Viele Heilpflanzen und Heilkräuter kommen dafür in Frage. Die Wahl des richtigen Mittels hängt aber von der Ursache der Krämpfe ab. Ursache kann ein Mineralstoffmangel wie Zink-, Kalzium- oder Magnesiummangel sein.

Krämpfe können auch ein Zeichen von Kreislauf- oder arthritischen Beschwerden sein. Wichtig ist eine vernünftige Diagnose.

Nachtkerze (Oenothera bienis)
Das Öl ist in Kapselform erhältlich. Wenn der Krampf mit Kopfschmerzen und Übelkeit einhergeht, nehmen Sie Nachtkerzenkapseln kombiniert mit Marienöl — das hilft normalerweise.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen Praxis-Newsletter mit den “5 Wundermitteln” an:

Kleine Anmerkung: Die Sache mit den “5 Wundermitteln” ist mit Abstand der beliebteste Newsletter, den meine Patienten gerne lesen…

Beitragsbild: 123rf.com – Alexander Raths