Beiträge von Christin

    Altmaier will Warnhinweise auf Impfeinladungen


    Wirtschaftsminister Altmaier hat Warnhinweise auf Impfeinladungen vorgeschlagen,

    um Unwissende aufzuklären und zum Impfen zu bewegen.

    Wäre interessant zu erfahren, ob er auch bereits eine Gentherapie erhalten hat oder :?:


    Mach dich nicht verrückt, was geschehen ist , ist geschehen. In meinem Umfeld , Freundeskreis/Nachbarschaft sind fast nur Geimpfte . Mein Mann hat sich gegen besseres Wissens auch "impfen " lassen, da er mit über 70 noch gern halbtags berufstätig ist und mit vielen Menschen Kontakt hat. Wollte mich auch überreden, aber ich bin eisern geblieben, jeder Mensch ist halt anders und ich bin Rentnerin , Kinder sind erwachsen . Ich als Nichtgeimpfte werde schon sehr , sehr schräg angeschaut und mir wurden eben aus diesem Personenkreis schon einige nette Botschaften überbracht, aber es ist halt z. Zt. eine gespaltene Gesellschaft. Und wer weiß schon, wer die Fäden im Hintergrund zieht. Lass dir die D - Dimere, soviel ich verstanden habe sind das Abbauprodukte von Gerinnsel im Blut, bestimmen . Ich weiß das auch nur von Vorträgen von Dr. Sucharid Bhakti und anderen Ärzten. Vielleicht kann dir jemand aus dem Forum näheres dazu sagen. Kopf hoch ..LG Christin


    Genau! Maischberger ist auch eine "Ziehtochter" aus der "Schwab-Schmiede". Ich stelle nachher ein kurzes Video unter "Corona-Videos.." rein, dort nennt Ernst Wolff noch weitere bekannte Namen.

    Das habe ich auch gesehen und war erstaunt welche Namen noch genannt wurden.:/

    Nun, die Maischberger ist dick mit dem WEF verbandelt. Es sollte also nicht verwundern.


    Ich bin langsam auch ratlos, und ehrlich gesagt habe ich auch keine Kraft mehr. Durch den ganzen Streß ist meine chronische Bronchitis, die ich seit Kindertagen nicht mehr hatte, nun auch noch ausgebrochen, und das wo mein Papa im Krankenhaus liegt. Mein Bruder hat sich impfen lassen, damit er ihn besuchen darf, ohne vorher nach einer 6stündigen Bahnfahrt noch in ein Testzentrum zu müssen. ;(

    Bezüglich Maischberger und andere bekannte Personen, ist das Gespräch mit Ernst Wolff , Journalist und Wirtschaftsexperte , mit dem Corona Ausschuss sehr informativ ...... https://odysee.com/@Corona-Aus…ionale-Solidarit%C3%A4t:0 ... Sitzung 65 ...

    Es ist halt schon manchmal schwierig,sich gegen die Geimpften durchzusetzen. Mein Mann hat sich leider auch von seinem Arzt überreden lassen auf die Gen-Therapie einzulassen, ich habe strikt " nein " gesagt. Habe ihn ironisch gefragt, ob er für das Experiment bezahlt wird , das ist nicht so, ist ja auch günstiger für die Pharma. Die Leute lassen sich freiwillig das antun und manche sind noch stolz darauf. Aber dazu muss man auch ein gewisses Hintergrundwissen haben, um sich nicht einschüchtern zu lassen. Meine 3 Söhne , in den 30er Jahren, zwei im medizinischen Bereichen tätig, lassen sich auch nicht gentherapieren. Fast alle Freunde/Bekannte haben sich " impfen " lassen und ich habe in ein , nein mehrere Wespennester :( gestochen, nachdem ich sie angeschrieben hatte, sie möchten doch Einfluss darauf nehmen, dass die Enkelkinder verschont bleiben. Denn , wenn nicht unerwartetes geschieht, wird das Alter der Kinder immer weiter nach unten gesenkt, damit sie auch in den " Genuss":thumbdown: der Gentherapie kommen. Eine irrsinnige Welt. Schreiben an einen Geimpften aus dem Holländischen übersetzt....................... https://uncutnews.ch/schreiben-an-eine-geimpfte-person/ :thumbup:

    Die Delta-Varinte hat aktuell eine CFR von 0,1. Ich sehe keinerlei Hinweise, dass die Variante für Kinder gefährlicher sein könnte, wie zeitweise behauptet wurde.
    In meinem Beitrag gehe ich ausführlich dazu ein:
    https://www.yamedo.de/blog/covid-delta-variante-gefaehrlich/

    Streeck meldete sich ja dazu auch schon und wird in der Frankfurter Rundschau zitiert:

    Virologe Streeck über Delta-Variante: „Unnötige Angst“

    "Drosten" widerspricht natürlich, ebenso wie Herr Lauterbach & Co.

    Nach Anhörung des Gesprächs des Corona -Ausschusses mit dem Wirtschaftsexperten und Journalisten Ernst Wolff erkannte ich letztendlich, warum die "Pandemie" zunächst nicht aufhören kann/darf. :!::!: ..... https://corona-ausschuss.de .... Sitzung 65 v.13.8.21 ... Noch Fragen ? ....:?:

    Mein Mann, über 70 noch gern berufstätig , hat sich, obwohl er es besser wissen müsste gegen meine Überzeugung "impfen" lassen. Leider hat die Panikmache der Medien, Politik und die Überredung seines Arztes ihn zu dieser Entscheidung gebracht. Hatte nach der 1. " Impfung " im Mai sehr hohen Blutdruck und war ständig müde, sonst normal 120/130 zu 70/80 ohne Medikamente. Blutdruck ist inzwischen wieder im Normalbereich. Mich interessiert, ob es Naturheilmittel gibt, die den Körper von den toxischen Stoffen befreien könnten. Meinen Kindern habe ich, bei den nur sehr wenigen Impfungen in den 80er und 90er Jahren homöopathische Mittel verabreicht. Aber bei dieser Gentherapie bin ich ratlos ; welche Mittel überhaupt helfen könnten.

    Danke für jeden Tipp.

    Christin

    Danke für die Ratschläge. ich hatte meinem Mann auch Videos, vor der Impfung, von Dr. Sucharit Bhakdi empfohlen sich anzuschauen, u.a. erwähnt dieser auch die D-Dimere. Und , dass Thrombosegefahr besteht, das weiß er auch. Er ist Zahnarzt und doch noch leider zu sehr der Schulmedizin behaftet. Sein Arzt hatte ihm geraten, sich impfen zu lassen, da er noch arbeitet und halt täglich noch mit vielen Menschen Kontakt hat. Ich hatte ihm von einer Impfung abgeraten.

    Danke für die Tipps. Habe sie weitergeleitet. Der Kinderarzt wollte bereits die Familie, Vater, Mutter, Mädel 18 Jahre, 2 Söhne 14 und 15 gegen Corona impfen. Die Kleinen, 6 Jahre und Baby dürfen ja noch nicht geimpft werden. Aber da sieht man die Einstellung des Arztes.

    LG

    Christin

    Mein Mann, über 70 , hat sich auch impfen lassen am 2.6. , seit Samstag, 5.6. ist sein Blutdruck stark erhöht. Normal : 125/130 zu 75/bis 85 . Sein Arzt ist seit heute, 7.6. leider auch noch in Urlaub. Ob ein Zusammenhang besteht ist nicht bewiesen. Bestehen Erkenntnisse, ob nach Impfungen Blutdruckerhöhungen häufiger vorkommen ? Danke für jeden Hinweis.

    Hallo Lola,

    ich hatte bereits zuvor Andreas erwähnt, der auch an MS erkrankt war. Du kannst ihn gern kontaktieren und vielleicht kann er dir auch weiterhelfen. https://www.z-q-n.de Ich habe ihn vor ca. 3 Jahren auf einem Zhineng Qigong Seminar gesehen, er hat einen Vortrag gehalten . Super.

    LG

    Christine

    Mit Entsetzen habe ich erfahren, dass meine jüngste Enkeltochter, geb. Ende September 2020, in dieser Woche eine 6- fach , 3- fach und Einzeimpfung erhalten hat. Sie ist privat versichert. Im November wurde sie am Fuß operiert, da ihr rechter Fuß verdreht ist. Arztwechsel ist nicht einfach, da die Familie im ländlichen Raum wohnt und die vorherige Kinderärztin, die auch mit der Naturheilkunde vertraut war, aus Altersgründen aufgehört hat. Meine Frage, welche Maßnahmen könnte die Mutter ergreifen, um den Körper der Kleinen zu entgiften? :/Sie wird noch gestillt.

    Bei diesen geschilderten Krankheitsbildern wäre es ein Versuch wert, sich mit Prof. Dr. Schäfer in Marburg in Verbindung zu setzen.


    https://www.ukgm.de/ugm_2/deu/umr_zuk/27241.html


    Ich habe mehrere Berichte im Fernsehen über ihn und sein Team gesehen. Er geht unkonventionelle Wege, um Krankheitsursachen auf den Grund zu gehen. Termine sind aber leider nicht ad hoc zu bekommen.


    LG
    Christin