Beiträge von Franz-Anton

    Hallo Lebenskraft,

    Seit 10 Jahren nehme ich täglich 3 Tassen Moringatee zu mir wo jede Menge Folsäure enthält, außerdem eine breite Palette von Antioxidanten, Vitaminen sowie Mineralien.

    In der früh etwa 3 Tassen Bambustee für den Silizium Bedarf, und nach dem Abendessen 2 Tassen Papayablättertee zur Entgiftung..

    Mit dieser eigens von mir zusammengestellten Kombiteekur decke ich auf natürlicher Weise meinen zusätzlichen Vitamin und Mineralbedarf ab.

    Das hat sich bei mir bestens bewährt gegen den schleichenden Alterungsprozess. Auch spielt eine optimal zusammengestellte Ernährung für mich eine große Rolle.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Daniel,

    Man braucht vom jeweiligen Anbieter wo man es heruntergeladen hat das Lesegerät dazu. Zum Beispiel bei Amazon kann man sich die kostenlose Kindle App herunter laden. Und das habe ich auf meiner Seite auch erwähnt. Leider gibt es kein PDF Format, das wäre ja dann nicht schreibgeschützt,.

    Und hoffe ich konnte dir da mit weiterhelfen. Zur Zeit bin ich noch auf Besuch in Deutschland und habe daher nicht permanent Internet Verbindung.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Daniel,

    Der größte Fehler wo viele Borreliose Erkrankte machen ist unzureichende Ernährungsumstellung und nicht permanente Entgiftung. Ebenso ein konstant hoher Vitamin D Spiegel von 60 - 80 ng so wie ein geregelter Tagesablauf.

    Wird das nicht konstant und strikt umgesetzt kann es wieder zu Therapie Versagen kommen!

    Nicht umsonst habe ich über 4 Jahre an einen Ernährungsplan gearbeitet der sich nahezu für alle Erkrankungen eignet bis hin zum schleichenden Alterungsprozess.

    Dazu habe ich in mühevoller Arbeit alles notiert was verträglich und ungeeignet ist. Das hat sich am Ende nicht nur für mich gelohnt , sondern schon vielen Menschen geholfen die mit der Schulmedizin am Ende waren.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Lebenskraft,

    Die meisten Schulmediziner wo auf Youtube oder mit eigenen Webseiten agieren haben nur wenig Ahnung von der Materie. Das Fach Borreliose wird im Medizinstudium leider nur am Rande erwähnt. Und die Ärzte wo Borreliose behandeln sind alles selbsternannte Spezialisten, und einige sogar brandgefährlich!

    Die Neuroborreliose bricht meist erst nach 8 Bis 10 Jahre später aus wenn man die Lyme Borreliose durchgemacht hat.

    Der Begriff Neuroborreliose ist dann gerechtfertigt wenn schwere Schäden am Zentralnervensystem entstehen so wie es bei mir im Jahre 2007 war und ich nur noch mit zwei Gehhilfen wenige Meter laufen konnte.

    Der Facharzt für Innere Medizin und ein Neurologe von der Deutschen Rentenstelle hatten mich schon gründlich untersucht und auch Blutuntersuchungen gemacht. .

    Nach zwei Stunden Untersuchung und an Hand von schlechten Blutwerten wurde ich umgehend pensioniert . Die Fachärzte von der amtlichen Rentenstelle schauen da schon genau hin.

    Dass ich über viele Jahre gekämpft habe und es mir heute wieder gut geht interessiert keinen Arzt mehr.

    Und denke , nach 22 Jahren Erfahrung habe ich diese Erkrankung weitgehend aufgearbeitet, aber bei den selbst ernannten Borreliose Spezialisten herrscht bis jetzt immer noch durcheinander und Chaos!

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo an alle,


    Die oben genannten Mittel, wie Vitamin B17, Petroleum, Natron, Vitamin C Hochdosis, Graviola oder Papayablätter Therapie können nur gezielt helfen , wenn auch der Rest strikt umgesetzt wird.

    Wie gezieltes Entgiften und Ausleiten von Schadstoffen, Richtiger Vitamin D Spiegel, strikte Ernährungsumstellung sowie geregelter Tagesablauf!

    Wird das mit einer Fachmännischen Hilfe gerecht umgesetzt ist auch eine Heilung in Sicht in den meisten Fällen

    .Nicht Umsonst erwähne ich ganzheitliche Ansätze.

    Und in meinen Bekanntenkreis wurde viele wieder geheilt wie von Gehirntumor, Darm,Prostata, oder Brustkrebs.

    Aber man muss auch gezielt daran Arbeiten.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Lebenskraft,

    Bei diesen beiden Links werden nur Symptome beschrieben zu MS und Borreliose aber mehr nicht!

    Jegliche brauchbare Therapie Empfehlung fehlt hier leider!

    Und jeden sollte klar sein wenn eine Borreliose ausgebrochen ist helfen nur noch ganzheitliche Ansätze um auf langer Sicht wieder beschwerdefrei zu werden.

    Ist bereits eine Wanderröte vorhanden sitzt ein Teil der Borrellien bereits im Knorpel und Bindegewebe und da greift kein AB mehr und es wird nur der Rest befindlichen Erreger im Blut vernichtet.


    Viele denken wenn die Wanderröte verschwunden ist sei die Borreliose geheilt, aber das ist ein fataler Irrtum!


    In der Anfangsphase erleben viele auch beschwerdefreie Zeiten und man nimmt die Erkrankung nicht mehr war.

    Einige Monat später nach dem Zeckenstich bei Wintereinbruch kommt es oft zu den ersten Gelenkbeschwerden .


    Durch das nasskalte Wetter, falsche Ernährung wurden in der Zwischenzeit regelrecht ganze Borrellien Stämme herangezüchtet wo im Knorbel Bindegewebe und ZNS ihr Unwesen treiben!


    Durch weitere Fehldiagnosn und Falschbhandlung entwickelt sich die Krankheit weiter zur Bakteriellen Multisystemerkrankung und so mancher Arzt steht dann vor einem Rätsel.


    Darum sind von Anfang an ganzheitliche Ansätze erforderlich wie permanentes Entgiften und strikte Ernährungsumstellung um ein Ausbreiten von Flächenbrand zu verhindern.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Daniel,

    Eine Vegane Ernährung zu 100 % ist auf langer Sicht nicht sinnvoll weil es zu einen Vitamin B12 Mangel kommen kann. Wichtig sind wie die pflanzlichen Omega 3 auch die tierischen Omega 3 Fettsäuren von Kaltwasserfisch. Auch ab und zu ein gekochtes Bio Ei ist ein guter Vitamin B12 Lieferant und sollte nicht auf dem Speiseplan fehlen.

    Die meisten Veganer essen auch zuviel Getreidekost, wo zuviel Omega 6 enthält und fördert wiederum Entzündungen. Deswegen habe ich einen speziellen Ernährungsplan entwickelt für chronisch Erkrankte.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Daniel,

    Wenn eine Heilpraktikerin im Dunkelfeldmikroskop Borellien entdeckt hat, ist eine bakterielle Multisystemerkrankung im Spiel. Oft wird ja Borreliose auch mit MS verwechselt und somit erschwert sich eine Therapie.

    Bernd hat ja oben schon einige Dinge genannt die dringend umgesetzt werden sollten. Auch die Ernährung spielt eine große Rolle und sollte zwingend umgestellt werden auf basische Kost. Ebenso ist das Entgiften und ausleiten ein wichtiger Faktor. Natürlich wäre es sinnvoll wie bereits Bernd erwähnt sich einen Experten zu suchen . Leider rechnen diese meistens nur auf Privatrechnung ab. Aber wie schon gesagt kann man im Vorfeld einiges selber in Angriff nehmen und somit manches einsparen.

    Borellien verursachen Neurotoxine und schädigen somit das ZNS wo es an unterschiedlichen Stellen im Körper immer wieder zu einzelnen Beschwerden kommen kann.

    Mit dem Thema Borreliose beschäftige ich mich bereits seit 22 Jahren und habe vor 5 Jahren meine schwere Erkrankung vollkommen zum Stillstand gebracht. Das kann jeder schaffen, aber es erfordert ein striktes Durchhaltevermögen.

    Um alles hier aufzulisten würde es den Rahmen sprengen und würde dir empfehlen meine private Seite zu studieren. Da ich zur Zeit in Deutschland auf Familienbesuch bin fehlt mir die Zeit um hier regelmäßig zu schreiben.


    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Dragoner,

    Zu Prostatakrebs wurde bereits schon einiges erwähnt. Neben Vitamin D und einer basischen Ernährung habe ich gute Erfahrung mit hochdosierten Papayablättertee gemacht!

    Der Wirkstoff Papain der hochkonzentriert in den grünen Blättern der Papayastaude und in der unreifen Frucht vorkommt löst bösartige Tumore auf ohne dass er gesundes Gewebe zerstört. Mehr darüber unter:

    https://www.heilpflanzen-lexikon.com/papaya.html

    viele Grüße

    Eugen

    Für mich ist Udo Pollmer keine Vorzeigeperson und hat von gesunder Ernährung nur wenig Ahnung, geschweige von seinen ungepflegten Outfit.

    Ebenso der Zahnarzt Dr. Johann Georg Schnitzer der auf Youtube über gesunde und artgerechte Ernährung spricht, hat zwar in vielen Punkten recht aber selber hält er sich nicht daran. Er hat massives Übergewicht und leidet an Kurzatmigkeit.

    Da schaue ich mir lieber die Ernährungsbeiträge auf Youtube von Prof. Dr Claus Leitzmann an. Er ist für mich einer der kompetentesten Microbiologen und Ernährungswissenschaftler und mit seinen 86 Jahren noch sehr aktiv.

    Und noch zum Schluss: Um erfolgreich zu sein muss man auch daran arbeiten, und das bedeutet für mich ein striktes Durchhaltevermögen.

    viele Grüße

    Eugen