Beiträge von Franz-Anton

    Hallo Kaulli,

    Die nächste Generation wird in Japan mit Sicherheit nicht mehr so ein hohes Durchschnittsalter vorweisen können. Seit dem Nuklear Desaster von Fukushima hat sich vieles verändert. Neugeborene kommen mit Fehlbildung auf die Welt und die Krebsraten sind inzwischen enorm angestiegen. Die Menschen essen verstrahlten Fisch.

    Nur wird das von den Verantwortlichen heruntergespielt damit keine Massenpanik entsteht. Und somit geht das Spiel ungehindert weiter und am Ende soll es die Schulmedizin richten. Aber da hat sich eine ganze Nation damit total verkalkuliert.

    Zum Glück gibt es auf den Philippinen keine AKWS.

    Der Wiederstand in der Bevölkerung war so groß dass in den Achtziger Jahren der genehmigte Rohbau eines AkW über Nacht gestoppt wurde und niemals bestückt wurde. Hierzulande wird der Strom überwiegend mit Wasser, Wind sowie mit Erdgas erzeugt.


    Bedrohlich und furchterregend sieht es im benachbarten Indien aus mit 16 AKWS meist aus französischer Herkunft. Durch die wachsenden Stahl und Eisenerz Konzerne scheint der Energiehunger ungebrochen. Dazu werden die radioaktiven Abfälle einfach in den Flüssen entsorgt und kein Ende ist in Sicht.

    Ich finde es unverantwortlich wenn man in Erdbeben Gebieten sowas genehmigt und so einen Rauhbau mit der Natur treibt. Und am Ende ist auch hier der kleine Mann der leittragende.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Kaulli,

    Auf der einen Seite gebe ich dir vollkommen Recht. Mit ganzheitlichen Ansätzen kann man sehr viele Krankheiten heilen oder zu mindestens zum Stillstand bringen. Leider hat die Schulmedizin oft nur unzureichende Lösungen oder wirderst gar nicht angegangen weil nichts daran zu verdienen ist.

    Ein paar Tabletten hat der Arzt viel schneller verschrieben und bereiten ihm keine Kopfzerbrechen. Ganzheitliche Ansätze erfordern viel Hintergrundwissen und eine ausführliche Beratung. Und da fängt es schon an zu scheitern weil der Arzt diesen Zeitaufwand von der Krankenkasse nicht vergütet bekommt.

    Der nächste Faktor ist bei vielen chronisch Erkrankten das Budget! Viele Menschen haben ihren Arbeitsplatz verloren und müssen sich enorm einschränken und so entsteht ein weiteres Problem. Einen Heilpraktiker oder hochwertige Bio Ernährung rückt somit in weiter Ferne! Und am Ende bleibt für solche Patienten nur die Schulmedizin und der Einkauf beim Billigdiscounter übrig.

    Viele Grüße

    Eugen

    Bei Wasserfasten über längere Zeiten könnte es zu Mangelerscheinungen kommen. Starkhaltiges Mineralwasser ist auf Dauer nicht zu empfehlen weil sich dadurch Nierensteine bilden können.

    Ebenso werden diese Mineralien nur bedingt vom Körper verwertet. Mineralien werden überwiegend durch eine abwechslungsreiche Frischkost vom Körper aufgenommen.

    Besser geeignet zum Fasten ist täglich 0,5 Liter Kokoswasser sowie ein Liter Bambusblättertee und da bekommt der Körper alles was er braucht. Und bei Wasser sollte man ein mineralarmes trinken.

    Kokoswassr leicht gekühlt schmeckt sehr gut und entgiftet zu gleich noch den Körper von Schadstoffen und reinigt das Blut.

    Bambusblättertee ist schon seit drei tausend Jahren aus dem Indischen Ayurveda bekannt und gut dokumentiert.

    Die meisten Menschen über 50 Jahre leiden an einen chronischen Siliziummangel und dafür hat sich Bambusblättertee bestens bewährt.

    Mit einen Anteil von über70 % Silizium und 300 Vitalstoffen in einer ausgewogenen Menge ist er der Spitzenreiter unter den Teesorten. Silizium ist besonders wichtig für Knorpel und Knochen, ebenso strafft es das Bindegewebe und stärkt die Haarwurzel.

    Bambusblättertee ist frei von Coffein, Gerbsäure und entwässert zu gleich noch den Körper.

    Wegen seiner guten Verträglichkeit ist er auch für Kleinkinder schon bestens geeignet und leicht gekühlt ein hervorragender Durstlöscher.

    Und somit habe ich gesund abgenommen und meinen Körper regeneriert ohne Fertigprodukte , Natürlich ist auch eine optimale und ausgewogene Ernährung dazu wichtig.


    Kokoswasser in Bioqualität bekommt man bei Dr. Georg sowie Bambusblättertee in guter Qualität bei: Bremer Gewürzhandel.de.


    Auch habe ich nach dem Almased Pulver recherchiert. Von der Zusammensetzung finde ich es ganz gut. Aber weil als Zusatz Farbstoffe deklariert sind, und wenn diese nicht natürlichen Ursprungs sind fällt bei mir dieses Produkt somit unter den Tisch!

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Kaulli,

    Mir ist beides wichtig! Um gesund und gut auszusehen bedarf es keine Chemie!

    Neben einer abwechslungsreichen Ernährung mit überwiegend Rohkost und Tropenfrüchte habe ich einen geregelten Tagesablauf und dieser ist mir besonders wichtig um noch viele Jahre fit zu bleiben.

    In der Früh gehe ich joggen mit meinem Schäferhund und dann kommt noch die Gartenarbeit täglich mit 2 Stunden und das reicht mir vollkommen als Fitnesstraining.

    Alles andere ist für mich dann zweitrangig.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo kaulli,

    Das finde ichganz gut so dass die Schulmedizin von der Alternativen getrennt ist. Die asiatische Küche ist ja sehr vielseitig und auch nicht schlecht, aber es wird immer noch zu viel Geschmacksverstärker und Glutamat dazu verwendet. Und so was hasse ich wie die Pest!

    Meine Geschmacksverstärker sind frische Kräuter die ich selber im eigenen Garten anbaue.

    Auch wird bei mir drei mal am Tag die Nahrung frisch zubereitet und danach nichts mehr aufgewärmt.

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Lieschen,

    Ich habe oben doch geschrieben für was Papayakerne gesund sind mit Einnahmeempfehlung!

    Und noch was zum Thema.

    Darmkrebs ist weltweit die meiste Erkrankung und könnte durch die Einnahme von einmal 10 - 15 Kerne am Tag somit weitgehend verhindert werden laut einer Philippinischen Ärztin. Auch Professor Wrba aus Wien hat das bereits schon vor 30 Jahren erwähnt.

    Da ich selbst auf den Philippinen Papaya, Bambus, Moringa und Kokospalmen anpflanze bin ich seit 8 Jahren mit dessen Wirkungen bestens vertraut.

    Hätte ich keine bahnbrechende Erfolge mit erzielt würde ich es nicht weiter empfehlen.

    Das man mit Papayakerne Verhüten kann ist mir längst bekannt.

    Aber da müsste man täglich einen Esslöffel davon nehmen und wären dann etwa 40 Kerne.

    Ich kann nur jeden davor warnen es nicht zu probieren!

    Auch Naturheilmittel können Schäden anrichten wenn man es übertreibt und sich nicht an die Empfehlungen hält. Bei einer Einnahme von einen Esslöffel Papayakerne kann es innerhalb kurzer Zeit zu schweren Magenkrämpfen und Blähungen kommen!

    Schau mal unter der Rubrik ( Ernährung & Diäten ) nach. Da habe ich noch mehr Beiträge und gesunde Rezepte veröffentlicht.

    Meine Gedanken zu diesen Thema.


    Grippe Impfung sind vollkommen zwecklos!

    Eine Erkältung oder Grippe bekommen diejenigen wo das Immunsystem entgleist!

    Schuld daran ist zuviel Fastfood, zu hastiges Essen wegen zu kurze Pausen während der Arbeit, Mangel an Vitaminen und Mineralien, zu wenig Schlaf und vieles mehr.

    Daher empfehle ich mindestens acht Stunden Bettruhe und am nächsten Morgen erholsam in den Tag blicken zu können.

    Während der Nacht im Tiefschlaf arbeiten unsere Organe auf Hochleistung und gehen ihrer Arbeit nach. Alle aufgenommenen Schadstoffe von tagsüber werden somit gefiltert und nach aussen transportiert. Wird das missachtet auf Dauer so kann es vereinzelt zu Funktionsstörungen an den Organen kommen und langfristig nicht ganz ohne!


    Ist der Tagesablauf richtig geplant und umgesetzt verhindert man somit ein Opfer der Schulmedizin zu werden.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele.


    Von meiner Nichte der Mann leidet ebenso unter Morbus Bechterew. Durch eine strikte Ernährungsumstellung die ich ihm empfohlen habe geht es ihm jetzt wieder besser.

    Unter der Rubrik ( Ernährung und Diäten ) kannst du einiges von mir nachlesen und auch ausdrucken

    Mein Beitrag zur gesunden Ernährung Seite 5

    Einige Rezepte von mir auf Seite 6

    Vegetarisch gefüllte Paprika.

    Gurkenstreifen mit Rettich, Tomaten und Schafskäse.

    Rohkostsalat mit Honigmelone, und Weißkraut.

    roh - veganes Papaya Eissorbet Seite 6

    Entgiften mit frischen Kokoswasser Seite 6

    die gesundheitlichen Vorteile von Bataten ( Süsskartoffeln ) Seite 7

    innere Reinigung mit grüner Papaya Seite 7

    Neben einen guten Vitamin D Spiegel sollte auch das Omega 3 auf pflanzlicher und tierischer Basis berücksichtigt werden, sowie das Vitamin B12.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele,

    Ich habe doch ausdrücklich geschrieben das ich hier nichts verlinke und auch kein Finanziellen Interesse verfolge. In keinen einzigen Thread wird man ein Link von mir finden. Durch meine langjährige Tätigkeit als Kunsterzieher in Deutschland habe ich eine gesicherte Pension und bin daher nicht auf weiteres angewiesen. Da ich nach 17 Jahren durchgemachter Neuroborreliose einen Erfolg bei mir verbuchen konnte gebe ich heute meine gesammelten Erfahrungen ehrenamtlich weiter.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele.

    Ich denke da gibt Sonderregelungen mit dem Forumsbetreiber!

    Zum Thema Borreliose habe ich ebenso eine Private Webseite und auch ein Buch geschrieben. Damit verfolge ich keine kommerziellen Interessen und gebe nur meine langjährigen Erfahrungen an Betroffene weiter. Diese verlinke ich auch nicht öffentlich hier, aber jeder kann diese auf Wunsch einsehen.

    Vom Gewinn meiner verkauften Bücher unterstütze ich auf den Philippinen bedürftige und kranke Kinder und so geht mein Projekt Null gegen Null auf.

    viele Grüße

    Eugen

    Das beste und gesündeste ist Kaisers Natron als Deo und bedarf keine weitere Zusätze mehr. Hier auf den Philippinen wird es unter Baking Soda vertrieben. Seit 9 Jahren von mir in den Tropen erfolgreich erprobt.

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele,

    das ist ein ganz heikles Thema mit Aluminium und Plastik als Verpackung. Früher wurde die Milch von Molkereien generell in Aluminiumkannen ausgeliefert und offen in Tante Emma Läden verkauft.

    Viele Nationen und besonders in Asien kochen heute noch mit Aluminiumtöpfen weil es halt die billigste Variante ist. Langfristig ist das nicht ganz ohne. Ebenso das Trinkwasser in Plastikflaschen und versuche es wie gut zu vermeiden aber ganz geht es doch nicht.


    Hier auf den Philippinen wo ich seit 2009 wohne stelle ich mein Trinkwasser selber her mit einer Umkerosmoseanlage und fülle es direkt Glasflaschen ab die ich aus Deutschland mit gebracht hatte.

    Aber es ist ja nicht nur Aluminium und Plastik, sondern auch das ganze Umfeld je nach dem wo man wohnt und arbeitet kann langfristig zum Problem werden.

    Deswegen kann ich nur jeden empfehlen je nach Belastung seinen Körper regelmäßig zu Entgiften.


    Dazu gibt es in der Naturheilkunde sehr verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel Chlorella Algen oder Heilerde. Da ich auf den Philippinen keine hochwertige Chlorella bekomme entgifte ich regelmäßig mit Kokoswasser, Bambusblätter und Papayablättertee.

    Das ist ein fester Bestandteil zu meinen ganzheitlichen Ansätzen wo ich neben meiner gesunden Ernährung täglich praktiziere.

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Nuspe,

    zuerst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.


    Wie du schreibst sind deine Beschwerden sehr komplex. Um auf deine Fragen genauer Antworten zu können bräuchte man noch einige Angaben von dir.

    Welche Medikamente und wie lange wurde verordnet, welche Therapien. Wurde schon mal eine Entgiftung gemacht? Ernährungsumstellung? wie hoch ist dein Vitamin D Spiegel usw,


    Mit einer strikten Umsetzung sowie ganzheitliche Ansätze kann man ohne weiteres eine bessere Lebensqualität wieder erreichen!.

    Nur erfordert es etwas Geduld und je nach Beschwerdegrad ist auch ein längerer Zeitraum von Nöten.


    Ich hatte ebenfalls eine schwere Neuroborreliose und nach 17 Jahren vollkommen zum Stillstand gebracht.

    viele Grüße

    Eugen