Beiträge von Franz-Anton

    Für mich ist Udo Pollmer keine Vorzeigeperson und hat von gesunder Ernährung nur wenig Ahnung, geschweige von seinen ungepflegten Outfit.

    Ebenso der Zahnarzt Dr. Johann Georg Schnitzer der auf Youtube über gesunde und artgerechte Ernährung spricht, hat zwar in vielen Punkten recht aber selber hält er sich nicht daran. Er hat massives Übergewicht und leidet an Kurzatmigkeit.

    Da schaue ich mir lieber die Ernährungsbeiträge auf Youtube von Prof. Dr Claus Leitzmann an. Er ist für mich einer der kompetentesten Microbiologen und Ernährungswissenschaftler und mit seinen 86 Jahren noch sehr aktiv.

    Und noch zum Schluss: Um erfolgreich zu sein muss man auch daran arbeiten, und das bedeutet für mich ein striktes Durchhaltevermögen.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Medjoul,

    Wenn man ein Pool auf Salzwasser umrüstet braucht man auch eine entsprechende Filteranlage da muss einiges umgerüstet werden. Das würde ich mit einen Pool Fachmann abklären.

    Da ich nur 5 Auto Minuten vom Meer entfernt wohne habe ich es relativ einfach und die Wassertemperatur beträgt konstant 28 Grad über das Jahr.

    Was mich bis jetzt abgeschreckt hat vom Pool Bau ist die Aufwendige Salzwasser Entsorgung die ja irgendwann mal anfällt#

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele,

    Hier wird oft das Kokoswasser mit Kokosmilch verwechselt!

    Kokosmilch wird aus der frischen Copra ( Fruchtfleisch ) gepresst und enthält relativ gesättigte Fette, wie Kokosöl. Beides ist für diesen Jungen nicht geeignet!

    Dagegen ist reines Kokoswasser vom Inneren der Nuss das Beste was man einen Erkrankten geben kann.

    100 ml enthalten etwa 24 Kcal. = 4,5 Gramm Kohlenhydrate, 0,25 Gramm Eiweiß, 0,4 Gramm Fett.


    In Krisenzeiten wurden schwer verwundete Soldaten im Vietnam Krieg reines Kokoswasser als Blutersatz in die Vene gepumpt. Es hat eine ähnliche Zusammensetzung wie das Blut.


    Reines Kokoswasser, Moringa, Papaya, und Bambusblättertee sind meine natürlichen Waffen gegen Krebs und den schleichenden Alterungsprozess wo ich täglich zu mir nehme. Das hat sich auf langer Sicht bei mir bestens bewährt. Ich kann nur jeden empfehlen sich einmal damit näher zu beschäftigen.

    viele Grüße

    Eugen

    Ich kann dir zu einer echten Aloe und Drachenbaum raten. Diese Filtern jede Menge Schadstoffe heraus aus der Luft.. Bei der Erde darauf achten dass es zu keinen Schimmel kommt . Und nur in Wohn und nicht in Schlafräume aufstellen.

    viele Grüße

    Eugen

    Ich ernähre mich bereits seit 10 Jahren zu 80 % mit Rohkost und der Rest Vegan. Wichtig ist es auf Dauer seinen Körper leicht überbasisch zu halten . Der optimale Ph - Wert im Urin sollte tagsüber zwischen 7,3 - 7,5 liegen.


    Bereits im Jahre 1931 hatte Dr. Otto Warburg herausgefunden dass in einen leicht überbasischen Milieu ein Tumor erst gar nicht entstehen kann, und das gilt bis heute ungebrochen.

    Ebenso hatte mir vor Jahren ein Alternativmediziner erklärt das 80 % der Heilung die richtige Ernährung ausmacht und nur 20 % die Medikamente. Auch ist er der Meinung dass die Erkrankten zu wenig Entgiften und so könnten weitere Probleme entstehen!

    Neben meiner strikten Ernährungsumstellung entgifte ich täglich mit 2 Tassen Papayablättertee nach dem Abendessen. Das mache ich bereits seit meiner Ernährungsumstellung und bin heute mit meinen 68 Jahren wieder beschwerdefrei und brauche keine Gehilfe mehr.

    Mehr über das Alkaloid Papain unter:

    https://www.heilpflanzen-lexikon.com/papaya.html

    viele Grüße

    Eugen

    Ich esse jede Woche 3 Eier aber nur gekocht von eigener Hühnerhaltung. Neben dem Eiweiß haben Eier auch noch wertvolle Proteine so wie Vitamin B 12.

    Da ich seit Jahren kein Fleisch mehr esse, decke ich meinen Energiebedarf mit Kaltwasserfisch und Eier ab. Das ist auf langer Sicht wesentlich gesünder.

    viele Grüße

    Eugen

    Es wäre ja schon gut wenn es die Apotheken nicht mehr im Programm hätten. Dann würden die Hersteller auf ihren Müll sitzen bleiben.

    In der Naturheilkunde gibt es genug alternative Mittel die langfristig helfen.


    Aber besser wäre es im voraus sein Verhalten so zu ändern, damit erst gar keine Probleme entstehen!

    viele Grüße

    Eugen

    Wenn jemand Fasten möchte eignet sich hervorragend das Kokoswasser von Dr, Goerg. Täglich ein Glas 0,3 liter trinken in der früh auf nüchternen Magen. Bis zum Mittag 1 Liter Bambusbklättertee. Dieser ist reich an Silizium und sehr basisch und schmeckt gekühlt hervorragend. Nachmittags 2-3 Tassen Moringatee . Und nach 18 Uhr noch 2 Tassen Papayablättertee zu Entgiften.

    Da hat man jede Menge Mineralien, Antioxidanten, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine. Das ist von mir seit 10 Jahren bestens erprobt und alles auf natürlicher Art.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Sabine,

    treten sonst noch Probleme auf, außer Müdigkeit und Erschöpfung? Wurde schon mal das Blut kontrolliert.

    Notfalls würde ich den Hausarzt wechseln. Das sollte man nicht anstehen lassen!

    Hinter einer Dauermüdigkeit mit Erschöpfung steht meistens noch ein anderes Problem!

    viele Grüße

    Eugen