Homöopathie

Homöopathie bei Augenverletzungen

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber
René Gräber

Homöopathie bei Augenverletzungen

Das Auge ist ein sehr empfindliches Organ in unserem Körper. Dennoch kennt auch die Homöopathie Mittel die bei Augenverletzungen in Frage kommen.

Schwere (vor allem mechanische Verletzungen) sollten selbstverständlich vom Augenarzt untersucht werden.

Bei Bagatellverletzungen führt Arnica oftmals zur verbesserten Heilung. Arnica ist ja sowieso das “Verletzungsmittel” der Wahl. Siehe hierzu auch unter: Blutergüsse und Prellungen

Dennoch: Bei Prellungen der Weichteile und des Augapfels durch Schlag oder Stoß (auch mit nachfolgendem Bluterguß) wäre auch an Ledum zu denken.

Bei Prellungen der knöchernen Augenhöhle durch Schlag oder Stoß kommt auch Symphytum in Frage.

Siehe auch Kapitel: Bindehautentzündung

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an:

Vor allem wenn Sie für den Erhalt der Homöopathie sind, sollten Sie sich unbedingt dazu eintragen, denn die “Politik” und etablierte Medizinerschaft ist bestrebt die Homöopathie zu verbieten und / oder abzuschaffen!