Beiträge von Franz-Anton

    Ich verwende Natron täglich zum Zähne putzen, als Deo nach dem Duschen, zur Reinigung vom Kühlschrank gelegentlich und zum Waschen von Gemüse.


    Und jetzt bringe ich es nochmal auf den Punkt!


    Oft hängt ja eine Krebserkrankung nicht nur von Übersäuerung ab, sondern der Körper ist mit Umweltgiften, Schwermetall und bei Borreliose noch mit Neurotoxinen belastet. Je nach Befall dauert das Entgiften und Ausleiten mindestens zwei bis drei Monate.

    Den Rest dazu kann ja jeder auf meiner Privaten Seite nachlesen.

    https://eugen-ritter-gesundheitstipps.de.tl

    Ich kann nur jeden Krebserkrankten wo das gelesen hat raten nicht auf eigene Faust zu machen!

    Um das umzusetzen 1: 1 in Eigenregie halte ich für sehr gewagt. Es erfordert dazu sehr viel Hintergrund Wissen.


    Wer dieses nicht besitzt sollte ein erfahrenen Therapeuten unbedingt zu Rate ziehen.

    Um schnellst möglich wieder gesund zu werden hängt es von vielen Faktoren ab.

    Dass es Vernon Johnston in 14 Tagen geschafft hat mit Natron seinen Krebs zu Heilen ist schon erstaunlich.


    Aber wie er dann zitiert: Jeder kann seinen Krebs alleine in 10 - 14 Tagen selber Heilen finde ich für sehr gewagt!


    Hiermit bewegt er sich auf sehr dünnen Eis das keiner seriösen Wissenschaft Stand hält.


    Das mit dem Säure - Basen Haushalt mit der Otto Warburg These hatte ich ja bereits schon mehrfach erwähnt in Verbindung mit meiner Papain Therapie.


    Am Ende habe ich das Gefühl dass Vernon Johnston seine Erfolgreiche Krebsheilung als sprudelnde Geldquelle vermarktet so wie es Ralf Brosius macht!

    Das hat jetzt nichts mit Natron zu tun. Ich halte es nach wie vor für ein Gutes und sehr vielseitiges Mittel.


    Ich hatte auch schon Angebote von Deutschen Privatsendern erhalten und sollte über meine Papain Erfahrung berichten, aber habe jedes mal abgelehnt.


    Von der einen Seite habe ich keine Lust mich mit Parma Vertretern öffentlich anzulegen, und auf das Honorar von den Privatsendern bin ich nicht angewiesen. Dazu noch 16 Stunden Flug mit Maske ist mir zur Zeit zu stressig.

    Bei Frühlingsquark mit Brennesseln, kann man den Geschmack noch etwas verfeinern mit Salatkresse. Diese kann man ganzjährig an der Fensterbank selbst ziehen. Statt normales Öl wäre besser natives Leinöl, erste Pressung.

    Zum Abschluss noch etwas gefrorene Zitronenschale darüber reiben, aber in Bio.


    Da ich Limetten und Mandarinen selber züchte gebe ich diese Schale immer mit in den Mixer. Die Schale von Zitrusfrüchten enthalten den Wirkstoff Hesperidin. Dieser sorgt für eine gesunde Durchblutung der Venen und Gefäße. Ähnliche Wirkung wie bei roten Weinblätter.

    Die beste Wirkung erzielt man wenn die Brenneselblätter komplett mit Stiel entsaftet wird. Da sind noch alle Inhaltsstoffe voll enthalten.

    Das beste Mittel für Blase, Nieren und Prostata.

    Bei kochen, erhitzen gehen etwa 30 % der Wirkstoffe verloren, aber trotzdem noch eine heilende Wirkung. Und wie oben beschrieben sollte man diese Brennesel - Reis Küchlein besser in einen Dörrautomat trocknen. Das ist etwas aufwendiger aber wesentlich gesünder.


    Ich kann nur jeden raten der an einer Autoimmunerkrankung leidet nichts mehr zu Braten! Das erhitzen mit Öl macht keinen Sinn und verschlimmert zunehmend jede Erkrankung und fördert den schleichenden Alterungsprozess.


    Bei Temperaturen von über 120 Grad bilden sich bereits Toxische Stoffe und das Öl und Bratgut ist nahezu wertlos. Und das habe ich bereits schon mehrfach erörtert!

    Ich kannte eine Person, aber das ist schon 5 Jahre her. Diese hatte eine CST begonnen und nach 6 Monaten wieder abgebrochen. Da waren bereits 7 Tausend € verbraucht nur an Mitteln und Therapeuten kosten. Das ist schon enorm was da an Kosten anfallen. Den Rest hatte er damals mit meinen Vorschlägen zu Ende geführt.

    Und nach abgeschlossener CST Behandlung folgt ja noch eine Erhaltenstherapie. Und das ist auch nicht gerade billig wenn man die Original Produkte von Dr. Kremer verwendet. Nicht für jeden machbar!

    Leider ist diese CST nach Dr Heinrich Kremer nicht gerade billig, Wenn man bei ihm noch dazu die Tisso Produkte kauft kommt da einiges zusammen. Wer kann sich sowas noch leisten? Alleine die Ernährungsumstellung von Fastfood auf Bio ist schon für manche nicht mehr bezahlbar bei dieser jetzigen Preissteigerung.


    Oft kostet nur eine telefonische Auskunft beim Arzt von 5 Minuten bereits 30 € und das finde ich total überzogen. Aber rechnen halt knallhart nach der ärztlichen Gebührenverordnung ab.


    Wäre gut hier mal etwa die Gesamtkosten für so eine CST hier offen zulegen.

    Ich hatte ja bereits 2015 unter Rubrik Ernährung und Diäten einen ausführlichen Beitrag zur gesunden Ernährung geschrieben. Vielleicht findet ihn Bernd noch und kann ihn hier rein kopieren.

    Generell sollte man jetzt keine Heilpflanzen verteufeln. Was ja jeden bekannt sein dürfte macht auch immer die Dosis das Gift! Und jetzt nur mal ein Beispiel dazu: Früher hatte ich immer während der Sommerzeit frische Löwenzahnblätter in meinen Salat beigemischt und ist ja sehr gesund.

    Bei Löwenzahm kann man nahezu alles verwenden von Blätter biss zur Wurzel. Als Salat, Gemüse oder Teeaufguss. Diese Pflanze stärkt das Immunsystem und heilt sogar Krebs. Es kostet nichts wenn man selbst Pflückt und durch Trocknung für den Winter bevorratet.


    Durch den Ausbruch meiner Neuroborreliose im Sommer 2007 hatte sich über Nacht mein Leben verändert! Davor hatte ich bereits 10 Jahre Lyme Borreliose hinter mir. Da war ich gerade mal 55 Jahre alt. Wer alles genau wissen möchte kann das auf meiner Webseite nachlesen.

    .

    Neben meiner gravierenden Nervenschäden und Gedächtnis Verfall hatte sich dazu eine schlimme Nahrungsmittelunverträglichkeit entwickelt. Das hatte sich ja vorher bereits schon, aber nur vereinzelnd bemerkbar gemacht.

    Ein deutliches Beispiel ist dass ich auf einmal keine Löwenzahnblätter mehr im Salat vertragen habe. Am folgenden Tag darauf hatte ich ein juckendes Hautekzem davon.

    Durch das weglassen der Löwenzahnblätter war auf einmal der Salat wieder verträglich. Somit habe ich nach und nach alles ausgetestet was ich vertrage und was nicht. Das hatte ja über 4 Jahre gedauert biss alles abgeschlossen war.

    Mir ist biss jetzt niemand bekannt wo so einen Aufwand betrieben hat. Nur so kann man seine gesammelten Erfahrungen weitergeben wo ich in meinen Tagebücher festgehalten habe. Das war der Grundstein für meine Webseite und E Book.


    Und jetzt zu meiner Combi Teekur:


    Im Oktober 2009 war ich mit meiner Frau bei einen Naturheiler und Schamanen gegangen weil auch hier die Ärzte auf den Philippinen damit überfordert waren. Dieser Naturheiler wohnte etwa 30 Km hinter Manila in der tiefsten Provinz.


    Da wurde mir das erste mal der Bambusblättertee. Moringa sowie der Papayablättertee und Papayakerne empfohlen zu nehmen.

    Er sagte mir dass der Bambustee neben Kokoswasser das beste Getränk wäre was je die Natur zu bieten hat. Besonders eignet er sich gut zum Frühstück weil er sehr basisch ist und nicht den Magen schädigt. Zu dem ist er reich an Silizium und stärkt die Knochen, regeneriert das Bindegewebe und fördert den Haarwuchs.


    Nachdem Mittagessen sollte man täglich 3 - 4 Tassen Moringatee trinken. Diese Pflanze hat den höchsten Vitamin C Gehalt wo selbst eine Kiwi und Orange nicht mithalten kann. Zu dem reich an sekundären Pflanzenstoffe, B Vitamine und Folsäure. Das sollten auch regelmäßig schwangere zu sich nehmen. Moringa schützt das Herz und Gefäße und wirkt vorbeugend gegen den Schleichenden Alterungsprozess. Wer kein Moringatee trinken möchte kann auch 3 x Täglich eine Kapsel einnehmen.


    Nach jeden Mittagessen nehme ich 10 -15 getrocknete Paayakerne ein mit einen Glas stillen Wasser. Diese zerlegen im Darm fachgerecht das Eiweiß und die Fette, sowie schützen vor Parasitten & Co, verhindern Mundgeruch und sorgen für einen angenehmen Atem. Es transportiert die gesamten Abfallstoffe aus dem Körper am kommenden Morgen.


    Nach dem Abendessen werden zur Erhaltenstherapie 3 Tassen Papayatee getrunken. Das regt über Nacht die Entgiftung an. Die Wirkung am nächsten Morgen ist enorm auf dem WC. Dieser Heiler hatte mir gesagt, ist der Darm gesund geht es den Menschen gut.


    Nur muss bei Krebs dieser Papaya Tee täglich über den Tag verteilt getrunken werden. Und je nach Beschwerde die Dosis durch einen erfahrenen Therapeuten angepasst werden. Diese 3 Teesorten wurden bereits schon im frühen Ayurveda angewendet, sowie bei TCM und im alten Kaiserreich von Japan. Nach meinen Internetrecherchen bereits vor den Aborigines.

    Und was damals schon gut war kann ja heutzutage nicht schlecht sein. Und diese Therapie hat nicht nur mich sondern auch meine ganzen hilfesuchenden überzeugt.


    Wenn man diese ganzheitlichen Ansätze richtig befolgt werden automatisch die Mitochondrien mit in gang gesetzt. Nur verwende ich sehr selten dieses Wort weil viele damit nichts anfangen können.


    Das kann man auf meiner Infoseite nicht nur nachlesen, sondern auch betrachten.

    Wer noch mehr zu diesen 3 Teesorten erfahren möchte kann ja selbst Googeln.

    viele Grüße

    Eugen

    Wie gewünscht gebe ich hier mal einen kleinen Einwurf in die Papain Therapie.


    Zum Thema Krebs gibt es ja über 300 Alternative Methoden die bei einer sachgemäßen Anwendung helfen oder zu mindestens Linderung verschaffen.

    Da sollte auch jeden Betroffenen klar sein egal welches Heilmittel er anwendet und verträgt nicht alleine ausreicht sondern alle Register gezogen werden. Hat ein Krebs bereits gestreut ist eine Fachliche Begleitung eines erfahrenen Therapeuten unbedingt erforderlich.


    Von Eigenbehandlung wie ich es gemacht habe rate ich ab wenn man dazu nicht das nötige Hintergrundwissen hat. Dann erkläre ich immer meinen Hilfesuchenden dass ich mich 5 Jahre intensiv mit der Materie auf über 3 Tausend Webseiten etwa gründlich auseinander gesetzt habe. Nur so hat man Erfahrung und kann diese nach Bedarf weiter geben.


    Seit 2015 gibt es meine private Webseite und mein E Book dazu. Der ganze Gewinn davon kommt hier in unserer Region verarmten Kindern zu gute für Schulförderung. Kleidung. Das nehme ich mit meiner Frau alles selbst in die Hand. Auch zahle ich an den Deutschen Fiskus noch Abgaben dafür. Das erledigt mein Sohn vor Ort im Online Verfahren. Das kann jeder hier wissen damit es nicht nach Werbung aussieht.


    Und jetzt mal kurz zu Papain Therapie: Man kann ja nur etwas öffentlich machen wenn man es selbst über viele Jahre angewendet hat und dadurch wieder gesund wurde.


    Diese Erfahrung haben ja bereits vor 150 Jahren die Aborigines und die Kahunas auf Hawaii gemacht. Diese haben damas mit einen Sud aus Papaya Blätter nicht nur Krebs sondern auch Dengue Malaria erfolgreich mit bekämpft. Ebenso zur Magen und Darmsanierung getrocknete Kerne aus der Papayafrucht gekaut.

    Zur heutigen Zeit ist das Alkaloid Papain bestens erforscht und es gibt weltweit über 600 Studien dazu. Ebenso auch ein Bericht von Rene Gräber dazu.

    Seit es meine Infoseite gibt hatte ich bereits mit über 2 Tausend Hilfesuchende Kontakt wo dieser Therapie gefolgt sind. Zu einem ist diese Anwendung nicht überteuert wo sich auch mit einen schmalen Budget durführen lässt.


    Jetzt läuft mir aber die Zeit davon und später kommt noch eine Fortsetzung.

    Vielen Dank Bernd für die Löschung.


    gegen 21 Uhr Ortszeit heute spielte bei mir das Internet verrückt und war überlastet wegen der Präsidenten Wahl.


    Da hatte mein Laptop den Text mehrfach hochgeladen und konnte nichts mehr löschen. Aber inzwischen wieder alles Ok. mit dem Internet.

    Hallo Ellie,

    Warum meldet sich diese Betroffene nicht selber hier im Forum an?


    Das wäre wesentlich besser und man käme schneller zu einen Resultat! Da es sich um eine komplizierte Hauterkrankung handelt müsste man herausbekommen wo durch diese entstanden ist.

    Wurde von Anfang an eine gründliche Anamnese durchgeführt? Wir kennen keine Vorgeschichte und nur mit ein paar Ratschlägen aus dem Forum ist es nicht abgetan.

    Zum Beispiel könnten die Auslöser sein: Durch Fehlernährung, Übersäuerung, schlechte Leberwerte, eine bakterielle Multisystemerkrankung durch eine Frühere Borreliose Erkrankung ( Zeckenstich ), und das wirft viele Fragen auf.

    Da reichen am Ende nicht nur ein Paar Medikamente! Auf jeden Fall sollte sowas mit ganzheitlichen Ansätzen behandelt werden.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Lissy,

    das waren insgesamt 4 Krebserkrankte , aber liegt schon 2 Jahre zurück, wo diese Nebenwirkungen aufgetreten sind.

    Auch Moderator / Biologe Ganodolon hatte mir das gestern auch bestätigt das bei Artemisinin es zu Nebenwirkungen kommen könnte Sogar die Maximillans Universität Würzburg berichtet von einer nervenschädigende Wirkung. Das kann man im Internet nachlesen.


    Leider habe ich da keine Unterlagen mehr. Ich habe 4 Laptops mit je 500 GB. Vor zwei Monaten waren alle Speicher voll und habe das nach und nach gelöscht. Ich bin ja nicht verpflichtet was aufzuheben, aber ein Arzt schon. Da es bei mir immer mehr wird mit Anfragen speichere ich es nur noch 6 Monate, sonst verliert man den Überblick.


    Und jetzt noch was zur Hypertherme! Diese wird nicht nur bei Krebs, sondern auch bei Borreliose eingesetzt. Die Vorbedingung zu dieser Therapie ist ein stabiler Kreislauf und Blutdruck. Auch für Patienten mit Krampfadern ist diese Hyperterme nicht geeignet.


    Und noch was zu der St. Georgs Klinik in Bad Aibling. Ich kenne einige Borreliose Erkrankte die da zur Behandlung waren aber hat am Ende nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Und das frustriert wenn man Selbstzahler ist.


    Ich war ja 2007 selbst in Bad Aibling, aber in der Rheuma Klinik. Mein Fazit nach 4 Wochen, Keine wesentliche Fortschritte erzielt. War aber eine erholsame Zeit in einer wunderbaren Gegend. Bad Aibling ist immer eine Reise wert.

    Das Artemisinin ist bei längerer Einnahme und je nach Dosierung nicht ganz ohne!


    Einige Krebserkrankte hatten mir berichtet dass nach zweimonatiger Einnahme erhöhte Leberwerte, Anämie und teilweise zu Erbrechen geführt hat. Leider nicht für jeden geeignet.

    Dagegen ist meine Papain Therapie wesentlich verträglicher wenn man sich an die genaue Dosierung hält. Da kann es auch zu Magenkrämpfe kommen wenn man es übertreibt. Auch sollten Schwangere darauf verzichten weil es das Fruchtwasser schädigen könnte.


    In jeden Fall muss auch hier durch einen Therapeuten die Dosis angepasst und betreut werden. Generell rate ich immer von einer Eigentherapie ab wenn man nicht das nötige Hintergrundwissen besitzt.


    Seit 2010 beschäftige ich mich intensiv mit Papayablättertee und getrockneten Papayakerne Wirkung zu Krebs und die Nachfrage wächst immer mehr.

    Ja, Moringa ist auf den Philippinen ein Naturheilmittel mit einer großen Bandbreite und das weis jeder Arzt dort. Ich esse es täglich frisch und koche mir Nachmittags einen Tee davon aber das ist noch lange nicht alles!

    Und jetzt bringe ich alles noch mal kurz & bündig auf den Punkt. Die letzten 7 Jahre ist das Thema Krebs mein Hauptanliegen neben Borreliose.


    Meine Natürliche Krebstherapie beginnt schon vor dem Frühstück mit einen Glas reinen Kokoswasser. Danach brühe ich mir ein Liter Bambustee auf den ich biss Mittag trinke. Frühstück besteht auch wechselnden Müsli mit Pseudogetreide, Leinsamen, Mandeln oder Walnüsse. Dazu ein Früchte Mix zum aufgießen aus Ananas, Papaya und einer Banane.


    Zwischenmalzeit einen Mix aus etwas Brokkoli mit einen Apfel und einer Karotte mit einen Glas mineralarmen Wasser mixen. Zum Mittagessen verschiedene Sorten Gemüse nach Verträglichkeit mit etwas Süßkartoffel und ein Stück Salzwasserfisch in einen Dampfgarer zubereiten. Das gart alles auf einmal und spart Energie. Nachmittags Moringatee mit selbst gemachten Gemüse Kräcker aus meinen Obstdörrer.


    Am Abend noch ein Teller Salat oder im Wechsel eine Kürbissuppe mit etwas Sellerieblätter mit gehackten Pfefferkerne und am Schluss mit etwas frischen Knoblauch verfeinert. Danach nur noch Mineralwasser und Papaya Blättertee.

    Bei Starken Krebsbefall bereits über den Tag verteilt ein Liter Papayabkättertee in kleinen schritten trinken.


    Noch ein Tipp von mir. Wenn ein Krebserkrankter bei mir anfragt wird nicht nur der Erkrankte sondern auch der Rest gleich mit behandelt!


    Es kann nicht sein dass nur der Patient seine Ernährung umstellt und die anderen am Tisch gebratenes Fleisch mit Pommes essen.

    Das verleiht mit der Zeit dass der Krebserkrankte wieder rückfällig werden könnte. Alles andere macht für mich sonst keinen Sinn. Da wird von mir nicht nur der Erkrankte aufgeklärt sondern gleich die ganze Familie wo dabei wohnt.


    Oft ist es eine enorme Kraftanstrengung und kostet für mich viel Überzeugung, aber an Ende hat es sich für die meisten gelohnt.

    Nur entfällt bei dem Rest der Familie der Hochdosierte Papaya Blättertee.


    Das war jetzt ein kleiner Einblick von meinen E - Book, Wahre Gesundheitstipps zu ganzheitlichen Ansätze.


    viele Grüße

    Eugen

    Bei Wildkräuter für mich Ja & NEIN!


    Auch wenn man Fachkundig ist gibt es einiges zu Bedenken! Bei den meisten Roh - Veganer werden diese Wildkräuter meist ungewaschen im Mixer mit verarbeitet. Da dienen die vorhandenen Oberflächen Bakterien als Vitamin B12 Ersatz. Alles schön und gut gemeint aber könnte ungewaschen ins Auge gehen.

    Auf Obststreuwiesen könnte diese mit Güllerückstände belastet sein oder kontaminiert mit Rückstände von Feldratten, Hasenpest. und in Wald nähe von Fuchsbandwurm was gefährlich enden könnte. Dazu käme noch Verunreinigung von Vögel, oder sonstigen Tieren sowie Abgasbelastung an dicht befahrenen Straßen. Das sollte man auch mal alles bedenken!


    Denn nicht jeder hat vor seiner Haustüre eine Naturbelassene Alpenwiese.

    Die Gerson Therapie ist soweit in Ordnung, aber was mir wieder strebt sind diese Kaffee Einläufe. Aber das ist jetzt nur meine persönliche Meinung. Im Darm leben Milliarden von Bakterien und diese brauchen wir zum überleben.

    Ich hatte ja selbst mal eine hohe Candida Belastung im Darm aber habe das Problem mit der Einnahme täglich von 15 getrocknete Papayakerne gelöst. Dazu noch jeden Abend nach dem Nachtessen 0,5 Liter Papaya Blättertee und nach etwa 6 Monaten war ich beschwerdefrei.


    Diese Papayakerne sowie dieser Tee enthalten das Alkaloid Papain wo die Eiweiße in Darm fachgerecht aufspalten. Die guten Bakterien bleiben dabei erhalten und die schlechten werden ausgeschieden. . Zur Unterstützung der Verdauung hatte ich täglich noch einen Liter Bambusblättertee getrunken. Dieser ist sehr basisch, hat eine entwässernde Wirkung und reich an Silizium.


    Natürlich sollte dazu auch langfristig die Ernährung angepasst werden.


    Und jetzt noch was zu der Krebsheilung Thread # 28 unter dem Link das Krebsprogramm 1.

    Da kommt Ralf Brosius auch zu Wort wie er seine Lungenkrebs Erkrankung im Endstadium angeblich nur mit Wildkräuter geheilt hat!


    Aber wenn man da etwas tiefer recherchiert unter Stern TV kann man Nachlesen dass er da etwas gemogelt hat! Laut Prof. Rudolf Hatz von der Asklepios Klinik in Gauting war diese Lungenkrebs in einen wesentlich früheren Stadium wo ihm ein Tumor entfernt wurde. So eine OP wäre im Endstadium gar nicht mehr möglich gewesen.


    Seine Wildkräuter Ernährung ist zwar gesund aber reicht nicht aus. Dazu werden die Omega 3 Fettsäuren, Tierisches Eiweiß Vitamin B 12, so wie auch etwas gesunde Kohlehydrate und ein vernünftiger Vitamin D Spiegel benötigt. Auch ein geregelter Tagesablauf und ausgedehnte Ruhepausen sind unbedingt erforderlich.


    Auf zahlreichen Veranstaltungen Verkündet Ralf Brosius seine Heilung und verkauft dabei Gemüse Mixer zu überteuerten Preisen. Viele seiner Zuhörer wo auch Krebs hatten sind inzwischen verstorben. Deswegen sage ich immer meinen Hilfesuchenden dass unbedingt eine Fachliche Betreuung während einer Krebstherapie nötig ist. Und wer das auf eigene Faust durch zieht wird sich immer dabei auf dünnen Eis bewegen!