Beiträge von July

    Meine 2 1/2 jährige Enkeltochter hatte im Juli auch Hand-Mund-Fuss, schon das 2. Mal:(. Kindergärten sind Seuchenstationen.... ihr Papa hats dann auch bekommen und war sehr krank mit hohem Fieber, Hals und Mund voller schmerzender Blasen, Blasen an Handinnenflächen und Füssen. Der gerade neugeborenene 14 Tage alte kleine Bruder ist verschont geblieben und die Mutter auch. Ich als Oma musste in dem Chaos dann mit helfen und hatte natürlich auch Angst es zu bekommen, war ja den ganzen Tag mit der kleinen in Kontakt. Ich blieb fast verschont, bekam aber nach einer Woche komische Blasen im Mund und hatte Grippegefühl.....ob es das war weiss ich nicht. Man kann diese Krankheit wohl 3mal bekommen. Bei meinem Sohn sehen jetzt zwei Fingernägel komisch aus als wollten sie sich ablösen....gehört zu der Krankheit.

    Ich wünsche der Kleinen schnelle Besserung Lebenskraft!!

    LG von July

    Roh-Honig

    Ich bekam zwei Gläser Roh-Honig. Ein Honig, der nicht geschleudert sondern nur gepresst wurde. Soll sehr gesund sein und erhält Propolis, Bienenwachs, Bienenpollen......sieht nicht so ganz appetitlich aus, schmeckt aber toll.

    Ist der gesund? Vorausgesetzt die Bienen haben das Gute gesammelt....

    LG von July

    Aha:), danke. Ja sowas kann natürlich sein, aber ich denke eher nicht. Ich habe seit vielen Jahren kein Antibiotikum genommen, ich esse Ballaststoffe, viele Kräuter, Bitterkräuter und mache Kuren mit Brottrunk und Darmreinigungspulver vom Regenbogenkreis.

    Wir sind Gemüseselbstversorger und daher gibt es vieles von meinem kleinen Acker zu essen. Ich habe weder Blähungen noch sonstige Darmbeschwerden. Vielleicht wollte mich der Hautarzt deshalb auch gleich zur Darmspiegelung schicken......ich finde es eine Frechheit wenn man zum Arzt geht wegen Pusteln im Gesicht und dann gleich den Zettel zur Darmspiegelung rübergeschoben bekommt. Aber die meinen wohl alten Leuten kann man mit Angstmache alles andrehen.....und die Kollegen freuen sich wenn sie wieder einen Fall haben.

    Trotzdem werde ich mich mal einlesen in Darm......und nun gehe ich auf den Acker und ernte Erbsen, Calendula arvensis, Tatarischen Buchweizen und erste frische Kartoffeln:)

    LG von July

    @ Ragusa, aber warum sollte meine Darmschleimhaut immer nur von Frühling bis Sommer nicht okay sein. In den anderen Monaten hatte ich nie Beschwerden mit der Haut.....

    So heute ist nun Tag 3 nach dem Besuch beim Arzt und es wird jeden Tag weniger mit den Pusteln und der Röte. Nur in der direkten Sonne brennen noch einige Stellen, aber ich vermeide die Sonne jetzt mal. Die angerührte Antibiotikacreme steht brav im Kühlschrank und wird vielleicht gleich von dort in den Müll wandern:) Und auf meine Gesichtshaut kommt nun mal erst gar nichts.

    Wenn es so verschwinden sollte denke ich nicht an meinen Darm. Ich ernähre mich gesund und habe bisher keine Probleme mit Magen und Darm gehabt. Zur Gelantine in Kapseln......nein ich bin nicht vegan:) Ich esse auch Fleisch und somit auch Gelantine. Zu Omega-Fettsäuren....ich nehme jeden Tag einen Löffel Leinöl und ich nehme auch seit längerer Zeit Viramin D und K.

    Diese Spiegel im Blut testet hier keiner, die Ärzte halten das meist für Spinnerei. Da müsste ich zu einem erfahrenen Heilpraktiker....wofür aber meine Geldbörse wohl nicht langt.

    Ich danke Euch für Eure Anregungen, die doch zum Nachdenken veranlassen:)

    LG von July

    Oh danke Dir Dirk!!

    Gelantine finde ich nicht so ungut, aber die anderen Sachen muss ich nicht haben:)

    Ich werde die paar noch einnehmen und dann bei Vitaminexpress bestellen.

    Man (Frau) lernt immer dazu:)!

    LG von July

    Die Diagnose lautet Stewardessen-Krankheit (Periorale Dermatitis). Komisch nur daß es immer im Frühjahr beginnt und in den vergangenen Jahren dann von allein irgendwann im Hochsommer weg war. Nur in den zwei Jahren wo ich Astaxanthin nahm kam es nicht. Wenn ich einen Mangel hätte würde es ja auch im Herbst und Winter da sein......?

    Ob ich dem geschäftstüchtigen Hautarzt glaube....nein nicht wirklich, ich hatte noch nie eine klare Diagnose von einem Hautarzt. Beim Hausarzt war ich vorher ja schon, der hat mir gleich eine Cortison-Lotion verschrieben....es ging zwei Tage leicht zurück und blühte dann regelrecht und sehr schmerzhaft und viel schlimmer wieder auf. Der Hausarzt meinte auch es sei ein Ekzem oder eine Allergie......

    Nun kommt erstmal GAR NICHTS mehr auf die Gesichtshaut. Danke Heiterweiter für den Tipp, ich werde mal nachlesen:)!

    LG von July

    Danke Dirk S.

    Ja er meinte nichts mehr draufschmieren und gleichzeitig verschreibt er mir was zum draufschmieren:). Ich habe noch keinen vernünftigen Dermatologen in meinem Leben kennen gelernt.......gleichzeitig begann er mich zu besabbeln vonwegen Hautkrebsvorsorge und Darmkrebsvorsorge......und die Diagnose hat er mir nicht geschildert sondern mir ein geschriebenes Blatt rüber geschoben....nach 1 1/2 Minuten hat er sich verabschiedet.....dafür habe ich 5 Stunden warten müssen......Ich habe nix draufgeschmiert und es sieht besser aus wie in den vergangenen Tagen......ist alles im Gesicht und ich wasche mein Gesicht nur mit Wasser und falls mit Seife dann nur selbstgemachte milde ohne irgendwelche Zusätze. Ich nehme Zink von Vitaminexpress....ist das gut? Und gepuffertes Vitamin C von Now. Bio-Astin werde ich mir jetzt gleich noch bestellen. Ich habe sowas ja schon oft gehabt immer ab Frühling bis Hochsommer, dann wars auf einmal vorbei und ich meinte es wäre eine Allgergie von irgendwelchen Pflanzen mit denen ich hantiere.... eben nur im letzten Jahr nicht, da habe ich Astaxanthin genommen...schon von Winter an.

    Mein Blut scheint okay, jedenfalls bei der letzten Unteruschung hatte keiner was zu bemängeln.....

    LG von July

    Ich habe in den letzten Jahren oft zum Frühling Ausschlag unter den Augen, um den Mundwinkel und dieses Jahr auch an der Nase.

    Hausärzte gaben mir immer gleich Cortisonsalbe, die es aber verstärkt hat. Nun war ich beim Hautarzt und bekam diese Diagnose mit den Worten ich habe mir zuviel Kosmetik/Schmincke ins Gesicht geschmiert. Ich habe NIE im Leben Schmincke benutzt. Im Winter ist meine Haut sehr trocken und ich habe den Winter über mit Imlan Creme bzw. Baobaböl gecremt. Ich bekam vom Hautarzt eine Antibiotische Creme, die es aber anfang noch verschlimmern könnte. In der Apotheke sagte man mir ich solle damit NICHT in die Sonne gehen....naja, also habe ich die Salbe erst einmal weggestellt und mache jetzt gar nichts....bin aber am Überlegen.

    Im letzten Jahr hatte ich es nicht und da habe ich eine Kur mit Astaxanthin 12 mg gemacht. Könnte es sein, daß es dadurch verhindert wurde? Dann würde ich jetzt noch einmal eine Kur machen.

    Vielen Dank und LG von July

    Ich kaufe mein Leinöl bei der Schulzendorfer Ölmühle und bin damit sehr zufrieden. Vorher hatte ich mal Leinöl von Alnatura, der Unterschied ist sehr groß.

    LG von July

    Danke Babs:)

    Ich massiere die Stelle schon immer und habe ein bischen das Gefühl es "passiert was". Ich werde wohl auch mal sehen ob ich da noch Anleitungen aus der Physeotherapie bekommen kann. Und mir wohl noch ein paar Barfusschuhe zulegen. Welche Barfusschuhe trägst Du?

    Heute gehe ich erst einmal zu einem alteingesessenen Schuhorthopäden und der soll nicht nur einen Abdruck und Einlage fertigen....den werde ich mal meinen Zeh zeigen, oder beide, der zweite Zeh am anderen Fuss wird nämlich schief:(

    Ich weiß, ich könnte auch mal zum Orthopäden......aber die kennen meist nur eine OP.

    Ich laufe sehr viel und will das auch weiterhin machen, habe aber noch nicht das richtige Schuhzeug gefunden.... Früher Birkenstock, dann Crocs, wohl beide nicht gut, muss viel in Gummistiefeln laufen auf meinem Acker bei Nässe.......

    Aber erst einmal immer schön baden und massieren. Danke:):)!!

    LG von July

    Ich beobachte in letzter Zeit, daß mein zweiter Zeh krumm wird am rechten Fuss, am linken Fuss wird der zweite Zeh schief.

    Ich habe schon mehrfach Schuheinlagen bekommen, die alle nicht wirklich geholfen haben bei meinen Senk-Spreizfüssen. Nun hat der HA mir wieder ein Rezept gegeben, meine Füsse (Zehen) will er sich gar nicht erst ansehen, dafür ist keine Zeit....

    Was machen? Welche Schuhe, welche Therapie? Zum Orthopäden (bis zu 6 Monaten Wartezeit auf Termin....), können auch die Leute im Orthopädiehaus da Tipps geben?

    Vielleicht hat hier jemand Tipps.

    Seit geraumer Zeit laufe ich jetzt sehr oft in Barfusschuhen von Leguano....das tut gut, aber wirklich besser wird es nicht. Zudem habe ich an beiden kleinen Zehen ständig wieder Hühneraugen.

    LG von July

    Von Gelmodel hatte ich schon gelesen, scheint aber so zu sein wie Kollagen-Hydrolysat-Granulat von aspik-pik-as.de.

    Teufelskralle könnte ich noch einmal dazu nehmen vielleicht, guter Tipp Eva:)


    Und sorry:( Ich meinte Kollagen und nicht Kollatin.......


    Dir Eva drücke ich ganz doll die Daumen!! Und wünsche Dir rasche Besserung!!

    LG von July

    Bernard:)

    Naja, grauhaarige faltige Frauen mit 60 können trotzdem noch attraktiv aussehen.........ich bin nicht so für kosmetische Medizin, mir geht es als Wald- und Landschrat eher um meine Knochen im Alter und meine Beweglichkeit und mein allgemeines Wohlbefinden.

    LG von July

    Bernard:)

    Nein straffe und schöne Haut hat Frau mit 60 Jahren eh nicht mehr:)

    Ich meinte Gelenke und Arthrosebeschwerden.

    LG von July

    Danke Bernard:)!!

    Und wenn AAR OS dann auch kein Collagile o.ä. mehr nehmen? Ich habe von Aspik de Kollatin genommen eine zeitlang. Ich habe nicht direkt was gespürt....aber mein alter Hund hat Arthrose und lahmte und der läuft jetzt wieder gut mit dem Pulver von Aspik.


    Schön daß es hier so gute Tipps gibt, die einem kein Hausarzt ans Herz legen würde....

    LG von July

    Ist AAR OS auch wirksam bei Arthrose?

    Ich nehme seit längerer Zeit Sango Koralle ein.

    Wenn ich umsteige auf AAR OS sollte ich dann Sango Koralle weglassen?

    Nehme zusätzlich Vit. D, Vitamin K und Vitamin C gepuffert.


    Danke für gutgemeinte Antworten.

    LG von July