis
    Schokoladenerzeugnissen
    Nüssen und Ölsaaten


    Wenn wir alle darüber aufgeklärt werden und uns bewusst dafür entscheiden, dann gibt es ja nichts darüber auszusetzen. Aber es einfach zu machen und keine medizinische, hygienische gesundheitsrelevante Auswirkungsanalyse wie die Chitinase zu machen und es dem Volk einfach unterzujubeln, ist was ganz anderes. Schockierend!

    : https://www.zentrum-der-gesund…lddruesenknoten-vitamin-d


    Leider habe ich mich damals 2003 operieren lassen, was ich nachdem Stand der Dinge nicht

    mehr tun würde, leider kann man das Rad der Zeit nicht zurückdrehen.


    Alternative wäre eine Feinnadelpunktion.


    : https://www.heilpraktikerin-di…fuer-die-schilddr%C3%BCse


    Vitalstoffe: Eine optimale Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und Mikronährstoffen ist für die Schilddrüsengesundheit von großer Bedeutung. Zu nennen sind hier insbesondere Jod, Eisen, Vitamin D, B-Vitamine, Selen, Zink und Omega-3-Fettsäuren. Was du als Patientin oder Patient eventuell ergänzen solltest, ermitteln wir gemeinsam individuell für dich.


    Heile deine Schilddrüse, Antony William

    : https://www.narayana-verlag.de…se-Anthony-William/b23406


    Alles Gute für deine Mutter

    Nur, damals wußten die Menschen um den Sachverhalt der Geschichten, heute weis keiner mehr ob es Wahrheit oder Lüge ist. Das stellt sich erman nicht nur die st nach mehrerer Jahren ein.

    Also dann muss man nicht nur die Augen fest verschließen sondern die Hühneraugen mit dazu.


    Früher war "Lesen" bildet, heute wisch und weg.

    Wie unzureichender Wissenschaftsjournalismus die öffentliche Meinung beeinflusstˍ


    Die Frage, ob ungebildete Journalisten über wissenschaftliche Themen schreiben sollten, wirft eine wichtige Debatte über die Verantwortung der Medien und die Qualität der Berichterstattung auf. Es ist zweifellos von großer Bedeutung, dass Journalisten über ein gewisses Maß an Fachkenntnissen und Bildung verfügen, insbesondere wenn sie sich mit komplexen wissenschaftlichen Themen auseinandersetzen.


    Es ist wahr, dass das Schreiben über Wissenschaft eine gewisse Verantwortung mit sich bringt, da falsche oder irreführende Informationen die öffentliche Meinung und sogar politische Entscheidungen beeinflussen können. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu betonen, dass Journalismus eine Branche ist, die eine Vielzahl von Fachgebieten abdeckt. Journalisten können nicht immer Experten in jedem behandelten Thema sein, aber sie sollten über die notwendige Recherche- und Recherchefähigkeiten verfügen, um Informationen korrekt und verständlich zu vermitteln.


    Die Herausforderung besteht darin, die Balance zwischen der Vereinfachung wissenschaftlicher Konzepte für ein breites Publikum und der Wahrung der Genauigkeit zu finden. Journalisten sollten sich bewusst sein, dass sie in der Lage sein sollten, Quellen zu überprüfen und mit Experten in Kontakt zu treten, um sicherzustellen, dass sie die Fakten korrekt wiedergeben.
    Es ist auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass Journalisten nicht nur Berichterstatter sind, sondern auch die Aufgabe haben, kritisch zu hinterfragen und politische Entscheidungsträger zu kontrollieren. Dies ist ein grundlegender Teil ihrer Rolle als "vierte Macht". Wenn Journalisten jedoch den Boden unter ihren Füßen verlieren und wissenschaftliche Themen ohne angemessene Recherche behandeln, kann dies zu Problemen führen, einschließlich einer potenziellen Manipulation der Leserschaft.


    Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass Medienhäuser sicherstellen, dass ihre Journalisten die notwendige Schulung und Unterstützung erhalten, um wissenschaftliche Themen angemessen zu behandeln. Dies umfasst auch die Fähigkeit, wissenschaftliche Debatten zu verstehen und Expertenmeinungen einzuholen. Nur so können sie ihrer Rolle als kritische Kontrolleure und Interessenvertreter des Volkes gerecht werden, ohne dabei die Genauigkeit und Integrität ihrer Berichterstattung zu gefährden.

    Wer regiert die EU? Die Macht und das Geld von Eliten außerhalb Europasˍ


    Wenn Josep Borrell von "unseren eigenen Interessen" spricht, dann meint er seine eigenen Interessen und die seiner Kumpane, mit denen er auf der Gehaltsliste der Eliten steht. Oder dachten Sie, er spricht über die Interessen des Westens oder gar über die der Bevölkerung?

    Zitat

    Was für ein Foto. Eine Tante, die mit Sendungsbewusstsein die Interessen des US-Monopolkapitals als Maulwurf bei der EU, vertritt. Diese EU, die als neokolonialistische Organisation zur Ausbeutung der Länder der sogenannten 3. Welt erfunden wurde, wird von Bütteln des Kapitals regiert. Und damit das für die Mainzelmännchen:frauchen hierzulande wie eine demokratische Institution aussieht, werden Scheinwahlen veranstaltet, die einen riesigen Batzen Geld verschlingen und doch nur Alibi für Dummgläubige sind. Ansonsten wird dieser Verein nach dem Motto «regiert»: Und willst du nicht mein Bruder sein … Hat man gerade mit Ungarn praktiziert, wo der EU/US-Dienst fürs Grobe gerade versucht, den ungehorsamen Orban aus dem Weg zu räumen.

    Haupttodesursache: Sterben wir nicht durch Krankheit, sondern durch die Behandlung?

    : https://www.youtube.com/watch?v=nqA6DaZnnCg


    Im Format Kolloquium im Auftrag der grössten ganzheitsmedizinischen Suchmaschine/Datenbank wikiSana von QS24 haben wir 3 hoch angesehene renommierte Experten, Wissenschaftler und Ärzte danach gefragt, ob man an den Folgen einer Behandlung stirbt, oder durch die Krankheit. Eine herausragende Sendung, die die Zuschauer zum Nachdenken anregen soll.

    Zitat

    „Ärzte geben Medikamente, von denen sie wenig wissen, in Menschenleiber, von denen sie noch weniger wissen, zur Behandlung von Krankheiten, von denen sie überhaupt nichts wissen.“ Voltaire

    Die Macht der Konzerne ist nichts in Vergleich mit der Macht des Verbrauchers. Solange es gekauft wird, wird es auch produziert.

    Leider sind sich die "Verbraucher" ihrer Macht nicht bewußt, bzw. werden von der Werbung in Richtung Produkt gelenkt.


    Ist inzwischen wer war zuerst da die Henne/Produkt oder das Ei/Werbung. Siehe Fast Fashion.


    Bei Nahrungsmitteln dürfte es eine Frage des Geldbeutels sein.

    ;( ;( ;(  


    Das macht mich einfach nur traurig. Gut gemeint, aber, was passiert mit den Tieren wenn im Zuge einer großen Wirtschaftskrise die Spenden ausbleiben?


    Die Tierheime sind jetzt schon bis unters Dach gefüllt.


    deutschlandfunk.de/tierheime-in-deutschland-warum-das-geld-nicht-reicht-dlf-5f2f8ca0-100.html


    War selbst über 2 Jahrzehnte im TS unterwegs, TS ist inzwischen ein milliardenschwerer Wirtschaftsfaktor zum Nachteil der Tiere.


    Was passiert wenn ein Tier nicht vermittelt werden kann? Dann bleibt es im Tierheim und wir versuchen ihm den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir haben gerade Hunde, wie Artus oder Angie, die seit Jahren bei uns leben und durch Tierpaten (Patenschaftsantrag) unterstützt werden.


    : https://tierheim-kandelhof.de/…-eigentlich-ein-tierheim/