Homöopathie

Homöopathie bei Hämorrhoiden

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber
René Gräber

Nicht selten behindern Hämorrhoiden jede körperliche oder sportliche Tätigkeit ganz wesentlich.

Bei blutenden, schmerzhaften und brennenden Hämorrhoiden setzt man vor allem ein: Aesculus D6 mit Hamamelis D6, im Wechsel oder auch gleichzeitig gegeben, 3mal täglich je 5 Globuli.

Vorzüglich hat sich auch bei hervortretenden und stark geröteten Hämorrhoidalknoten Lachesis D12 bewährt.

Hämorrhoiden bei Stuhlverstopfung mit Afterrissen und Blutungen sprechen oft gut auf Nux vomica D8 an.

Gegen kirschengroße, sehr schmerzhafte, stark blutende Hämorrhoiden hilft oftmals Mercurius solubilis D12.

Bei lang anhaltenden chronischen Hämorrhoiden, die ständig nässen, jucken und brennen, nimmt man über mehrere Tage 5 Kügelchen Sulfur D12.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag. Vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren: