Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Februar 2015, 20:05

Ersatz-Süßungsmittel

Liebe Forum Mitglieder!
Ich versuche mich gesund zu ernähren - grüne Smoothies, viel Obst und Gemüse etc.
Inzwischen weiß ich auch das Zucker und Weißmehl nicht gerade zur Gesundheit beitragen.
Da ich aber hin und wieder auch sehr gerne etwas Süßes wie Kuchen etc esse, wäre meine
Frage an Euch welches Ersatz Süßungsmittel (auch für Kuchen backen etc.) könnt Ihr empfehlen.
Was haltet Ihr von Kokosblüten-Zucker oder Xylitol
Vielen Dank für Eure Zeit
Wolfgang

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Februar 2015, 20:35

Hallo Wolfgang,

ich habe dein Thema zu "Ernährung & Diäten" verschoben. Da ist es besser aufgehoben ;)

Von Xylitol halte ich sehr viel und verwende es täglich. Man sollte sich allerdings langsam an größere Mengen gewöhnen, da es sonst zu Blähungen und Durchfall kommen kann. Es ist rundweg gesund, wird wie natürliche Kohlenhydrate nur langsam verdaut und beeinflusst vor allem nicht den Blutzucker. Davon haben die meisten sowieso genug 8o
Weitere Vorteile sind, dass er fast identisch wie raffinierter Zucker schmeckt und ihn mengenmäßig 1 : 1 verwenden kann. Du kannst ihn zu allem verwenden, auch Kuchen backen. Nur eins geht nicht - Hefeteig - da er nicht vergärt.

Ich hatte es einmal vor Jahren mit Stevia probiert. Das hat mir aber geschmacklich nicht zugesagt und ist ja auch nicht ganz einfach zu dosieren.

Hier eine gute Beschreibung und eine preiswerte Bezugsmöglichkeit . Knapp 8 €/kg bei "Großbestellung" von 10 kg ist kaum zu toppen :D
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

3

Dienstag, 24. Februar 2015, 10:55

Ich benutzte früher Chrysanova und seit ca. 2 - 3 Jahren Reb-A (medherbs).

Fred Ho

Profi

Beiträge: 48

Beruf: Gesundheits- u. Ernährungsberater, Mikronährstoffmedizin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:07

Hallo

Erythrit gibt es da auch noch, mit Doppelwirkung. Kann außer zum süssen auch als Mittel gegen Fruchtfliegen eingesetzt werden 8o
Bei den Steviasachen kommt die Süsse erst weiter hinten im Hals, so wie bei Süssholz, absolut nicht mein Ding. Erythrit ist da mehr so wie Kandis mit leicht kühler Note, aber niemals mehr als 1:1 nehmen.
Ehrlichkeit ist hart, aber dafür unbeliebt. :D

5

Dienstag, 24. Februar 2015, 18:58

Vielen herzlichen dank für Eure Hilfe (verschieben) Antworten und guten Tipps.
Danke für Eure Zeit
Vergelt's Gott
Ich habe es auch mit Stevia versucht, sagt mir aber auch geschmacklich nicht zu.
Also vielen Dank, für Eure Mühe und Zeit, :) werde wahrscheinlich alles nach der Reihe nach ausprobieren.
Wolfgang

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Februar 2015, 21:35

Hallo Fred,

eine Frage außerhalb des Protokolls 8o
Wie setzt man Erythrit gegen Fruchtfliegen ein ?(
Die Biester ärgern mich jeden Sommer in der Küche.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz -Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. März 2015, 04:52

Gesunde Schokoriegel selbst gemacht

Hallo Wolfgang,
Obwohl ich streng auf meine Ernährung achte gibt es auch bei mir etwas Süßes ab und zu.

Mein Tipp: etwa 200 Gramm Kokosraspel, zwei große Bananen, zwei Esslöffel Mandelsplitter, ein Esslöffel Rohkakao, diese Zutaten mit einen Handmixer in einer Schüssel gut durchkneten. Diesen festen Teig auf einen Küchenbrett mit einer runden leeren Weinflasche ausrollen und in kleine Riegel schneiden und bei Temperaturen unter 100 Grad im Umluft Backofen trocknen.

Ich verwende dazu einen Trockenautomat. Bei etwa 50 Grad Wärme und je nach Stärke etwa 2-3 Stunden biss fertig . Nach dem erkalten, in einer Tupperdose und ins Tiefkühlfach. So habe ich immer einen Vorrat für alle Fälle.
Von Backofen, Mikrowelle, Friteuse,und Bratpfannen habe ich mich längst verabschiedet.
Generell wird bei mir nur mit Niedertemperatur gegart, und somit bleiben weitgehend Vitamine erhalten.
Es nützt mir nichts wenn ich auf der einen Seite Vitalstoffe zu mir nehme, und auf der anderen Seite mit hohen Temperaturen arbeite. Dann gingen meine Beschwerden wieder von vorne los,und das möchte ich unbedingt vermeiden.
Viele Grüße,
Franz - Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

8

Freitag, 20. März 2015, 11:16

Kannst dir auch ganz simpel leckere Zweigdatteln (nicht eingeschweißt, die sind erhitzt!) im Bioladen kaufen.

Franz -Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. März 2015, 13:31

Hallo Lotti,
Datteln in Bioqualität bekommt man nur selten hier, aber dafür habe ich jede Menge Kokosnüsse und verarbeite täglich eine.Auch ist das Kokoswasser sehr gesund für die Blase.
Franz - Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

10

Samstag, 21. März 2015, 19:05

Franz-Anton,

das ist dein Vorteil wo du jetzt wohnst, die vielen frischen Exotischen Dinge.....

LG
Rosa